Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


MP3 und PCM

+A -A
Autor
Beitrag
Geizeskrank
Stammgast
#1 erstellt: 26. Aug 2005, 22:07
Welche cbr müsste ich bei MP3 einstellen um auf die Klangqualität von Unkomprimierten wave Datein zu kommen?
andisharp
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Aug 2005, 22:24
Nimmst du Lame mit 256 KB/s und variabeler Bitrate und alles ist gut, manche meinen auch 192 KB/s reichen.
shiosai
Stammgast
#3 erstellt: 27. Aug 2005, 10:59

Geizeskrank schrieb:
Welche cbr müsste ich bei MP3 einstellen um auf die Klangqualität von Unkomprimierten wave Datein zu kommen?

1.cbr ist veraltet, man nimmt vbr
2.die Klanqualität wird logischerweise nie erreicht, da ja immer Informationen wegfallen..mp3 ist ein verlustbehafteter Codec.
Es geht darum, was man selbst (als humanes Individuum) hört
3. VBR 192 sollte völlig ausreichend sein, wer meint er müsste mehr nehmen, sollte sich nach einer verlustlosen Alternative umsehen (zB flac) oder zB mpc nehmen
256kbits beruhigen wohl eher den Verstand als die Ohren...
4. Klangqualitätvon unkomprimierten wavdateien?? Selbst wenn sie komprimiert werden, sollte die Klanqualität gleich bleiben, da ja eine Komprimierung immer verlustfrei sein sollte.


[Beitrag von shiosai am 27. Aug 2005, 11:05 bearbeitet]
apollo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Aug 2005, 16:40
Wie sieht es eigentlich mit der Kompartiblität bei den ganzen Codecs aus? Hab bisher immer Radium mp3 Codec verwendet.
Welcher Codec ist qualitätsmäßig der Beste bei dem gleichzeitig absolute Kompartiblität sichergestellt ist? Von mir aus kann die Datei 10% größer sein, Hauptsache Qualität ist gut und es läuft in allen Geräten!
Bei nem neuen lame Codec hab ich z.B. in nem Forum gelesen, dass er in KENWOOD Autoradios Probleme macht...
Hyperlink
Inventar
#5 erstellt: 27. Aug 2005, 17:22
LAME für mp3

ansonsten sind die "besten Codecs" die verlustfreien, zB FLAC

Hintergrundwissen
Ja_Me
Stammgast
#6 erstellt: 27. Aug 2005, 22:15
Die beste Klangqualität bietet immer noch die unkomprimierte OriginalCD. Da wollen die Leuts immer gleichwertige Qualität und dann komprimieren sie auf Teufel komm raus. Was komprimiertes kann nie die gleiche Qualität wie das Original haben. Was man dann hört ist natürlich wieder ne andere Geschichte.
Für mich kommen MP3s nur in Notfällen in Betracht.
Musste mal gesagt werden ...Sorry

Gruß
Hyperlink
Inventar
#7 erstellt: 28. Aug 2005, 15:41
Unsinn, Du bist um Jahre hinter dem Stand der Technik hinterher.

Wenn man AudioCDs bitgenau ausliest (EAC Secure Mode) und verlustfrei encodiert, dann hast Du den Inhalt der CD auf die Festplatte übertragen und damit vom Originalmedium gelöst.

Der abgespielte RAW PCM Stream der an die Soundkarte geschickt wird entspricht genau dem was auch ein CDplayer inhaltlich an einen DA-Wandler schicken würde.

Selbst eine Soundkarte läßt sich umgehen, wenn man einen PC direkt an einen Wandler anschließt.


