Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Multimedia PC oder DVD-Player?

+A -A
Autor
Beitrag
Donsilver
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Okt 2006, 08:34
Da mein DVD-Player langsam sein Geist aufgibt, muss ich mir bald einen neuen holen. Dabei stelle ich mir die Frage kaufe ich einen neuen DVD-Player (z.B. Denon 1930) oder baue ich mir einen Multimedia PC? Da ich von Nupert die NuWave Anlage (102 Standboxen, Center, Dipol-LA und Subwoofer)an einen Denon AV-Receiver 2106 angeschlossen habe, möchte ich für Musik und Film einen guten Klang bzw. Bild haben.
Kann ein Multimedia-PC bei der Qualität eines DVD-Player (z.B. Denon 1930 oder 2910) mithalten?
Wenn ja, was benötige ich für den Bau eines Multimedia-PC's und was kostet dies ungefähr?
PH03N!X
Stammgast
#2 erstellt: 31. Okt 2006, 15:29
hio,

ich kenne mich mit pcs relativ gut aus ( besser als mit hifi oder dvdplayern) und ich würde sagen es kommt ddarauf an was du mit dem multimedia pc amchen willst.
wenn du den pc nur für dvd abspielen benutzten willst kannst du eigentlich in jede 'gurke' n dvd laufwerk einbauen, software draufspielen und loslegen.
wenn du guts bild ( grafkikarte) und sound (soundkarte) haben willst wirds halt teuerer. nach oben sind dabei keine grenzen gesetzt
Donsilver
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Nov 2006, 08:24
Aber wie ist das mit der Qualität, Chipsätze usw. Was ist den wirklich besser. Multimedia als Allrounder ist sicherlich besser, aber hört sich die Musik genauso gut an wie ein DVD Player für ca 300 €? Wie sieht es mit Bildqualität aus?
PH03N!X
Stammgast
#4 erstellt: 06. Nov 2006, 13:40
hio,

also die komponenten auf die du wert legen solltest sind:
- soundkarte (für den output)
- dvd - laufwerk ( für optimale qualität und minimale lautstärke beim lesen)
- nicht zu laute komponenten

eine zweitrangige rolle spielen:
- grafikkarte (alle modernen grakas haben sehr gute bildqualität, aber auf markenwahre achten, wie zb MSI)
- festplatte (solte leise sein und sicher falls du filme drauf speichrn willst)

das ganze sys sollte halt genug ressourcen haben (ram cpu etc) und möglichst leise sein. auch solltest du auf markenware achten, weil dort die qualität gesteigernt und die lautstärke meist gesnekt wird.
Donsilver
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 06. Nov 2006, 13:44
Danke für die Antwort!
Wallo18
Inventar
#6 erstellt: 06. Nov 2006, 15:28
Du willst beim DVD schauen ach Dolby digital etc haben oder?!
Dann sollte dass natürlich auch mit berücksichtigt werden, da das jede Soundkarte nicht kann
woody32
Stammgast
#7 erstellt: 06. Nov 2006, 16:33
wenn du den PC an den Fernseher anschließen möchtest kannst du nicht einfach jede Grafikkarte nehmen:
Habe selbst nen HTPC als Sat-Reveiverersatz. Als erstes hatte ich eine MSI ATI 9250 über sen S-Videoanschluß dran: Bild ging sooo.
Als zweites eine Club3D Nvidia 6200 über S-Video: Bild schon wesentlich besser.
Jetzt habe ich die Club3D Nvidia 6200 über Komponentenausgang -> Hama 2/3 Videokonverter -> Scart RGB und das Bild ist top. Kommt jetzt mit meinen billigen DVD-Playern mit.....
PH03N!X
Stammgast
#8 erstellt: 06. Nov 2006, 16:49
hio,

ich glaube dolby etc. sind bei den playern und bei den soundkarten dabei. und die kann man updaten (treiber etc)
den dvd player nicht.

