Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


.mpc Dateien abspielen?

+A -A
Autor
Beitrag
rangomania
Neuling
#1 erstellt: 27. Jan 2005, 22:18
Hi, würde gern mal wissen, wie ich mpc Dateien abspielen kann?
Würde dafür gerne weiterhin iTunes benutzen, gibt es einen entsprechenden Codec?
McUsher
Stammgast
#2 erstellt: 28. Jan 2005, 00:01
google:
http://www.google.de...he&meta=lr%3Dlang_de

dritter link:
http://www.forum.eac-audio.de/index.php?showtopic=146

Ich bin mir ja nun nicht sicher, ob dir das weiterhilft,
aber wieso nicht gleich google?
Hyperlink
Inventar
#3 erstellt: 28. Jan 2005, 10:38

rangomania schrieb:
Hi, würde gern mal wissen, wie ich mpc Dateien abspielen kann?
Würde dafür gerne weiterhin iTunes benutzen, gibt es einen entsprechenden Codec? :?


Nein, es gibt definitiv keine Möglichkeit Musepack unter iTunes abzuspielen.

Apple will das auch gar nicht, Formate von Fremdfirmen wie etwa Real Networks Harmony werden immer recht schnell wieder ausgesperrt (zB mit dem Update von 4.6 auf 4.7 der Jukebox Software und Aktualisierungen der iPod-Firmware.

Mit Ahead Nero AAC-Dateien und anderen AAC-Anbietern verhält es sich ähnlich. Die sind zum Teil inkompatibel, werden ausgesperrt, oder bringen den iPod oder die Jukebox zum Absturz. Diese rigorose Politik (ähnlich der von Microsoft) animiert Plugin-Programierer nicht gerade. Lediglich OGG wird von Quicktime unterstützt.

Hat aber auch wiederum einen Vorteil, das wenige was unter iTunes läuft, funktioniert tadellos. Die Gründe für das Ausperren sind recht einfach, ließe man andere Formate zu, so würde recht schnell auffallen, daß AAC nur bei 128 kbps besser ist als andere Formate, darüber und darunter gibt es wesentlich leistungsfähigere und kompatiblere Formate.

Übrigens kann die iPod-Befüllungssoftware iTunes Jukebox ohnehin kein Gapless Playback, sie überblendet einfach. Wirklich schön hört sich das aber bei Alben mit tollen Titel-Übergängen wie etwa Marillion oder Pink Floyd nicht an. Musepack aber bietet natives Gapless Playback, weshalb die Kombination Musepack/iTunes Jukebox keine Sinn macht und eher die Wiedergabe des Musepack-Format verstümmeln würde.

PS: Außerdem haben Apple dieses nahezu perfekte Format überhaupt gar nicht verdient. Die gucken eh nur den ganzen Tag aufs tolle Design ihres iPott und hören noch nicht mal den Unterschied des minderwertigen erstellten iTunes-mp3 gegenüber LAME-mp3 heraus.


[Beitrag von Hyperlink am 28. Jan 2005, 10:43 bearbeitet]
McUsher
Stammgast
#4 erstellt: 28. Jan 2005, 12:05
iPott ist gut

Ich meine beim Überfliegen der google Ergebnisse
gesehen zu haben, dass sich das Musepack Format
notfalls konvertieren lässt.
dj_ddt
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2005, 12:57

McUsher schrieb:

aber wieso nicht gleich google?


weil die meisten pc-benutzer dazu entweder zu faul sind oder keinen schimmer haben, was google ist.

und wieso immer google ? warum nicht auch mal alta-vista ?
McUsher
Stammgast
#6 erstellt: 28. Jan 2005, 12:58
Das ist so wie mit "Haste mal nen Tempo"

http://www.duden.de/...x&artikel_id=1019529
(ich hoffe der link funzt)


