Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlagen-Boxen am PC - wie?

+A -A
Autor
Beitrag
SuckeR-G701R
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Apr 2005, 13:37
Hallo, ich bin es mal wieder.

Ich habe 2 Boxen meiner alten Stereo-Anlage rumzustehen und wollte diese nun gerne als PC-Stereo-Lautsprecher verwenden, da sie allemal besser sind, als das Aktivboxen-Set aus dem Aldi, was ich derzeit am PC verwende.

Die Teile aus dem Aldi sind ja nun extra für den Einsatz am PC gemacht und dementsprechend warten sie auch mit entsprechender 3,5mm-Klinke auf, die man ja Plug'n'Play ganz einfach nur in den Kopfhörer- oder Boxeneingang an der PC-Soundkarte steckt.

Nun ist es aber so, dass die beiden Boxen meiner alten Stereo-Anlage natürlich nicht über so eine Klinke verfügen und ich nicht weiß, ob und wie man sie mit dem PC verbinden könnte.
Wie der Anschluss genau heißt, weiß ich nicht, aber es hängen an jeder Box jeweils 2 dünne Kabel (eins schwarz, eins rot), die dann anhand einer an der Anlage befindlichen Klemme mit der Anlage verbunden werden.
Selbigen Anschluss habe ich auch an meinem 5.1-System. Scheint halt ganz normaler Boxen-Standard zu sein.

Naja, ist es möglich Boxen mit solchem Anschluss an den PC zu bringen?

Danke.
noplan
Stammgast
#2 erstellt: 02. Apr 2005, 13:40
Kauf dir doch einen kleinen Verstärker;)
SuckeR-G701R
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Apr 2005, 13:47
Ein kleiner Verstärker?

Würde der denn den Zweck erfüllen?
Ich denke mal, man kann den Verstärker einfach mit dem Boxen- oder Köpfhörerausgang an der Soundkarte des PC's verbinden und dann die Anlagen Boxen an den Verstärker schliessen? Geht das so?

EDIT: Wenn ich so drüber nachdenke, habe ich das ja schon so geregelt.
Ich habe einen 5.1-Verstärker und so ein Kabel, dass vom Kopfhörerausgang des PC's in den Line-In-Eingang des Verstärkers geht. Über den höre ich ja auch schon den PC-Sound (Phantom Mode -> nur über 2 Boxen).
Praktisch bräuchte ich dann nochmal genau das selbe, um auch noch die anderen 2 Boxen verwenden zu können, wie iche s will. Man könnte zwar die 2 Anlagen-Boxen auch an den Verstärker machen, nur hat dieser keinen Modus alle Kanäle gleich anzusprechen und so könnte ich die Anlagen-Boxen nur z.B. an die Stelle klemmen, wo sonst die Rear-Boxen dran sind, oder so - und 5.1 will ich im PC-Hör-Modus nicht verwenden. Das geht einfach vom Verstärker her nicht, da müsste wohl wirklich ein 2. her, nur sind die ja auch nicht billig.. ich dachte mehr an sowas wie einen Konverter oder so.


[Beitrag von SuckeR-G701R am 02. Apr 2005, 15:23 bearbeitet]
noplan
Stammgast
#4 erstellt: 02. Apr 2005, 17:21
Klar kannst du das dafür gibts doch die Kabel: Cynch-Klinke 1,5 Stereo. Kannst sie auch mit deinen jetzigen Verstärker anschliesen;) Dann brauchst du die Boxen doch gar nicht und kannst sie bei Ebay verkaufen. Warum willst du sie nicht mit deinem 5.1 verwenden kaputt gehen dürft nichts..


[Beitrag von noplan am 02. Apr 2005, 17:24 bearbeitet]
SuckeR-G701R
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Apr 2005, 17:49
Hm, so recht kann ich jetzt nicht folgen, denke ich.

Der Grund dafür, dass ich die Boxen der alten Anlage nicht an meinem 5.1-Verstärker verwende ist der, dass ich dort schon 2 hochwertigere Boxen als Front right und left habe und über diese im Phantom-Modus schon den Sound vom PC abspiele (Kabel zw. Kopfhörerausgang und Line-In des Verstärkers). Zusätzlich dazu hatte ich aber immer noch am regulären Boxenausgang der Soundkarte des PC's ganz normale PC-Boxen, was das Resultat ergibt, dass man 4 Boxen hat, über die der PC-Sound kommt. Diese 4 Boxen stehen alle im Zimmer verteilt und so habe ich einen schönen Klang in jeder Ecke.
Alle 4 Boxen könnte ich zwar auch an den 5.1-Verstärker schliessen, statt nur 2 davon, nur habe ich beim Verstärker, wie gesagt, keinen Modus, der es ermöglicht, alle 4 Boxen mit dem selben Signal zu versorgen, zumal ich ja die 2 Boxen der alten Anlage im 5.1-Verstärker als Rear oder so anschliessen müsste. Das geht mal garnicht. *g*

