Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SPDIF-Out Kabel für Gigabyte MB(GA-MA78GM-S2H)

+A -A
Autor
Beitrag
Helomat
Neuling
#1 erstellt: 09. Mai 2008, 19:05
Hallo

Ich bestelle mir gerade die Komponenten für meinen HTPC.
Dabei habe ich gerade gesehen, dass das Mainboard (Gigabyte GA-MA78GM-S2H) nur einen optischen SPDIF-Ausgang hat.

Da mein A/V-Receiver welchen ich mit dem HTPC verbinden möchte, doch etwas weiter weg steht, möchte ich ihn doch lieber mittels SPDIF per Chinch verbinden.

Gigabyte bietet eine passende Blende(S/N:12CR1-1SPINO-11) zwar an, aber diese ist mit 8€ "teuer" und noch dazu nicht in vielen Shops zu bekommen.

Die Pin-Belegung sieht wie folgt aus:


Ich kenne mich leider nicht wirklich aus aber ich denke, dass das eigentlich kein Problem sein sollte ein Kabel zu basteln welches den SPDIF-Chinch-Out von den PINS abgreift?

Vielen Dank im Voraus
Lg Helomat
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 09. Mai 2008, 21:05
Ist kein Problem. Nimm so ein Kabel vom Resettaster oder ähnliches und Löte dran eine Chinchbuchse an. Steck dann den Stecker so an dass das Signal an dem Kontakt anliegt der mit dem Mittelkontakt des Chinchsteckers verbunden ist und der Andere mit Ground. (Pin 3 + 5) Aufnehmen kannst du indem du auf 4+6 umsteckst.

MfG Christoph
pelmazo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Mai 2008, 21:12
Es ist nicht ganz so einfach wie Du vielleicht denkst. Das SPDIF-Signal auf dem Pfostenstecker ist ein Logik-Signal mit (vermutlich) TTL-Pegel. Das ist zwar passend für den direkten Betrieb von optischen Sendern der Toslink-Reihe, aber nicht direkt kompatibel mit den Vorschriften für elektrisches SPDIF über Cinch.

Zur Anpassung reichen eventuell ein paar Widerstände und Kondensatoren, aber gerade wenn Du damit auf den Receiver gehen willst, wäre eine galvanische Trennung per Impulsübertrager sehr sinnvoll. Wenn der Ausgang zu schwachbrüstig sein sollte wäre sogar noch ein Verstärker bzw. Treiber nötig. Die Versorgung dafür ist ja mit auf dem Pfostenstecker vorhanden.

Kein Hexenwerk wenn man weiß was man tut, aber eben auch nicht so einfach wie Du wohl denkst.

Wenn das Kabel 5m Länge nicht überschreitet würde ich die optische Variante empfehlen, denn da kommt die galvanische Trennung gleich mit.
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 09. Mai 2008, 21:45

pelmazo schrieb:
Es ist nicht ganz so einfach wie Du vielleicht denkst. Das SPDIF-Signal auf dem Pfostenstecker ist ein Logik-Signal mit (vermutlich) TTL-Pegel. Das ist zwar passend für den direkten Betrieb von optischen Sendern der Toslink-Reihe, aber nicht direkt kompatibel mit den Vorschriften für elektrisches SPDIF über Cinch.

Ich hab schon bei einigen älteren Gigabyte Boards Glück gehabt

MfG Christoph
Helomat
Neuling
#5 erstellt: 10. Mai 2008, 05:45
Vielen Dank für eure Antworten.

Ich denke ich werde es mal wie von HiFi_Addicted beschrieben probieren. Sollte das nicht klappen, bleibt mir wohl nichts anderes übrig als die teurere Toslink-Variante.
Ich hoffe, dass das bei ca.10m funktioniert.

Mfg
pelmazo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Mai 2008, 07:45

HiFi_Addicted schrieb:
Ich hab schon bei einigen älteren Gigabyte Boards Glück gehabt ;)


Ich wollte damit nicht sagen daß es nicht funktionieren kann. Im Gegenteil, SPDIF ist robust genug daß es auch oft noch funktioniert wenn man die Normvorschrift kraß verletzt.

Das Problem ist eher daß es auf mysteriöse Weise nicht funktionieren kann, und der Nicht-Fachmann hat dann Schwierigkeiten den Fehler zu finden.

Außerdem habe ich auch ein Interesse daran, daß Leute lernen wie's sein müßte wenn man's richtig machen will.
ciena
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jan 2010, 15:48
Hallo,
ich weiss recht alter Beitrag,

aber ich habe so ein Kabel mal gelötet:
Pin 5 auf Mitte von Chinch Aussen auf PIN5

Leider kommt bei meinem LOEWE trotz Zuodnung Digital-IN zu HDMI kein Ton an.

Soll ich ich doch das Original-Kabel kaufen?

Bislang habe ich auch Ton über HDMI.
Ich denke aber das habe ich dann nicht echten 5.1-Sound?

Hat jemand Erfahrung?

Danke
ciena
ZeeeM
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2010, 17:13

pelmazo schrieb:
Es ist nicht ganz so einfach wie Du vielleicht denkst. Das SPDIF-Signal auf dem Pfostenstecker ist ein Logik-Signal mit (vermutlich) TTL-Pegel. Das ist zwar passend für den direkten Betrieb von optischen Sendern der Toslink-Reihe, aber nicht direkt kompatibel mit den Vorschriften für elektrisches SPDIF über Cinch.


Ich habe des öfteren schon gesehen, das als Zubehör nur ein Slotblech mit Cinchbuchse dabei ist. Im Datenblatt eines ALC650 steht da auch in der Beispielbeschaltung nix.
Hody
Stammgast
#9 erstellt: 16. Sep 2011, 10:19
Welche Pins von den 5 muss ich den SPDIF out zur Graka benutzen?

Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SPDIF In/Out header
veK am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  6 Beiträge
Hilfe Kabel SPDIF out auf Coax
Meisterbersi am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  8 Beiträge
SPDIF OUT
Laschi am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  3 Beiträge
SPDIF-In und SPDIF-out
moe7 am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  6 Beiträge
SPDIF = SPDIF ?
nightyy am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  14 Beiträge
Spdif funktioniert nicht mit onboard soundkarte
mtothex am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  8 Beiträge
Spdif out mit Optical out verbinden? unlogisch?
M4A1 am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  5 Beiträge
Externe Soundkarte mit SPDIF OUT
speedchaser am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  12 Beiträge
SPDIF opt./Cinch out Onboard
azurdebw am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  5 Beiträge
SPDIF-out oder MINIKLINKE-CINCH ?
StonedImmaculate am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042