Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche PCI Soundkarte für Hifi?

+A -A
Autor
Beitrag
peter1757
Stammgast
#1 erstellt: 11. Sep 2010, 12:45
Hallo,ich denke das Thema war schon aber ich möchte trotzdem mal nach einem Tip fragen.Im moment habe ich die Xonar D1 direkt an meinem analogen Verstärker angeschlossen,gibt es klanglich eine Steigerung,mir geht es nur um Musik hören,grüße Peter
HiLogic
Inventar
#2 erstellt: 11. Sep 2010, 13:10

peter1757 schrieb:
gibt es klanglich eine Steigerung

Was verstehst Du unter "klanglicher Steigerung"? Die Antwort ist trotzdem einfach: In dem Bereich der Dich interessiert: nein.
peter1757
Stammgast
#3 erstellt: 11. Sep 2010, 13:13
Hallo,ich meine eine klangliche Verbesserung zur Asus D1.Da sollte es doch Steigerungen geben,grüße Peter
HiLogic
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2010, 13:15

peter1757 schrieb:
ich meine eine klangliche Verbesserung

Sag ich doch: definiere klangliche Verbesserung. Was ist das?


peter1757 schrieb:
Da sollte es doch Steigerungen geben,grüße Peter

Nein, da wirst Du nix heraushören.


[Beitrag von HiLogic am 11. Sep 2010, 13:19 bearbeitet]
peter1757
Stammgast
#5 erstellt: 11. Sep 2010, 13:33
Hallo,ansich einfach zu definieren,wie es klanglich eine Steigerung von der onboard Soundkarte zu meiner Asus gibt,sollte es doch auch eine Steigerung zur Asus geben.Diese kann doch nicht die klangliche Krönung sein?Wenn ja wäre das schon toll,grüße Peter
HiLogic
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2010, 13:42
Es gibt immer Leute die behaupten, dass man sich mit zunehmender Geldausgabe steigert. Tatsache ist jedoch, dass die somit erzielten Änderungen KEIN Verhältnis zur Geldausgabe haben. Das einzige womit Du DEUTLICHE Veränderungen erzielen kannst, sind die Lautsprecher

Weiterhin hängt es auch ganz an der Konfiguration Deines PCs wie die Ausgabe ausschaut. Du kannst mit einer guten Soundkarte (und dazu gehört die Asus definitiv) genauso viel/schlecht machen wie mit dem onboard Sound.

Ich höre derzeit auch nur mit Onboard und finde es weder besser noch schlechter als meine vorherige X-Fi.
peter1757
Stammgast
#7 erstellt: 11. Sep 2010, 13:58
Hallo,an meinen LS gibt es für mich nix zu ändern,ich gebe meine Musik mit Mediamonkey wieder und als Ouptut Plugin nutze ich den von Asus mitgelieferten Asio.Da kann man also nicht viel einstellen.Es geht auch nicht darum mehr Geld für irgend etwas auszugeben sondern um eine Emfehlung von Leuten die das gleiche Thema durchhaben und Erfahrungen geben können,grüße Peter
Funkx
Neuling
#8 erstellt: 11. Sep 2010, 16:29
Hallo Peter,

leider kann ich zur Asus nichts sagen, da ich sie bisher nicht gehört habe. Die Daten klingen ja auf jeden Fall schonmal gut.

Ansonsten kann ich Dir die Audiotrak Prodigy HD2 (in der Advance DE Edition) oder, noch etwas besser nach meinem Empfinden, die Onkyo SE-200 empfehlen. Bei der letzteren ist es allerdings etwas schwieriger dran zu kommen, da sie in Europa nicht vertrieben wird. (Geekstuff und ganz selten ebay könnte helfen).

Kurzer Einwurf zur Aussage, dass man den Unterschied eh nicht wahrnimmt: nur bei digitaler Ausgabe, und ausschließlich hier, wird man wohl kaum einen Unterschied zwischen einer High-End- und einer OnBoard-Lösung hören. Wenn man allerdings analog von der Karte zur Kette geht, sind die unterschiede immens! Je besser die Kette dabei ist, desto deutlicher wird der Unterschied. Natürlich ist es unsinnig bei einem Paar Teufel oder Logitech Brüllwürfeln Geld in eine Soundkarte zu inverstieren.