auserdem würde ich ruhig ein bisschen mehr für den pc ausgeben weil man ihn ja auch anders nutzten aknn.
Wallo18
Inventar
#9 erstellt: 06. Nov 2006, 17:44
Naja also wenn ich gut Musik hören will hole ich mir nen guten DVD-Player, n guten Stereo Receiver, und investiere das restliche Kapital in gute LS
PH03N!X
Stammgast
#10 erstellt: 06. Nov 2006, 17:45
hio,

mann kann aber mit pc noch mehr machen. um bei musik zu bleiben. kann man die zb bearbeiten, verzerren etc.
Donsilver
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 08. Nov 2006, 08:17
Wenn ich beim Multimedia-PC keinen Dolby Surround habe, dann lohnt sich das nicht. Dann doch lieber einen DVD-Player. Wie ich die Meinungen lese, ist die Multimedia-Geschichte anscheinend noch nicht ausgereift. Man kan vieles mit machen, aber irgendwie nicht in guter Qualität.
Warum die Hersteller nicht in diesem Bereich mehr puschen, wundert mich.
woody32
Stammgast
#12 erstellt: 08. Nov 2006, 12:31
doch, es ist schon ausgereift, man muss sich nur ein wenig besser mit dem thema beschäftigen:
ich habe - wie schon mal gesagt - meinen Sat-Receiver und DVD-Player durch einen HTPC ersetzt. Und der hängt sogar noch an einem alten Röhrenfernseher....
Ich habe das Gerät so konfiguriert das ich mit der FDernbedienung das Gerät bediene wie einen normalen DVD-Player oder Sat-Receiver mit Festplatte und habe auf der anderen seite noch die vielen Möglichkeiten die ja ein PC besitzt.
Auch ist mein HTPC natürlich per SPDIF digital mit dem Receiver verbunden und ich höre meine DVDs sowie das Fernsehprogramm in DolbyDigital (natürlich nur die Sender die das auch senden...).
Allerdings braucht es für die ganze konfiguration schon ein wenig Fachwissen: habe selbst ca. 3 Monate gebraucht bis das Gerät bis ins letzt konfiguriert war. Selbst meine gar nicht technikverliebte Frau möchte heute (nach ca. 1,5Jahren) nicht mehr darauf verzichten------> als nix mit nicht ausgereifter Technik, wohl eher mit nicht ausgereifter "Bediener".....
Wallo18
Inventar
#13 erstellt: 08. Nov 2006, 16:48
Ja der DVD Player ist da mit sicherheit die geilere Lösung!
Aber nur wenn mans richtig macht und sich viel Zeit nimmt...

Der DVD Player ist dagegen eben Kinderleicht zu installieren...

@Woody: Wieviel hast du für deinen PC gezahlt? und Was ist da alles drin? Interessiert mich

