Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu Audio CD vs Mp3 und zurück

+A -A
Autor
Beitrag
buchsenknopf
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Mrz 2009, 16:05
Hab da mal ne Frege.......fg
Habe gerade hier gelesen das eine normale Audio CD, sagen wir mal 700MB als mp3 mit sagen wir mal 320kb/s so bei 90-100? MB liegt! Wenn ich die mp3 Musik wieder als Audio CD brenne, habe ich aber wieder 700MB....? Womit füllt denn nu das Brennprog. die restlichen (fehlenden) MB's? Das Format ist grundverschieden, das ist schon klar. Aber die einmal abgeschnittenen/komprimierten "Töne" fressen doch keinen Speicher mehr oder ? Die sind doch wech ........

???
_axel_
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2009, 16:14
Hi,
es ist beim Original-CD-Format in etwa so, wie bei einem Tonband oder einer LP: Nicht die Datenmenge (=Komplexität des Signals) bestimmt den Speicherplatz, sondern die Dauer.
Eine Minute 'Stille' verbrauchen genauso viel Platz auf der CD wie eine Minute Musik.
Gruß
buchsenknopf
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Mrz 2009, 16:18
leuchtet ein ...... also ist die Datenmenge für eine Audio CD = 700MB = ca80min . Nullen oder Einsen egal.
Danke für die schnelle Antwort!
buchsenknopf
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Mrz 2009, 16:41
Da stellt sich mir sofort die nächste Frege.....grins
Bei mp3 ist dann nicht die Dauer entscheidend sondern die Datenrate oder? 128kb/s des selben Stücks sagen wir mal 3,5MB, bei 320kb/s aber 4,8MB bei gleicher Länge des Stücks.
Wieviel Datenrate hören wir (der Mensch an sich hehe) ?
Wären CD Spieler mit doppelter Datenrate doppelt so gut?
Speichermedien CD/DVD/HDD werden immer billiger, müßte da die Industrie nicht nachziehen und "bessere" Klangmedien herstellen? Wäre das "Aufnahmetechnisch" überhaupt möglich? Vergleichbar mit Film wäre eine "normale" HD Aufnahme konkurenzfähig gegen eine High Speed Aufnahme? Viel mehr Daten , viel mehr Bilder pro Sek. . Aber das Menschliche Auge ist so wie das Ohr nur begrenzt aufnahmefähig. Ok Ok es gibt "Audiophile" CD's aber wie muss eine CD klingen? 700MB Audiophil sind auch "nur" 80 min!
Es liegt wohl dann an der "Filterrung" bzw an dem Ton Ing.
Oder? Komplex Komplex............. evtl. muss das Microfon ja mal neu erfunden werden...........
buchsenknopf
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Mrz 2009, 16:55
Ein hab ich noch..................
höre immer die Aussage von diversen Leuten 128kb/s sind CD Standart...... was ist denn dann 256/320kb/s Datenverschwendung?
_axel_
Inventar
#6 erstellt: 13. Mrz 2009, 16:58
Au Mann, reicht man ihm den kleinen Finger ...

buchsenknopf schrieb:
Bei mp3 ist dann nicht die Dauer entscheidend sondern die Datenrate oder?

Wie das genau bei MP3 aussieht, weiß ich nicht. Aber klar, die Datenrate hat entscheidenden Einfluss.


buchsenknopf schrieb:
Wieviel Datenrate hören wir (der Mensch an sich hehe) ?

Das kann man so nicht beantworten. Es gibt z.B. gute und weniger gute Encoder. Und es hängt auch vom Signal ab: Ein 'glatter' Sinuston läßt sich schon mit einer geringen Rate verlustfrei reproduzieren, Heavy Metal oder andere Musik mit z.B. viel Hi-Hats braucht da schon deutlich mehr.


buchsenknopf schrieb:
Wären CD Spieler mit doppelter Datenrate doppelt so gut?
Speichermedien CD/DVD/HDD werden immer billiger, müßte da die Industrie nicht nachziehen und "bessere" Klangmedien herstellen? Wäre das "Aufnahmetechnisch" überhaupt möglich?

