Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soundkarte mit S/PDIF Ausgang vs. Heimkino

+A -A
Autor
Beitrag
SporadischaFleck
Neuling
#1 erstellt: 22. Sep 2011, 22:34
Hallo,

ich habe mir vor nen dreiviertel Jahr mal einen neuen PC zugelegt. Und vor Kurzem ein Heimkino System.
Da ich gerne Musik höre fand ich es gut Musik über 5 bzw. 4 Boxen anzuhören.

Erstmal zu den eigenschaften:

Soundkarte vom PC: Via High Definition Audio [S/PDIF Interface (TX0) Ausgang]
Musik wird über Winamp abgespielt.

Heimkino: Samsung HT-D455 5.1

Das ganze wird über einen Optischen Kabel übertragen.

Meine Soundkarte Unterstützt DTS Audio, Dolby Digital und Microsoft WMA Pro Audio

Unter Erweitert kann man die Kanalanzeige Einstellen, die allerdings nur bis 2 Kanal gehen bis 24 Bit und 94K Hz.

Ich habe versucht die Karte zu Updaten in der Hoffnung vielleicht daraus das Problem zu beheben.

Nun jetzt zum Problem:

Wenn ich mein Heimkino einschalte und dann die Funktion D.IN [zur übertragung] auswähle und über Winamp die Musik starte läuft es auch erstmal Hauptsächlich über das Center und der rest über alle anderen 4 Boxen. Doch aus irgendeinen Grund schaltet er wieder auf Stereo [2 Kanal] um. Das heißt es laufen nur noch Vorne Links und Rechts.

Ich kann mir das irgendwie nicht erklären, ich habe die Vermutung das es was mit der Soundkarte zu tun hat. Aber wenn es daran liegt, wieso läuft es dann auch eine Zeit lang?
In dem Augenblick wo ich schreibe, wurde auch das erstemal im Lied der Soundkanal neu gesetzt, aber immer nur auf 2 Kanal.

Ich hab ja im Sound mehrere Audiowiedergabegeräte, die wären:

1) ATI HDMI Output - ATI High Definition Audio Device [Übertragung zum TV-Gerät]

2) Lautsprecher - VIA High Definition Audio

3) S/PDIF Interface (TX0) - VIA High Definition Audio [Übertragung zum Heimkino mit Optischen Kabel - nicht Konfigurierbar]

Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand Helfen könnte.

Vielen Dank.

Gruß

Fleck
*Nightwolf*
Inventar
#2 erstellt: 22. Sep 2011, 22:49
Dein Hauptproblem dürfte sein, dass SPDIF nur zwei Kanäle überträgt und alles andere komprimiert werden muss. Wenn du sechs Kanäle durch das optische Kabel schicken willst, musst du deiner Soundkarte beibringen, den Ton entsprechend zu kodieren. Das kann über Dolby Digital Live oder DTS Connect passieren. (Ich gehe mal davon aus, dass deine Lieder in Winamp nicht als DTS- oder AC3-Stream vorliegen, sondern als Flac, MP3, Wave oder ähnliche).

Der Rest ist dann eine reine Einstellungssache an deinem Verstärker.


[Beitrag von *Nightwolf* am 22. Sep 2011, 22:50 bearbeitet]
SporadischaFleck
Neuling
#3 erstellt: 23. Sep 2011, 08:56
Du hast recht mit 2 Kanal und Winamp.

Aber wie stelle ich das an? Ich habe echt kein Plan, wie ich meiner Soundkarte das beibringen soll.
*Nightwolf*
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2011, 09:00
"Es beibringen" war vielleicht das falsche Wort. Das muss sie von Haus aus unterstützen und du musst es in den Treibern aktivieren. Es gibt soweit ich weiß, keinen Softwareencoder, der das in Echtzeit erledigt.
SporadischaFleck
Neuling
#5 erstellt: 23. Sep 2011, 09:03
Das stimmt wohl, hab mal goolge gefragt. Er zeigt mir an das man das "erhacken" müsste.

