Nervtötendes Fiepen auf Studiomonitoren - Spulenfiepen?

+A -A
Autor
Beitrag
cocomaster
Neuling
#1 erstellt: 27. Dez 2012, 17:09
Hi Leute,

seit fast einem Jahr schlage ich mich nun schon mit diesem blöden Fiepen auf meinen Boxen rum. Dieses ist äußerst nerv tötend und das bei der guten Soundanlage Es macht mich wahnsinnig. Ich muss es nun endlich wegbekommen.
Habe dazu viel in Foren gelesen. Ich gehe von Spulenfiepenaus, was könnte es sonst sein?

Habe schon diverse Einstellungen im BIOS ausprobiert. Gewisse Energiesparmechanismen der CPUs sollen ja Pfeifen verursachen. C3 und C6 Report im BIOS ausschalten löst das Problem bei mir nicht Auch EIST oder EPU aus half nicht. Ich bin mit meinem Latein am Ende!

Das Fiepen/ Rauschen tritt im Idle häufig auf und ändert den Ton, schlimmer wirds bei sämtlichen Tätigkeiten auf dem Desktop, ganz schlimm bis hin zu durchgehendem Rauschen bei jeglichen grafisch hochwertigeren Games. Es scheint sich also unter Last zu verstärken.

Die Grafikkarte habe ich schon ausgeschlossen - Fiepen bleibt bei ausgebauter Graka. Auch die Soundkarte funktionierte im alten PC einwandfrei.

Bleibt meiner Meinung nun nurnoch das BeQuiet Netzteil oder das ASUS Mainboard als Ursache über.

Habe schon diverse Hörtests mit offenem Gehäuse gemacht und dabei schien es mir aus dem Netzteil zu kommen - habe aber auch in anderen Foren davon gelesen, dass dennoch das Mainboard schuld sein kann. Es gibt diverse Threads zum Fiepen bzw. Spulenfiepen von BeQuiet UND dem ASUS P8H67.

Nur nochmal um es zu verdeutlichen: Ich höre den im Gehäuse schon leise auftretenden Ton, sehr verstärkt über die PCI Soundkarte und somit die Boxen - egal bei welcher Lautstärke. Ich weiß nun nicht mehr was ich machen soll…

Könnt ihr mir bitte helfen?! Ich bin sehr dankbar für jeden Hinweis!

Grüße,

David

PC Konfiguration:
ASUS P8H67 Rev 3.0, Sockel 1155, ATX, DDR3
Intel Core i7-2600 Box, LGA1155
Gainward GeForce GTX 570 Phantom, 1.25GB GDDR5
2 mal 8GB-Kit Kingston ValueRAM PC3-10667U CL9
be quiet! STRAIGHT POWER CM BQT E8-CM-680W
be quiet!Dark Rock Advanced CPU Lüfter
Crucial M4 128GB SSD
Seagate Barracuda XT
Western Digital Caviar GreenPower 2TB SATA II
LG GH22NS Retail schwarz SATA
M-Audio Audiophile 192
2 mal Yamaha HS-80 Studiomonitore, alles symmetrische Kabel
bapp
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2012, 10:53
Dass Mainboards und Schaltnetzteile pfeifen können, ist bekannt. Dass das aber durch die Soundkarte auch noch verstärkt wird, höre ich zum ersten Mal. Wie klingt's denn über den Onboard-Sound?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spulenfiepen: Ursachensuche
Elcrian am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  3 Beiträge
Hochtöner Fiepen :(
Ksk_EchoForce am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  4 Beiträge
fieses Fiepen wegen Notebooknetzteil?
gitte am 04.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  20 Beiträge
Fiepen im Audiosetup
CentrixDE am 30.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.12.2016  –  8 Beiträge
foobar gelegentliches fiepen bei Wiedergabe
timo7200 am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.06.2014  –  3 Beiträge
Fiepen des Kopfhörer aber nicht der Boxen
MChrisp am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  9 Beiträge
Korrekter Anschluss von Studiomonitoren + Frage zu externe Soundkarte mit Optical In
Henrik22 am 18.03.2016  –  Letzte Antwort am 26.03.2016  –  17 Beiträge
fiepen aus den lautsprechern, wird schlimmer, sobald die grafikkarte loslegt
dreadkopp am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  5 Beiträge
Lautstärke an Studiomonitoren oder am PC ändern?
mydroid am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  3 Beiträge
Hohes fiepen über Lautsprecher
KillaSchrippe am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedBulseye
  • Gesamtzahl an Themen1.383.054
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.343.202