Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


A/52 S/PDIF in VLC verschwunden.

+A -A
Autor
Beitrag
Loverz
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Jan 2013, 21:37
Hallo zusammen, ich dachte mal dass ich mich hier anmelde, da hier ja anscheinend die Experten sitzen.

Ich hatte bisher einen Toshiba 32SL736G LED TV.

Bisher hatte ich immer meinen Digitalen TON (leider nur AC3/Dolby Digital) per HDMI eingespeist und per optischem Toslink wieder an meinen Soundverstärker (Logitech Z-5500) ausgegeben.

Wie gesagt konnte der Fernseher maximal Ac3 bzw. Dolby Digital. Bei DTS Tonspuren blieb der Sound still, da der Tv das nicht durchschleifen konnte.

Natürlich muss ich im VLC immer auf S/PDIF als Audiogerät schalten.

Nun habe ich mir einen Samsung LED Smart Tv UE40ES5700 gekauft, da ich im Internet gelesen hatte, dass er eben das DTS auch durchschleifen kann.

Doch das Problem: S/PDIF ist im VLC plötzlich nicht mehr vorhanden.

Sobald ich wieder den Toshiba ran stecke, VLC Neu starte ist es wieder da.

Ich gebe meinen Sound übrigens über die Grafikkarte XFX HD6450 aus.

Ich hoffe jemand kann mir helfen.
mightyhuhn
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2013, 14:37
du gibst deinen sound über eine 6450 (hdmi)

und dann wieder über spdif was denn jetzt?

schalte das ausgabe geräte auf hdmi mit bistreaming das ist die richtig variante bei der verkabelung und vielleicht mal einen richtigen player benutzen....

um dieses problem komplett zu umgehn konntest du auch den pc analog mit denn z5500 verbinden und kannst so jedliche art von 5.1 audio nutzen seie es flac aac usw.

sonst per toslink von der soundkarte in denn tv dann wäre spdif auch das richtig wiedergabe geräte.
Loverz
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Jan 2013, 14:48
Hi,

Ich wei nicht ob du mich verstanden hast.

Ich komme mit HDMI vom PC zum TV.

Nun gehe ich vom TV optisch zum Verstärker.

Ich hab das schon immer so gemacht, da mein Verstärker nur einen optischen Eingang hat und ich mir das Umstecken ersparen möchte.

Das Problem besteht lediglich darin, dass VLC den TV anscheinend nicht erkennt bzw. irgendetwas an der HDMI Formatsverhandlung schief läuft.

Wie gesagt, beim alten TV gings und gehts einwandfrei.

Optisch einstecken geht am PC nicht, da er keine Soundkarte hat. Ich muss den Ton per HDMI abgreifen.

Was du mit analog verbindn meinst, kann ich nicht nachvollziehen.

Gruß
mightyhuhn
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2013, 15:22
dein tv ist nicht mit denn pc per spdif verbunden wesen auch bei der auswahl bei spdif kein soundkommt.

du willst laut deiner beschreibung spdif benutzen nutzt aber eine hdmi verbindung das hätte beid en alten schon nciht gehn müssen. aber vlc kann schlicht und einfach denn spdif mit dnen hdmi vertauscht haben.

das verbindene audio geräte ist nicht spdif sondern hdmi und wird als amd hdmi in denn audio geräten erkannt oder so solte es zumindest sein.

sehe hier:


hdmi gilt nicht als spdif geräte.

wenn du über dieses geräte ein einen "bitstream" streamst solte es theoretisch gehn.

ob dein tv allerdings ein über hdmi empfangenen bitstream über denn spdif ausgang des tv ausgeben kann oder nur dd/ac3 streams die aus denn digital(analogen tv signal kommen must du in handbuch oder in denn tv einstellungen nach gucken.

aber deine momentane verbidnung ist keine spdif verbindung!

deswegen soltest du auch einen anderen vernünfigen player benutzen mpc oder xbmc die liste ist lang.

dein "reciver" hat einen digitalen eingang udn einen analogen eingang du du beide benutzen kannst ohne umzustecken.


Optisch einstecken geht am PC nicht, da er keine Soundkarte hat


ein computer der keine soundkarte hat das muss ein wirklich exsotisches geräte sein. wenn du allerdings meintest das die pc soudnakrte keinen digitalen ausgang hat wäre plan b immer noch möglich.

mit eienr analogen verbindung könntest du dieses problem für den pc komplett umgehn. aber dies geht natürlich nur mit eienr soundkarte.


tl;dr

in vlc muss das wiergabe geräte nicht spdif sein sondern hdmi weil das geräte mit hdmi verbunden ist das bitstreamen muss natürlich auch aktive sein wie auch immer das in vlc geht.

das es vorher(alter tv) mit spdif ging ist mir ein kleines räzel könnte aber daran liegen das vlc dachte das die hdmi verbindung eine spdif verbindung ist vlc traue ich sowas zu aber mir ist kein solcher fall bekannt.


wenn das richtige wiedergabe geräte ausgewählt wurde in vlc muss zumindest stereo in reciver an kommen. dann bist du von deinen 5.1 ziel nciht mehr weit entfernt
Loverz
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Jan 2013, 15:30
Sehr gute und detaillierte Antwort.