Zu den zwei genannten Karte habe ich hier: mal ein Kurz-Vergleich gepostet.
peter1757
Stammgast
#9 erstellt: 11. Sep 2010, 18:18
Hallo,danke für den Tip,ich höre mit Hörnern an einem 300B Amp.Chinchausgang an der Soundkarte wäre schon prima,da kann ich mir einen Adapter sparen,grüße Peter
Stereo33
Inventar
#10 erstellt: 11. Sep 2010, 19:29
Neulich warn Soundkartentest in der PCGH.
Ich weis was du mit Steigerung meinst ^^.
Wie wärs mit eine andern Asus, Auzentech oder Creative ab 120€.

Ich habe auch die D1, toppreisleistung, ich denke aber mal
das man im Vergleich von einer 60€-Asus zu einer 150€-Karte
einen nicht zu großen Unterschied merkt.

Allgemein liegen die Stärken besserer Karten ja auch nicht dabei besseren Stereoton bei Musik zu machen.

Das Potenzial spielen sie eher bei 5.1 usw aus oder Material im THX und DVD-Film-Format.

Ein solidess Cinchkabel hast du schon dran?
Da und beim Boxenkabel könntest du günstig einen
Unterschied rausholen.

Und mach bei deiner Asus dieses GX-Feature aus, wenn nicht schon geschehn.
peter1757
Stammgast
#11 erstellt: 12. Sep 2010, 07:19
Morgen,da es in Mediamonkey über den Asio läuft greift erst gar kein Feature.Boxen und Chinchkabel sind schon ok,ich hätte am liebsten eine Karte mit Chinchausgängen.Da kann ich auf den Klinkenadapter verzichten,ich mag keine Adapter,grüße Peter
Stereo33
Inventar
#12 erstellt: 12. Sep 2010, 08:25
We wärs mit einem Kabel was auf einer Seite Cinch und auf der andern ein Klinke hat? Gibts auch.
peter1757
Stammgast
#13 erstellt: 12. Sep 2010, 08:31
Hallo,klar gibt es die,ich hab auch welche ausprobiert aber für gute Kabel zahle ich richtig Geld(zb. kann man beim Shop die Nadel danach suchen).Da kann ich mir doch gleich eine andere Karte mit Chinchausgang kaufen und hab die möglichkeit jedes Kabel zu anzuschliessen,grüße Peter
Ps.Öhlbach und Monster Klinke auf Chinch kenne ich.
BarFly
Stammgast
#14 erstellt: 12. Sep 2010, 10:09
Hallo,


peter1757 schrieb:
Hallo,klar gibt es die,ich hab auch welche ausprobiert aber für gute Kabel zahle ich richtig Geld(zb. kann man beim Shop die Nadel danach suchen).Da kann ich mir doch gleich eine andere Karte mit Chinchausgang kaufen und hab die möglichkeit jedes Kabel zu anzuschliessen,grüße Peter
Ps.Öhlbach und Monster Klinke auf Chinch kenne ich.

10€ für gute Kabel - doppelt geschirmt, stabile Stecker - mehr brauchs nicht. Alles andere ist Voodoo.

Zur Klangverbesserung.
HiLogic schrieb hier völlig richtig:

Es gibt immer Leute die behaupten, dass man sich mit zunehmender Geldausgabe steigert. Tatsache ist jedoch, dass die somit erzielten Änderungen KEIN Verhältnis zur Geldausgabe haben. Das einzige womit Du DEUTLICHE Veränderungen erzielen kannst, sind die Lautsprecher
Weiterhin hängt es auch ganz an der Konfiguration Deines PCs wie die Ausgabe ausschaut. Du kannst mit einer guten Soundkarte (und dazu gehört die Asus definitiv) genauso viel/schlecht machen wie mit dem onboard Sound.
Ich höre derzeit auch nur mit Onboard und finde es weder besser noch schlechter als meine vorherige X-Fi.


Ich ergänze nur noch:
Lautsprecher bei Nahfeldmonitoren zusätzlich Raumakustik bei Zimmeranlage.
Für sämtliche weiteren 'Klangsteigerungen' wie auch immer die ausehen mögen - weggezogene Vorhänge, mehr Livehaftigkeit oder Zeitrichtigkeit - Voodoosektion.

