Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Creative X-Fi Extreme Music

+A -A
Autor
Beitrag
RockfordFosgate
Stammgast
#1 erstellt: 30. Nov 2005, 17:32
Hallo!

Ich bin am überlegen meinem Onboard Realtek Chip den Gar auszumachen und mir was vernünftig klingendes für mein 5.1 zu holen!!

Ich hab da ein Bild der Karte gesehen finde aber keinen digitalen Ausgang oder fährt der über 3,5er Klinke?? Müsste da nämlcih mein Kabel umlöten von Cinch af 3,5er und für das bin ich zu faul!! Adaptieren will ich garned!!

Wie schliesse ich eigentlich so ne Soundkarte richtig an oder steht das alles im Manual?? zwischen Onboard und PCI is schon ein Unterschied vom Anschluss her!!

Lg, Daniel
MrM
Stammgast
#2 erstellt: 30. Nov 2005, 18:20
wenn du die Boxen direkt an die Soundkarte anschliessen willst, brauchst du ja kein digitalen Ausgang.

Wenn du die Soundkarte an nen Receiver anschliessen willst wirst du mit Sicherheit einen SPDIF Out vorfinden. Über nen digitales Coaxkabel kannst du dann beide Geräte miteinander verbinden

MfG
RockfordFosgate
Stammgast
#3 erstellt: 30. Nov 2005, 19:53
das war mir alles recht klar!! bin ned so der Laie weisst!!

Wollte nur wissen ob die Card nen 3,5er Klinke fürn SPDIF hat oder ob mich das Bild nur getäuscht hat!

Weiß jetzt aber schon dass man das mitm Treiber umschalten kann aber wegen Adapter is nix dabei! mal schaun....
Doenersoldat
Stammgast
#4 erstellt: 01. Dez 2005, 09:43
Also besonders bei spielen merkste halt schon den Unteschied zwischen Onboard und Extra Soundkarte. Ja und bei meiner SB AUdigy 2 isses so das man 3 Klinkensteckerhat 3,5 und noch einen Extra SPDIF ausgang auch 3,5er Klinke! Aber eins kann ich dir gleich Sagen!

Meine Audigy2 geht im SPDIF mode nur wenn ich DVD glotze sonst kommt nur Stereo an. Nur wenn der Reciever von deinem DVD-Player (Software) das Singal bekommt es ist Dolby Signla ist schaltet er alle Boxen "frei", ich hab nun Soundkarte mit Reciever mit 3 mal Klinke Verbunden also: Das Signal wird nur noch vom Reciever Verstärkt nicht mehr Decodet!

Es gibt aber auch andere Soundkarten fuer den PC die halt fuer den Hoergenuss besser sind!


[Beitrag von Doenersoldat am 01. Dez 2005, 09:44 bearbeitet]
Reiseleiter
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Dez 2005, 12:15
hiho!
kann dir die creative x-fi xtreme musik echt nur empfehlen... selbst auf mit dem kleinen pc sorround system ist das ein unterschied wie tag und nacht... tja, der x-fi chip hat ja auch ne rechenleistung eines pentium4 3,2 ghz... nur für musik ein traum...
das anschliessen ist total einfach, einfach innen pci slot reinstecken, fertig... das wars...
das geilste der karte: über die mitgelieferte software kannst du nen 24bit chrystalizer anschalten... dann rechnet die gute karte in echtzeit die durch mp3 komprimierung entstehenden unklarheiten nach, und gibt sie auch wieder... gestochen scharf... zudem hast du noch ein haufen anderer nützlicher optionen, wenn du willst, kann ich dir nen screenshot posten heute abend...

insgesamtes fazit:
SEHR EMPFEHLENSWERT
die karte ist jeden cent wert. der unterschied zum AC97' audiochip onboard ist einfach unglaublich...