Würde wohl nur ein 2. Verstärker gehen oder so, aber das ist mir dafür etwas zu teuer. Ich war eigentlich auf eine Art Konverter aus, wie ich ja schon gesagt habe, aber sowas scheint es dafür nicht zu geben, oder?
noplan
Stammgast
#6 erstellt: 03. Apr 2005, 08:08
Ich glaub nicht dafür sind ja Verstärker da;) Selbst wenn die die Kabel zusammen löten würdest würde es nicht gehen weil das ja vermutlich Passiv-Boxen sind und keine Aktiven.
SuckeR-G701R
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Apr 2005, 11:34
Was ist denn der Unterschied zwischen Passiv- und Aktivboxen?

Könnte jmd. einen Verstärker empfehlen, der sich für meinen Zweck eignen würde?

Aber, wie ist das bei so einem billigeren Verstärker, wenn ich die tiefen Frequenzen in einem EQ einer PC-Software auf das Maximum stelle (was ich eigentlich immer tue)?
Verzerrt dann der Sound, wenn der Verstärker nicht sonderlich gut ist?
noplan
Stammgast
#8 erstellt: 03. Apr 2005, 11:41
Ich möcht mal so sagen für deine Zwecke (nur für den PC) reicht ein billiger! Oder ein alter von Ebay...

Hm am besten ich erklärs dir an einem Beispiel:

Deine PC Boxen haben einen Verstärker intigriert deswegen musst du auch einen Travo anschliesen!

Bei den meisten Hifi-Boxen sind es Passiv Boxen sie werden über den Verstärker mit ausreichend "Spannung" versorgt!
SuckeR-G701R
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Apr 2005, 12:42
Ok, ich glaube zu meinen den Unterschied verstanden zu haben.

Was für einen Verstärker wäre denn genau geeignet?
habe mal eben ein bisschen bei eBay rumgestöbert. Die Preise liegen meistens um 50€ oder so - das wäre noch machbar, würde ich sagen, wenn das Ding gut ist.

Wieviel Watt braucht man denn da so?
Woher weiß ich, ob meine Lautsprecher 4 oder 8ohm haben (und was ist das eigentlich)?
stadtbusjack
Inventar
#10 erstellt: 03. Apr 2005, 13:17
Moin,

wenn du wirklich nur 50€ für den Verstärker ausgeben kannst, nimm keine Neuware, schau dich lieber mal bei den "Klassikern" um. Ein älterer Pioneer oder Sony sollte dafür zu finden sein.

4 bzw. 8 Ohm bezeichnen die Nennimpedanz des Lautsprechers. Das heißt, der frequenzabhängige elektrische Widerstand des Lautsprechers darf maximal 20% unter den angegebenen Wert sinken. Im allgemeinen steht das auf den LS drauf


[Beitrag von stadtbusjack am 03. Apr 2005, 13:18 bearbeitet]
noplan
Stammgast
#11 erstellt: 03. Apr 2005, 13:20

stadtbusjack schrieb:
Moin,

wenn du wirklich nur 50€ für den Verstärker ausgeben kannst, nimm keine Neuware, schau dich lieber mal bei den "Klassikern" um. Ein älterer Pioneer oder Sony sollte dafür zu finden sein.

4 bzw. 8 Ohm bezeichnen die Nennimpedanz des Lautsprechers. Das heißt, der frequenzabhängige elektrische Widerstand des Lautsprechers darf maximal 20% unter den angegebenen Wert sinken. Im allgemeinen steht das auf den LS drauf ;)


Warst zu schnell wollt grad denk Link hier reinknallen

http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-8629.html
SuckeR-G701R
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Apr 2005, 13:53
Hmn, ok - danke.

Eigentlich könnte ich ja auch direkt die alte Anlage als 2. Verstärker nutzen, fällt mir gerade ein.

Habe dann gerade mal testhalber meine alte Anlage hervorgekramt und das Audiokabel, was sonst den Sound vom PC zu meinem 5.1-Verstärker trägt an sie angeschlossen (AUX-Eingang), um mal die Boxen der alten Anlage zu testen.
Erschreckenderweise haben die Boxen leistungsmäßig kaum mehr als meine kleinen PC-Aktivboxen geschafft: Im Tiefenbereich verzerrten sie fast noch schneller und im Höhenbereich war der Sound auch ehr karg.
Fazit also: Die Boxen meiner alten Anlage sind wohl doch nicht meinen kleinen Aldi-PC-Aktivboxen überlegen, wie ich dachte und demzufolge werde ich wohl alles beim alten belassen - so ungern ich das tue. *g*

Um den Sound in der PC-Ecke also aufleben zu lassen, müssten wohl komplett neue, bessere Boxen her, aber da kann ich mich ja gleich nach ein paar gescheiten PC-Aktivboxen umschauen (gibts sowas üebrhaupt? :D).
noplan
Stammgast
#13 erstellt: 03. Apr 2005, 13:55
Klar ist gibt von Bose welche für 80 Euro die sind super;)
SuckeR-G701R
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Apr 2005, 14:10
Welche denn genau? Liefern die auch nen guten Bass?

