Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musikdateien umwandeln

+A -A
Autor
Beitrag
Peter_Pan
Stammgast
#1 erstellt: 09. Okt 2005, 14:27
Hallo,
ich würde gerne Teile meiner Musiksammlung ins mp3- und/oder ogg-Format umwandeln.
Dabei sollte jedoch die Soundqualität nicht drunter leiden.
Die Bitrate sollte frei wählbar sein, zumindest von 128-320kb/s.
Ich weiß nicht wie das mit dem Kopierschutz ist, und ob man das überhaupt so machen darf, deswegen frage ich mal hier nach "legalen" Programmen nach, falls ihr welche kennt.
btw: Beim googlen bin ich spontan auf CDex gestoßen.

mfg Peter
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2005, 14:47
Hi Peter, CDex ist ok (noch besser soll eac sein), aber Qualitätseinbußen sind bei Komprimierung in MP3 unvermeidlich. Je geringer die Bitrate, desto schlechter die Qualität. Bei Bitraten ab 192 aufwärts kann man aber den Unterschied zur CD immer weniger bzw. gar nicht mehr heraushören. Von Deiner eigenen Musiksammlung (auf CD?) darfst Du für private Zwecke eine begrenzte Anzahl Kopien anfertigen. Es sei denn auf der CD ist ein Kopierschutz drauf. Dann darfst Du legal nur auf dem Umweg über analog kopieren.

Noch Fragen?

Gruß Silberfux
Peter_Pan
Stammgast
#3 erstellt: 09. Okt 2005, 15:55
"je höher die bitrate, desto besser die qualität, desto größer die datei."

das war mir schon klar
ich mein nur mal in einer c't gelesen zu haben, dass "profis" mit einem anderen, komplizierteren programm machen, da dort die qualität bei gleicher bitrate besser wäre...bin mir aber nicht mehr sicher. und für linux wüsste ich spontan auch nicht welches programm ich nehmen sollte. ich glaub ich probier nun cdex einfach mal aus.


so far...


-peter
Hyperlink
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2005, 15:55
Hi Peter

Um welches Betriebssystem geht es Dir denn? Linux oder Dose?

Für Linux erscheinen mir Ogg AoTuV und Flac als empfehlenswerte Codecs. Flac ist ein sog. verlustfreier Codec.

rippen mit Linux
[Vergleich] EAC (Windows) vs. cdparanoia (Linux), Oder:sollte trotzdem EAC benutzt werden?
abcde unter Linux
AmaroK zum Abspielen.

Für Windows würde ich EAC und ebenfalls Flac empfehlen wenn Du verlustfrei Encodieren und Archiveren möchtest.

Allgemeines und ein Glossar finden sich unter:
http://www.audiohq.de/index.php?showforum=5


[Beitrag von Hyperlink am 09. Okt 2005, 15:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
mp3 umwandeln mit CDex !
mario73 am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  4 Beiträge
mp3 umwandeln
ushiefnech am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  13 Beiträge
MP3 s unterschiedliche Datenraten umwandeln?
Sonyfreak2 am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  17 Beiträge
.ogg, .flac und .wma -iTunes fähig- aber ohne Verluste umwandeln?
Music-Holic am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 30.05.2012  –  20 Beiträge
AUDIO CD umwandeln, wie ?
sleazyi am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  4 Beiträge
Wie verlustfrei MP3 variable Bitrate zu 320kbit
angus6 am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  12 Beiträge
MP3-Format umwandeln für CD-Wiedergabe
FreyrSchuster am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  23 Beiträge
Schnelles OGG nach MP3 Transcoding
go4java am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  2 Beiträge
Ton in Tastendruck umwandeln
melvin07 am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2007  –  4 Beiträge
Handy Videos Umwandeln
mario73 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedgaitadura
  • Gesamtzahl an Themen1.345.681
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.906