Gruss
Reiseleiter!
Doenersoldat
Stammgast
#6 erstellt: 01. Dez 2005, 13:05
Hei Reiseleiter meinst du das man noch einen GROSSEN Unteschied zu einer Audigy 2 merkt? bin nähmlich am Ueberlegen ob ich mir auch mal eine Zulege--

Naja shcoenen Tach noch an alle!
Reiseleiter
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Dez 2005, 13:13
hiho
aalso, wenn du die audigy noch gut wegbekommst... k.a. für so ca. 40euro oder so...
leg dir auf jeden fall eine zu... wiegesagt, der 24bit chrystalizer iss einfach nur wahnsinn :)aber der risen unterschied isses nich... für geschulte ohren schon... also ein aufpreis von 50öcken isses allemal wert...

Dir und dem rest auch noch nen schönen tach

Gruss
Reiseleiter
Jenzen
Stammgast
#8 erstellt: 01. Dez 2005, 13:42
Hallo,

ich bin auch bischen am überlegen ob ich mir mal testweise eine X-FI hole, dabei bezweifle ich, dass zumindest ohne diesen Chrystalizer der Klang hörbar besser wird, ich habe mal meine jetzige Audigy mit einem Onboard Ac'97 (P3-Board, also alt ) im Stereomodus verglichen und zwar so, dass zwei Rechner gleichzeitig zu einem Reciever zugespielt haben und ich die Musik und die Lautstärke angeglichen habe. Die Umschaltpause am Receiver von einem Eingang auf den anderen hat ca. 1s gedauert. Ich denke das ist schon eine recht gute Möglichkeit um den Klang zweier Soundkarten zu vergleichen, zumindest deutlich besser, als wenn man an einem PC die Sk austauscht. Ich habe wirklich keinen Unterschied feststellen können, obwohl eine Audigy einem Onboard AC'97 deutlich überlegen sein sollte. Von daher bin ich immer etwas skeptisch, wenn jemand von Klangverbesserungen durch Soundkartenwechsel spricht. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur Taub

Gruss Jens
Doenersoldat
Stammgast
#9 erstellt: 01. Dez 2005, 14:08
Ja bei mp3s abspielen und sonstigen Sachen wird man keinen Unterschied Merken. Nur bei Spielen die durch Effektkullisen wie (EAX 1,2,3,4,5 Advanced Super Platinium Ultra XT PE^^) verwenden und auch bei Midis wird man einen Unteschied merken!

Da ich meinen PC noch sehr gerne fuer Games benutze wuerde es sich bei mir lohnen.

Einen Unterschied jedoch bei MP3s oder Waves (PCM) keinen Unterschied festellen. Da der Unterschied ja schon von der Aufnahmequalität abhängig ist.

Auf meinem Investititionsplan steht jetzt erst einmal ein Bike und dann vllt irgendwann eine neue S-Karte.

Schoenen Tach noch 2 all!!!
Reiseleiter
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Dez 2005, 14:14
hi!
hehe, also ich hab den test auch paarmal gemacht... man kann ja den chrystalizer dingens ein/aus machen... das ist ein wahnsinnsunterschied!!!!!!!!!!!!!!!
die bässe heben sich viel deutlicher hervor... man hört ganz klar die nachberechnung, wenn man ein/aus macht...

Gruss
Doenersoldat
Stammgast
#11 erstellt: 01. Dez 2005, 14:24
Ja das schon aber ich hab jetzt mein Statement eigentlich halt auf "normal-hoeren" bezogen. Klar die Creative Soundkarten bieten ja auch einen CMSS effekt der dann die SurroundBoxen mit den Gleiche Signalen wie die Frontboxen Anspricht. So kommt ein viel Räumlicher Klang zustande, ist aber bei richtigen AV-Reciever mit gescheiten Aufstellung total schwassinig da ma normalerweise ja vonre Standlautsprecher hat die NATUERLICH eine Tieferreichende Frequenz erreichen wie die normalen Regalboxen. Und auch andere EAX effekte werden schon bei der Audigy 2 unterstuetzt. Ich hatte leider noch nicht die Zeit bzw. die Moeglichkeit einmal diesen Crytelyser effekt auszuprobieren.

Ich werd mir das Teil mal beim MM markt anhoeren und dann mir vllt eine im I-Net bestellen. Aber wiegesagt erstmal ein gescheites "Trial"-Bike dann ne gescheite Soundkarte. Obwohl es halt das Problem der Gamer ist dass es IMMER bessere Software/Hardware gibt, die man Nachruesten koennte.