Der PC ist ein HP Proliant Microserver N40L

Eventuell die Abspielsoftware zu ändern wäre eine gute Idee.


Ich dachte immer VLC wäre das Maß aller Dinge.


Jedenfalls wurde mir mein alter TV vom Server und vom Notebool immer als S/PDIF Gerät angezeigt.

Ich benutze Windows 7.

Kannst du noch mehr Abspielsoftwares dafür empfehlen?
mightyhuhn
Inventar
#6 erstellt: 21. Jan 2013, 15:52
verglichen zum vlc ist dies zwar deutlich komplezierter weil die geräte auch viel mehr können.

mpc hc http://xhmikosr.1f0.de/mpc-hc/lite/

in kombination mit lav filter: http://files.1f0.de/lavf/LAVFilters-0.55.1.exe

wenn dir der mpc von aussehn nciht gefällt gibt es noch eine mänge alternativen die lavfilter benutzen können.

mit aktivieren bitstreamen soltest du an dein ziel kommen ist aber bissel arbeit

oder die all in one lösung: xbmc: http://xbmc.org/download/

ist halt kein media palyer mehr sondern ein media center allerdings solten die einstellungen wieder einfach von der hand gehn. solten nur wenig klicks sein bis dein audio so funktioniert wie du es dir vorstellst.

ich persönlich benutze mpc hc, lav filter, xy vobsub, reclock und madvr aber das jetzt zwar alles highquality aber die meisten sehn denn unterschied nicht und es ist einiges an einstellungs arbeit.


der vorteil von vlc ist einfach das man ihn insterliert und er "funktioniert" das würde er auch bei einer normalen soundkarte auch bei dir tun. das progrmm ist möglichst einfah gehalten allerdings hat der player viele schatten seiten. andere player sidn wieder vollgestopft mit sachen die sogut wie nemand braucht. es ist "vielleciht" auch möglich denn vlc in deiner jetzigen comfiguartion zum laufen zubringen.
Loverz
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Jan 2013, 22:38
Ich hab das selbe Thema noch in einem anderen Forum laufen und kopier meine Erkenntnis einfach mal hier rein.

Also ich hab folgendes Probiert:



Zuerst habe ich festgestellt, dass Windows den Toshiba 32SL736G als AC3 abspielgerät erkennt und den Samsung UE40ES5700 nicht.



Zu sehen hier (letzte 2 Bilder): https://www.dropbox.com/sh/ffhlf5icnmue0tj/HZik8povE9



dann bin ich auf diesen Beitrag gestoßen, in dem erklärt wird wie man dieses "Handshake" modifizieren kann:



DD + DTS Passthrough über HDMI -> TV -> AV - Windows 7 Media Center - Sound-Ausgabe - MCE-Community.de



und zwar benötigt man dafür das Tool Moninfo (EnTech Taiwan | Utilities | Monitor Asset Manager), mit dem man die EDID Daten aus dem Fernseher auslesen kann. (.bin Datei)



Anschließend kann man mit dem Tool Ediedit (EDID editor | Free software downloads at SourceForge.net) die zuvor ausgelesene und abgespeicherte EDID-bin-Datei bearbeiten.



Danach muss man diese nach dem bearbeiten wieder als bin-Datei abspeichern und wieder mit dem Tool Moninfo öffnen und das ganze als inf-Datei exportieren.



Diese inf-Datei kann man nun im Gerätemanager als Treiber für den Monitor (TV) einbinden.



Ich habe in meinem Fall AC3 6Kanal und DTS 6 Kanal hinzugefügt.



Nun wird der TV wie auch in den ersten Drop-Box-Bildern zu sehen als AC3 und DTS Wiedergabegerät erkannt.



Auch im VLC kann ich jetzt wie beim Toshiba A52/S/PDIF auswählen.



Nachdem ich im VLC A52/S/PDIF gewählt habe, ist im TV Menü auch plötzlich der Punkt Dolby Digital Ausgabe aktivierbar. Vorher war dieser grau hinterlegt.



zu sehen hier: https://www.dropbox.com/sh/xfp90g0ss8e62ut/sEttXF98OO



Das dumme ist nur. Es kommt kein TON -.-"



Ich vermute einen Hardwaredefekt des TV. Samsung Hotline meinte nämlich auch, dass das Gerät Dolby Digital durchschleifen müsste.

Man benötige aber ein HDMI 1.4 Kabel. Bei meinem steht "HDMI High Speed" drauf. Ich hoffe dass es das richtige ist.



Samsung Hotline meinte übrigens auch, dass wenn doch nichts defekt sei, muss ich den Techniker selbst bezahlen.



Ich weis echt nicht mehr weiter. Irgendwas läuft da ganz gewaltig schief...



...dabei bin ich dich irgendwie so kurz davor.



BTW. X-Box gibt auch keinen Ton aus, sobald in den Einstellungen Dolby Digital 5.1 aktiviert wird. Weder im TV selbst nich extern.



