Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KHV und Mini Class D Verstärker über USB Soundkarte an PC betreiben

+A -A
Autor
Beitrag
madmatt79
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Aug 2015, 15:38
Hallo,

ich hoffe ich bekomme hier technische Hilfestellung zu folgendem geplanten Setup.

Ich betreibe an meinem PC eine Creative Soundblaster X-FI HD. Diese ist über USB am PC angeschlossen. An dieser Soundkarte habe ich per Cinch einen SMSL SA-50 2x50W D-AMP an dem ich meine beiden Canton LE 102 betreibe. Meine Kopfhörer werden über Klinke an der USB Soundkarte betrieben. So weit läuft auch alles sehr gut. Die Soundkarte hat auch einen KHV, nur leider könnte ich ein wenig mehr Power gebrauchen. Ich habe nun überlegt mir einen S.M.S.L MINI DAC SD-793II Kopfhörerverstärker zuzulegen. Diesen würde ich per Toslink an die Soundkarte anzuschließen und den D-AMP per Cinch an der Soundkarte lassen.

Macht dieses Setup Sinn wenn ich eine höhere Lautstärke bei Studio Kopfhörern möchte?

Wäre es möglich, die Kopfhörer am KHV zu bertreiben und gleichzeitig ein Ansteckmikro am Soundblaster?

Den Soundblaster würde ich gerne behalten da ich für CS GO den simulierten Surround Sound benötige.

Hier mal links zu den verwendeten Geräten zwecks Anschlüssen:

Soundkarte

Kopfhörerverstärker

D-AMP


Vielen Dank
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 29. Aug 2015, 15:48
Der SD-793II ist ein "Decoder mit innenpolitischem Kopfhörerverstärker" - und der Nachfolger geht dann in die Außenpolitik oder was? (Gemeint war wohl ein DAC mit KHV.)

Was für einen Hörer hast du denn, daß dir die Lautstärke der X-Fi HD USB nicht reicht? Die sollte immerhin bis zu 2 Veff, an 33-Ohm-Hörern immer noch knapp 1 Veff hergeben. Der SMSL packt vielleicht jeweils das Doppelte, also 6 dB mehr.

Eigentlich bräuchtest du nur einen reinen KHV, den die an den Ausgang der SB klemmen kannst. Was nicht unbedingt billiger ist, aber das ist 'ne andere Geschichte. (Wenn ich schon das Stecker-Schaltnetzteil mit Steckeradapter sehe... naja.) Dann hast du auch sicher keine Probleme mit auseinanderlaufender Abtastrate bei KH und Mic. Wobei die Kombi von KH und Mic an unterschiedlichen Karten gar nicht so selten ist und wohl normalerweise auch funktioniert.
madmatt79
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Aug 2015, 16:33
Ich würde statt dem SMSL den Tarion TRD80 nehmen. Ist die verbesserte Version mit anderem Netzteil und kostet auch noch 20 € weniger. Keine Ahnung ob ich einen Hörschaden habe aber mit Superlux HD 668B und AKG K 242 HD ist mir die Lautstärke auf 100 gerade so laut genug wenn ich richtig laut musik hören will. Bei vielen Youtubevideos (ich weiss scheiss quali aber man will ja auch einfach mal ein paar Lieder auf YouTube gucken) ist die Lautstärke oft zu leise. Kann es denn sein, dass irgendwo bei der Software der Wurm drin ist, Die Headphones haben ja gerade mal 56 bzw 55 ohm und sollten daher ordentlich krach an der xfi hd machen können. Krieg die Tage noch den DT770 Pro mit 250 ohm rein und glaube der wird dann nur noch Zimmer Lautstärke hinbekommen.
cr
Moderator
#4 erstellt: 29. Aug 2015, 23:35
Das übliche Problem. Ein KHV, der an allen Kopfhörern gut funktioniert, sollte mindestens an die 5 Volt liefern und unter 20 Ohm haben. Das bringen sogar etliche CDPs zusammen. Die unzureichenden Spannungen sind heutzutage die Folge der 5V-USB-Versorgung. Nur wenige derartige Geräte leisten sich den Luxus eines Spannungswandlers (oder externen Netzteils mit zB 12V oder mehr).... der aber für höhere Ausgangsspannungen nötig ist