Ich weiß nicht ob ich das machen sollte wenn ich eh keine Ahnung von hab.

Weißt du, ob es denn Soundkarten gibt, die einen Spdif ausgang mit mehreren kanälen hat?
*Nightwolf*
Inventar
#6 erstellt: 23. Sep 2011, 09:07
Gibt es. Ich nutze zur Zeit eine Creative X-Fi Titanium und die kann mit Sicherheit DD und DTS. In Echtzeit encodieren. Von Terratec gibt es da auch entsprechende Karten, ebenso von Asus und Auzentech. Da würde ich einfach in die Beschreibung gucken. Das ist meistens werbewirksam sehr groß angegeben.
SporadischaFleck
Neuling
#7 erstellt: 23. Sep 2011, 09:09
Also da muss Echtzeit stehen oder wie? ^^ Sorry für die doofen fragen, aber will nicht umsonst eine Kaufen nur weil ich nicht richtig geguckt hab.
*Nightwolf*
Inventar
#8 erstellt: 23. Sep 2011, 09:25
Die Techniken heißen DTS Connect oder Dolby Digital Live. Das sollten sie können. DTS ist klanglich besser, aber hier kommt es auch drauf an, was dein Verstärker decodieren kann. Er muss das ganze schließlich in die andere Richtung betreiben. Du bekommst mit den beiden genannten Techniken einen "normalen" DD- oder DTS-Stream, wie er auch auf DVD vorhanden ist.


[Beitrag von *Nightwolf* am 23. Sep 2011, 09:29 bearbeitet]
SporadischaFleck
Neuling
#9 erstellt: 23. Sep 2011, 09:34
Unterstützt

Das ist in den Spdif Eigenschaften mit drin.
Wenn ich Filme über PC angucke mit DTS Audio Spur, dann Funktioniert es Problemlos über den Ausgang.
*Nightwolf*
Inventar
#10 erstellt: 23. Sep 2011, 09:38
Das liegt halt daran, weil dein Signal dann bereits als DTS-Datenstrom vorliegt und nicht mehr erst in eins umgewandelt werden muss.
SporadischaFleck
Neuling
#11 erstellt: 23. Sep 2011, 09:40
Okay, vielen Dank für deine Unterstützung.

Ich guck mal nach neuen Soundkarten.

Kannst du mir vielleicht noch sagen, wo ich im System rausfinden kann, welche Karte reinpasst? ^^"
*Nightwolf*
Inventar
#12 erstellt: 23. Sep 2011, 10:03
Sorry, da kenne ich nur eine Möglichkeit: Aufschrauben und nachsehen. Ob Windows dir das irgendwie anzeigt, kann ich nicht sagen.
SporadischaFleck
Neuling
#13 erstellt: 17. Okt 2011, 00:02
Also ich hab mir jetzt eine neue Soundkarte von Asus geholt

[Asus Xonar D1 interne PCI Soundkarte 7.1, Digital Out, Dolby Technik, Eax, 192kHz 24bit, Low Profile]

Diese hat auch Live Dolby.

Man benutzt ein Tools das "Xonar D1 Audio Center" heißt.

Ich hab es auch so eingestellt das er der Soundkarte beibringen soll 5.1 zu übertragen. Aber selbst da springt er immer um auf Stereo. Ich weiß langsam nicht mehr weiter.

Ich habe auch schon den neuesten Update gezogen.
Kennst du dich da ein bisschen aus?

Gruß
brumbär01
Stammgast
#14 erstellt: 17. Okt 2011, 00:13
das du dir ne neue soundkarte gekauft hast war meiner meinung nach völlig unnötig.

was du bräuchtest wäre ein abspielprogram das auf dsfilter zugreift. so könntest du den filter ac3filter dafür verwenden um ein upmix zu machen (also 2.0 auf 5.1). das ganze dann in dolby digital codiert an den verstärker ausgeben. das geht allerdings auch nur mit mp3, ac3 und dts. mit flac wohl eher nicht. abgesehen davon besitzt dein heimkino den Dolby Pro Logic II decoder. der letzlich nichts anderes macht als das stereosignal in 5.1 upzumixen.
SporadischaFleck
Neuling
#15 erstellt: 17. Okt 2011, 00:42
Also das mit dem Heimkino hab ich mal getestet, es springt dennoch immer zu Stereo um. Also das erfüllt nicht sein Zweck.

