Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche PCI-Soundkarte für Analog-Aufnahme

+A -A
Autor
Beitrag
AlexG1990
Inventar
#1 erstellt: 28. Nov 2011, 01:47
Hallo!

Ich suche eine PCI-Soundkarte mit gutem Analog-Eingang zum digitalisieren mit v.a. gutem Rauschabstand!
Habe momentan nur eine OnBoard HD-Audio-Karte (Asus-Mainboard), die für die Wiedergabe völlig OK ist, nur am Analog-In habe ich bestenfalls 60 dB Rauschabstand...

Es muss aber trotzdem keine Studio-Soundkarte mit vergoldeten Cinch-Anschlüssen sein...

Als kleiner Richtwert:
Für analoge Video-Überspielungen verwende ich eine Blackmagic Intensity Pro. Die Audio-Eingänge haben einen besseren Rauschabstand als 16 Bit auflösen kann - wenn ich nichts anschließe, ist einfach GAR NICHTS in der Aufnahme...
Ungefähr da möchte ich hin

MfG
Alex
plastikohr
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2011, 22:18
hallo, sieh dich doch mal hier um:

http://www.thomann.de/de/pci_audio_interfaces.html
7baer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Nov 2011, 21:03
Ich kann Dir die M-Audio Audiophile 192 empfehlen. Eine grundsolide Karte mit sehr guter Treiberarchitektur und einfacher Bedienung.
AlexG1990
Inventar
#4 erstellt: 01. Dez 2011, 00:00
Hallo!

Danke erstmal für die Tipps!

Wie sieht es bei solchen Karten denn Treiber-Mäßig aus? Kann ich die auch "ganz normal" unter Windows als Audio-Device nutzen?

Nebenbei: Ich benutze noch Windows XP (mit Vorsatz!) und da läuft ja normalerweis alles durch den Kernel-Mixer. Bruche ich da zwingend ASIO-Treiber? Bei Vista/7 ist das ja nicht mehr nötig, weil die Audioarchitektur ja verändert wurde.
Ich habe das ASIO-Prinzip noch nicht ganz verstanden - kann ich dann immer nur von einer Anwendung ausgeben und ist der Treiber dann auch unter Systemsteuerung->Audiogeräte auswählbar?
Spielt der Kernel-Mischer bei der Aufnahme auch eine Rolle?

Arbeiten diese Karten auch (wie die billigen) mit fixer Samplerate und rechnen intern um? Vor allem der Aufnahmezweig interessiert mich da. Wenn ich direkt 44,1/16 aufnehme, wird dann trotzdem mit 192/24 gesampled und umgerechnet, oder direkt mit 44,1/16?

Die M-Audio Audiophile 192 sprengt meinen Preisrahmen dann doch etwas, wie wäre es mit der M-AUDIO DELTA AUDIOPHILE 2496? Die kostet um die 75 Euro...

Was ist eigentlich mit der Creative X-Fi-Serie?

Dummerweise habe ich in der Fußleiste vom PC zur Anlage jetzt 2 Klinkenkabel verlegt - also jetzt auf beiden Seiten ein Cinch-Adaper Aber ausmachen sollte das nichts, oder?

Fragen über Fragen...ich hoffe ihr helft mir noch ein bischen

Danke und Gruß
Alex
7baer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Dez 2011, 20:04
Also die M-Audio Delta Audiophile 2496 ist auch eine sehr gute Karte. Sie hat jedoch einen etwas geringeren Rauschabstand, so um die 100dB. Ich würde Dir immer zu einer Karte mit ASIO-Treibern raten, da hast Du auf jeden Fall am wenigsten Ärger, weil Du nicht auf Windows Treiber angewiesen bist.
Die Delta Audiophile 2496 integriert sich ohne Probleme ins Windows System. Ist allerdings eine reine 2-Kanal Stereo Karte. Kann also keine 5.1 Dolby oder so etwas. Hat also mehr den Schwerpunkt auf Stereo Soundproduktion. Für Video und Spiele wohl eher nicht ganz optimal. Mit Eierlegendenwollmilchsau kenne ich mich in diesem Bereich nicht so gut aus. Wenn es also eine Karte für alles sein soll. Die Asus Xonar D2 wäre wohl so etwas. Wird hier häufig auch gut besprochen und hat auch ASIO-Treiber.
AlexG1990
Inventar
#6 erstellt: 02. Dez 2011, 01:31
Hallo!

Nicht falsch verstehen - ich brauche nur eine reine 2-Kanal-Soundkarte. Seit gut 10 Jahren hat praktisch jeder PC bereits 5.1 OnBoard - und ich habe es nie verwendet. Ich brauche "nur" Stereo .
Die Creative habe ich nur als durchaus brauchbare "Normalo"-Soundkarte angeführt. Dass die natürlich auch 5.1 hat ist einerseits klar, aber kein Kriterium für mich.

Ich glaube ich werde es einfach mit der M-Audio probieren...

Was da hinter den Kulissen in Sachen Sampling und Treiber passiert, wird wohl keiner hier so genau sagen können...