PS: Zu leise Videos bekommt man mit dem VLC-Player lauter, einer der wenigen Player, wo man bis auf 200% gehen kann (bei untersteuertem Material natürlich nur sinnvoll)


[Beitrag von cr am 29. Aug 2015, 23:37 bearbeitet]
Con-Hoolio
Inventar
#5 erstellt: 30. Aug 2015, 08:38
Wenn der Sound an der SoundBlaster gefällt, kannst Du dir auch einfach für kleines Geld einen gebrauchten HiFi-Verstärker kaufen (die haben quasi alle einen Kopfhörerausgang) und deine Kopfhörer daran anschließen. So ein Verstärker hat dann schon mal per se keine Probleme mit der Stromversorgung, da er über ein ausreichend großes Netzteil verfügt.
madmatt79
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Aug 2015, 17:19
Habe einen Pioneer A447 hier stehen. Muss leider sagen, dass die kleine China AMP viel luftiger und differentierter klingt bei den Boxen. Bei Kopfhörern klingt der direkte Sound über den Sound Blaster meiner Meinung nach auch angenehmer als wenn ich über den Pioneer gehe. Der klingt sehr dumpf und hat keine richtige Bühne. Nur laut wird er natürlich.
Con-Hoolio
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2015, 20:10
Dann probier halt mal einen anderen AMP aus. Es muss ja nicht ubedingt dieser sein. Die kleinen Yamahas sind eigentlich ganz gut. Wenig gesounded und massenware - perfekt für einen Gebrauchtkauf. Ich habe hier auch so einen kleinen Digitalamp mit Tripath-Chip. Klingt echt nicht schlecht - hat aber auch nur 9 Watt.

Fakt ist auf jeden Fall, dass Du bei Geräten, die über USB mit Strom versorgt werden und direkt noch als Verstärker für Kopfhörer oder Lautsprecher dienen sollen, nix großartiges erwarten darfst, weil es einfach an Leistung fehlt. Dynamik und Bühne ist elektrisch gesprochen nix anderes als eine Spannungsschwankung. Ein gewisses Maß an Power ist da immer nötig. Ich würde mal sagen, alles ab 15 Watt ist für den Gebrauch am PC völlig ausreichend.
8Quibhirfd8
Stammgast
#8 erstellt: 01. Sep 2015, 23:05
Das kann wie schon erwähnt, das übliche Problem bei Kopfhörer über PC sein. Selbst ein KHV kann je nach KH manchmal zu wenig sein. Der VLC-Player kann da zwar eine Hilfe sein, ist aber für anspruchsvolle Hifi-Ohren nicht empfehlenswert, da es sein kann, das bei leiser Musik im Hintergrund Nebengeräusche zu hören sind. Habe das erst auf mein System geschoben, doch auch bei einem zweiten unabhängigen System waren diese Geräusche zu hören.

Habe jetzt einen anderen Player der nicht übersteuert und den Frequenzgang nicht verbiegt. Als KH-Verstärker verwende ich jetzt eine 2 X 15 Watt Class D-Endstufe, ausgebaut aus aktiven PC-Boxen. Super.
cr
Moderator
#9 erstellt: 02. Sep 2015, 08:03
Der KH-Ausgang über Verstärker ist hochohmig, Ob er diesen oder jenen nimmt, wird nicht viel ändern.

1. Man schließt den KH am Lautsprecherausgang an, wo man sich einen niederohmigen Spannungsteiler baut, zB 10:10 Ohm etc. Zementwiderstände!

2. Profi-KHV, zB der Millennium-HP1 von Thomann um 45 Euro erfüllt seinen Zweck gut.
Ein KHV ist Trivialelektronik, da braucht es kein großes Netzteil für max 2x100mW. Er muss v.a. Spannung liefern, nicht Leistung.