So sieht es übrigens bei mir aus:
Quadral Taurin Mk II, AKG501, Thorens TD146 mit Ortofon OM20 Super, Onkyo 8650, Sony CDP345 5CDWechsler, Pioneer CT-S670D Kassettendeck, Sony ST-S190 Tuner, NAD PP2 und Phonic MU-502 an Soundkarte M-Audio 2496. Zusätzlich
Onbordsound. Da dran(Analog)Speedlink Medusa 5.1, für Spielekrach, Teamspeak und Skype + Behringer MS20 via S/Pdif Koax
peter1757
Stammgast
#15 erstellt: 12. Sep 2010, 10:18
Hallo,das Thema Raumakustik habe ich mit Basotect gelöst,da verkaufe ich ja noch zwei Platten die über sind und Voodoo liegt ja eh immer im Auge des Betrachters.Die M-Audio hatte ich mir auch schon angesehen,wäre vielleicht eine Alternative zur Xonar D1 da sie ja Chinchanschlüsse hat,grüße Peter
BarFly
Stammgast
#16 erstellt: 12. Sep 2010, 17:36

peter1757 schrieb:
Hallo,das Thema Raumakustik habe ich mit Basotect gelöst,da verkaufe ich ja noch zwei Platten die über sind und Voodoo liegt ja eh immer im Auge des Betrachters.Die M-Audio hatte ich mir auch schon angesehen,wäre vielleicht eine Alternative zur Xonar D1 da sie ja Chinchanschlüsse hat,grüße Peter

Da hast du deutlich mehr raumakustische Maßnahmen getroffen als ich. Vernünftig, bei mir ist es ein vollgestelltes Regal gegenüber von den Boxen. Wenn ich da aus einem Fach alles raus räume, verändert sich der Klang mehr, als wenn ich den Verstärker bzw. die Soundkarte tausche.
Die M-Audio Karten sind schon feine Teile - aber Vorsicht, die haben keinen Eingangsverstärker, d.h. das (Eingangs)Signal muss extern gepegelt werden. Bei mir macht es der oben genannte Mixer Phonic MU-502
sped789
Stammgast
#17 erstellt: 12. Sep 2010, 17:45

HiLogic schrieb:
Es gibt immer Leute die behaupten, dass man sich mit zunehmender Geldausgabe steigert. Tatsache ist jedoch, dass die somit erzielten Änderungen KEIN Verhältnis zur Geldausgabe haben. Das einzige womit Du DEUTLICHE Veränderungen erzielen kannst, sind die Lautsprecher

Weiterhin hängt es auch ganz an der Konfiguration Deines PCs wie die Ausgabe ausschaut. Du kannst mit einer guten Soundkarte (und dazu gehört die Asus definitiv) genauso viel/schlecht machen wie mit dem onboard Sound.

Ich höre derzeit auch nur mit Onboard und finde es weder besser noch schlechter als meine vorherige X-Fi.


Das ist so. Lautsprecher sind das alles Entscheidende. Wenn man mehr Lautstärke als Zimmerlautstärke möchte, kommt noch den Endstufen eine relativ hohe Bedeutung zu. Dann ist noch die Raum-Akkustik zu nennen. Alles weitere spielt eine eher untergeordnete Rolle.
stoneeh
Inventar
#18 erstellt: 14. Sep 2010, 23:59
lass dich nicht von hilogic trollen, peter. es gibt sehr wohl grobe klangliche unterschiede zwischen verschiedenen soundkarten (zumindest wenn du wie angesprochen die analogen ausgänge verwendest). wieviel, und welcher klangcharakter jetzt persönlich am besten zusagt, das testest du aber am besten selbst aus


grüsse
stoneeh
HiLogic
Inventar
#19 erstellt: 15. Sep 2010, 00:06

stoneeh schrieb:
lass dich nicht von hilogic trollen, peter. es gibt sehr wohl grobe klangliche unterschiede zwischen verschiedenen soundkarten (zumindest wenn du wie angesprochen die analogen ausgänge verwendest).

Sprach die Pseudo-Kompetenz dessen "Hörtests" rein auf subjektiver Würfelei basieren.
Ich erinnere nur an Deine wilden Phantasien bzgl. dem "Loudness King" ESI Juli@... so lächerlich


