Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


festplattengeräusche minimieren. aber wie?

+A -A
Autor
Beitrag
elgubbo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mai 2009, 11:42
ich weiss zwar nicht ob das so perfekt hier reinpasst aber ich frage trozdem mal.


ich habe mir einen (fast) lautlosen server zusammengebastelt aus übriggebliebenen pc teilen.
zum aufbau folgendes:

mainboard, und alles was drauf ist liegen auf einer schaumstoffmatte in einem schrank unterm tv, netzteil und festplatte daneben. festplatte habe ich auf ein neopren (?) mauspad gelegt um laufgeräusche etwas abzuschwächen.

alles bis auf das netzteil ist passiv und dessen 120mm lüfter läuft mit 600 upm also kaum hörbar.

das einzige was man noch recht deutlich hört sind schreibgeräusche der festplatte. ist es möglich diese unhörbar zu machen? (würde den server auch gern nachts mal laufen lassen ohne beim schlaf gestört zu werden. er befindet sich leider im schlafzimmer)


gruß

alex
Hansinator
Inventar
#2 erstellt: 09. Mai 2009, 11:45
halli hallooo

vielleicht ist dir damit geholfen KLICK MICH TOT

Gruß Hans
gr1zzly
Inventar
#3 erstellt: 09. Mai 2009, 12:32
Hi, es gibt zwei Möglichkeiten:

- eine Softwareseitige, nennt sich Automatic Acoustic Management (AAM). Das bieten eigentlich alle mir bekannten Festplatten, außer SATA-Seagate Platten.
AAM reduziert die Zugriffsgeräusche meist recht deutlich, allerdings verschlechtert es auch die Zugriffzeiten der HDD
Einstellen kann man das meist mit den Diagnosetools der HDD-Hersteller (zb seagate seatools, samsung hutil usw.)

- Eine Hardwareseitige: So eine Dämmbox,zb wie die oben verlinkte. Als Kauflösung haben sich die Quietdrives von Scythe bewährt, gibts für 2,5" und 3,5" HDDs.

Allerdings muss man bei HDD-Geräuschen auch unterscheiden.
Solche Dämmboxen dämpfen in erster Linie das Laufgeräusch, weniger die Geräusche (=Vibrationen), die beim Zugriff entstehen. Für letzteres lautet das Stichwort: Enkoppelung, zb mittels eines Schwammes oder weicher Gummielemente.

Falls du zum Ganzen Silent-Thema mehr wissen willst, dann schau mal in der Link in meiner Signatur, da habe ich die FAQ der deutschen Silentcommunity verlinkt

Grüße
Chris
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 09. Mai 2009, 19:45
Marsupilami72
Inventar
#5 erstellt: 09. Mai 2009, 19:48
Was für eine Festplatte ist es denn?

Es gibt da deutliche Unterschiede in der Geräuschentwicklung - am leisesten sind Samsung und Seagate...
cr
Moderator
#6 erstellt: 09. Mai 2009, 20:16
Also meine beiden externen 1TB, eine WD Elements und eine Trekstor (Samsung) sind fast geräuschlos, wobei die WD noch etwas leiser als die Samsung ist.
FLM
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Mai 2009, 09:11
Du könntest auch die schwingungen die durch die Festplatte an das Gehäuse übergehen verringern indem du die Festplatte entkoppelst. Das habe ich bei meinem Pc auch gemacht und es hat shcon einiges gebracht.
Man kann sich dafür solche entkopplungssets kaufen oder es selber machen: Einfach irgendetwas elastisches wie nen Hosenträger passend zu schneiden und am Gehäuse so befestigen dass man die Festplatte drauf legen oder einklemmen kann. Einfach mal Googeln gibts zig Anleitungen für
Hansinator
Inventar
#8 erstellt: 10. Mai 2009, 13:53

Marsupilami72 schrieb:
Was für eine Festplatte ist es denn?

Es gibt da deutliche Unterschiede in der Geräuschentwicklung - am leisesten sind Samsung und Seagate...



