mp3gain für flac Dateien?

+A -A
Autor
Beitrag
anjoku
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Dez 2009, 14:57
Hallo,

bisher habe ich mit mp3gain mp3 Dateien auf Clipping hin untersucht.

Jetzt brauche ich ein Programm, welches dies bei flac Dateien macht.

Gibt es da eine einfache Lösung?

Gruss,
Andre
RamonesMania
Stammgast
#2 erstellt: 30. Dez 2009, 20:48
Hallo Andre,

hier ein Link zu einem Artikel von Frank Bicking zum Thema 'ReplayGain (Lautstärkeanpassung), Clipping, Normalisieren, MP3Gain' : Klick.

Der Artikel ist zwar schon etwas älter aber nach wie vor aktuell.

Zum Thema 'ReplayGain & Foobar' : Klick.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

Gruß,
Manfred
plastikohr
Inventar
#3 erstellt: 31. Dez 2009, 01:17
Danke, die Info bzgl. FLAC fehlte mir noch. Jetzt muss ich nicht suchen.
RamonesMania
Stammgast
#4 erstellt: 31. Dez 2009, 01:59

plastikohr schrieb:
Danke, die Info bzgl. FLAC fehlte mir noch. Jetzt muss ich nicht suchen. :D


Keine Ursache.
Einen guten Rutsch & ein erfolgreiches Jahr 2010.
dave_g
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Jan 2010, 07:17
hallo, hoffe es ging gut ins neue jahr

habe bisher weitgehendst auf replaygain verzichtet und wollte deswegen an dieser stelle noch ein paar fragen loswerden.
habe bisher im foobar den advanced limiter benutzt um clipping zu vermeiden, da dieser ja die datei analysiert und entsprechend die lautstärke runterregelt, falls clipping auftreten sollte.

1)wenn ich nun replaygain verwende, greift der advanced limiter dann erst auf die mit der replaygain-analyse ermittelten daten zurück und greift nur ein, wenn trotz alledem clipping auftreten sollte?

2)fürs verständnis und auch ein wenig übertrieben gedacht: wenn ich nur "prevent clipping according to peak" einstelle, dann müsste doch beim anhören theoretisch dynamik verloren gehen, weil nur die maximale lautstärke beeinflusst wird, d.h. die heutzutage schon generell sehr lauten musikstücke würden noch dynamikärmer werden?

3)im moment tendiere ich dazu "apply gain and prevent clipping according to peak" mit einem preamp für rg-dateien von +-0dB im bezug auf die 89dB zu verwenden (ich habe kein problem damit, die lautstärke über treiber oder regler anzuheben), ohne rg-info -20dB, damit ich merke, welche dateien noch gescannt werden müssen.
bei diesem setup müsste man doch ganz auf einen limiter verzichten können? limiter sind ja im prinzip auch dynamikkompressoren?! dadurch dürfte dann ja keine dynamik auf der strecke bleiben (nur bei cd->flac)?
wenn nicht, welchen limiter nehmen und warum?

4)bei flacs hat man ja kein clipping durch audiokompression.
somit bleiben nur die probleme durch gemastertes clipping, welches ja einfach nicht zu vermeiden/verhindern ist. inwiefern kann gemastertes clipping hardware tatsächlich beeinträchtigen? muss man sich da ernsthaft sorgen um sein equipment machen?

5)wie verhält sich die ganze sache, wenn upsampling ins spiel kommt?


mfg
dave_g
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Jan 2010, 20:59
edit: gelöscht


[Beitrag von dave_g am 02. Jan 2010, 21:00 bearbeitet]
anjoku
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Jan 2010, 14:10
Vielen dank für die Information.

Ich hatte WMA Dateien mit Tunebite nach flac wandeln lassen und möchte sichergehen dass kein Clipping auftritt.


Viele Grüße,
Andre
dave_g
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Jan 2010, 18:44
also ich hoffe mal, dass du "Windows Media Audio Lossless" verwendest hast, bei normalen wma-dateien wärs 'nen schuss in den ofen gewesen ;-)


jetzt noch mal paar einfache ja/nein-fragen, da sich ja anscheinend durch die obigen fragen niemand angesprochen fühlt bzw interesse zeigt.
ausgangspunkt ist immer noch OP´s wunsch der clippingvermeidung, der aber zu seiner "mp3-zeit" entstand.

6)replaygain ist für flac-user, die ihre verschiedenen cd`s/alben/musik nicht auf ein lautstärkeniveau haben wollen, sinnlos/zwecklos, da nur "gemastertes" clipping, gegen welches man eh machtlos ist, auftreten kann???

7)flac-user, die lautstärkeanhebungen (-->clipping) per replaygain anwenden, müssen dynamikeinbußen durch limiter hinnehmen???
dave_g
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jan 2010, 22:01
wird man hier aus irgendwelchen unbekannten gründen ignoriert?
anjoku
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Feb 2010, 12:38
Hallo,
ich habe erst heuta mal wieder Zeit gehabt reinzuschauen, meine Tochter mit 2,5 Jahren braucht halt die volle Aufmerksamkeit


dave_g schrieb:
also ich hoffe mal, dass du "Windows Media Audio Lossless" verwendest hast, bei normalen wma-dateien wärs 'nen schuss in den ofen gewesen ;-)


WMA Lossless habe ich nicht verwendet, kann ich auch gar nicht, da Napster das nicht anbietet.

Um am wenigsten Verlust zu haben habe ich halt in flac gewandelt.

Gruss,
Andre
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
flac dateien
acsot am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  3 Beiträge
flac dateien abspielbar brennen
hajokoerner am 05.07.2016  –  Letzte Antwort am 17.07.2016  –  25 Beiträge
MP3Gain Tags löschen
CandleWaltz am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  6 Beiträge
mp3gain fragen
Nixwissender am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  5 Beiträge
Flac Dateien als .rar archiviren?
xlupex am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  7 Beiträge
Trackpunkte bei flac-Dateien setzen?
bmw_330ci am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  3 Beiträge
Albumcover in FLAC-dateien einbetten?
Franz2 am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  9 Beiträge
M2Tech Hiface +192khz FLAC Dateien
wolkenlos am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  13 Beiträge
.Flac-Dateien nach konvertieren beschädigt
TobiFire am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  7 Beiträge
Album Cover in FLAC-Dateien
Paesc am 18.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.858 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedFloouz
  • Gesamtzahl an Themen1.407.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.796.816