[Beitrag von HiLogic am 15. Sep 2010, 00:26 bearbeitet]
stoneeh
Inventar
#20 erstellt: 15. Sep 2010, 00:29
tja, die einen machen halt, die anderen reden. du wirst ein ewiger redner sein hilogic, und deswegen wirst du auch im leben nicht weit kommen

ich hab ne schöne wohnung, nehm mir dieses jahr noch eine zweite dazu, fahre eine sportkarre mit 190 ps, bin schuldenfrei und hab noch etliches auf der kante in wohl überlegten investments, und bin noch nicht mal am 30er angelangt.. bei mir geht noch einiges in meinem leben, und das ohne das mir was in die wiege gelegt worden wäre, den spendablen papa oder opa gabs bei mir nicht

du, hilogic, bist so wie du mir vorkommst jemand der sein leben lang zuschaut was andere tun, und die einzige konsequenz die du daraus ziehst ist zu glauben darüber urteilen zu können. in wirklichkeit steckt in dir noch immer ein kleines kind das einfach neidisch ist.. und der neid wird dich dein restliches leben auffressen

würde mir überlegen was du tust und ob du nicht deine zeit verschwendest.. damit tust nicht nur uns einen gefallen

(sorry für offtopic, irgendwo musste ichs einmal sagen)


grüsse
stoneeh
HiLogic
Inventar
#21 erstellt: 15. Sep 2010, 00:32

stoneeh schrieb:
tja, die einen machen halt, die anderen reden. du wirst ein ewiger redner sein hilogic, und deswegen wirst du auch im leben nicht weit kommen

ich hab ne schöne wohnung, nehm mir dieses jahr noch eine zweite dazu, fahre eine sportkarre mit 190 ps, bin schuldenfrei und hab noch etliches auf der kante in wohl überlegten investments, und bin noch nicht mal am 30er angelangt.. bei mir geht noch einiges in meinem leben, und das ohne das mir was in die wiege gelegt worden wäre, den spendablen papa oder opa gabs bei mir nicht

du, hilogic, bist so wie du mir vorkommst jemand der sein leben lang zuschaut was andere tun, und die einzige konsequenz die du daraus ziehst ist zu glauben darüber urteilen zu können. in wirklichkeit steckt in dir noch immer ein kleines kind das einfach neidisch ist.. und der neid wird dich dein restliches leben auffressen

Wer diesen Beitrag von Dir ließt, kann sich zwangsläufig nur schütteln vor lachen und Dich keinesfalls für voll nehmen


[Beitrag von HiLogic am 15. Sep 2010, 02:06 bearbeitet]
stoneeh
Inventar
#22 erstellt: 15. Sep 2010, 00:35
ich messe mich zumindest nicht daran wieviel ich andere verurteile. aber mehr sag ich auch dazu schon nicht mehr, möchte ja auf meinem niveau bleiben und nicht auf deinem

machs gut hi


grüsse
stoneeh
peter1757
Stammgast
#23 erstellt: 15. Sep 2010, 07:33
Morgen,ich habe mich für die M-Audio 2496 entschieden und sie auch schon gekauft.Sie hat Chinchausgänge und ich denke ich werde damit glücklich,grüße Peter
HiLogic
Inventar
#24 erstellt: 15. Sep 2010, 07:48
Hast Du sie auch schon "getestet"?
peter1757
Stammgast
#25 erstellt: 15. Sep 2010, 08:00
Hallo,nein,sie müsste heute oder morgen ankommen,ich denke sie wird auf keinen Fall schlechter sein als die Xonar.Ich brauche keinen Adapter mehr und kann jedes Chinchkabel testen,grüße Peter
HiLogic
Inventar
#26 erstellt: 15. Sep 2010, 08:05
Schlechter auf keinen Fall. Die M-Audio ist schon OK.
BarFly
Stammgast
#27 erstellt: 15. Sep 2010, 10:29
Hallo,


stoneeh schrieb:
tja, die einen machen halt, die anderen reden. du wirst ein ewiger redner sein hilogic, und deswegen wirst du auch im leben nicht weit kommen

ich hab ne schöne wohnung, nehm mir dieses jahr noch eine zweite dazu, fahre eine sportkarre mit 190 ps, bin schuldenfrei und hab noch etliches auf der kante in wohl überlegten investments, und bin noch nicht mal am 30er angelangt.. bei mir geht noch einiges in meinem leben, und das ohne das mir was in die wiege gelegt worden wäre, den spendablen papa oder opa gabs bei mir nicht
(sorry für offtopic, irgendwo musste ichs einmal sagen)
grüsse
stoneeh

Doch, ich bin tief beeindruckt, ich ziehe den Hut vor dir.
Da mußt du aber in allem was du sonst machst, deutlich besser sein, als auf dem Gebiet des HiFi.

