Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD's brennen & anhören über PC mehr schlecht als recht

+A -A
Autor
Beitrag
Myxo
Neuling
#1 erstellt: 21. Feb 2011, 11:54
Hallihallo!

Ich habe eine für dieses Forum vielleicht verglichen naive Frage, aber ich hoffe, dass ihr mir trotzdem helfen mögt!

Ich brenne aus meiner privaten CD-Sammlung gerne einzelne Stücke auf eine CD, die dann im zB im Auto gehört wird.
Zudem ist meine Sammlung auch komplett via CDEx als MP3 eingelesen, da ich Musik zu Hause auch sehr oft über den PC höre.

Jetzt zu meinem Problem:
Mein alter NEC DVD-Brenner, der mir immer gute Dienste erwiesen und CD's mit sehr guter Qualität gebrannt hat, hat den Geist aufgegeben und ich musste erstmal zu einem Samsung greifen, den ich aber nach wenigen Tagen wieder aus meinem PC verbannt habe. Ich habe dann einen LG GH24LS50 gekauft, da dieser mir sehr empfohlen wurde. Ich habe ihn sofort ausprobiert und neue CD's eingelesen - MP3 Qualität fande ich sehr gut, auch im Vergleich mit älteren MP3's.
Wenn ich jetzt allerdings mit dem LG brenne, habe ich das Gefühl, dass die Audio-CD's pappig, nicht sehr kraftvoll klingen, auch originale CD's spielt er nicht sonderlich peppig ab. MP3's hingegen klingen über selbige Anlage richtig gut.
Ich habe jetzt erstmal ein Firmware-Update gemacht und diverse Rohlinge in verschiedenster Art und Weise bebrannt, nach Update 'leicht' besser - gefühlt.
Ich nutzte zum Brennen Nero 8 (Normalisierung deaktiviert).

Wichtig wäre mir, dass ich meinen PC als CD-Player nutzen kann, dafür sollte der Klang zumindest MP3-Qualität erreichen... CD's in 'guter Qualität' brennen würde mich natürlich auch freuen.
Mache ich etwas falsch?
Bin über Ratschläge sehr dankbar, einen CD-Player als Baustein zum Vergleich habe ich leider nicht da.

Wenn ihr weitere Daten braucht, reiche ich diese gerne nach.

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!

-Michi
kingofbee
Stammgast
#2 erstellt: 22. Feb 2011, 17:21
Wenn Du Deine CD-Sammlung als MP3 auf dem Rechner hast, dann benötigst Du doch zum abspielen den PC als "CD-player" nicht... Du spielst doch nur die Dateien ab - diese kannst Du z.B. in Playlisten anordnen und erhälst somit "virtuelle" zusammenstellungen. Player-Programme gibt es ja sehr viele...

Um bestmögliche Ergebnisse zu erzeilen solltest Du allerdings die CD-Sammlung "Lossless" rippen (hier im Forum gibt es einiges an Anleitungen schau mal nach EAC (bzw. REACT) oder dbpoweramp (kostenpflichtig aber sehr gut) - anschliessend können diese Lossless-Dateien in komprimierte Formate wie z.B. MP3 umgewandelt werden um z.B. Musik inHandys und sonstige Geräte qwelche kein Lossless können zu verwenden.

Bezüglich des brennens auf CD - rechne mal nach was die Rohlinge mit der Zeit kosten und steig bei Deinem Autoradio auf eins um, welches einen USB-Stick unterstüzt (je nach Autoradio können die auch Lossless). So hast Du Deine gesammte Musiksammlung (bei entsprechender Stickgröße) oder Deine Playlisten immer dabei und kannst co durch Neuerstellung von Playlisten auf dem PC eine neue kompilation ohne CD brennen erstellen....

Zum Thema "orginal CD's spielt er nicht sonderlich peppig ab". Wenn das Laufwerk nicht hinüber ist bzw. Deine CD's nicht völlig zerkratzt sind dann bewegst Du dich hier auf digitaler Ebene und es gibt keinen Daten- und somit Hör-Unterschied.

Gruss
kingofbee
Myxo
Neuling
#3 erstellt: 01. Mrz 2011, 10:08
Erst einmal ein Danke, für die Antwort.

"Lossless" bedeutet, dass ich ein weiteres Gerät brauche, oder?
Alles was ich dazu finden konnte, hat mich bis dahin nur weiter verwirrt und auch nicht weitergebracht.

Fakt ist aber, dass ich CD's nutze und auch weiterhin nutzen werde. Das Autoradio war auch nur ein Beispiel dazu. Ich hörte bislang auch so gerne mal eine CD über ein CD-Player oder den PC, da der Klang bislang auch immer gut war. Zudem muss ich als Hobby-DJ auch hin und wieder CD's zusammenstellen, ebenso auf Probe hören können.