Wenn jemand hier ist der eine Audigy 2 und eine X-Fi besitzt, der mal einen umfassenden Vergleichstest posten koennte währe ich natuerlich sehr angetan

Schoen Tach
Reiseleiter
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Dez 2005, 17:36
hier ein bericht von andy20... ein forumskollege

er hatte vor der x-fi ne audigy, und ist sehr begeistert...
Gruss

edit:
INCOMIIIING
http://www.de.tomshardware.com/video/20050828/index.html - vergleich der karten
http://www.de.tomshardware.com/video/20050719/index.html -
bisschen x-fi arschgegraule
http://www.heise.de/ct/05/12/034/
nochmehr lob^^
http://www.gamezoom....889f605,1,12121.html
und immer so weiter....
könnte dir noch 2seiten links mit positiv überraschten testcrews/heimnutzern posten wenn du willst

Gruss nochmal


[Beitrag von Reiseleiter am 02. Dez 2005, 10:00 bearbeitet]
irchel
Inventar
#13 erstellt: 02. Dez 2005, 14:21
Ein Wort der Warnung, kollegen:

Eine X-Fi nur für den Digital Out zu kaufen, ist hochgradiger Schwachsinn. Da EAX eben noch immer nicht über Digital geht, da kein DICE-Encoder vorhanden ist.

Für Analog (aber nur wenn 5.1+ gewollt!) sieht das Ganze schon anders aus, da ist eine Xtreme Music (oder gleich die Platinum, ev. bisschen bessere Bauteile) im Moment das Beste, was man für das Geld bekommt. Für's CEM z. B. eine ideale Karte, und ja, sie tönt besser als die Audigy 2 ZS.

Für Stereo only kommt man an meiner heissgeliebten E-MU 0404 aber nicht vorbei, denn DIE haut alles in die Tonne in der Preisklasse ,restlos. Noch besserer DAC, noch bessere Opamps. (Sie spielt eigentlich auf dem Niveau einer X-fi Elite pro, einfach ohne Breakout-Box). Von M-Audio kann noch die audiophile 192 so knapp mithalten und sonst die ESI Julia, sind aber teurer und sicher nicht besser.

Der Crystallizer sehe ich nicht ganz so euphorisch. Ist noch nicht ganz ausgegoren, würde ich mal behaupten, da man auch sehr viel Negatives darüber liest. Eigentlich ist

Crystallizer = Multiband-Compressor + Parametric EQ + magic...

wobei magic eine nicht allzu grosse Rolle spielen dürfte. Mich kackt der Badewannen-EQ an, der aber, so viel gehört, erst bei 50 % zuschaltet. Etwas billig, der Trick.

Und zm letzten: Nichts gegen den X-Fi-DSP. Wahrscheinlich der beste DSP, den es je gab. SRC ist sensationell gut, ebenso EAX. Einzige Frage ist, wie er programmiert wird, und er kann mehr als das Crystallizer-Geschmäus.
marcz
Neuling
#14 erstellt: 07. Dez 2005, 11:45
Hallo, ich wollte gerade schon die Creative XFi bestellen. Zum Glück habe ich diesen Thread gelesen...

Was ist denn nun die beste Möglichkeit, meinen PC über digital SPDIF an meine Creative 5500 Soundanlage anzuschließen?

Aus meinem Onboard-SPDIF Ausgang (Realtek) kommt bei Games nur Stereo Sound, bei DVDs und DIVX klappts mit dem Surround Sound.

Ich will einfach, dass das bei Games auch funktioniert. Möglichst mit einem Kabel, das an die Surround Anlage geht, sonst verstehe ich den Sinn von Surround Anlagen auch nicht so ganz, wenn ich die einzelnen Lautsprecher aus der Anlage rupfen muss und hinten in die SOundkarte stecken muss.

Mit welcher Kartenkombination könnte ich das schaffen?