@Topicersteller.
Wenn du Fragen zur 2496 hast, melde dich. Die ist aber was Preis/Leistung angeht schon gut.
Nur eines noch - erwarte KEINE wirklichen klanglichen Verbesserungen zur bisherigen Karte. Da erreichst du mit Raumakustik und Lautsprechern was, aber nicht in dem du eine eigentlich schon gute Karte gegen eine andere gute Karte wechselst.


[Beitrag von BarFly am 15. Sep 2010, 10:33 bearbeitet]
Falcon
Stammgast
#28 erstellt: 15. Sep 2010, 12:32

BarFly schrieb:
Da dran(Analog)Speedlink Medusa 5.1, für Spielekrach, ...


Stimmt, recht viel mehr als Krach dürfte bei der Kombi nicht rauskommen
BarFly
Stammgast
#29 erstellt: 15. Sep 2010, 13:02

Falcon schrieb:

BarFly schrieb:
Da dran(Analog)Speedlink Medusa 5.1, für Spielekrach, ...

Stimmt, recht viel mehr als Krach dürfte bei der Kombi nicht rauskommen :KR

Da kommt nicht nur Krach raus. Besser als die meisten BeipackKH ist das schon. Die Klangqualität bei Musik ist aber wirklich bescheiden.
Wenn ich aber Nachts spiele ist es die adäquate Kombo.
Musik ist bei Spielen eh immer aus und wenn ich richtig Musik höre habe ich andere Sachen dafür.
Und bei Teamspeak bzw. Skype ist die Sprachverständlichkeit gut und Akustisch dicht genug, damit meine Frau, ein Zimmer weiter, nicht aufwacht (was beim Hören mit den AKG 501 schon mal passieren kann ) ist es auch.
Für das Teil hab ich gebraucht 30€ oder so bezahlt. Was solls also? Preis/Leistung ist so weit ok!


[Beitrag von BarFly am 15. Sep 2010, 13:06 bearbeitet]
HiLogic
Inventar
#30 erstellt: 15. Sep 2010, 13:35
Ich finde an solchen 0815 Boxen nichts verwerfliches. Habe am PC selbst ähliche Dinger stehen.

Den Frequenzgang habe ich mit massivem EQ Einsatz anständig gebogen. Das einzige was wirklich stört ist, dass der Subwoofer durch seine recht hohe Trennung gut Ortbar ist. Ansonsten haben die Dinger eine erstaunlich scharfe Bühne. Die Abbildung ist so präzise und deutlich, dass man sich den Center für 5.1 Sound tatsächlich sparen kann.

Seit diesen Müll-Brüllern ist mir auch folgendes klar: Nichtmal die Bühnen-Abbildung ist ein Merkmal eines besonders guten / teuren Lautsprechers, wenn sogar solche Mini-Würfel das Thema sehr ordentlich hinbekommen.

Kurzum: Für Filmton und Spiele-Sound mehr als ausreichend.


[Beitrag von HiLogic am 15. Sep 2010, 13:38 bearbeitet]
Falcon
Stammgast
#31 erstellt: 15. Sep 2010, 13:38
Das schlimme ist ja, dass das Speedlink Medusa 5.1 kein Boxen-Set sondern ein 5.1 Kopfhörer (...) ist...

Und das ganze an Analogem (!) OnBoard Sound.
HiLogic
Inventar
#32 erstellt: 15. Sep 2010, 21:34
Ups, das hab ich wohl falsch interpretiert. Egal, meine Aussage bzgl. Brüllwürfel steht
BarFly
Stammgast
#33 erstellt: 16. Sep 2010, 09:24
@Falcon
Wir reden hier über Musik hören, nicht über Spielgeräusche. Deswegen ist der Hinweis zum MedusaSet völlig unnötig.
Davon mal abgesehen ist
a.) der Onboardsound mittlerweile so gut ist, dass du keinen Unterschied hörst. Weder Analog noch Digital.
b.) Die MAudio 2496 zum Spielen aber so was von ungeeignet ist....
Falcon
Stammgast
#34 erstellt: 16. Sep 2010, 14:05

BarFly schrieb:
@Falcon
Wir reden hier über Musik hören, nicht über Spielgeräusche.


Das macht genau welchen Unterschied!?


BarFly schrieb:
a.) der Onboardsound mittlerweile so gut ist, dass du keinen Unterschied hörst. Weder Analog


Sag das mal meinen Ohren... Die glauben doch tatsächlich dass man da glatt einen Unterschied hört zwischen einer guten Soundkarte und den Schrott DACs die bei vielen OnBoard Sound-Sektionen verbaut werden!