[Beitrag von McUsher am 28. Jan 2005, 13:00 bearbeitet]
rangomania
Neuling
#7 erstellt: 28. Jan 2005, 15:57
Bei Google hab ich vorher schon geguckt, aber nix vernünftiges gefunden.
Danke schonmal für die Hilfe, aber gibt es vielleicht nen Programm, mit dem man mpc Dateien in "normale" mp3 's umwandeln kann?
Könntet ihr mir da mal eins empfehlen? Sollte aber idiotenkompatibel sein
Hyperlink
Inventar
#8 erstellt: 29. Jan 2005, 17:25
Google wird deshalb empfohlen weil man sonst die "Suchfaulen" und "Foren-Schreihälse" nie los wird. Weiterhin kann man etwas Eigeninitiative erwarten, schließlich sind die befragten Wissenden nicht "Hotel Mama", die aus falschverstandener Hilfsbereitschaft jedem alles nachgetragen müssen.

Die Gründe dafür stehen hier:
Wie man richtig Fragen stellt

Nutzer die es noch nicht mal schaffen Google zu bedienen und nicht wenigstens ansatzweise etwas Eigeninitiative aufbringen, gehören nicht grad zu beliebtesten. Die meisten Forenprofis lassen sie meist links liegen. Auf der anderen Seite ist es schon eine peinliche Sache, wenn man noch nicht mal in der LAge sein sollte Google zu bedienen. Man gibt möglichst kreativ einige Suchworte in die einzige existierende Eingabezeile ein, verändert einige Einstellungen und findet den Kram, fertig. Wer mit Google nicht zu Rande kommt, der hat auch schlechte Überlebenschancen im Straßenverkehr und jede intelligentere Kartoffel macht ihm seine Jobs streitig. Allenfalls sehr ländliche Neonazi-Gruppen und "Böhse Onkelz"-Fanclubs wollen freiwillig mit solchen Leuten noch was zu tun haben, die sich so dämlich anstellen.

Nun gut, Scherz beiseite, der Hauptgrund jedoch warum man vor dem Posten in Foren oder Newsgroups eine eigene Recherche macht, ist simple Höflichkeit den Leuten gegenüber, die sich sonst den Wolf schreiben müssen um jede einzelne Frage nacheinander zu beantworten, deren Antworten schon trausendfach im Netz vorhanden sind. Es ist einfah unnötig immer wieder neu simple Dinge zu schreiben, die millionenfach bereits vorhanden sind.


AudioHQ-Audiodateien umwandeln
MPEX.net-Audiodateien umwandeln

Idiotenkompatibel ist soo eine Sache, das funktioniert einfach nicht, niemand ist erfinderischer als ein Idiot. Ein DAU findet immer eine Möglichkeit etwas mißzuvertehen oder einen Schalter den er nicht drücken soll usw.


[Beitrag von Hyperlink am 29. Jan 2005, 17:30 bearbeitet]
mc.y
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Jan 2005, 01:50

rangomania schrieb:
Bei Google hab ich vorher schon geguckt, aber nix vernünftiges gefunden.
Danke schonmal für die Hilfe, aber gibt es vielleicht nen Programm, mit dem man mpc Dateien in "normale" mp3 's umwandeln kann?
Könntet ihr mir da mal eins empfehlen? Sollte aber idiotenkompatibel sein :P


Mac oder PC? habe hier aufm Mac mpc immer in AIFF umgewandelt, mit:mpc2aiff 1.0
Rille66
Neuling
#10 erstellt: 11. Mai 2005, 12:11
Um die eigentliche Frage zu beantworten: Ich benutze erfolgreich das Programm "GX Transcoder v2" um Audio-Formate umzuwandeln. Mit "Google" oder einer anderen Suchmaschine (!) "Metager" findest Du bestimmt auch die Homepage http://www.germanixsoft.de/ von der Du dir dieses
Freeware-Programm downloaden kannst.

