Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PC macht Geräusche über Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
dopa
Neuling
#1 erstellt: 13. Jun 2005, 10:42
hiho,

habe folgendes problem:
wenn ich am pc etwas rechenaufwendiges mache, zum beispiel ein programm starte, in einem programm arbeite, oder einfach nur surfe (und dabei rumklicke), dann kommen immer geräusche aus meinen boxen (auch kopfhörer)...
es sind so magnetische brumm-geräusche, unterscheiden sich auch manchmal (also verschiedene frequenzen)
dieses problem trat plötzlich verstärkt auf, war also vorher schon da, nur hat man es kaum wahrgenommen...neuerdings sind diese geräusche wesentlich lauter...

womit hängt das zusammen? sind das irgendwelche geräusche, die das mainboard oder der prozessor durch einen bestimmten stromfluss oder ein entstehendes magnetfeld verursachen? festplatte fällt meiner meinung nach völlig weg...an den boxen liegt es meiner meinung nach auch nicht, da meine kopfhörer ja die gleichen geräusche machen...
und warum kommen die geräusche über die boxen??

habe mir neulich eine tv-karte zugelegt, kann das damit zusammenhängen? ist die onboard-soundkarte kaputt?

ich habe wirklich keine ahnung, wie ich diese geräusche beseitigen kann...

ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte, dankeschön!

gruß, dopa
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 13. Jun 2005, 13:13
Hallo!
Du meinst ganz sicher nicht die Windows Sounds die diverse Programme so von sich geben? Wen nicht solltest du mal deine TV Karte in einen anderen Slot stecken, weiterhin die interne Verkabelung im Rechner überprüfen. Wenn das alles nict hilft solltest du die Treiber neu Installieren (Sound und TV ) Brint das immer noch keine Abhilfe brauchst du eventuell eine neue Soundkarte z.B. eine Creative Live oder Terratec Aureon.
MFG Günther
Nickchen66
Inventar
#3 erstellt: 14. Jun 2005, 10:53
Bevor Du Dich in unnötige Hardware-Unkosten stürzt, kläre vorher folgendes ab:

1) Sind unnötige Eingänge im MIXER (Line in, CD, Midi,...) auch stummgeschaltet ? Hier kommt nämlich das meiste "Gebrutzel" rein
2) Liegt kein IRQ-Konflikt o.ä. vor ? Wirf mal einen Blick in Deinen Gerätemanager. Falla ja, ev. anderen PCI-Slot für schuldige Hardware verwenden
3) Mach mal, nur zum Testen, alle unnötigen Kabel nacheinander vom Rechner ab, bes. das neue TV-Kabel. Kehrt hiernach Ruhe ein, muß das entsprechende Kabel gegen eins mit besserer Schirmung ausgetauscht werden. (ich hatte mal ein billiges 5m-Cinch-Kabel an meinem PC, das mir auch alles verbrutzelt hatte)

Falls das alles ergebnislos bleibt, liegt es vielleicht wirklich nur daran, daß Deine Soundkarte "Scheiße" ist oder Du gar mit dem billigen Onboard-Mist fährst. In dem Fall kannst Du stummschalten & konfigurieren bis Du schwarz wirst, es wird immer brutzeln.

Ich habe, siehe unten, eine sehr hochqualitative Karte von Terratec. Hier ist, wenn alles richtig konfiguriert ist, das "Brutzeln" (wenn überhaupt) nur voll aufgedreht über Kopfhörer zu vernehmen.

P.S. Bei Neukauf keine Creative-Produkte, das sind primär Gamerkarten.


[Beitrag von Nickchen66 am 14. Jun 2005, 11:06 bearbeitet]
dopa
Neuling
#4 erstellt: 14. Jun 2005, 13:00
ok, danke für die antworten!

es liegt definitiv an der TV-Karte (TwinhanDTV Sat, digitale Sateliten TV-Karte, PCI), habe sie mal ausgebaut, dann war das "Gebrutzel" weg, habe sie auch mal in einem anderen slot gesetzt, hat nichts gebracht. kann es an dem digitalen lnb-kabel liegen, das an die tv-karte angeschlossen ist?

solche sachen wie line-in sind in der lautstärkeregelung ausgeschalten.

des Weiteren habe ich eine onbaord-soundkarte

bringt es also eventuell etwas, eine neue soundkarte zu kaufen?
Audio_Monitor
Gesperrt
#5 erstellt: 14. Jun 2005, 18:17
Hallo,

viele Störungen im PC lassen sich auch auf das Netzteil zurückführen. Hier kann sich durch die unterschiedliche Belastung eine Veränderung der Störungen ergeben.