Es muss doch möglich sein, dass original CD's zumindest genau so gut klingen, wie die daraus erstellen MP3's, mit demselben Laufwerk.

Eine Sache konnte ich bisher rausfinden: Eine 16x gebrannte CD klingt reichlich mies, eine 40x gebrannte hingegen, weitaus besser, aber 'leise'.

User Bob2 hat mich noch darauf gebracht, dass ich mal andere Rohlinge probieren sollte, weil auch anderes Laufwerk. Zudem ASIO-Treiber.
Da werde ich mich jetzt erst einmal hinterklemmen, aber vielleicht hat noch jemand eine Idee.

Schöne Grüße,
-Michi
kingofbee
Stammgast
#4 erstellt: 01. Mrz 2011, 14:52

Myxo schrieb:
Erst einmal ein Danke, für die Antwort.

"Lossless" bedeutet, dass ich ein weiteres Gerät brauche, oder?
Lossless = sind Datenformate welche komprimieren und dennoch verlustlos sind. D.h beim abspielen erzeugt der Codec beim "entpacken"wieder das Ursprungssignal. Das Abspielgerät muss den Codec des Formats besitzen (im PC esay da diese Codecs geladen werden können) Bekannte Formate z.B.
APE/MAC: Monkey's Audio
FLAC: Free Lossless Audio Codec
WV: WavPack Hybrid
SHN: Shorten
OptimFrog Dualstream
Firmenformate:
Apple Lossless
Real Audio Lossless
Windows Media Audio Lossless

Alles was ich dazu finden konnte, hat mich bis dahin nur weiter verwirrt und auch nicht weitergebracht.

Fakt ist aber, dass ich CD's nutze und auch weiterhin nutzen werde. Das Autoradio war auch nur ein Beispiel dazu. Ich hörte bislang auch so gerne mal eine CD über ein CD-Player oder den PC, da der Klang bislang auch immer gut war. Zudem muss ich als Hobby-DJ auch hin und wieder CD's zusammenstellen, ebenso auf Probe hören können.

Lustig gerade DJ's setzten schon ewig auf den Rechner...
Es muss doch möglich sein, dass original CD's zumindest genau so gut klingen, wie die daraus erstellen MP3's, mit demselben Laufwerk.

Eine Sache konnte ich bisher rausfinden: Eine 16x gebrannte CD klingt reichlich mies, eine 40x gebrannte hingegen, weitaus besser, aber 'leise'.

Ich vermute mal, daß Du entwededer kopiergeschützte Musik brennst und das Ergebnis dann schlecht klingt... oder Du Dein Brennprogramm falsch eingestellt hast oder Dein Laufwerk ist defekt oder Deine Rohlinge totaler Schrott sind (kann ich mir am wenigsten vorstellen). Eine digitale 1:1 Kopie ist akustisch nicht vom Origial zu unterscheiden.

User Bob2 hat mich noch darauf gebracht, dass ich mal andere Rohlinge probieren sollte, weil auch anderes Laufwerk. Zudem ASIO-Treiber.
Da werde ich mich jetzt erst einmal hinterklemmen, aber vielleicht hat noch jemand eine Idee.

Wenn Du Vista oder WIN7 hast vergiss den ASIO-Treiber, denn diese Betriebssysteme verändern den Musikstream nicht mehr wie bisher im XP. Zum Apfel kann ich Dir nichts sagen..
Schöne Grüße,
-Michi


Gruss
kingofbee


PS: Am besten mal jemanden im Bekanntenkreis kontaktieren, der sich mit der Materie (Musik digitalisieren) auskennt als Hobby-DJ sollten dies ja kein Problem sein...


[Beitrag von kingofbee am 01. Mrz 2011, 14:55 bearbeitet]
Myxo
Neuling
#5 erstellt: 01. Mrz 2011, 15:26
Ein weiteres Mal 'Danke'.

Du verwechselst Hobby-DJ mit einem Professionellen.

Ich wandle meine CD's direkt in MP3's um, von denen ich Compilations erstelle, für die Reise.
Mag sein, dass dabei Verluste der Qualität entstehen, aber weder zu Hause noch unterwegs sollte mich das nicht großartig stören. Trotzdem werde ich mich mal in dieses "Lossless" vertiefen.


Wenn Du Vista oder WIN7 hast vergiss den ASIO-Treiber, denn diese Betriebssysteme verändern den Musikstream nicht mehr wie bisher im XP. Zum Apfel kann ich Dir nichts sagen..

