Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


iPod und Klassik

+A -A
Autor
Beitrag
joerggr
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jul 2004, 16:58
Ich hab mir einen iPod gekauft und meine 570 CDs in den Computer geladen (ganz schoene Arbeit...). Ist wirklich schoen, wenn ich auf Reisen gehe, habe ich immer meine gesamte Sammlung dabei! Nur: An Klassik haben die bei Apple wohl nicht so sehr gedacht: Die Titel sind sehr kurz (z.B. 19 mal 'Brandenburgisches Ko...') und beim Einlesen macht das Programm, das ueber Internet in einer Datenbank nach dem Titel sucht, ganz schoen Mist, so dass man hinterher in den sog. MP3-Tags lauter Unsinn stehen hat. Es hat Wochen gedauert (ich hab auch extra ein Programm geschrieben, das mir die Filenamen umbenennt), bis ich die Listen einigermassen so drinnen hatte, dass ich was bestmmtes finden konnte.
Wie sind so die Erfahrungen bei Euch?
Gruss, Joerg
träumer0
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Jul 2004, 18:23
Zum ersten Mal hat Apple an die grosse Masse gedacht (und nicht nur an die kleine Apple-gemeinschaft).

Die Masse kauft 'Songs' nicht klassische Musik. Bis jetzt hat Apple fast 100'000'000 Songs verkauft und das gibt denen recht.

Ich hätte eine Frage: welche Komprimierungsmethode hast Du benützt?

gruss
joerggr
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jul 2004, 19:27
Ich lese ein mit MPEG3 256 bit/sec, dann sind das etwa 70 GByte. Das ist ok fuer Heim-Wiedergabe. Fuer den iPod forme ich sie dann um auf 128 bit/sec, sonst krieg ich sie nicht alle rein.
Hilda
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jul 2004, 19:33
Hi

was gibt's denn für Alternativen zum iPod - oder ist der konkurrenzlos? Das klingt ganz interessant, aber ich kenn' mich da nicht so gut aus...

Gruss
Klaus
Jazzy
Inventar
#5 erstellt: 11. Jul 2004, 10:57
Hallo!
@Jörg: kbit/sec wäre besser für den Klang
@Klaus: ich besitze den iRiver IHP 120,ist IMHO etwas besser im Klang(kann auch WAV,ogg vorbis etc.),allerdings in der Bedienung nicht ganz so gut wie Apple.Hat außerdem optische Digitalanschlüsse und Microeingang(für Bootlegs).
joerggr
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Jul 2004, 16:31
War natuerlich alles in kbit/sec, sorry. Mit bit/sec wuerde es wirklich beschissen klingen....
reven
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Jul 2004, 08:17
Hilda.... also ich kann mal kurz folgendes sagen. Ich hab den neuen iRiver mit 60GB und nen iPod mit 40 GB.

Zum klang ja theoretisch ist der iRiver vom Klang MINIMAL besser, aber das bringt dir normalerweilse nichts, denn die Kopfhoerer schrenken dich sowieo ein. Und die meiste qualitaet verschenkst du durch die kompremierung der CDs. ... Aber es will ja keiner seine Wave files fuer reisen mitnehmen.

Also wenn man sie unterwegs mitnimmt ist die musik qualitaet gelich.

Nun mal zur steuerung und da ist der iPod viel besser. Diese steuerung ist einfach Goettlich. Auch diese Kombination zu iTunes ist einfach Perfekt und meiner Meinung nach die beste Kombination die es im Moment als verwaltungs Prog gibt.

Und dann gibt es das design das natuerlich immer Geschmacksache bleibt, aber da find ich einfahc das der iPod die Nase vorn hat. Der iRiver sieht zwar nicht uebel aus aber mir zu billig bzw einfach kein klares design drin so wie bei apple.

Also im gansen sind das 2 sau gute player und beide wohl die besten dies im Moment gibt.

ABER an deiner Stelle wuerd ich noch bsichen warten denn ich vermute mal das apple bald die iPods upgraden bzw ueberarbeitet vorstellen wird. (also halt der 15 wird zum 20 zum gleichem Preis usw.)

Ach auch solltest du dir mal den neuen Sony Player anschaun (den 60GB) der soll auch ziemlich gut sein. Leider gibt es ihn noch nicht. Wenn er verfuehgbar ist kann ich dir ja nen kleinen test drueber schreiben.


mFg Chris
Jazzy
Inventar
#8 erstellt: 13. Jul 2004, 15:57
Hallo Chris!
Der Kopfhörer ist kein Kriterium,da muss man eh einen besseren zukaufen.
Und mit guten Kopfhörern hört man die Unterschiede.
reven
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Jul 2004, 09:14
ja lol aber wer will auf der Strasse mit nem teil rum laufen das genauso gross is wie der eigene schaedel....

Ich hab beide player wie schon gesagt und ich besitze sowohl kleine sony kopfheohrer fuer unterwegs als auch die Bose QC2, alte aber noch spitzen AKG und neue Senheiser 600.

Also ja man hoehrt es mit diesen Top Kopfheohrer, aber auch nur wenn man sich mit musik auskennt denn gans normale leude hoern da gar keinen Unterschied und es muss scho wirklich besondere musik sein um die Unterschiede herauszuhoeren.