Als KH-Verstärker verwende ich jetzt eine 2 X 15 Watt Class D-Endstufe
,

Dass Class D an der KH-Impedanz linear arbeitet, möchte ich erst mal sehen! Billige Class D ist extrem impedanzkritisch ab ca 5 kHz.


[Beitrag von cr am 02. Sep 2015, 08:04 bearbeitet]
8Quibhirfd8
Stammgast
#10 erstellt: 02. Sep 2015, 17:03
Weiß ich, man kann halt nicht alles haben für wenig Geld. Man darf auch bei Class D über Kopfhörer (am Lautsprecherausgang) nicht voll aufdrehen, sonst schalten die ab. Das ist dann aber schon eine Lautstärke die du zum Ohren reinigen verwenden kannst .
madmatt79
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Sep 2015, 19:06
Ist der Millennium-HP1 denn von der Quali mit dem TARION vergleichbar? Ich weiss das es ein reiner KHV ist im Gegensatz zum TARION aber ist die Leistung ähnlich hoch und der Klang auch sauber verstärkt? Die schlechten Bewertungen schrecken mich ein wenig ab. Gibt es sonst noch einen guten KHV in der Preisklasse um 50€?
cr
Moderator
#12 erstellt: 02. Sep 2015, 19:20
12 V Versorgung liefert ca. 4Veff.
Eingangsseitig braucht er für Vollaussteuerung ca. 1V.

Ich hatte bisher mit div. Kopfhörern von 60 bis 600 Ohm nicht das Problem, dass er übersteuert, und ich höre nicht gerade leise. Ich verwende ihn dzt.v.a. für Filme, früher für Musik.
Ggf. kannst du ihn ja retournieren

Testbericht: bemängelt wird die max. Lautstärke:

http://www.thomann.d...artid=2956&ar=153548

es sind noch ein paar im Test
madmatt79
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Sep 2015, 05:58
den test hatte ich auch gefunden und der art sah auch interessant aus. leider frage ich mich wie ich den khv zeitgleich mit meiner soundkarte und dem smsl sa-50 betreiben kann. ich denke ich müsste über cinch auf klinke von der sk auf den khv gehen. aber wie gehts dann weiter? kann man den sound von sk bis smsl sa-50 durchschleifen? Was bringt denn der TARION für eine ungefähre leistung?
madmatt79
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Sep 2015, 06:19
wie siehts denn mit dem S.M.S.L SD-192 PRO Kopfhörerverstärker aus? würde dieser genug leistung bringen und könnte ich diesen nicht mit toslink von sk zu S.M.S.L SD-192 PRO Kopfhörerverstärker und dann weiter mit cinch an den sa-50 für die boxen? würde dieser mehr leistung als der khv der sk haben (sb xfi hd) und würde dieser aufbau überhaupt sinn machen?
cr
Moderator
#15 erstellt: 03. Sep 2015, 07:34
um den KHV und den SMSL-Verstärker zugleich anzuschließen, genügt doch ein Y-Kabel (bei manchen KHVs kann auch durchgeschliffen werden, dann braucht man kein Y)

Einen KHV/DAC würde ich nur kaufen, wenn du dir damit eine Verbesserung zur Soundkarte erwartest, kann ich nicht beurteilen, wie gut diese ist......

Der SMSL-KHV/DAC ist nicht lauter als der Millennium, da auch nur 12V Netzteil!
madmatt79
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Sep 2015, 08:13
Hallo cr,

und vielen Dank für deine geduldige Hilfe bei meinem Problem. Leider muss ich als Noob noch einmal Fragen.

Wenn ich mir diesen KHV bestelle:

SMSL KHV

hat er ja nur klinke oder cinch audio in. Das heisst doch ich gehe wie bisher beim smsl sa-50 vor, also von audio out an der sk an audio in am khv. Jetzt habe ich ja keine Möglichkeit zeitgleich noch den SA-50 an der SK zu betreiben da der audio out ja belegt ist und nur noch digitale ausgänge wie toslink out zur Verfügung stehen. Würde die eizige Möglichkeit um das Umstecken von cinch Kabeln zu vermeiden ein Umschalter wie dieser sein:

Cinch Umschalter

Empfiehlt sich ein solcher Umschalter und welches Y-Kabel könnte diese Aufgabe übernehmen?