MfG...
7baer
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Dez 2011, 15:51
Nochmal zur M-Audio 2496, die finde ich schon etwas veraltet. Ist sicher bald 10 Jahre alt, trotzdem keine schlechte Karte, weil sehr Anfänger freundlich und problemlos in der Bedienung.
Aktueller ist die EMU 0404 PCI Express Karte mit 24-bit/192kHz AD/DA Wandlern. Klanglich sicher besser als die M-Audio 2496. Die Bedienung hört man, soll allerdings ein wenig Einarbeitung benötigen. Die EMU 0404 PCIe kostet 89 € siehe http://www.thomann.de/de/emu_0404_pci_express.htm
Muss es denn unbedingt eine interne PCI-Karte sein? Sehr beliebt sind ja auch USB 2.0 Audiointerface. Da ist die EMU 0202 USB (99 €) sicher auch eine gute Lösung, siehe http://www.thomann.de/de/emu_0204_usb.htm. Dort hast Du übrigens auch eine 30 Tage Geld zurück Garantie.
AlexG1990
Inventar
#8 erstellt: 05. Dez 2011, 22:24
Hallo!

Ja danke für die Empfehlung, allerding habe ich vorhin eine "wenig gebrauchte" M-Audio 2496 ersteigert - für 45 Euro...

Ist die Karte tatsächlich 10 (!) Jahre alt??? Die gibts doch auch noch neu!

...und ja, es muss eine interne Karte sein...

Gruß
Alex


[Beitrag von AlexG1990 am 05. Dez 2011, 22:25 bearbeitet]
7baer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Dez 2011, 13:34
Glückwunsch zur günstigen Ersteigerung.
Ja die 2496 gibt es tatsächlich sicher schon 10 Jahre, wenn nicht sogar schon 15 Jahre. Was aber nichts heißen soll. M-Audio ist für seine Qualität bekannt. Gutes und Ausgereiftes muss halt nicht immer wieder geändert werden...!
Viel Spaß mit der Karte und dem Digitalisieren.
AlexG1990
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2011, 01:54
Aaaaalso:

Die Karte ist angekommen. Die auf der Kaufquittung steht, die Karte ist 2004 gekauft worden, hat sich seither aber nicht geändert
Die Bedienungsanleitung ist "Copyright 2003", soviel zum Alter der Karte...

Ein Glück, dass ich noch XP verwende (wenn auch auf einem 1 Jahr alten AMD QuadCore mit 4 GB RAM ), sonst hätte ich wohl Treiberprobleme bekommen...

Nun ja, ich werde sie wieder verkaufen...

Das kommt mir alles ein wenig "stiefmütterlich" vor. Ich habe nun 4 Sounddevices, womit ich über die "AP 1/2" oder die "AP Multi" ausgeben und auch aufnehmen kann. Der Windows-Mixer ist komplett deaktiviert, gesteuert wird das ganze über das Treiber-Fenster. Nun ja...
Der Ausgabepegel ist fix (entweder "Consumer" oder -10dBV).
Schön ist, dass der D/A-Wandler nativ angesteuert wird und seine Samplingrate nativ anpasst.
Was mich extrem stört, ist die fehlende Aufnahme-Pegelkontrolle!

Zum Setup: Der PC wird an einer Yamaha PianoCraft E-400 betrieben (würde sagen, das ist schon eine "richtige" Anlage). Die hat 2 Tape-Monitor-Schleifen (Tape, MD). An Tape hängt ein Tapedeck und die Soundkarte läuft über MD (Input & Output).

Nun, ich kann bei dem fixen Eingangspegel praktisch nur vom Radio-Tuner vernünftig aufnehmen, da der Pegel vom Tuner wegen der deutschen Hub-Limits immer so um die 10 dB leiser ist als andere Quellen. Bei CD und hoch ausgesteuerten Kassetten fährt der Eingang der M-Audio gnadenlos ins Clipping. => Für mich unbrauchbar!

Kann mir einer verraten, wie meine OnBoard VIA HD Audio-Karte intern arbeitet?
Ist der Master-Regler im Windows-Mixer ein analoger oder ein digitaler, d.h. regelt der den analogen Pegel des DAC oder wird das digital in irgendeinem Mixer gemacht?
Ebenso bei der Aufnahme - wird da der Arbeitspunkt des ADCs verändert oder ist der fix (extrem hoch) und der Regler bewirkt eine digitale Verstärkung (Dithering-Verluste)?
Wie funktioniert das da mit der Samplingrate? Ist die auch variabel?

Fragen über Fragen...wüsste gerne, wie genau der Signalweg vom Soundfile bis zum Analogausgang verläuft...

Gruß
Alex


[Beitrag von AlexG1990 am 10. Dez 2011, 02:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Analog-Digital-aufnahme, welche soundkarte?
baltasar am 26.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2005  –  10 Beiträge
Soundkarte für Digital und Analog
popschutz am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  2 Beiträge
WinTV PCI Aufnahme Problem
f-m19 am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  2 Beiträge
Suche gute USB-Soundkarte für Aufnahme.
lapje am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  2 Beiträge
Aureon 7.1 PCI für optische Verbindung?
smilex am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  3 Beiträge
PCI-Soundkarte mit digitalem 5.1 Audioausgang
toschi am 30.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  6 Beiträge
Soundkarte
25ivor am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  10 Beiträge
welche (stereo) soundkarte? (pci)
Dekan am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  30 Beiträge
SUCHE PCI 5.1 SOUNDKARTE CINCHAUSGÄNGE
jo00jo am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  7 Beiträge
Suche sehr gute 2 Kanal Soundkarte!Analog
Admen am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Piega

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038