Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Netzwerkplayer über D/A Wandler an Vorstufe anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
Jaytek
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Apr 2012, 16:37
Servus beisammen,

ich weiss das Thema gibt es häufiger und ich wühle mich jetzt schon eine Ewigkeit durch google etc., bin aber noch nicht zu dem Schluss gekommen ob meine Lösungen so funktionieren und welches die beste ist. Daher hoffe ich das einige Zeitgenossen hier vielleicht eine ansprechende Lösung umgesetzt haben und Tipps geben können

Das will ich:

Musik vom NAS in guter Qualität an die Anlage bekommen:
- ohne Kabel zu verlegen (also kein Kabel vom Laptop zur Anlage o.ä., Netzwerkanschlüsse bestehen)
- zum abspielen nicht auf den Laptop angewiesen sein
- den Fernseher nicht benutzen müssen
- gute Qualität, daher mein anstreben über einen separaten D/A Wandler als Baustein zu gehen
- bestehenden Bausteine sollen erhalten bleiben (also kein HDMI Verstärker o.ä. soll angeschafft werden)

Das ist vorhanden, bzw. soll angeschafft werden:

Rotel Vor-/ Endstufe
Laptop
Router
NAS
PS3
Android Telefon
(w)Lan

Lösungen:

Nr.1
Ethernet USB Hub mit externer Soundkarte an den Router anschließen und optisch mit D/A Wandler bspw. Rotel RDP 980 verbinden. Nachteil: Abspielen nur über Laptop möglich, muss den Rechner durch die Wohnung schleppen. -> ist das überhaupt möglich am Rechner eine externe Soundkarte die über usb Netzwerkhub eingebunden ist anzusteuern?

Nr. 2
WD Live Box über s/pdif mit Rotel RDP 980 verbinden. Kann man die Kombination steuern ohne den TV anzuhaben (ansonsten ginge dies ja auch mit der PS3)? Die Fernbedienbarkeit über Android ist ja gegeben, kann ich aber den digitalen Ausgang als Anschluss an einen D/A Wandler in der Verbindung nutzen, dass ich über die WD Live streame und das per Telefon steuer?

Nr. 3
Sonos Connect über coax o. s/pdif an RDP 980. Nachteil teure Lösung, Vorteil über Android zu steuern, auf alle weiteren Geräte kann verzichtet werden (TV, Rechner).

Funktioniert das prinzipiell diese Geräte über einen integrierten digitalen Ausgang, wie coax oder s/pdif, an einen älteren D/A Wandler und so an eine klassische Anlage zu bringen?
Am besten würde mir die Lösung Nr. 3 gefallen, da ich einen zusätzlichen Videoplayer für alle gängigen Formate hätte. Die PS3 Lösung sind auch nicht das gelbe vom Ei.


Gruß und vielen Dank für Tipps


[Beitrag von Jaytek am 09. Apr 2012, 18:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USB D/A Wandler oder Netzwerkplayer?
K.Samuel am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  11 Beiträge
Laptop plus externer D/A Wandler an Stereo Anlage anschließen
sidvicious123 am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  9 Beiträge
D-A Wandler
peterz am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  7 Beiträge
A/D-Wandler
Tiehscher am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  7 Beiträge
Wie D/A Wandler am "audiophilsten" am PC anschließen ?
schottland am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  22 Beiträge
D/A Wandler oder USB Mischpult?
Maschinenbau am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  4 Beiträge
PC an Kopfhörerverstärker oder D/A Wandler anschließen?
janspezial am 06.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  4 Beiträge
Externer D/A-Wandler für analogen Vollverstärker?
donstevano am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  15 Beiträge
DTS im PCM D/A Wandler - kaputt?
FeG*|_N@irolF am 26.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  3 Beiträge
D/A- Wandler für PC?
fr3akhw12 am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.206