Vielen Dank schonmal cr


[Beitrag von madmatt79 am 03. Sep 2015, 08:18 bearbeitet]
madmatt79
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Sep 2015, 09:53
ok. habe nun folgendes bestellt. Hoffe cr gibt mir noch sein ok ob alles soweit funktionieren sollte.

SB X-Fi HD wird wegen surround simulation als SK am Computer behalten. Über Audio Out schliesse ich folgenden 2 Port Cinch-Audio-Switch an.

SPEAKA Audio Control

an diesen hänge ich dann an die Audio In-Anschlüße den KHV

SMSL KHV

und meinen SMSL SA-50 und kann dann ganz entspannt zwischen Boxen und Kopfhörer wechseln.

Passt das soweit?

Vielen Dank


[Beitrag von madmatt79 am 03. Sep 2015, 09:54 bearbeitet]
cr
Moderator
#18 erstellt: 03. Sep 2015, 13:22
Mit Y-Kabel kann man das Signal ohne Verluste auf 2 Geräte aufteilen! 2x Cinch auf 4x Cinch (und auf 2 dieser Cinch kommt ein Cinch-Monoklinke Adapter (kostet je 1 Euro)
Man muss da nichts umschalten. Habe ich oben geschrieben.


[Beitrag von cr am 03. Sep 2015, 13:23 bearbeitet]
madmatt79
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Sep 2015, 13:39
könntest du mir einen Link zu solch einem Kabel zukommen lassen? Finde bei der Suche nach Y-Kabeln nur klinke auf 2x cinch male aber kein 2x cinch male auf 4x cinch male.

sorry
madmatt79
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Sep 2015, 13:59
wenn Sie so etwas meinen:

Cinch

müsste dann nicht der KHV der dann als erstes mit diesem Cinch Kabel an der SK verbunden wird und von wo aus dann der SA-50 verkabelt wird immer laufen wenn ich über die Boxen hören will? Warum bräuchte ich dann noch die Mono-Stecker? Wird denn der Umschalter von SPEAKA den ich bestellt habe mit meinem Setup nicht auch funktionieren und hätte ich dadurch nicht den Vorteil, dass nur das Gerät das ich nutze auch eingeschaltet sein muss?

Sorry für die vielen Fragen aber stehe ein wenig auf dem Schlauch.
cr
Moderator
#21 erstellt: 03. Sep 2015, 15:06
Man nimmt 2 Kabel 1x Cinch auf 2x Cinch....

http://www.conrad.de...nal?ref=searchDetail

Dann steckst du in die Buchse des einen Kabels ein normales Cinchkabel zum Verstärker und in die andere Buchse ein passendes Kabel für den KHV Und für den zweiten Kanal dasselbe. Fertig.
Nein, es müssen nicht beide Geräte laufen!
Ist doch wirklich nicht so schwer!

Wenn es ein Y-Kabel giibt, wo hinten und vorne Cinchstecker sind, erspart man sich die Anstückelei. Musst halt suchen, finde auf die Schnelle keines.

Vergiss den Monoklinkenstecker, der wäre für Profigeräte nötig, brauchst du nicht.
cr
Moderator
#22 erstellt: 03. Sep 2015, 15:08
Sowas meine ich, davon 2

http://www.amazon.de...ords=y-adapter+cinch

das ist die perfekte Lösung!


[Beitrag von cr am 03. Sep 2015, 15:10 bearbeitet]
madmatt79
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 03. Sep 2015, 15:26
sorry aber ich schnall es immer noch nicht .

ich habe doch, um mal wie ein totaler Vollidiot zu klingen, einen roten und einen weißen Cinch Anschluss an meiner SK. In diesen stecke ich ein rotes und weißes Anschlußkabel und bei KHV bzw. SA-50 mache ich mit der anderen Seite des Kabels das gleiche.