In ein Forum schaue ich natürlich auch lieber, weil man da mit Fachleuten zu tun hat, die eventuell genau dasselbe Problem haben und sich darüber austauschen.
Es gibt natürlich auch Leute, die sind wieder so "Inside", dass keiner an ihrem Wissen teilhaben soll: "Guck doch selber, Du fauler Hund!"
Sicher sollte man erst einmal im Forum recherchieren, ob das Thema schon behandelt wurde. Aber ich hatte bspw. dieselbe Frage und unter den ersten 3 Ergebnissen meiner
Suchmaschine, war dieses Forum!

@ Hyperlink: Der simple Satz, der am Anfang meines Beitrages steht, hätte genügt. Die (vielleicht freundlich gemeinte) Ohrfeige ohne konstruktive Antwort ist nach meinem
Verständnis auch unhöflich. So unter dem Motto "Stör mir meine Kreise nicht!"
Hyperlink
Inventar
#11 erstellt: 11. Mai 2005, 18:39
Die Fachleute helfen auch so meist weiter, noch motivierter natürlich wenn es sich um jemanden handelt, der bereits ein wenig Eigenleistung gezeigt hat. Dann kommen die Fragen nämlich differenzierter und man muß wirklich nur noch einzelne Aspekte erklären, anstatt für jeden Google-Nichtkenner jeden Tag aufs Neue bei "Null anzufangen".

Jede x-beliebige Frage läßt sich heute bereits in ihren Grundzügen über eine Suchmaschinen-Recherche beantworten, dies ist eine immense Erleichterung, weil Antwortende diese Infos nur noch verlinken und vernetzen brauchen. Wenn das geschehen ist, müssen nur noch Spezielle Aspekte und Fälle näher beleuchtet werden, die Überschneidungen mehrerer Fachgebiete betreffen und jemandes bedürfen, der über spezielle Kenntnisse verfügt. Keinesfalls sollten angesichts solcher Möglichkeiten redundant für jeden Neuen Fragenden immer wieder neu die Basis-Informationen zusammengeschrieben werden müssen, sowas ist hirnenleert, verweigert sich sinnvollen Synergien und verschleißt die Freizeit altruistisch motiverte Menschen.


Ansonsten fühle ich mich natürlich geehrt, daß Du Dich extra hier registriert hast um mir Deine Meinung ehrlich und unverblümt mitzuteilen. Oder wie kommt es, daß Dich eine Frage intressiert, die seit 4 Monaten beantwortet ist, oder gings mehr darum der Vollständigkeit halber den "GX Transcoder v2" ein weiteres Mal zu verlinken?

Wenn es Dir nichts ausmacht, dann kann ich bei der passenden Gelegenheiten Dein Programm gleich mitverlinken, damit hab ich kein Problem weil Freeware. Mir fällt gerade auf, daß die von Euch angebotene Freeware komplett in den Beiträgen auf AudioHQ fehlt. Wenn Du magst, kann ich Dir auch einen Account anlegen und Du stellst die Software selbst vor.

Gruß
Lego


[Beitrag von Hyperlink am 11. Mai 2005, 18:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
iTunes Titel auf normalem MP3 Player abspielen
spunius am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  3 Beiträge
M4P-Dateien abspielen
Observer01 am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.08.2008  –  13 Beiträge
Pause beim Abspielen von Flac-Dateien einfügen
Julie1806 am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  9 Beiträge
*VOB Dateien bearbeiten.
KingChris91 am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  7 Beiträge
TVersity - abspielen von AVI-Dateien
Sven_NRW15 am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  7 Beiträge
Wav-dateien über usb auf stereo-anlage abspielen
teramatrix am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.11.2008  –  7 Beiträge
MP3- Dateien holpern beim Abspielen
Filmgucker2008 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  4 Beiträge
flac dateien
acsot am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  3 Beiträge
Wav Dateien mit USB Stick auf BR Player abspielen
carlplayer am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  3 Beiträge
CD zu FLAC zu (LAME mp3) zu iTunes/iPod
The_Clone am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 107 )
  • Neuestes Mitgliedkagels88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.313
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.003