Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha HS5 Rauschen

+A -A
Autor
Beitrag
panzermuffin
Neuling
#1 erstellt: 11. Feb 2016, 14:35
Guten Tag zusammen!

Zunächst: Ich bin Fotograf und meine ganze Energie und Leidenschaft wird für selbige verbrannt. Entsprechend, bin ich auf dem Gebiet der Soundtechnik nicht sehr bewandert, also habt bitte Geduld

Ich habe mir für meinen Computer zwei Yamaha HS5 gekauft und sie per 3,5mm auf 2x6,3mm Kabel direkt an den Onboard Sound angeschlossen.

Es handelt sich um dieses Kabel: https://www.thomann.de/de/pro_snake_tpy_2030_kpp.htm

Nun ist es so, dass ein generelles Grundrauschen vorhanden ist und eine Art "Zirpen" und Quietschen auftritt, wenn ich die Maus bewege, oder z.B. eine Webseite lade.

Könnte es an dem verwendeten Kabel liegen? Im Handbuch steht, dass man symmetrische Kabel verwenden soll. Bei dem von mir verwendeten Kabel, steht nirgends geschrieben, ob es symmetrisch oder unsymmetrisch ist.

Ich habe etwas herumgelesen und bin auf ähnliche Threads gestoßen (allerdings waren dort noch einige andere Geräte dazwischen geschaltet). Unter anderem wurde dort diese kleine Box empfohlen: http://www.amazon.de...troyer/dp/B000KUD2G4

In einer der Rezensionen, wird von ähnlichen Problemen berichtet, wie ich sie habe.

Nun meine Fragen:

1. Ist das Kabel symmetrisch oder unsymmetrisch?
2. Wenn es ungeeignet ist (aus welchem Grunde auch immer), könnt ihr mir ein entsprechendes geeignetes Kabel empfehlen?
3. Würde das Rauschen und Quietschen durch die verlinkte Behringer HD400 eliminiert werden?
4. Wenn 3. zutrifft, so benötige ich dafür geeignete Kabel. Könnt ihr mir da ebenfalls welche empfehlen?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Slatibartfass
Inventar
#2 erstellt: 15. Feb 2016, 16:09
Symmetrisch sind nur die XLR-Eingänge (die mit den 3 Löchern) bei denen auf zwei Leitungen das Audiosignal mit umgekehrter Phasenlage übertragen wird. Klinkenanschlüsse, die Du verwendest, sind nicht symmetrisch, unabhängi vom Kabel. Da dein Comptuer wahrscheinlich nicht über einen symmetrischen Ausgang verfügt, kannst Du die Lautsprecher dort nicht symmetrisch anschließen.
Die Geräusche bei Aktivitäten des Computers deuten auf einen schlecht abgeschirmten Soundchip hin, in den andere elektonische Komponenten des Computers einstrahlen. Ich habe bei meinem PC das Problem durch einen externen DAC (Soundkarte) gelöst.

Slati
Observer01
Inventar
#3 erstellt: 18. Feb 2016, 22:32

1. Ist das Kabel symmetrisch oder unsymmetrisch?


definitiv unsymmetrisch.


Wenn es ungeeignet ist (aus welchem Grunde auch immer), könnt ihr mir ein entsprechendes geeignetes Kabel empfehlen?


Der Audioausgang an deinem Computer ist unsymmetrisch, von daher ist es völlig in Ordnung.


Würde das Rauschen und Quietschen durch die verlinkte Behringer HD400 eliminiert werden?


meine Empfehlung: kauf dir ein vernünftiges externes USB Audiointerface mit symmetrischen Ausgängen und du dürftes keine Probleme mehr mit Störgeräuschen haben.
Beispiel: Focusrite Scarlett 2i2

Das Behringer Teil kenne ich nicht, sollte seinen Job machen, wäre aber für mich nur eine "Fummellösung"

Grundsätzlich haben aber alle aktiven Nahfeldmonitore in der Preisklasse ein gewisses Eigenrauschen. Das sollte man auf'm Schirm haben.