Aber ich denke ich habe das Problem nun entgültig behoben. Ich habe die Funktion mit Dolby Live und als Standart Ausgabg Lautsprecher genommen und es Funktioniert nun. Darauf erstmal komen das er nicht als Standart den Optischen Ausgang nehmen soll.
brumbär01
Stammgast
#16 erstellt: 17. Okt 2011, 00:47
das muss gehen. vielleicht nochmal die bedienungsanleitung lesen. aber wenn du mit der jetzigen lösung zufrieden bist, ist es auch gut. eben nur unnötig geld ausgegeben.
SporadischaFleck
Neuling
#17 erstellt: 17. Okt 2011, 00:54
Das problem kam ja nie vom heimkino sonder nur von den Soundkarten. Und die bedienungsanleintung von dem heimkino hab ich mir paar mal durchgelesen, selbst bei der durchführung hat sich nie was geändert.

Es wird sich zeigen ob ich zufrieden bin, hab es ja noch nicht für alle formate getestet.
brumbär01
Stammgast
#18 erstellt: 17. Okt 2011, 01:24
ist mir klar. nur bietet dein heimkino letzlich die lösung für dein problem. unabhängig von soundkarte, software, musikformat. genau dafür ist das pro logic verfahren gemacht. aus stereo wird zeudo5.1
nicht anderes machen die soundkarten, und das nicht besser.
*Nightwolf*
Inventar
#19 erstellt: 17. Okt 2011, 02:34
Hm, ich gebe zu, AC3Filter kannte ich bisher nicht. Im Prinzip hast du dir aber trotzdem mit der Soundkarte einen gefallen getan. Die kann nämlich nicht nur DD Live, sondern auch DTS Connect. Wenn du das nutzt kannst du eine höhere Datenrate durch die Leitung schicken, was sich letztendlich hörbar auf den Klang auswirkt. Außerdem bist du so nicht auf irgendwelche Programme angewiesen, die DSFilter unterstützen.
brumbär01
Stammgast
#20 erstellt: 17. Okt 2011, 09:02

*Nightwolf* schrieb:
...DTS Connect. Wenn du das nutzt kannst du eine höhere Datenrate durch die Leitung schicken, was sich letztendlich hörbar auf den Klang auswirkt. Außerdem bist du so nicht auf irgendwelche Programme angewiesen, die DSFilter unterstützen.


genial :-)

was sich über seine anlage Samsung HT-D455 sicher bemerkbar macht. gratulation.



das mit den dsfiltern gebe ich dir recht. nur was ist mit dempro logic ecoder im heimkino? ach was solls, ist doch wurst. wenn der SporadischaFleck zu frieden ist und die binnennachfrage dadurch auch noch gestärkt wird ist doch alles paletti.

:-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gesucht: Soundkarte mit internem S/PDIF Ausgang!
sirsyco am 01.04.2010  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  39 Beiträge
USB-Soundkarte S/PDIF Stereo
Washburn90 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  2 Beiträge
Soundkarte mit 5.1 über optisch S/PDIF
alexg1805 am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  3 Beiträge
Externe Soundkarte mit Toslink/S/PDIF Eingang
Frederik88 am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  8 Beiträge
Foobar Neuling Problem mit S/PDIF Ausgang
Metric76 am 15.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  6 Beiträge
Optischer S/pdif Ausgang
michsch6 am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  10 Beiträge
SB X-Fi S/PDIF Ausgang 5.1
noracsa am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  7 Beiträge
Fragen zu S/PDIF
Venture1102 am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  5 Beiträge
Frage zu USB-Soundkarte mit opt. S/PDIF
LKG am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  4 Beiträge
USB auf S/PDIF Konverter vs. Onboard SPDIF
EnduMan am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.441