mfg wallo
Donsilver
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 09. Nov 2006, 07:40
woody32
du schreibst am Anfang, dein HTPC kommt mit den billigen DVD-Playern mit. Das heist die Qualität von Mittelklasse DVD-Playern wird dann doch noch nicht erreicht, oder?
Ich wollte schon die Qualität von einem Denon 1930 (muss nicht non plus ultra sein) mindestens erreichen.
woody32
Stammgast
#15 erstellt: 09. Nov 2006, 08:30
da kannst du natürlich recht haben. nur habe ich momentan noch eine 10 jahre alte 60er röhre und werde erst im januar zu nem schönen 94er lcd kommen. daher kann ich nicht sagen ob mein dvdplayer jetzt ein gutes oder schlechtes bild macht..... generell kan man sagen das eine aktuelle grafikkarte mit nem lcd-tv eine gute bildqualität hinbekommt; kommt halt noch auf die installierte software mit guten codecs an. habe über lnge zeit mit 4 versch. codecs rumprobiert und mußßte mir in zig verschiedenen einstellungsvarianten die beste "rausprobieren"... ich gebe zu das war schon ganz schön nervig, hat sich unterm strich aber gelohnt
Wallo18
Inventar
#16 erstellt: 09. Nov 2006, 18:10
Hmmm... ja ich meinte eigentl was für Komponenten da verbaut sind
Und wieviel er gekostet hat...
Und welche vor und nachteile der pc im gegensatz zu einem DVD-Player mit sich brint
woody32
Stammgast
#17 erstellt: 10. Nov 2006, 11:13
Preis der Bauteile bei mir: ca 340€ (davon alleine 120€ für das Gehäuse). Allerdings brauchte ich nur CPU(Sempron 2800+), Kühler, Ram (512mb), Board (Gigabyte mit Sound/SPDIF onboard), Grafik (Xpert Nvidia 6200), Sat-Karte (Technisat Skystar) und Gehäuse (Coolermaster Cavalier). Den Rest habe ich noch gehabt. Jetzt steht das Gerät allerdings in nem Geschlossenen Schrank so das ich mir das Gehäuse hätte sparen können....
Dazu noch eine vernünftige Fernbedienung (bei mir Logitech 525) und eine IR-Tastatur mit Trackball ( für 10€ vom Flohmarkt). Die IR-Tastatur ist notwending wenn du den PC mit der Fernbedienung an und ausschalten möchtest (damit du das Tastatur/Maussignal in die lernbare Fernbedienung einlesen kannstund im Bios "wake up on keyboard" aktivierst)
Für die Zukunft HDTV wird dann einfach die Sat-Karte gegen eine mit DVB-S2 und Hardwareunterstützung für H264 getauscht. Dann braucht es auch keine teure Grafik und CPU (diese Karten gibt es allerdings noch nicht, momentan sind nur DVB-S2 Karten ohne Hardwareuntersützung am Markt - was angesichts des Programmangebots auch nicht weiter schlimm ist...)
Als Software habe ich die Pro-Version vom DVB-Viewer (15€)im Einsatz. Kannst dich ja mal in deren Forum umschauen, da wurde mir schon sehr viel geholfen wenn es um die berühmeten Kleinigkeiten geht die dich zur verzweiflung bringen....Forum

Großer Nachteil der ganzen Geschichte:
- langer Bootvorgang (ca. 45 sec; DVD-Player ist sofort Betriebsbereit)
- der Stromverbrauch ist natürlich selbst unter Teillast höher als bei nem DVD-Player (ca. 35W -> ca. 150W)
- Microruckler bei Kameraschwenks bei TV-Sendungen durch die interne PC-Frequenz von 60Hz und die Röhren-TV Frequenz von 50Hz (tritt nicht bei Aufnahmen oder DVDs auf da dann die Daten nicht Live "reinkommen" und der PC das ausgleichen kann). Bei LCD/Plasmafernsehern sollte das kein Problem mehr sein da die auch 60Hz beherschen....

Für weiter Details gibts hier übrigens auch ein HTPC-Forum....
Wallo18
Inventar
#18 erstellt: 10. Nov 2006, 18:31
Das klingt ja alles sehr interessant!
Das geld ist es schon wert. und mir würde das bestimmt auch total Spaß machen!
Aber der hohe aufwand...
Wer einfach nur gut dvd schauen will ist min einem DVD-Player aber denke auch nicht schlecht bedient
woody32
Stammgast
#19 erstellt: 12. Nov 2006, 09:21
wenn es nur um einfach nur dvd schauen geht hast du sicher recht..... bei mir ist es mittlerweile zu nem hobby geworden. habe jetzt sogar meine doppel-cdplayer und mein mischpult verkauft und baue mir eine dj-station auf pc-basis....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Multimedia PC
nemesis32pc am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  10 Beiträge
PC als DVD Player
Kurt_M am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  4 Beiträge
Flüsterleiser Multimedia PC, gibt´s sowas?
thomas_f. am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  29 Beiträge
Eigenbau eines Multimedia Center
lanalana am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  7 Beiträge
mein "LowBudget" Multimedia PC
Ralfii am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  6 Beiträge
Beste Soundqualität! PC oder CD/DVD Player?
Ankou am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  16 Beiträge
DVD-Player am PC-Monitor?
Mick am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  10 Beiträge
Soundunterschied Pc und DVD Player
Ice-online am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  9 Beiträge
Multimedia Center
LukyLuke am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  9 Beiträge
Multimedia JukeBox
Trridy am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedrolfhellmeier
  • Gesamtzahl an Themen1.344.849
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.072