Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Creative SB Extigy: S/P-DIF Digitaleingang verpfuscht Daten

+A -A
Autor
Beitrag
wahnfried1883
Neuling
#1 erstellt: 16. Aug 2003, 07:23
Tach zusamm',
Seit vorgestern habe ich die SB Extigy und möchte nun u.a. meine DAT-Tapes in den Rechner überspielen. Wiedergabe erfolgt über den (optischen) Digitalausgang des Sony TCD-D7, die Extigy soll die Daten 1:1 an Cool Edit '96 abliefern, weiter nichts.

Leider habe ich das Problem, daß die Soundkarte wohl den DSP (?) einsetzt, um das Signal zu verfälschen, denn es kommen 1.18 dB zu wenig an. Ich habe ein 0 dB Testsignal (400 Hz Sinus) am Digitaleingang abgeliefert, und Cool Edit sagt mir da wäre zum normalisieren auf 0 dB noch eine Verstärkung von 1.18 dB nötig.

Das heißt, die Extigy "pfuscht" an den Daten herum. Habe schon alle möglichen Einstellungen ausprobiert, wie geht das oder geht es vielleicht überhaupt nicht? Ich möchte doch lediglich die Original-16-Bit-Stereodaten der DAT-Tapes aufzeichnen, das kann doch nicht so schwierig sein?

System: Win 98SE, Firmware und Treiber aktuell.
CheapTrick
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Aug 2003, 10:36
Also die Creativ Karten sind für ihre nicht gerade tollen aufnahme Eigenschaften richtig bekannt.
Ist halt in erster Linie eine Consumer und Gamerkarte.

Wer ernsthaft auf den PC recorden will komt um eine Semiprof. Karte wie z.B. die M-Audio Delta 410 nicht herum.

Das hilft dir zwar jetzt nicht wirklich weiter, aber ausser dem Tip mal die neusten Creative treiber aufzuspielen (edit: gerade gesehendass ja schon die neusten drauf sind) fällt mir ach nichts wirklich hilfreiches ein

Christian aka CheapTrick
www.goriup.de


[Beitrag von CheapTrick am 16. Aug 2003, 10:37 bearbeitet]
cr
Moderator
#3 erstellt: 16. Aug 2003, 10:47
Dazu gibt es eine interessante Ergänzung:
Als ich einen CDP suchte, um Digitalaufnahmen (auf AudioRekorder) zu machen, habe ich festgestellt, dass auch hier viele am Signal herumpfuschen, ehe es zum SPDIF kommt, was mich ziemlich frustriert hat, da ich das nicht erwartet hätte:

a) CD-Player mit digitaler Volume-Regelung:
Philips 753 und der baugleiche Marantz 4000: -0,7 dB

b) CD-Player ohne digitale Volume-Regelung:
Teac 1850 (-0,2 dB; eiegnartig, da eben kein Volume vorhanden

In Ordnung sind folgende CDPs:
Technics SLPG-5 (trotz Volume-Regelung, dh sie wird echt deaktiviert)
Yamaha 396
Sony CDP 333 ES (BJ 1993)
CD-Brenner Philips 950 und 870

Mehr Geräte habe ich nicht probiert, allerdings ist insb. bei CDPs mit digitalem Volume-Regler Vorsicht angebracht.

Beim Marantz 4000 waren bereits bei genauem Hinhören Unterschiede zwischen Original und gebrannter CD hörbar (auch wenn man die 0,7 dB zum Hör-Vergleich eliminierte). So was dürfte nicht sein!!
cr
Moderator
#4 erstellt: 16. Aug 2003, 10:56
"Ich möchte doch lediglich die Original-16-Bit-Stereodaten der DAT-Tapes aufzeichnen, das kann doch nicht so schwierig sein?"

Doch das ist das Schwierigste überhaupt, weil nämlich seitens der HiFi-Hersteller diesbezüglich kein Problembewußtsein besteht (bitidentische Kopie, bit-true Copy). Den Kunden-Services der CDP-Hersteller konnte ich nicht mal erklären, worum es geht, Marantz hat sich in Schweigen gehüllt.
Auch die ersten CD-Rekorder konnten das nicht, weil immer der Abtastratenwandler dazwischen war. Aber es kam dabei wenigstens nicht zu einem Lautstärkeverlust.

Bei dir wird das Problem sein, dass die Soundkarte intern mit 48 kHz arbeitet und daher konvertiert wird und der Abtastratenwandler nichts taugt (ein guter Konverter läßt wenigstens die Lautstärke gleich).

Tritt der Fehler gleichermaßen bei 44 kHz und 48 kHz Aufnahmen auf (du hast sicher beide Arten auf deinen DAT-Cassatten: von CD 44 kHz, von analoger Quelle 48 kHz)?
burki
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Aug 2003, 11:07
Hi,

der Einwand mit dem CDP ist schoen und gut, aber hier soll ja von einem DAT etwas aufgenommen werden.
Wie schon oefters hier angemerkt: Fast alle Creativekarten arbeiten intern mit einem Resampling (mit 48 kHz) und sind somit fuer eine bitidentische Aufnahme eher ungeeignet (die ebenfalls externe SB MP3+ soll da eine Ausnahme sein) ...
Es muss auch nicht unbedingt gleich eine M-Audio-Karte sein, denn auch Terratec-Karten (leider wird die EWX 96/24 nicht mehr produziert) ist ist fuer Aufnahmen IMHO sehr gut geeignet.

Gruss
Burkhardt
CheapTrick
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Aug 2003, 11:14

Hi,

Es muss auch nicht unbedingt gleich eine M-Audio-Karte sein, denn auch Terratec-Karten (leider wird die EWX 96/24 nicht mehr produziert) ist ist fuer Aufnahmen IMHO sehr gut geeignet.

Gruss
Burkhardt


Die Terrortec und die M-Audio spielen ja auch ungefähr auf dem selben Level (mittlerweile ist die Delta auch nicht mehr viel teurer).

PS. Der Burki von Beisammen?
Das Internet ist doch wirklich klein

Christian aka CheapTrick
www.goriup.de
cr
Moderator
#7 erstellt: 16. Aug 2003, 11:16
Ich hab das mit den CDPs nur als Exkurs geschrieben, weil es ein ähnliches Problem darstellt, das häufig nicht erkannt wird (und mich selbst überrascht hat, weil es bei den alten CDPs eigentlich nicht vorhanden war).
wahnfried1883
Neuling
#8 erstellt: 19. Aug 2003, 23:20
Der Pro-Markt hat das Gerät anstandslos zurückgenommen und den Kaufpreis in bar herausgegeben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundblaster X-Fi: Rückkopplung über S/P-DIF IN /OUT
ThommyDD am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  4 Beiträge
Problem mit Creative SB Extigy ! plz help !!
keddy am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  2 Beiträge
sb EXTIGY oder AUDIGY NX ??
Kenjiro am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  3 Beiträge
Laptop S/P DIF-Buchse
Ad0r am 08.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  8 Beiträge
Digitales Satelliten Radio über S/P-DIF aufnehmen
batman_1981 am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  2 Beiträge
Linux - Terratec Aureon S/P-DIF-Ausgang
wurzelknecht am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  5 Beiträge
3,5 Klinke auf S/P DIF?
hh_othmarschen am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  2 Beiträge
S/P-DIF unter Linux, Alsa
mssm am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  9 Beiträge
Surround über S/P-DIF, was geht?
garbel am 24.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  6 Beiträge
SPDIF SB Extigy
DschingisCane am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042