Ne Flash-Platte. Keine beweglichen Teile -> lautlos. Selbe Technik wie bei usb- sticks, daher, praktisch keine zugriffszeiten ( um die 0,1 msec.) und extrem hohe leseraten und auch sehr brauchbare schreibraten.
vstverstaerker
Moderator
#9 erstellt: 10. Mai 2009, 13:57

Hansinator schrieb:

Ne Flash-Platte. Keine beweglichen Teile -> lautlos. Selbe Technik wie bei usb- sticks, daher, praktisch keine zugriffszeiten ( um die 0,1 msec.) und extrem hohe leseraten und auch sehr brauchbare schreibraten.


bei all den vorteilen nicht den nachteiligen preis vergessen

ich kann ebenfalls western digital empfehlen, meine beiden caviar green habe ich zusätzlich vom gehäuse entkoppelt. das bringt nicht besonders viel, entscheidend ist das eigentliche laufgeräusch der platte und nicht die übertragung ans gehäuse
gr1zzly
Inventar
#10 erstellt: 10. Mai 2009, 15:49

vstverstaerker schrieb:
meine beiden caviar green habe ich zusätzlich vom gehäuse entkoppelt. das bringt nicht besonders viel, entscheidend ist das eigentliche laufgeräusch der platte und nicht die übertragung ans gehäuse

Im Falle deiner WD Green bringt das Entkopplen vllt nicht viel, aber so pauschal kann man das nicht stehen lassen. Gerade bei den schnelleren Platten mit 7200 upm machen sich die Vibrationen meist schön bemerkbar, wenn man die HDD starr ans Gehäuse anschraubt.

Entkoppeln ist eine der effektivsten und billigsten Methoden um den Lärmpegel rotierender Bauteile zu verringern (dazu zählen im PC nicht nur Festplatten, sondern auch Lüfter)

Grüße
Chris
vstverstaerker
Moderator
#11 erstellt: 10. Mai 2009, 16:02
die caviar green macht auch 7200

auch bei lüftern erzeugt der luftzug und das lager das lautere geräusch. ich persönlich höre keine unterschiede zwischen geschraubten und entkoppelten lüftern

beim entkoppeln oder eben nicht entkoppeln kommts auch aufs gehäuse an. bei dickem alu wie in meinem fall wird da nicht viel vibirieren vom pc

ich lasse mich jedoch nicht davon abbringen das eine leise platte das wichtigste ist

man kann natürlich auch zig euro fürs entkoppeln ausgeben, hab ich auch gemacht. manchmal hilft es aber mehr gleich leisere hardware zu kaufen, deswegen empfehle ich entkoppeln nicht als erstes
Hansinator
Inventar
#12 erstellt: 10. Mai 2009, 16:52

vstverstaerker schrieb:

Hansinator schrieb:

Ne Flash-Platte. Keine beweglichen Teile -> lautlos. Selbe Technik wie bei usb- sticks, daher, praktisch keine zugriffszeiten ( um die 0,1 msec.) und extrem hohe leseraten und auch sehr brauchbare schreibraten.


bei all den vorteilen nicht den nachteiligen preis vergessen



32 GB an 80€, 128 ab 230. aktueller macwelt testsieger kostet 290€, 128 gigs und ist joar halt testsieger. gibt natürlich auch teurere, aber gerade die intels sind so die teursten. schnitten aber auch nicht shclecht ab. gibt auch nen adapter wo sd karten reinkommen, max. 196 gb, 6 slots, kostet 60 eier.

Gruß Hans
Infi.
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Mai 2009, 23:12
ich bin auch der meinung, dass es primär auf die verwendete festplatte ankommt, wenn man eine leise platte hat und das einem noch immer zu laut ist, dann sollte man sich evtl überlegen geld in silent-maßnahmen zu stecken, aber bei einer lauten platte bringen die euros die man für dämmung und entkopplung ausgibt sicher weniger als eine neue festplatte zu kaufen ;).

ich würde pauschal auch zur WD green serie raten.
elgubbo
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Mai 2009, 18:39
um mich nochmal zurückzumelden.

die laufgeräusche höre ich nicht. lesegeräusche wie sie vorkommen beim z.b. film gucken höre ich nicht (ja, auch nicht wenn der ton aus ist :D) nur die schreibgeräusche höre ich (transfer von laptop zu server etc) zum entkoppeln hab ich schwämme benutzt auf denen die platte liegt.

ich werd wohl damit leben. mein budget für spielzeug ist erstmal aufgebraucht. also kauf ich keine neue platte und auch kein dämmgehäuse oder änliches... vielleicht in ein paar monaten mal

danke für die zahlreichen antworten!!!
Marsupilami72
Inventar
#15 erstellt: 11. Mai 2009, 18:56
Lesen und Schreiben an sich ist ja lautlos...was Du hörst, sind die Positioniergeräusche des Schreib-/Lesekopfes ("krrk") - diese treten natürlich vorrangig beim Schreiben auf.