Vielen Dank

Marc
pragmatick
Stammgast
#15 erstellt: 08. Dez 2005, 00:12
Im Gegensatz zu den vorcodierten Signalen auf DVDs können herkömmliche Boards oder Soundkarten die Geräusche aus Spielen nicht digital ausgeben, das kann einzig und allein ein Mainboard mit nForce-Chipsatz. Also: entweder Board wechseln ( ) oder analog verbinden.
Jenzen
Stammgast
#16 erstellt: 08. Dez 2005, 02:38
Hallo,

es geht auch nur bei einem ganz bestimmten nForce-Chipsatz, und zwar mit dem orginal nForce-Soundstorm Soundchip, es gibt abgespeckte Mainboards, diese haben zwar einen nForce-Onboard Sound, aber nicht den "Soundstorm" Soundchip, und können daher auch kein DD oder DTS Signal erzeugen, sondern nur von einer entsprechenden Quelle das Signal durchschleifen.

Ich habe aber von den Terratec Soundkarten gelesen, diese sollen auch einen dolby digitales Signal erzeugen können.

http://soundde.terra...file=article&sid=250

Gruss Jensen
pragmatick
Stammgast
#17 erstellt: 08. Dez 2005, 09:35
Ah, ok, darauf hatte ich nicht geachtet und das mit der Aureon wußte ich nicht.
Ich versteh aber nicht, wo das Problem ist, das Logitech-Ding einfach analog anzuschließen. Bei einem solchen System ist ein klanglicher Unterschied zwischen beiden nicht mehr als ein Placebo-Effekt.
irchel
Inventar
#18 erstellt: 08. Dez 2005, 11:25
Terratec hat scheisse Treiber. Ausserdem produziert der DICE chip (Dolby interactive content encoder... oder so: Dolby's Interactive Content Encoding) ein komprimiertes Audiosignal und der Envy24HT-Chipsatz, der darauf verbaut ist, kann auch nicht wirklich viel (gerade mal EAX2 - softwareemuliert!). Lohnt sich höchstens bei richtig teuren Surroundanlagen mit sehr guten AV-Receivern einigermassen.

Die X-Fi 5.1 analog anzuschliessen, ist überhaupt kein Problem, gerade mit den Logi/Creative-Sets. Und es wird toll ertönen!
marcz
Neuling
#19 erstellt: 08. Dez 2005, 11:40
Das Problem ist, dass meine Creative Inspire 5500 nur digitale Eingänge hat.
Ich kann zwar analoge Signale direkt am Subwoofer anschließen, der dann die Signale an die anderen Lautsprecher weiter gibt; bei dieser Technik ist der Verstärker an sich aber außen vor. D.h. Lautstärkeregelung, Einstellen der relativen Lautstäreken unter den Lautsprechern, Fernbedienung geht dann alles nicht mehr.
Außerdem müsste ich dann ständig umstöpseln, weil mein Hardware-DVD Player über einen digitalen Eingang mit der Surround Anlage verbunden ist und der Surround Verstärker normalerweise mit den drei Cinch Kabeln für die 6 Kanäle am Subwoofer angeschlossen ist. Diese Verbindung ist aber dann unterbrochen, wenn ich meine Soundkarte direkt über die drei Kabel am Subwoofer anschließen wollte.
Last not least, müsste ich statt eines 5m langen SPDIF Kabels drei 5m lange Cinch Kabel durch mein Wohnzimmer legen. Was die dann wieder kosten, und was ich da für Datenverluste habe, daran möchte ich gar nicht denken.
Danke für den Tipp mit der Terratec Karte. Ich frage mich aber immer noch, warum Creative das nicht kann. Das kann doch nicht wahr sein! Bei einem Freund von mir klappt es mit der SPDIF Ausgabe sogar mit der Soundblaster Live mit dem optionalen Zusatzblech.
Marc
MrM
Stammgast
#20 erstellt: 08. Dez 2005, 19:45
@irchel und/oder die Anderen

lohnt sich der Umstieg von Soundblaster Live USB auf ne X-Fi wenn man
a) digital zum Receiver geht (ok wurde ja schon beantwortet)
b) wenn man häufig Headset benutzt. (auch bei Spielen)

Ich grübel jetzt seit 2 Wochen ob ich mir das Teil Weihnachten untern Tannenbaum lege
irchel
Inventar
#21 erstellt: 08. Dez 2005, 20:15
Just one word: JA.