BarFly schrieb:
noch Digital.


Digital ist ja auch immer gleich. 0 bleibt 0, 1 bleibt 1.


BarFly schrieb:
b.) Die MAudio 2496 zum Spielen aber so was von ungeeignet ist....


Solange da Ton raus kommt und die Treiber OpenAL unterstützten macht das genau null Unterschied zu anderen Soundkarten.
HiLogic
Inventar
#35 erstellt: 16. Sep 2010, 14:16

Falcon schrieb:
Sag das mal meinen Ohren... Die glauben doch tatsächlich dass man da glatt einen Unterschied hört zwischen einer guten Soundkarte und den Schrott DACs die bei vielen OnBoard Sound-Sektionen verbaut werden!

Vorurteil, das in den Anfängen der onBoards vielleicht noch Bestand hatte, heute aber sehr stark überbewertet ist.


Falcon schrieb:
Solange da Ton raus kommt und die Treiber OpenAL unterstützten macht das genau null Unterschied zu anderen Soundkarten.

Ich sag nur: EAX 5. Ob mans braucht ist eine andere Frage...
Falcon
Stammgast
#36 erstellt: 16. Sep 2010, 14:34

HiLogic schrieb:

Falcon schrieb:
Sag das mal meinen Ohren... Die glauben doch tatsächlich dass man da glatt einen Unterschied hört zwischen einer guten Soundkarte und den Schrott DACs die bei vielen OnBoard Sound-Sektionen verbaut werden!

Vorurteil, das in den Anfängen der onBoards vielleicht noch Bestand hatte, heute aber sehr stark überbewertet ist.


Überhaupt kein Vorurteil. Praktische Erfahrung. Ich hatte viele Boards und immer wieder mal den OnBoard Sound getestet. Die kamen alle nicht an meine Soundkarten ran.

Außerdem leidet OnBoard Sound generell gerne mal unter Rauschen und vor allem unter Fiepen sobald Last auf dem BUS ist.
HiLogic
Inventar
#37 erstellt: 16. Sep 2010, 14:51

Falcon schrieb:
Überhaupt kein Vorurteil. Praktische Erfahrung.

Und wenn ich sage das meine Erfahrung da anders aussieht? Damals zu Zeiten des nForce2 war die nVidia APU z.B. über jeden Zweifel erhaben und konnte damals schon Dolby Digital Live Encoding... Davon hatten dedizierte Soundkarten zu diesem Zeitpunkt nur geträumt.


Falcon schrieb:
Ich hatte viele Boards und immer wieder mal den OnBoard Sound getestet. Die kamen alle nicht an meine Soundkarten ran.

Wie sahen Deine "Tests" denn aus? Denn Meßtechnisch liegen die Unterschiede in der Regel unterhalb der Hörschwelle.


Falcon schrieb:
Außerdem leidet OnBoard Sound generell gerne mal unter Rauschen und vor allem unter Fiepen sobald Last auf dem BUS ist.

Kann ich auch nicht nachvollziehen. Mit meiner X-Fi hatte ich beispielsweise viel üblere Probleme mit zirpen und knistern im Signal. War ein bekanntes Problem ohne Lösung seitens Creative...


[Beitrag von HiLogic am 16. Sep 2010, 14:51 bearbeitet]
Falcon
Stammgast
#38 erstellt: 16. Sep 2010, 17:12

HiLogic schrieb:

Falcon schrieb:
Überhaupt kein Vorurteil. Praktische Erfahrung.

Und wenn ich sage das meine Erfahrung da anders aussieht?


Kann ich nur sagen: Schön für Dich. Meine sind trotzdem anders.


HiLogic schrieb:
Damals zu Zeiten des nForce2 war die nVidia APU z.B. über jeden Zweifel erhaben und konnte damals schon Dolby Digital Live Encoding... Davon hatten dedizierte Soundkarten zu diesem Zeitpunkt nur geträumt.


Der Soundstorm war, ist und bleibt (vorerst) auch der einzig mir bekannte brauchbare OnBoard Sound. Es gibt nichts vergleichbares. Die Boards sind halt auf Grund Ihres Alters nicht mehr zu gebrauchen.


HiLogic schrieb:

Falcon schrieb:
Ich hatte viele Boards und immer wieder mal den OnBoard Sound getestet. Die kamen alle nicht an meine Soundkarten ran.

