Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gigabyte p55a ud7 onboard sound vs asus xonar d2x an teufel motiv 5

+A -A
Autor
Beitrag
Stoß
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jun 2011, 06:37
Hallo zusammen,

ich besitze ein Gigabyte p55a ud7 und habe mir vor kurzem eine Motiv 5 von Teufel geholt. Habe das Motiv 5 analog an das Mainboard angeschlossen.

Würde es sich lohnen die asus xonar d2x zu holen?

Als Quelle verwende ich das LG BH10LS30 Laufwerk.

Vorher hatte ich ein Logitech X 230 und ich hatte das Gefühl, dass dieses besser geklungen hat. Was ja fast nicht sein kann!!!

Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass der Sound vorher "satter" war. Vorallem wenn ich Musik höre. Keine Frage, bei einer Bluray klingt das System nicht schlecht, aber auch nicht ganz so wie ich es erwartet hatte. (wird ja in einigen Tests sehr hoch gelobt).

Mein PC steht in meiner Küche die ca. 16m² groß ist. Der zu beschallende "Raum" ist allerdings nur ca. 4m². Die vorderen Boxen haben ca 80cm und die hinteren Boxen ca 160cm Abstand zu meiner Sitzposition. Zu nahe??

Ich habe fast das Gefühl, als ob ich beim Musik hören nur Hochtöner habe. Als Abspielgerät habe ich den VLC und den WindowsMediaPlayer verwendet.

Ich dachte mir, dass ich mit der asus xonar mehr einstellen kann und der Sound allgemein besser sein sollte.

Wie seht ihr das?
Wäre für eure Hilfe sehr dankbar.

Gruß Martin
Rentner323
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jun 2011, 10:36
Ist natürlich nur meine persönliche Meinung dazu, aber bei dem verwendeten SourroundSystem sollte die OnBoardlösung locker ausreichen. Eine Qualitativ hochwertigere Soundkarte macht nur Sinn wenn die daran angeschlossene Kette auch in der Lage ist die Details aufzulösen.
Wenn dir allgemein der Klang nicht gefällt wird eine qualitativ hochwertigere Soundkarte bei dem Teufel System dir keinen Vorteil verschaffen, so wie du es beschreibst würde da eher ein Equalizer helfen oder aber der Umstieg auf ein anderes Soundsystem, Softwareequalizer untersützen auch die meisten Wiedergabeprogramme und auch einige Standardsoundkartentreiber.
Für einen "Satteren Sound einfach den Subwoofer etwas mehr aufdrehen oder (falls einstellbar) die Übernahmefrequenz verändern.
tobip44
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jun 2011, 13:06
Ich hab da ne ganz ähnliche Meinung wie Rentner...
Du wirst vielleicht ein kleine Klangverbesserung hören, aber letztendlich wirst du eher enttäuscht sein.

Versuch mal mit der Positionierung der Lautprecher etwas rumzuexpereintieren und eventuell den Tieftonbereich im Equalizer etwas erhöhen.

Das bringt eher was.

Als Player kann ich dir Foobar2000 empfehlen....


wird ja in einigen Tests sehr hoch gelobt

Meistens sind das Computerzeitschriften... Mehr sag ich nicht dazu

Außerdem muss man ja den Preis berücksichtigen... ,nichts gegen Teufel (...die bauen sicherlich brauchbare Lautsprecher), aber bei einem Gewicht der Sateliten von 0,74kg und 1-1,5 Liter Volumen sprechen viele in diesem Forum von "Brüllwürfeln"

Ein gutes 2.1 System (z.b. alter StereoAmp + Paar nubox 381 + Nubert Sub) hätte für das selbe Geld wohl mehr rausgeholt... ;-)

Gruß Tobi


[Beitrag von tobip44 am 15. Jun 2011, 13:07 bearbeitet]
Stoß
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jun 2011, 14:06
danke für die Antworten.

ich wusste schon, dass es sich hier um Brüllwürfel handelt, dachte aber, dass sie doch ein bisschen besser sein müssten.

ich habe leider nicht mehr platz, daher gehen sich fast nur brüllwürfel aus.

danke für den playertip, werde ich am abend mal probieren.

mir was schon klar, dass sie um welten weit weck sin von den canton vento von meinem kolleg, aber ein bisschen mehr hatte ich mir schon erhofft.

dann wird dann wohl der gute sound erst mit den standboxen im wohnzimmer kommen (zukunftsprojekt, wenn ich wieder geld habe ;-))
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Xonar D2x + Denon 1604 Vs. Graka + Denon 3312
Crix1990 am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 19.04.2015  –  2 Beiträge
EMV / Brummschleifen - Problem - Asus Xonar D2X
Astrong am 18.10.2016  –  Letzte Antwort am 20.10.2016  –  3 Beiträge
Asus Xonar D1 - Verbesserung?
Mirage565 am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.01.2010  –  9 Beiträge
Asus Xonar D2X - Digital (Licht/Coaxial/SPDIF) an Verstärker klappt nicht
Tassadar am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  2 Beiträge
Asus Xonar D2X Stereo-Upmix - Pegel der hinteren Kanäle
PsychoPatsch am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  3 Beiträge
Asus Xonar D2X oder Essence STX? Weitere Vorschläge?
Nightwish_222 am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  15 Beiträge
Xonar DS vs. Essence STX vs. Juli@ vs.
TotalEclipse am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  2 Beiträge
Asus Xonar D1 / Teufel Concept E400 --> FlexBass?
AeroxX am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  3 Beiträge
Asus Xonar D2X mit Logitech Z5500 verbinden
makke308 am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  7 Beiträge
Asus Xonar U7
Zippy0 am 15.07.2014  –  Letzte Antwort am 15.07.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 83 )
  • Neuestes MitgliedDragos_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.284
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.491