[Beitrag von Hyperlink am 28. Aug 2005, 15:44 bearbeitet]
Nomadhunter
Stammgast
#8 erstellt: 28. Aug 2005, 23:55
Die beste Qualität wird bei LAME durch Verwendung der presets erreicht, wird von den Programmierern von LAME und auch audiohq.de auch nur noch empfohlen. "preset standard" (Bitrate ~VBR 200 oder etwas mehr) (optimalerweise mit Exact Audio Copy gerippt) dürfte auch auf hochwertigen Anlagen kaum noch von der Original-CD zu unterscheiden sein, alles überhalb von "preset high" (Bitrate ~VBR 250 oder etwas mehr) ist dann nur noch Voodoo.
apollo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Sep 2005, 21:46
Ok, LAME ist nach Euer Meinung defintiv besser als der Original Fraunhofer Codec (bzw mein radium codec)...

Aber nun die Frage nochmal: Wie sieht es mit der Kompartiblität aus?
shiosai
Stammgast
#10 erstellt: 02. Sep 2005, 09:20

apollo schrieb:

Aber nun die Frage nochmal: Wie sieht es mit der Kompartiblität aus?

Sollte man eigentlich überall abspielen könnnen, erstrecht, daslame ja eh am weitesten verbreitet ist.
Trotzdem ist mp3 auch durch Patente geschützt (und nicht frei), so dass sich manche freien (nicht komerziellen) Programme ein bisschen schwer damit tun, mp3 einzusetzen , da sie dafür eigentlich Abgaben zahlen müssten (wenn ich das nicht falsch verstanden habe). Bis jetzt gab es aber keine Probleme.
Nomadhunter
Stammgast
#11 erstellt: 02. Sep 2005, 14:20
Alle verschiedenen MP3-Codecs sind 100%-ig zueinander kompatibel, da alle erstellten Dateien nach dem MP3-Standard erstellt werden. Die Unterschiede liegen nur im Inhalt der Dateien, ein besserer Codec nutzt den zur Verfügung stehenden Platz eben etwas besser aus. Die einzigen Inkompatibilitäten können bei variabler Bitrate (VBR) auftreten, einige wenige, ältere MP3-fähige Geräte kommen nur mit konstanter Bitrate (CBR) zurecht. Allerdings kommen auch mit VBR-MP3s praktisch alle halbwegs aktuellen MP3-Player zurecht. (Notfalls ausprobieren oder im Handbuch nachschauen.)

Außerdem werden mit variablen Bitraten einfach bessere Resultate erzielt, weswegen die LAME-Presets natürlich auch alle mit variablen Bitraten arbeiten, die einzige Ausnahme macht das Preset "insane" oder "extreme", k.A. wie das genau heißt, das arbeitet druchgehend mit dem Maximum für MP3-Dateien, 320 kbps.
Hyperlink
Inventar
#12 erstellt: 02. Sep 2005, 14:35

apollo schrieb:
Ok, LAME ist nach Euer Meinung defintiv besser als der Original Fraunhofer Codec (bzw mein radium codec)...


Definitiv.


apollo schrieb:
Aber nun die Frage nochmal: Wie sieht es mit der Kompartiblität aus?


Gewährleistet.

Wenn Probleme auftreten, so liegt es nicht kompatibler Hardware, nicht an den Audiodateien.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MP3 - welche Einstellungen
Franky666 am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  13 Beiträge
AAC vs. MP3 (Bitratenfrage)
softdown3 am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  21 Beiträge
CD Rolinge CD Brenner MP3 To Wave
Merkur am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  4 Beiträge
MP3 DVD --> MP3 CD?
americo am 20.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  14 Beiträge
wave datein direkt über spdif ausgeben
pfreak am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  7 Beiträge
MP3 CBR 320kBits/s vs VBR
Tigerfox am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  2 Beiträge
Doppelte mp3-Datein
LeeLou am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  6 Beiträge
MP3 -> MP3 verlustfrei?
Wilfried(HH) am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  14 Beiträge
Welche Soundkarte zum mp3 hören?
swoerg am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  3 Beiträge
MP3 an Hifianlage abspielen?
pongi am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.812
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.574