Wie sahen Deine "Tests" denn aus? Denn Meßtechnisch liegen die Unterschiede in der Regel unterhalb der Hörschwelle.


Klang kann man messtechnisch nur bedingt fest halten. Die Tests stützen sich in meiner Aussage natürlich ausschließlich auf mein eigenes, subjektives Empfinden.


HiLogic schrieb:

Falcon schrieb:
Außerdem leidet OnBoard Sound generell gerne mal unter Rauschen und vor allem unter Fiepen sobald Last auf dem BUS ist.

Kann ich auch nicht nachvollziehen. Mit meiner X-Fi hatte ich beispielsweise viel üblere Probleme mit zirpen und knistern im Signal. War ein bekanntes Problem ohne Lösung seitens Creative...


Das Wiederum ist zwar sicherlich ein bekanntes Problem, ist/war aber ein Treiber Bug und hat mit der generellen Diskussion recht wenig zu tun.

Und ob Du das letztendlich bei Dir bestätigen kannst ist mir auch relativ egal. Ich hatte bisher noch kein Board, bei dem der OnBoard Sound meinen Ansprüchen gerecht wurde. Meist gepaart mit - wie bereits geschrieben - dann auch noch Fiepen bei Last oder ähnlichen störenden Problemen.


[Beitrag von Falcon am 16. Sep 2010, 17:13 bearbeitet]
BarFly
Stammgast
#39 erstellt: 17. Sep 2010, 13:41
Hallo,

Falcon schrieb:
Ich hatte bisher noch kein Board, bei dem der OnBoard Sound meinen Ansprüchen gerecht wurde. Meist gepaart mit - wie bereits geschrieben - dann auch noch Fiepen bei Last oder ähnlichen störenden Problemen.


Komisch weder bei meinem aktuellen Gigabyte (Preisegment Mittelklasse), noch beim billigen Asrock Vorgänger, hatte ich irgendwelche Störgräusche. Weder Analog (Beide), noch Digital(Gigabyte).
Auch als ich 2 Karten (MAudio 2496 + 'Trust 5.1 Sound Expert Optical 514DX') + OnBoardsound installiert hatte, waren keine Fremdgeräusche zu hören. Auch nicht wenn ich nebenher DVBC Aufnahmen demultiplexed bzw. geschnitten, habe. Also unter voller Last.
Auch riesige 600GB Backups, d.h. Sound & DVD Files auf externer Platte sichern, parallel waren kein Thema.

Und der Klang? Über meinen AKG501 (Der Medusa ist nur für Spiele) waren bei mir keinerlei Klangunterschiede festzustellen.
Ich weiß natürlich nicht, wo bei dir die Probleme herkommen, aber bei mir gab es die noch nie.
peter1757
Stammgast
#40 erstellt: 17. Sep 2010, 13:58
Hallo,nur zur Info:Ich hab jetzt seit einigen Tagen die M-Audio eingenbaut und bin echt zufrieden.Sie ist nicht besser wie die Xonar aber sie hat Chinch und ist für mich daher vielseitiger,grüße Peter
BarFly
Stammgast
#41 erstellt: 19. Sep 2010, 12:40
Hallo,


peter1757 schrieb:
Hallo,nur zur Info:Ich hab jetzt seit einigen Tagen die M-Audio eingenbaut und bin echt zufrieden.Sie ist nicht besser wie die Xonar aber sie hat Chinch und ist für mich daher vielseitiger,grüße Peter

Eine gute Stereokarte, mit guten Treibern (XP jedenfalls) und ohne irgendwelche Zicken.
Den ganzen Cdystalizer usw. Quatsch kann man sich sparen.
Mehr brauchs für den Hausgebrauch nicht.
79.-€ (Thomann) ist auch ok...
DJ_Tune_Cee
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 23. Sep 2010, 14:37
Was ich aufjedenfall und das mit 100%iger Sicherheit bestätigen kann ist das Onboard (ViA HD Audio Deck) im vergleich zu meiner Audigy ZS 2 mit PaX Treibern , n kompletter Witz ist - Son Mülligen Sound hab ich nochnie aus i-einem ausgang kommen hören & ich betreibe meine Lautsprecher immer Neutral da ich damit Musik Produziere - also keine EQ's Raumklang CMSS blabla.

