Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ein paar Fragen zum Multimedia-PC

+A -A
Autor
Beitrag
lapje
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jan 2009, 13:17
Hallo allerseits,

ich werde in einem halben Jahr umziehen und plane jetzt schon mal ein wenig meine neue Anlage.

Im mom verbinde ich meinen Rechner und meine Anlage noch über einen Netgear MP101. Der hat bis jetzt seinen Dienst auch gut erfüllt. Nur wenn ich eh schon alles neu machen muss, sollte es jetzt auch ein wenig mehr sein.

Was ich mir vorstelle:
Einen kleinen schnuckeligen Rechner (sollte recht klein sein), über den ich mit einem Multimedia-Prog alle gängigen Formate (so kann ich meine Musik endlich auch in ein Losless-Format kodieren) abspielt, aber zudem auch alle gängigen Video-Formate (Blue Ray muss nicht wirklich sein, wenn ich wirklich mal darauf umsteigen werde werde ich mir dafür auch einen richtigen Player holen).

Das ganze sollte HDs bis zu einem TB oder mehr versorgen können, ein PCI-Steckplatz für die SOundkarte wäre nicht schlecht, müsste aber nicht sein, dann sollte er aber über min 2 USB-Anschlüsse verfügen, so dass ich auch eine USB-Soundkarte benutzen könnte.

Die Grafikkarte sollte auch eine vernünftige Qualität (vergleichbar mit DVD-Player) besitzen und auch noch alte analoge Anschlüsse beinhalten.

Jetzt fängt aber das ganze an schwierig zu werden.

Ich habe schon einen kleinen Acer-Rechner gesehen, welcher auch als Multi-Media-PC für genau solche Aufgaben beworben wird. Nur frage ich mich: Warum braucht so ein Rechner einen AMD 2*2600 DC??? Nur um ein paar MP3s oder VIdeos abzuspielen? Das ganze muss dann ja auch gekühlt werden, und so röhrt dort nicht gerade leiser ein Lüfter. Aber ich möchte auch mal leise Musik hören...und da nervt mich sowas einfach.

Ich mein, für das was ich machen möchte würde doch etwas muit 500MHz vollkommen ausreichen..oder?

Ich bräuchte also ein passendes Gehäuse, Board, CPU, Kühler, RAM...

Weiß von euch zufällig jemand mit welchen komponenten ich sowas machen kann? Das kann auch ruhig ein wenig kosten, ich will das jetzt nicht für 150 Euro haben...vielleicht hat sich jemand so etwas ja schon selber gebaut...und hat ein paar Erfahrungsberichte für mich...

Nur wie gesagt..es sollte klein sein...sehr klein...

Besten dank schon mal für die Mühe...

Gruß

Lapje
Don_Josh
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Jan 2009, 15:47
Du willst dir also einen leisen Media-Server basteln - als Basis würde ich einen Barebone(1. Punkt) nehmen und entsprechend aufstocken (Blu-Ray Laufwerk usw...) Am Besten rufst du bei dem oder einem anderen Laden an und lässt dir ein Angebot machen - die bauen dir das dann auch alles mit Garantie zusammen und wissen ziemlich genau was laut/leise oder unnötig ist. Ich habe schon meinen dritten Rechner bei denen gekauft und bin vom Service und Kompetenz sehr zufrieden.
lapje
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jan 2009, 15:53
Hallo,

danke erst mal für die Antwort...

habe mir die Gehäuse einmal angeschaut...nur leider sind die noch zu groß...so etwas in der größe wie der Mac Mini oder Eee Box von Asus wäre klasse...oder so etwas wie der Scer:

http://www.acer.de/p...hland&crc=3036237789

nur das DIng hat einen Quad Core...das brauche ich einfach nicht, das verbraucht nur Unmengen an Strom und muss auch wieder gekühlt werden...

Gibt es denn nicht so kleine Lösungen die so niedrig getaktet sind dass sie noch passiv gekühlt sind? Also mit einem langsam drehenden Gehäuselüfter auskommen?


[Beitrag von lapje am 12. Jan 2009, 16:02 bearbeitet]
Don_Josh
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Jan 2009, 16:49
Hmmm... vieleicht ist der hier besser oder dann halt doch einen Acer Multimedia PC Solange du den Rechner nicht belastest (d.h. mit aufwendigen Spielen o.ä.) zieht das Netzteil sich aber auch nur den Strom das es benötigt und ist sehr leise. Mein Game-PC ist nicht auf leise getrimmt und kaum hörbar.

Oder du steuerst das Ganze über ein Notebook mit Dogging Station, dass du ggf. auch mal mitnehmen kannst.
lapje
Stammgast
#5 erstellt: 13. Jan 2009, 08:09
Also Spiele werden da gar nicht drauf laufen...Das Ding soll neben dem TV oder der Anlage stehen und zu 90% werden da nur Audiodaten abgespielt und 10% Video (kein HD). Daher braucht der Rechner nicht wirklich viel Rechenleistung...und daher sollte er so klein wie möglich sein und einigermaßen gut aussehen...muss kein Design-Preis sein, aber auch keine Metallkiste..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zum PC-Sound
Umbra am 05.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.10.2007  –  9 Beiträge
mein "LowBudget" Multimedia PC
Ralfii am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  6 Beiträge
Multimedia PC als Hifi-Anlagen-Ersatz??
theclown am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  2 Beiträge
Ein paar Grundsätzliche Fragen
easy77 am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  3 Beiträge
Multimedia PC
nemesis32pc am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  10 Beiträge
Paar Fragen zum Digitalen Sound aus dem PC . . .
xXxRaVnOsxXx am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  6 Beiträge
Multimedia PC MSI Mega 6251
marcuso am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  6 Beiträge
Eigenbau eines Multimedia Center
lanalana am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  7 Beiträge
Multimedia JukeBox
Trridy am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  2 Beiträge
Multimedia-Liege?
Wechselbalg am 16.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.088