Viel Spass!

Vadi
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 10. Dez 2005, 20:02

irchel schrieb:

Crystallizer = Multiband-Compressor + Parametric EQ + magic...

wobei magic eine nicht allzu grosse Rolle spielen dürfte. Mich kackt der Badewannen-EQ an, der aber, so viel gehört, erst bei 50 % zuschaltet. Etwas billig, der Trick.

Hi! Warum ist der parametrische EQ so schlecht bzw. was kann er?

Danke!


mfg

Sladan
irchel
Inventar
#23 erstellt: 11. Dez 2005, 14:03
s'ist einfach ein leichter Badewannen-EQ, der nicht auch noch nötig wär...
MrM
Stammgast
#24 erstellt: 13. Dez 2005, 20:45
lohnt der Chrystalizer auch wenn man über digital in nen Receiver geht oder ist die Klangverbesserung zu dem Zeitpunkt wieder verpufft? Weiss ja nicht in welchem Umfang das Signal am Ausgang rausgeht.


MfG
Dake
Stammgast
#25 erstellt: 16. Dez 2005, 14:24
Ich hätte da nur noch eine Frage:
Was bringt mir die Platinum-Edition?
Die hat ja ein einbaubares Teil an welches ich diverse Dinge anschließen kann- z.B. meinen Kopfhörer (will die Karte wegen Kopfhörern kaufen- ein Audio Technica ATH-A900)- und wo ich anscheinend Lautstärkeregelungen vornehmen kann?
Ist da extra eine Art Verstärker drin, oder ermöglicht dieses Einbauteil ganz einfach nur die Regelung über Knöpfe- anstatt per Software?
Erhöht diese Platinumedition also in irgendeiner Art und Weise die Audioleistung bezüglich Kopfhörern verglichen zur Xtreme-Music Standardversion, oder nicht?
Vielen Dank!

MfG,

Dake


[Edit]: Ich habe jetzt nochmal geschaut und gehe davon aus, dass die Lautstärkeregelung an der Platinum keine Lautstärkeerhöhung verglichen zur Xtreme Music haben sollte, oder?
Anscheinend regelt man mit diesen Reglern einfach das, was man sonst im Treibermenü softwaremäßig einstellen kann, richtig?


[Beitrag von Dake am 16. Dez 2005, 14:31 bearbeitet]
pragmatick
Stammgast
#26 erstellt: 16. Dez 2005, 14:40
Du hast lediglich erweiterte Anschluß- und Kontrollmöglichkeiten, an der Soundkarte an sich ändert sich nix. Letzten Endes ist es nur ein Frontend, dessen Ein- und Ausgänge an die karte weitergeleitet werden.
Dake
Stammgast
#27 erstellt: 16. Dez 2005, 15:00
Ok, vielen Dank, dann wird es wohl die Xtreme Music Edition für mich werden....warum sollte ich denn 70 € für etwas bezahlen, was mir rein gar nichts bringt^^
Ich meine...ob die Sachen nun vorn oder hinten dranhängen ist mir egal. Nur die Soundleistung ist mir wichtig (Lautstärke...)

MfG,

Dake
Vadi
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 16. Dez 2005, 18:52
Es werden schon auch bessere Bauteile verwendet. Ob mans hoert, weiss ich nicht, aber der Unterschied sollte nicht gross sein.
Adavio
Neuling
#29 erstellt: 16. Dez 2005, 19:20
Anfrage eines neulings: ich suche eine Soundkarte mit der ich gleichzeitig am PC Soundfiles abspielen kann und diese zugleich mit anderen Audio-Quellen mixen und wieder aufnehmen kann.

Etwa eine Wave-Datei mit Winamp abspielen - meinen Synthie beim Line-In der Karte anschließen - die beiden zusammen mischen und gleichzeitig aufnahmen.

Weiß jemand, ob dies mit der X-Fi möglich ist ?

Für einen Hinweis wäre ich sehr dankbar !