Was gibts noch so?
noplan
Stammgast
#15 erstellt: 03. Apr 2005, 14:16
Must mal bei Media Markt schauen da hab ich die Probehören können. Also die Tonwiedergabe war alle feinst! Bei sowas kann man ruhig zu Media Markt gehen die haben auch Lautsprecher Systeme mit Bass etc.
stadtbusjack
Inventar
#16 erstellt: 03. Apr 2005, 18:20
Naja, ich denke, bei den PC-Lautsprechern von Bose wird es ähnlich sein, wie bei den anderen Bose-Komponenten, man krieg wahrscheinlich woanders mehr fürs Geld Allerdings sind 80€ ziemlich wenig für Lautsprecher...
SuckeR-G701R
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Apr 2005, 11:13
Naja, es geht ja um ein Aktivboxen-Set für den PC - von daher sind doch 80€ schon höhere Preisklasse, oder meinst du nicht?
stadtbusjack
Inventar
#18 erstellt: 04. Apr 2005, 12:11
Wenn du dich in eine etwas gehobenere Klasse vorwagen willst, eigentlich nicht. Aber sicher besser, als deine Aldi-Würfelchen...
geist4711
Inventar
#19 erstellt: 04. Apr 2005, 13:07
hab ich das richtig verstanden, du hast einen 5.1-amp und nutzt davon nur die beiden stereo-kanäle?
hmmmmm, als ich würde ja das 2te boxenpaar, für die rear-lautsprecher des 5.1-amp verwenden bzw dafür passende besorgen, wenn ik schon nenn 5.1-amp da stehen habe.....
mfg
robert
SuckeR-G701R
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 04. Apr 2005, 13:49
Die Rear's werden dann aber nur durch bestimmte Frequenzenbereiche bzw. Signale angesprochen.
Die 4 Boxen sind bei mir aber so im Zimmer verteilt, dass sie den Effekt bewirken sollen, dass gesamte Zimemr mit gleichem Sound zu erfüllen. Im Klartext heißt das, dass je 2 Boxen immer im Stereobetriebarbeiten sollen - und sowas unterstützt mein 5.1-Verstärker nicht (ich würde mal behaupten, dass das keiner kann).

@stadtbusjack
Was wäre denn ein Beispiel für die gehobenere Klasse?
stadtbusjack
Inventar
#21 erstellt: 04. Apr 2005, 14:08
Ich dachte da an Nahfeldmonitore. Bezahlbare gäbe es da z.B. von Behringer oder Alesis. Wir würden allerdings bereits über die 350€ Klasse reden.
SuckeR-G701R
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 04. Apr 2005, 15:04
Naja, das ist mir dann doch ein Stück zu teuer, wobei ich erst kürzlich einen ähnlich hohen preis für eine neue Grafikkarte berappt habe.

Am besten ist wohl wirklich mal in den Media-Markt oder sonstwohin zu gehen und zu hören, was da so rumsteht.
Vielleicht gefällt mir ja irgendwas, das preislich nicht so hoch anzusetzen ist.
noplan
Stammgast
#23 erstellt: 04. Apr 2005, 17:55
Genau mußt nur wie gesagt trauf achten das es Aktiv-Boxen sind! Anschlüsse sind erstmal egal es gibt für alles Adapter;)
geist4711
Inventar
#24 erstellt: 04. Apr 2005, 20:25
das is pech, wenn dein amp sich so nicht schalten lässt,
meine soundkarte macht das....
mfg
robert
SuckeR-G701R
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Apr 2005, 18:50
Was hat das denn mit der Soundkarte zu tun?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie PC und Anlagen (!) kombinieren?
hausen am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  10 Beiträge
PC MIT 2 ANLAGEN VERBINDEN !
Sebasetian am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  3 Beiträge
5.1 Boxen am PC!
HansWursT619 am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  12 Beiträge
Ältere(?) Boxen am PC anschließen
Eike. am 01.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  3 Beiträge
Boxen für PC
Waermeleitpaste am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  6 Beiträge
wie kann ich auto boxen am pc in betrieb stellen
LiLSponge am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.01.2009  –  4 Beiträge
Boxen und zubehör für Musik am PC
robaertblack am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  13 Beiträge
4 Boxen, amplifier und EQ am PC
inflate am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  5 Beiträge
PC und alte boxen
hells am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  4 Beiträge
PC Boxen selber bauen
bekabeka am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedbatiko
  • Gesamtzahl an Themen1.345.526
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.376