Und der 16 (18Bit) DAC von der Audigy Serie & von der X-Fi ist definitiv besser als der von nem lächerlichen ViA Onboard Chipsatz Vorallem der Rauschabstand und die Abtastrate der Audigy / X-Fi übertreffen doch allein schon den Onboard Satz ?

Kann mir keiner Erzählen das Onboard kein Unterschied macht da ichs grad eben Probiert hab auf den Selben Lautsprechern , dem Selben Verstärker & dem selben Anschluss.
audiophilanthrop
Inventar
#43 erstellt: 24. Sep 2010, 20:33
Es gibt grundsätzlich immer noch guten und schlechten Onboardsound, keine Frage. (Und wenn ich da an den CMI8768/70 denke, ist lausiger "Offboardsound" durchaus auch möglich - ich vermute, da sind 1-Bit-Wandler ohne Switched-Capacitor-Filter drin, dafür erzeugt der interne Taktgenerator zuviel Jitter.) Kleine und oftmals alles andere als saubere Betriebsspannungen sowie CMOS-Technik erfordern einiges an Aufwand allein bei den Ausgangstreibern, wenn Rauschen und Klirr sich in Grenzen halten sollen.

Es ist aber durchaus möglich, eine klanglich transparente Implementation etwa eines ALC889 hinzustellen. Da müssen Boardhersteller und Treiber mitspielen, klar.

Was für'n VIA-Teil hast du da, VT1828 oder so? Der sollte eigentlich durchaus brauchbar sein. Mal RMAA gefragt, was da los ist?
DJ_Tune_Cee
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 24. Sep 2010, 23:43

audiophilanthrop schrieb:
Es gibt grundsätzlich immer noch guten und schlechten Onboardsound, keine Frage. (Und wenn ich da an den CMI8768/70 denke, ist lausiger "Offboardsound" durchaus auch möglich - ich vermute, da sind 1-Bit-Wandler ohne Switched-Capacitor-Filter drin, dafür erzeugt der interne Taktgenerator zuviel Jitter.) Kleine und oftmals alles andere als saubere Betriebsspannungen sowie CMOS-Technik erfordern einiges an Aufwand allein bei den Ausgangstreibern, wenn Rauschen und Klirr sich in Grenzen halten sollen.

Es ist aber durchaus möglich, eine klanglich transparente Implementation etwa eines ALC889 hinzustellen. Da müssen Boardhersteller und Treiber mitspielen, klar.

Was für'n VIA-Teil hast du da, VT1828 oder so? Der sollte eigentlich durchaus brauchbar sein. Mal RMAA gefragt, was da los ist?


Ich hab so wies aussieht den hier : VIA® VT1708B 6-channel HD Audio

Und mein Mainboard ist ein : ECS G31T-M9

Hab ich nochnicht probiert Muss ich direkt mal ausprobiern ^^

Ich weiß nur noch das ich damals mal den Vergleich gemacht hab - und direkt gemerkt hab : Oh , wo bleiben denn meine Höhen , und warum klingt alles so Dumpf ?

Dann hab ich direkt wieder die Audigy ZS 2 angemacht

Aber falls der doch gut sein sollte dann sollte ich das denke ich mal nochmal ausprobieren , evtl. suchen nach Treiber Updates oder so ^^
Falcon
Stammgast
#45 erstellt: 25. Sep 2010, 01:57
Was hilft der Chip, wenn der Rest, vor allem die DACs, mist sind!?

ECS = Elitegroup, die gibt es schon lange nicht mehr, haben zuletzt nur noch Müll produziert und damals war OnBoard noch schlimmer als heute
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welche (stereo) soundkarte? (pci)
Dekan am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  30 Beiträge
Soundkarte
Terrance123 am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  29 Beiträge
Welche Soundkarte?
Jay-Nac am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  3 Beiträge
welche soundkarte?
bangboy1993 am 20.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  3 Beiträge
Welche Soundkarte für Kopfhörerbetrieb?
GeronWhatsUp am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  3 Beiträge
Welche Soundkarte für Hifi und 5.1
jo-jo1 am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  2 Beiträge
"HiFi" Soundkarte für den PC, welche?
paganez am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  3 Beiträge
PCI Soundkarte für 5.1 Soundsystem
jet77 am 28.11.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  19 Beiträge
PCI-Hi-endige-Sondkarte
Igel60 am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  31 Beiträge
Welche Soundkarte für audiophile Aufnahmen?
Kitan am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Sony
  • Veho

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedbildschoen2011
  • Gesamtzahl an Themen1.345.271
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.260