so benötige ich dafür geeignete Kabel. Könnt ihr mir da ebenfalls welche empfehlen?


symmetrisches Kabel davon 2 Stück, Klinke ins Audiointerface, XLR in die Yamaha Monitore

Gruß
Andreas


[Beitrag von Observer01 am 18. Feb 2016, 22:36 bearbeitet]
kerk1v
Neuling
#4 erstellt: 17. Mrz 2016, 13:14

Slatibartfass (Beitrag #2) schrieb:
Symmetrisch sind nur die XLR-Eingänge (die mit den 3 Löchern) bei denen auf zwei Leitungen das Audiosignal mit umgekehrter Phasenlage übertragen wird.
Slati


Hallo,
bei Verwendung von TRS (Tip-Ring-Sleeve) 6,3mm Klinke sind auch diese Eingaenge am Yamaha HS5 symmetrisch. Ich habe selbst immer etwas Rauschen beim Zuspielen vom Behringer Xenyx Q502 USB auf die Yamahas gehabt, bis ich entsprechende TRS-Kabel angeschafft habe. Jetzt rauscht da nichts mehr. Das Behringer ist zwar kein High-End aber um Laengen besser als jeder eingebaute PC-Huschipuschisounchip in den der ganze PC (insbesonders wenn die Erdung so-la-la ist und CPU und Grafik) in den Sound reinstoert, und das fuer recht kleines Geld. Behringer hat meiner Meinung nach im Bereich Mixer, Interfaces... seinen recht schlechten Ruf nicht verdient, wenn man die Leistung in Relation zum Preis setzt.
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 17. Mrz 2016, 22:50
Das Problem ist ganz grundsätzlicher Natur - wenn du zwei schutzgeerdete Gerätschaften unsymmetrisch verbindest, geht das zu 99% schief.

Hier prallen zwei Designphilosophien aufeinander.
1. Unsymmetrische Verbindungen mit höchstens einer Erdverbindung in der gesamten Anlage, sonst möglichst wenig Kopplung zum Netz = klassisches HiFi.
2. Symmetrische Verbindungen mit grundsätzlich geerdeten Geräten = Pro-Audio.

Der Onboardsound ist für Geräte aus der ersten Kategorie gedacht und wird daran auch zumeist völlig unauffällig sein (wenn im PC nicht schon von vornherein eine Masseschleife ihr Unwesen treibt). Erst die Kombination mit solchen aus der zweiten sorgt für Ärger. Dann nämlich ist die Masseschleife komplett, und Ausgleichsströme bahnen sich ihren Weg über den Schirm des Audiokabels - tja, und leider ist eine unsymmetrische Verbindung gegen sowas völlig machtlos.

Die "Fummellösung" liegt hier unterm Schreibtisch. Sie funktioniert tadellos und ist preislich noch überschaubar. Als symmetrische Strippen TRS -> XLR habe ich "the sssnake" MXP2015 verbaut, die aber etwas mit der heißen Nadel gestrickt sind, also lieber etwas hochwertigeres à la Cordial CFM 1,5 MV nehmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundrauschen
Ebil am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  2 Beiträge
2xCinch-Klinke (3,5mm) Kabel
Rias2 am 11.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  5 Beiträge
3,5mm Klinke auf Chinch welches Kabel ist das richtige?
The-Clash4321 am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  4 Beiträge
Rauschen und Pfeifen von Nahfeldmonitoren
Carbonat am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  28 Beiträge
SACD auf dem Computer abspielen?
Erdbaehr am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  10 Beiträge
Kabel für 5.1 Sound PC zum Reciever?
ralle_h am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  30 Beiträge
Onboard sound heute und früher
666Yannick am 01.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  8 Beiträge
Such spezifisches Kabel für Headset.
Romiking am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  4 Beiträge
Soundkarte für ATH-A900 (KH) und 2 Yamaha Boxen
SoulPower'74 am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  11 Beiträge
Festplattenstörgeräusche bei Onboard-Sound
Kakapofreund am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.773