Da die Platte ja offensichtlich frei im Schrank liegt, könnte das die Geräusche noch verstärken. Da wird auch eine Entkoppelung der Platte - z.B. durch Aufhängen an Gummibändern - wenig helfen.

Ich würde einfach mal ein dickes Buch auf die Platte legen, vielleicht bringt das ja schon was
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 11. Mai 2009, 19:06

elgubbo schrieb:
mein budget für spielzeug ist erstmal aufgebraucht.


Wenn deine Platte, wie oben erwähnt, AAM unterstützt, kannst du sie eventuell deutlich leiser bekommen, ohne dafür einen einzigen Cent zu zahlen.


[Beitrag von fe-lixx am 11. Mai 2009, 19:07 bearbeitet]
gr1zzly
Inventar
#17 erstellt: 12. Mai 2009, 07:34

vstverstaerker schrieb:
die caviar green macht auch 7200

Nicht, dass ich dir jetzt dein Weltbild zerstören will, aber WD hat bis heute nicht die exakten Umdrehungsgeschwindigkeiten der Green Power Serie veröffentlicht. Früher hieß es nur mal 5400-7200 rpm, was aber für einige Verwirrung sorgte. Inzwischen findet man auf der Produktwebseite gar keine Angabe mehr dazu. Hier mal ein interessanter Artikel dazu.

Ich gebe dir natürlich insofern Recht, dass Lärmvermeidung von vornherein die oberste Maxime ist. Sei es durch eine leise Festplatte oder Komponenten mit wenig Verlustwärme, die dann auch leiser weggekühlt werden kann.

Aber ich bleibe dabei, dass, wenn man all das schon beachtet hat, Entkopplung dem immernoch das i-Tüpelchen aufsetzten kann. Zumal 4 typische Gumminippel zum Entkoppeln eines Lüfters 2 EUR kosten, bei besseren Lüftern sind die sogar meist schon mit dabei.
Und zur Entkopplung der Festplatte tuts zb 4xsowas, 4 Winkel aus dem Baumarkt, eine Bohrmaschine und etwas handwerkliches Geschick, und schon hat man seine HDD 1A entkoppelt auf dem Gehäuseboden.
Du siehst, leise muss nicht teuer sein

Grüße
Chris

EDIT: Typos beseitigt


[Beitrag von gr1zzly am 12. Mai 2009, 07:41 bearbeitet]
vstverstaerker
Moderator
#18 erstellt: 12. Mai 2009, 14:57
ja die 7200 sind natürlich ein "richtwert", genau wie die platte ja auch nicht 640 gb speicher hat. meine angaben dazu sind auch das die platte die geschwindigkeit zwischen 5400 und 7200 variiert.

ich entkopple hiermit: http://www.caseking....chrauben::10346.html
zusätzlich ist mein hdd-käfig komplett gummiert

klar kann man das auch selbst basteln etc., prinzip ist ja immer gleich, egal ob man lüfter oder hdd entkoppelt

HiFi_Addicted
Inventar
#19 erstellt: 12. Mai 2009, 17:38
640 GB kommt schon hin. Blöderweise verkaufen uns die Betriebsysteme Gibityte als Gigabyte (Binärsystem vs. SI System)

Als Systemplatte würde ich aber keine Greenpower einsetzten dazu sind sie IMHO viel zu langsam. (hab selber 7 Stück 1 TB im Storage Sektor laufen)

Ich hab auch einen schönen 90 Hz Peak im Vibrationsspektorgramm von meinem Fileserver mit 6 Greenpower Laufwerken neben dem obligatorischen 120 Hz Peak von den 7200er Samsung Laufwerken.