Was auch wieder auf einen Hardware defekt hin deutet.



Lediglich Stereo wird bei wiedergegeben.
parandroid
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Jan 2013, 23:27
ich



würde



ja



gerne




helfen


aber


deine


dropbox



links




führen



irgendwie



in nichts
Loverz
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 22. Jan 2013, 23:31
Also bei mir gehen die.

Die Absätze sind entstanden, als ich den Beitrag jopiert hatte. Tut mir leid.
mightyhuhn
Inventar
#10 erstellt: 23. Jan 2013, 16:29
es gibt nur 2 hdmi kabel der support hat keine ahnugn es ist sogar mitlerweile verboten dort version zahlen dran zuschreiben.

es gibt high speed und spandart speed udn das seit hdmi 1.0 vielelicht brauchst du ein mit ethernet aber sicher kein 1.4 weil das gibt es nicht!
langsaam1
Inventar
#11 erstellt: 23. Jan 2013, 17:24
edit1:
die Meldung von VLC der Threadüberschrift besagt eigentlich nichts zu dem Ton über HDMI sondern die Digitalaudioausgangsbuchse deiner Soundkarte ist gemeint.

1. hier prüfen:
- Systemsteuerung > Sound > Wiedergabe > Monitor (dein TV) "Als Standard" setzen, mit Übernehmen" bestätigen > anwählen > Eigenschaften
(bei mir steht entgegen deines Bildes bei Karteireiter Allgemein untendrunter:
Controllerinformationen: NVIDIA High Definition Audio
Buchseninformation: HDMI Digitalbuchse)
- Karteireiter "Pegel" auf 100 und Tonsignal nicht gemutet, Balance beide auf 100
- Karteireiter "Erweitert":
Teste die Audiomodi, Ton?
Exklusiver Modus: sollte beide Haken haben, was ist bei Dir?
- Anwendungen haben alleinige Kontrolle über das Gerät
- Anwendungen im exklusiven Modus haben Priorität

2. hier prüfen
Grafikkartentreiber starten
> Anzeige > Digitales Audio Einrichten > HDMI (dort den TV wählen)

3. hier prüfen und testen:
VLC > Extras > Einstellungen > bei Audio ganz Unten auf "alle" klicken:
- Audio > Ausgabemodule > DirectX > Ausgabegerät > (Gerätename) NVIDIA High Definition Audio
VLC danach Neustarten

offtopic1: "HDMI Highspeed with Ethernet" dürfte die aktuell pseudo Marketingbezeichnung für HDMI Kabel sein, damit sollte 3D und ARC funktionieren, theoretisch


[Beitrag von langsaam1 am 23. Jan 2013, 18:12 bearbeitet]
Loverz
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 23. Jan 2013, 20:50
Hi,
das Problem ist, dass mein PC bis vor kurzem da hte, dass der TV nur Stereo empfangen kann.

Durch ändern der EDID Treiberdaten konnte ich dem PC vorgaukeln er könne 5.1

Nun erscheint auch die A52/SPDIF im VLC wieder.

Leider kommt aber kein Ton am TV an.

Die VLC Einstellungen habe ich schon überprüft.

Habe übrigens eine Amd HD6450. In diesem Treiber kann man keine Audio Einstellungen vornehmen.
Andreebremen
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Dez 2013, 21:21
Hm, also dein PC gibt über HDMI Bild und Ton aus, aber dein Mainboard hat keine optischen Ausgang und du hast auch keine (Nicht on bord)-Soundkarte und du kannst nicht, wie man es eigentlich macht, den AVR an den PC ranschließen und den Fernseher an den AVR.

Das kenne ich noch von damals bei meiner Xbox 360. Dort gab es ein spezielles HDMI Kabel, das eine optischen Ausgang hatte. So konnte man ganz einfach ohne Umwege einen alten AVR ranschließen.

Gibt es denn nich auch für andere Geräte als die Xbox 360 HDMI Kabel, die einen optischen Ausgang haben? Das wäre doch die mit Abstand am beste Lösung, mal abgesehen davon, dass ein neuer AVR irgendwann fällig wird?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues altes "A52 over S/PDIF " VLC Problem - brauche Experten
TreX84 am 22.08.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  23 Beiträge
S/PDIF regelbar?
cocoonair am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 08.05.2011  –  15 Beiträge
Digitalaudio S/PDIF aufnehmen
tobi92-tobias am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 22.03.2014  –  16 Beiträge
Foobar Neuling Problem mit S/PDIF Ausgang
Metric76 am 15.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  6 Beiträge
S/PDIF -> CINCH Konverter
minze am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  2 Beiträge
Welches Kabel für S/PDIF auf Optical In
zool8 am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  3 Beiträge
DTS sound flackern im VLC
spy15 am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  7 Beiträge
Surround über S/PDIF-Coaxial
ScratchFish am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  28 Beiträge
USB-Soundkarte S/PDIF Stereo
Washburn90 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  2 Beiträge
Fragen zum S/PDIF Anschluss
cooky451 am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  19 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Logitech
  • Toshiba
  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.911
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.940