Regards,

Andreas
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 14. Jun 2005, 18:48
Der Onboard-Sound ist nicht schlecht im Sinne von schlechtem Frequenzgang, sogar der Klirrfaktor kann sich (halbwegs) sehen lassen.

Das Hauptproblem ist der schlechte Fremdspannungsabstand, sprich jeglicher aufgefangener "Elektrosmog" wird begierig in Gebrutzel umgemünzt. Der Fremdspannungsabstand von Onboardsound liegt (glaube ich) bei um und bei 80 dB, wohingegen gute Soundkarten über 100 dB erreichen.

Die Symptomatik sollte sich damit also zumindest bessern. Ob's ganz verschwindet, kann ich nicht versprechen. Deine TV-Karte scheint ja ein übler Streuer zu sein, ähnlich wiemanche Grafikkarten.

Probier doch mal eine Soundkarte von einem Kumpel aus. Platziere Soundkarte und TV-Karte soweit wie möglich voneinander weg (Sound kommt immer nach ganz unten, sofern's keine IRG-Stress auf dem Slot gibt)
Audio_Monitor
Gesperrt
#7 erstellt: 14. Jun 2005, 19:56
Hallo,

Meine onboard-Soundgeschichte hat 98 dB. Das reicht schon, mehr haben Verstärker auch nicht.

Es liegt wohl auch nicht an der TV-Karte, da sie die Störungen nicht verursacht, sondern nur bereits bestehende Störungen verstärkt. Daß das bei Onboard-Sound so standard sei, kann ich nicht bestätigen, immerhin habe ich eine Handvoll Gegenbeispiele hier herumstehen. Ein PC arbeitet hier sogar als Vortufe für eine Endstufe 2x135 W RMS. Keine Spur von Geräusch, pure Musik.

Ich würde mir mal die Unterlagen für die verschiedenen Komponenten aus dem Stapel ziehen, die Ströme für die einzelnen Spannungen zusammenrechnen und das mal mit den Angaben auf dem Netzteil abgleichen. Dabei auch an Prozessor und Speicher denken, die schlagen gut zu Buche.

Ansonsten würde ich im Zweifel eine USB-Karte verwenden.

Regs, Andreas
Nickchen66
Inventar
#8 erstellt: 15. Jun 2005, 06:44
Jupp, gute Idee. Diese neuen externen Karten sollen scheißgut sein. Ich selbst würde mich heute bestimmt auch für eine externe Lösung entscheiden.
Die Terratec Aureon Firewire/USB hat mal in einem PC Professional Test 100 von 100 möglichen Punkten abgeräumt.
dopa
Neuling
#9 erstellt: 15. Jun 2005, 21:03
also komme ich nicht drumrum, mir ne ordentliche soundkarte zu holen?
Nickchen66
Inventar
#10 erstellt: 16. Jun 2005, 17:58
Möglicherweise nicht. Grundsätzlich ist eine ordentliche Soundkarte, zumal im MP3 Zeitalter, immer eine lohnenswerte Investition. Bei einer externen Lösung hättest Du auch hinreichende Investitionssicherheit, falls mal wieder der Busstandard geändert werden sollte.

Andererseits sind Audio_Monitors Einwände, daß auch ein schwächelndes Netzteil der Corpus Delicti sein könnte, nicht von der Hand zu weisen. Guck mal hinten auf das Netzteil, wenn es nur 200 oder 300W sind, steigt die Wahrscheinlichkeit, daß er Recht hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC-Verstärker macht komische Geräusche
c-a-p am 15.07.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  9 Beiträge
PC macht Geräusche beim Lichteinschalten.
schmunzel123 am 24.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2008  –  3 Beiträge
Merkwürdige Geräusche
Noy am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  21 Beiträge
Keyboard über PC Boxen
schlachtrufe am 17.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  9 Beiträge
Musik macht komische Geräusche
AndiBrot am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2008  –  2 Beiträge
Boxen für Musik über PC
-chAoskind- am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  2 Beiträge
geräusche beim fensterverschieben /größe ändern
Ersteller am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  20 Beiträge
PC +HiFi Boxen
Anfängerpur am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  26 Beiträge
Seltsame Geräusche beim Rippen von Vinyl
Alec_Tronic am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  3 Beiträge
Pc Boxen an Anlage
daniel_s am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.776