MfG
vstverstaerker
Moderator
#20 erstellt: 12. Mai 2009, 17:44

HiFi_Addicted schrieb:
640 GB kommt schon hin. Blöderweise verkaufen uns die Betriebsysteme Gibityte als Gigabyte (Binärsystem vs. SI System)

Als Systemplatte würde ich aber keine Greenpower einsetzten dazu sind sie IMHO viel zu langsam. (hab selber 7 Stück 1 TB im Storage Sektor laufen)

Ich hab auch einen schönen 90 Hz Peak im Vibrationsspektorgramm von meinem Fileserver mit 6 Greenpower Laufwerken neben dem obligatorischen 120 Hz Peak von den 7200er Samsung Laufwerken.

MfG


ja die bleibt auch nur so lange als systemplatte bis die ssd's für mich erschwinglicher werden. wobei ich persönlich aber auch kein problem mit der geschwindigkeit habe, da hat mich noch nix gestört. ist natürlich auch gewohnheit
HiFi_Addicted
Inventar
#21 erstellt: 12. Mai 2009, 18:41
Ich hab bei einem PC versuchshalber gleich ganz auf die Festplatte und auch auf eine SSD verzichtet. iSCSI + Festplattenimage am Fileserver tuts auch und kostet im vergleich zu einer SSD sogut wie nix außer graue Haare
Marsupilami72
Inventar
#22 erstellt: 12. Mai 2009, 19:07
Man könnte auch das System beim booten ins RAM laden und die Daten vom NAS holen...funktioniert prima und hat damals bei uns in der Werkstatt für grosse Augen gesorgt
freaKYmerCY
Inventar
#23 erstellt: 12. Mai 2009, 19:22
Ein Möglichkeit für Bastler: Die Bitumenbox:
http://www.silenthardware.de/forum/index.php?showtopic=4827

Hier sind auch viele Tipps zum Entkoppeln:
http://www.silenthar...opicfilter=all&st=25

Auch Pflichtlektüre bzgl. Festplatten-Silencing:
http://www.silenthar...inleitung/index.html

Vielleicht noch interessant - meine x-te Bitumenbox:http://www.abload.de/gallery.php?key=LAmnZ9n5


Die Kaufversion der Wahl wäre die Scythe Quiet Drive - hier auch bereits angesprochen.

Egal was man nimmt - eine vernünftige Entkopplung ist nötig, sonst ist das Ganze nicht sinnvoll.

Zusätzlich wäre es gut, die Hardware in einem Gehäuse zu lagern und für einen geringen Luftstrom um die Festplatte herum zu gewährleisten. Man sollte dabei glich das Mainboard und die Erweiterungskarten erden. Kann nie schaden... ;-)
HiFi_Addicted
Inventar
#24 erstellt: 12. Mai 2009, 19:24
Naja in Ram laden wird etwas schwierig so Fett wie Vista und auch Windows 7 sind. Da ist iSCSI doch um einiges Kostengünstiger.
Marsupilami72
Inventar
#25 erstellt: 12. Mai 2009, 19:32
Für DSL reichen 128MB um vollständig im RAM zu laufen

Und bei den heutigen Speicherpreisen dürfte man XP nun wirklich lockerst in die RAM-Disk reinkriegen - Vista überspringe ich und über W7 können wir in ein paar Jahren mal nachdenken
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Festplattengeräusche zu hören
8Quibhirfd8 am 04.07.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  20 Beiträge
Ausgabelautstärke minimieren
blend-a-med am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.07.2010  –  3 Beiträge
Surround System aber wie???
Enzephalon am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  3 Beiträge
Onlineradio mitschneiden aber wie?
Stoneprophet am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  10 Beiträge
Lautstärkebegrenzung - aber wie?
Gemini888 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  4 Beiträge
Nightingale an Receiver aber wie?
Hifi_Guru am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  5 Beiträge
optische Kabel aber wie lang?
RP77m am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  7 Beiträge
xfi digital out, aber wie?
marah am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  3 Beiträge
Sound(Flash) aufnehmen aber wie?
Fabian1912 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  3 Beiträge
Heimkinosurround übern PC, aber wie?
Dj-Wave am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedAlgub
  • Gesamtzahl an Themen1.345.869
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.722