Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onboard Sound oder Club3d Theatron Agrippa?

+A -A
Autor
Beitrag
3at
Stammgast
#1 erstellt: 08. Mai 2014, 04:51
Hallo,

ich Habe nun nach 5 Jahren vor meinen PC aufzurüsten.

Bestellt habe ich mir dafür u.a. ein ASRock Mainboard mit dem Namen H87 Pro4.

Durch meine alte Konfiguration habe ich noch eine Theatron Agrippa 7.1 mit PCI.

Diese hat soweit ich weiß den ac97 Chip drauf.

Das Mainboard hingegen hat den alc 892 Codec.

Nun ist natürlich die Frage. Was rechnet sich eher? Die Soundkarte nutze ich eigentlich nur für meine Sennheiser HD Kopfhörer.

Wenn ich Filme schaue sende ich das Signal direkt via HDMI über die Grafikkarte zum Receiver.
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2014, 11:58
Wird sich wahrscheinlich nicht wahnsinnig viel nehmen. Ich weiß nicht, wie gut der CMI8770 in 44,1 kHz ist (hab da mal recht gruselige Werte gesehen)... die Werte in 96 und 192 kHz für die Karte sehen zumindest OK aus (etwa Onboardsound-Niveau). Kommt auch drauf an, wieviel Ausgangswiderstand der KH-Ausgang hat, beim ALC892 würde ich mit typisch 75 Ohm rechnen. Macht beim HD580/600/650 nur wenig aus, ein HD598 ist da viel wählerischer.

Probier's am besten aus. Die Wandler des ALC892 sind auf jeden Fall mal OK, wenn sich Asrock auch nur ein wenig Mühe mit der Implementation gegeben hat.
3at
Stammgast
#3 erstellt: 11. Mai 2014, 08:54
Danke für die Antwort :-)

Habe nun etwas Probe gehört und es hört sich erstmal nicht so an wie mit der Theatron Agrippa. Ob das nun besser oder schlechter ist muss ich noch mal etwas mehr hören.

Meine Kopfhörer sind übrigens Sennheiser HD 518.
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 30. Mai 2014, 21:26
Der HD518 verwendet m.W. die gleichen Treiber wie die größeren Brüder und dürfte damit einen ähnlich bergigen Impedanzverlauf aufweisen. Der Ausgang mit mehr Baß hat den höheren Ausgangswiderstand... Um klanglich an einen idealen 0-Ohm-Ausgang ranzukommen, bräuchte man schon deutlich unter 10 Ohm, und das leisten für gewöhnlich (wenn überhaupt) nur externe KHVs.

Ich bin übrigens wegen deines recht neuzeitlichen Boards davon ausgegangen, daß der Realtek-Treiber auch nicht allzu antik ist - er sollte mal mindestens aus dem letzten Jahr stammen, ältere hatten teils Probleme bei 44,1 kHz.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Theatron Agrippa - Rauschen und Knistern
pakZ am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  4 Beiträge
Club 3d Theatron Agrippa
Teufel1992 am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  15 Beiträge
Unterschied zwischen Club3d Theatron DD und DTS
smilex am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  7 Beiträge
Onboard oder extra Soundkarte bei Anschluss an AV-Receiver?
eXcalibur88 am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  2 Beiträge
Soundkarte oder OnBoard Sound?
asdqwe am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  19 Beiträge
Club 3D Theatron dts 7.1
brutal_deluxe am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  2 Beiträge
Theatron Agrippa DTS vs Creative DTS Encoder 610 + Audigy2 ZS +
aeroman am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  27 Beiträge
Theatron Agrippa - wie Xear 3D richtig einstellen für 5.1?
Heady7 am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  4 Beiträge
Onboard-Sound abschalten?
hschwarz am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  5 Beiträge
Onboard-Sound an Anlage
wolle76 am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 95 )
  • Neuestes Mitgliedjulianusafricanus
  • Gesamtzahl an Themen1.346.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.334