Aber der Untershcied den ma da hoert is ziemlich egal da is es scho wichtuger ob man seine Lieder als mp3 mit 196 oder dynamisch aufnimmt.
Miles
Inventar
#10 erstellt: 14. Jul 2004, 09:47
- Lieber Klasse statt Masse: auch für MP3-Player würde ich 192kbs wählen, weil 128kbs einfach nicht gut genug ist. Zwar klingt ein portabler Player nicht so detailiert wie die Hifi-Anlage, doch beim Hören mit Kopfhörer werden die Mängel einer MP3-Datei deutlicher. Insbesondere bei komplexeren Klängen wie etwa ein Sinfonieorchester.

- Kopfhörer:

Bei den Ohrstöpseln kann ich die Sennheiser MX500 empfehlen (20 Euro). Sie klingen sehr ausgeglichen. Bei meinem iRiver IHP120 stelle ich immer eine leichte Bassanhebung ein damit es weniger dünn klingt.

Bei den "tragbaren" Kopfhörer in den mittleren Preislage gefällt mir der Sennheiser PX200 (60 Euro) gut. Er hat je nach Sitz einen kräftigen Bass. Der Tragekonfort ist ok. Nach mehr als einer Stunde kann der Anpressdruck (ohraufliegend) aber stören.

Der Sennheiser PX200 ist geschlossen, es gibt auch einen PX100 der offen ist.
Harry_M
Neuling
#11 erstellt: 15. Jul 2004, 12:47
Ich möchte mich für den Creative Jukebox ZEN Xtra (60G Festplatte) stark machen. Besitze dieses Gerät seit letztem September und bin sehr zufrieden damit.
Zum Sennheiser PX200 sie noch erwähnt, dass sich dieser zusammen falten lässt. Eine Etui zum Verstauen dieses Kopfhörers wird mitgeliefert.
Gruss Harry

PS:
Zur Creative-Software (Nomad) gibt es eine kostenplichtige Alternative namens Notmad (man beachet das Wortspiel), welche meiner Meinung nach stabiler läuft und auch in der Bedienung viel intuitiver ist.
Susanna
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Dez 2004, 23:35

reven schrieb:

Ach auch solltest du dir mal den neuen Sony Player anschaun (den 60GB) der soll auch ziemlich gut sein. Leider gibt es ihn noch nicht. Wenn er verfuehgbar ist kann ich dir ja nen kleinen test drueber schreiben.

Hallo Chris und Alle,

gibt es den Sony Player jetzt? Ich weiß nämlich auch immer noch nicht, welchen ich mir zulegen soll. Habe alles hier und in anderen Foren durchgelesen.
Wieviele CDs kriegt man denn auf 40GB?
Kann man gespeicherte Fotos auch mit allen Geräten ansehen? Mit welchen Players kann man Radio hören?
Stimmt es, daß Apple nicht repariert u. auch nicht kulant ist? Stimmt es, daß die Ordnerstruktur beim ipod schlecht ist, bzw. man lange braucht, um umzusortieren?
Wie lange hält eine Akkuladung?
Was bedeutet "optische Digitalanschlüsse"?
Kann man klassische Musik guten Gewissens mit MP3 anhören? Nicht für zuhause, für unterwegs usw.

Bitte beratet mich!

Grüße,
Susanna
Hyperlink
Inventar
#13 erstellt: 15. Dez 2004, 22:14
Der größte Nachteil der iTunes-Software ist halt der meise mp3-Encoder. Er bildet das Schlußlicht in allen Hörtests.

Wenn man für einen iRiver oder iPod die mp3 mit Lame und EAC erstellt oder gar Ogg-Vorbis benutzt, so hat man immer den hörbar besseren Klang, so man vergleichbare Bitraten benutzt.
Loop_ein
Neuling
#14 erstellt: 11. Jan 2005, 20:10
und, um die Fragestunde zu kompettieren: Wer weiß denn, ob der Iriver-Player drei Stunden am Stück aufzeichnen kann, habe gelesen, daß der aufzeichnet, bis ca 700 MB voll sind (WAV), dann einen Cut macht, und die nächsten 700 MB anfängt. Da liegt dann das lange Hörspiel in mehreren Brocken vor mir und ich kann noch eine Bastelstunde machen, bevor ich hören kann - und, entstehen da nicht Leerstellen??

Wäre wirklich dankbar, wenn das einer wüßte.

Außerdem: Ein Bekannter kriegte einen iPod zu Weihnachten und am zweiten Feiertag war der Akku hin, und jetzt hamse das Ding nach Japan geschickt zum Reparieren, is wahr!


Gruß

U
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Programm das Lieder erkennt und die Infos in ID3Tags speichert
DJoe am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  4 Beiträge
CD-Sammlung veräussern und nur noch auf iPod (und HD?) behalten
nikitati am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 21.05.2009  –  45 Beiträge
iPod & Co für einen Dummie
ugoria am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  7 Beiträge
Cover in mp3-Tags einbinden - Welche Größe
technik-bastian am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  11 Beiträge
Taggen von Klassik-Files
RoA am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  42 Beiträge
Knacken in den MP3 Titel
AndreR am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  8 Beiträge
Ordner- und Tagstruktur Klassik CDs
Valjean am 20.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  30 Beiträge
mp3 datenbank
berlusconi am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  2 Beiträge
mp3tag Tracknummer in Titel integrieren?
gifti666 am 03.01.2016  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  11 Beiträge
MP3 Tag - Tags übers Netz abgleichen
Asgard~ am 06.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser
  • Plantronics
  • Creative
  • iriver

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.207