An den von Ihnen gezeigten Kabeln habe ich ja nur einen Stecker der auf zwei Stecker aufgeteilt wird. Wo stecke ich denn den einzelnen Stecker rein? Ein Kabel in den roten und ein Kabel in den weißen Anschluß der SK? Ich muss wirklich ein wenig beschränkt rüberkommen aber ich verstehe irgendwie nicht wie ich mit zwei dieser Kabel von der SK zwei Geräte ansteuern kann.

Wie sieht es denn mit dem Umschalter aus den ich bestellt habe? Funktioniert es damit nicht genau so gut?

Sorry wenn ich Ihre Geduld auf die Probe stelle aber ich habe mir hier auf der Arbeit schon viel zu lange versucht vorzustellen wie das klappen soll und verstehe es einfach nicht.
cr
Moderator
#24 erstellt: 03. Sep 2015, 15:32
Ich gebs dann auf, letzter Versuch

Kabel1:

der einzelne Stecker in die Soundkarte, zB Links
von den zwei Steckern am anderen Ende: der eine in den KHV, links, der andere in den Verstärker, links

Kabel2: ersetze das Wort Links durch rechts. Ende!
madmatt79
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Sep 2015, 15:40
bin echt ein bisschen langsam. So macht das natürlich auch Sinn. Sorry für die Begriffsstutzigkeit.

Da ich aber nunmal diesen SPEAKA Schalter gekauft habe nur noch einmal die Frage: Ist dieser für meine Zwecke auch in Ordnung oder ist deine Y-Kabel Lösung auf jedenfall vorzuziehen.

Für 7€ wäre dieser Schalter nämlich wesentlich günstiger als jetzt zweimal ein 10€ Kabeldirekt Y-Kabel zu kaufen und scheint im Vergleich mit anderen Cinch Umschaltern auch zu gebrauchen zu sein.

das wars jetzt aber auch
cr
Moderator
#26 erstellt: 03. Sep 2015, 15:49
Beim Umschalter brauchst du auch 3 Stereo-Cinchkabel? Hast du die?

Wenn ja, kannst du zb diesen Billigadapter nehmen, 2x
http://www.amazon.de...ywords=y-kabel+cinch

Umschaltbox ja, geht, ich finds nur unpraktisch. Man braucht sie nur, wenn man mehrere Geräte auf einen Anschluss zusammenführt (Eingangswahlschalter).
Mir wärs halt zu blöd in deinem Fall.
madmatt79
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 03. Sep 2015, 16:04
jetzt bin ich wieder verwirrt

bin eigentlich davon ausgegangen, dass ich bei dem SPEAKA Umschalter mit dem festen Cinch Kabel welches aus dem Gerät kommt an die SK gehe und dann mit einem normalen Stereo Cinch Kabel den KHV an A und mit einem anderen normalen Stereo Cinch Kabel den SA-50 an B anschließe. Würde doch bedeuten, dass ich nur 2 Stereo Cinch Kabel brauche.

SPEAKA AC1

cr
Moderator
#28 erstellt: 03. Sep 2015, 16:05
jaaaaaa

für den Verteiler genügen i.ü. auch zwei, weil am einen Ende ein Stecker ist


[Beitrag von cr am 03. Sep 2015, 16:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV oder Soundkarte?
Siddhartha am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  3 Beiträge
Soundkarte nutzen oder über USB direkt an den verstärker?
tochan01 am 15.06.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2014  –  6 Beiträge
PC>USB Soundkarte> auf XLR ?
hg_thiel am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 29.01.2016  –  3 Beiträge
PC an Anlage oder KHV: über USB oder optisches Kabel?
chril am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  13 Beiträge
USB-Soundkarte als KHV-Ersatz?
jopiman am 10.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  10 Beiträge
Soundkarte mit KHV nötig für AV-Receiver ?
wotanssohn am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  7 Beiträge
USB DAC+KHV besser als Airplay an AVR?
Littlehonk am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 30.05.2015  –  3 Beiträge
Externe Soundkarte / DAC und KHV in einem?
Abraham_Lincoln am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  7 Beiträge
Externe Soundkarte ohne Pc betreiben?
sx am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  3 Beiträge
PC an Analogen Verstärker, Soundkarte?
BertiIrmo am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Argon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.998