Gibt es bereits: SACD, DVD-A
Und ja, die Aufnahme- und Mischtechnik (wenn digital) muss da mitziehen, was in der Tat ein Problem ist: Solche Studiotechnik gibt es zwar, ist aber teuer und wenig verbreitet.
Du weißt, dass es hier einen eigenen "Medien"-Bereich gibt, der sich u.a. mit solchen Themen auseinander setzt? Schau mal rein ...


buchsenknopf schrieb:
evtl. muss das Microfon ja mal neu erfunden werden...........

Das vermutlich als allerletztes. Denn Mics sind zunächst mal analog und damit (theoretisch) unendlich genau. Klar, es gibt auch mehr oder weniger empfindliche (=gute) Mics. Aber die existierenden sehr guten sollten eigentlich erstmal reichen.

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 13. Mrz 2009, 17:00 bearbeitet]
buchsenknopf
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Mrz 2009, 17:22
DANKESCHÖN für die Antworten
_axel_
Inventar
#8 erstellt: 13. Mrz 2009, 17:26
buchsenknopf
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Mrz 2009, 17:47
noch nicht ........ mein Avantar ist weg und ich bin zu blöd es hinzubekommen.......... Wähle neue Bilddatei aus und schön...... kann ja nur sagen "einstellungen" speichern aber nicht sagen hochladen.....grummel
Phuxen
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Mrz 2009, 21:27

buchsenknopf schrieb:
Ein hab ich noch..................
höre immer die Aussage von diversen Leuten 128kb/s sind CD Standart...... was ist denn dann 256/320kb/s Datenverschwendung? :L



Die 128kb/s sind nur gleich gut wie eine CD Aufnahme, wenn diese ausschliesslich Stille beinhaltet.

Bei "normalem" Pop/Rock würde ich es eher mit Radioqualität gleichsetzen (je nach Sender etwas besser).

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Bitraten fallen nicht bei allen Musikstilen gleich stark auf, Verschwendung sind sie aber nicht per se.

Mag sein, dass viele Leute mit 128kb/s auf dem IPod glücklich sind. Andere Leute sind es nicht.

Heute gibt es allerdings mit den variablen Bitraten Verfahren, die den konstanten Bitraten deutlich überlegen sind, das sie dem Naturell der Musik besser entgegenkommen.
D.H., hohe Bitraten werden dann verwendet, wenn sie sinnvoll und nötig sind, i.a. aber nur soviel Bitrate wie nötig. Das ergibt einen guten Kompromiss aus Tonqualität und Dateigrösse. Wobei mp3 auch nicht in jedem Fall das geeignetste Datenformat ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD vs. MP3
neusüseler am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  6 Beiträge
Audio-CD/MP3-Archivierungsprogramm?
grayson am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  4 Beiträge
wenn mp3 Ausgangsmaterial: Audio- oder Daten-CD?
kako am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  3 Beiträge
MP3 Audio Datei Brennen
meikel33 am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.09.2013  –  8 Beiträge
MP3 vs. WAV, CD, DVD usw.
namxi am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  14 Beiträge
Ogg Vorbis vs. MP3
Irelander am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  11 Beiträge
Audio CD Brennen Qualität
Stivikivi am 03.08.2016  –  Letzte Antwort am 05.08.2016  –  6 Beiträge
MP3 CD vs MP3 in normales Musikformat umgewandelt, was klingt besser?
M.to.the.K am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  18 Beiträge
mp3 als cd audio brennen, keine verluste?
malason am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  8 Beiträge
Frage zu "Frequenzbereich" von Mp3 Musik
hossie am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 151 )
  • Neuestes MitgliedKüstenkind
  • Gesamtzahl an Themen1.344.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.508