Jedenfalls hat das vorerst mein Ursprungsproblem gelöst. Aus dem CD-Laufwerk klingt es jetzt so wie es soll -> besser als von MP3. (Anstelle CD via WMP jetzt über Foobar)
Da ich mich bisher herzlich wenig für ASIO noch sonstige Treiber interessiert habe, hättest du Quellen für mich, wo ich mir (für Laien erklärt)zu dem Thema etwas durchlesen kann? Was für Treiber und Programme/OS'se nutzen die meisten für Wiedergabe über den PC?

Gruß,
-Michi

EDIT: Ja, ich nutze Windows 7 in einer 64-bit Version.


[Beitrag von Myxo am 01. Mrz 2011, 15:36 bearbeitet]
kingofbee
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mrz 2011, 15:52

Myxo schrieb:
Ein weiteres Mal 'Danke'.

Du verwechselst Hobby-DJ mit einem Professionellen.

Na ja gerade im Hobby-Bereich tauscht man sich doch mit anderen aus... Bzw. man wird gebeten doch diese Platte/ob als CD oder File abzuspielen der Fileersteller sollte sich also etwas auskennen...
Ich wandle meine CD's direkt in MP3's um, von denen ich Compilations erstelle, für die Reise.
Mag sein, dass dabei Verluste der Qualität entstehen, aber weder zu Hause noch unterwegs sollte mich das nicht großartig stören. Trotzdem werde ich mich mal in dieses "Lossless" vertiefen.


Wenn Du Vista oder WIN7 hast vergiss den ASIO-Treiber, denn diese Betriebssysteme verändern den Musikstream nicht mehr wie bisher im XP. Zum Apfel kann ich Dir nichts sagen..

Jedenfalls hat das vorerst mein Ursprungsproblem gelöst. Aus dem CD-Laufwerk klingt es jetzt so wie es soll -> besser als von MP3. (Anstelle CD via WMP jetzt über Foobar)
Da ich mich bisher herzlich wenig für ASIO noch sonstige Treiber interessiert habe, hättest du Quellen für mich, wo ich mir (für Laien erklärt)zu dem Thema etwas durchlesen kann? Was für Treiber und Programme/OS'se nutzen die meisten für Wiedergabe über den PC?

Mit WIN7 vergiss die Treiber ist eine ALTE WIN-XP Geschichte hält sich hier im Forum aber hartnäckig das man ASIO-treiber braucht (ist halt gefährliches Halbwissen im Umlauf).
Seit Vista gibt es WASAPI schau mal hier in Wikipedia WASAPI die Audio Stack Architektur
ob Du und ich das verstehen - keine Ahnung: Wichtig ist jedoch seit Vista wird am Audiostream nichts mehr verfälscht!
Gruß,
-Michi

EDIT: Ja, ich nutze Windows 7 in einer 64-bit Version.


kingofbee


[Beitrag von kingofbee am 01. Mrz 2011, 16:05 bearbeitet]
Myxo
Neuling
#7 erstellt: 01. Mrz 2011, 16:09
Supi, danke!

Leider bin ich bei sowas DER Ansprechpartner und du siehst, was ich schon für eine wahnsinnige Ahnung habe..

Getauscht werden einzig die Musiktipps, das wars auch schon.

Jetzt muss ich nur noch rausfinden, was ASIO oder Foobar anders gemacht haben, als Winamp und WMP, jedenfalls ist immerhin der CD Klang jetzt so wie er eigentlich auch sollte.

Aber da mir jetzt die Störgeräusche meines Laufwerks erstmals richtig aufgefallen sind, werde ich mich demnächst sowieso wieder nach einem neuen Baustein umsehen...

Gruß,
-Michi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Original CD's auf PC speichern
v1Ru5 am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  11 Beiträge
DTS Audio CD's/Files
Helios61 am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  14 Beiträge
CD's auf PC bringen - DVD-Laufwerk oder über CD-Player
HutzeButz am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  7 Beiträge
OnBoard sound mehr als nur schlecht
Mic1702 am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  4 Beiträge
CDS über itunes brennen
os12 am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 25.06.2011  –  5 Beiträge
DVD-Brenner für Audio-CD's
Marlowe_ am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  29 Beiträge
Schallplatten über PC auf CD brennen???
leenor am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  7 Beiträge
Vob Brennen
Eux am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  5 Beiträge
CD's als FLAC, normalisieren ?
Dennis50300 am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  15 Beiträge
Schallplatten digitalisieren - Klang schlecht
TMaa am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Skullcandy
  • Comag

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedpillepalle1234
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.055