Lg aus Wien,

Adavio
pragmatick
Stammgast
#30 erstellt: 16. Dez 2005, 21:31
Das sollte mir jeder Soundkarte geben. Würde in dem Fall aber entweder zur X-Fi oder zu einer professionellen Karte mit ASIO-Unterstützung wählen, sonst wird das hinten und vorne nichts.
Adavio
Neuling
#31 erstellt: 16. Dez 2005, 21:49
Danke Pragmatick für den Hinweis,

ich habe netterweise vor 3 min soeben von Creative / USA dies ebenfalls bestätigt bekommen, dass dies im "audio creation mode" möglich ist.

Ich bin nur leider eingefahren mit der 170 € teuren Terratec Aureon 7.1 Universe, die ich vorige Woche gekauft habe und wo ich davon ausgegangen bin, dass dies möglich sein sollte bei diesem Preisniveau. Als ich es mit allen möglichen Einstellungen nicht schaffte, rief ich heute bei Terratec an und die sagten, dass gleichzeitiges abspielen und aufnehmen mit dieser Karte wirklich nicht möglich ist *grummel*

naja, lehrgeld gezahlt und in zukunft einfach genauer vorinformieren,

schönen Abend noch,

Adavio
irchel
Inventar
#32 erstellt: 16. Dez 2005, 21:50

Vadi schrieb:
Es werden schon auch bessere Bauteile verwendet. Ob mans hoert, weiss ich nicht, aber der Unterschied sollte nicht gross sein.


Hast du Belege dafür?

Könnte für einige hier sehr interessant sein!
Vadi
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 17. Dez 2005, 00:44
Naja es hat sich in diversen Foren herumgesprochen, dass die analogen Ausgaenge besser sein sollen. Ich hol mir wohl auch deswegen die Platinum Pro.

Zumindes sind die Layouts auf den Produktfotos unterschiedlich aber wie gesagt, sollen auch besser Opamps eingesetzt werden.
Dake
Stammgast
#34 erstellt: 17. Dez 2005, 11:52
Der einzigste Bauteilunterschied (mal abgesehen von Features wie XRam oder internem Rack) sollten eigentlich nur zwischen der Elite Pro und dem Rest sein. Bei der Elite Pro wurden tatsächlich bessere Bauteile verwendet- deshalb auch teilweise bessere technische Werte (112dB anstatt 109dB z.B.).
Aber die anderen 3 Karten unterscheiden sich laut einiger Testberichte nicht.

MfG,

Dake
Vadi
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 17. Dez 2005, 11:54
Danke!
irchel
Inventar
#36 erstellt: 17. Dez 2005, 12:07

Dake schrieb:
Der einzigste Bauteilunterschied (mal abgesehen von Features wie XRam oder internem Rack) sollten eigentlich nur zwischen der Elite Pro und dem Rest sein. Bei der Elite Pro wurden tatsächlich bessere Bauteile verwendet- deshalb auch teilweise bessere technische Werte (112dB anstatt 109dB z.B.).
Aber die anderen 3 Karten unterscheiden sich laut einiger Testberichte nicht.


Da wäre ich mir nicht so sicher. Bsp.: Creative verbaute in der Audigy 2 ZS plat. auch bessere Quarzoszillatoren als auf der Standard ZS. Nur wusste das fast keiner.
pragmatick
Stammgast
#37 erstellt: 17. Dez 2005, 13:00
Gehört hab ich davon auch schon. Ich will es nicht bezweifeln, aber ich glaubs erst wenn ich Beweise sehe
Dake
Stammgast
#38 erstellt: 17. Dez 2005, 18:00
@ irchel
Ich sagte ja auch.....die einzigsten Unterschiede "SOLLTEN" ..xyz.. sein
Das heißt es sollte so sein wie ich es gesagt habe- ob es nun wirklich so ist weiß keiner-
einen hörbaren Unterschied zwischen den 3 Versionen hat aber noch kein umfangreicher Test hervorgebracht (hab welche bis zu 30 Seiten oder so nur für die X-Fi gelesen^^), was jedenfalls soweit Aussage treffen lässt, dass die Unterschiede der Bauteile, falls welche vorhanden sein sollten, absolut irrelevant sind.
Sollte es nämlich einen doch relevanten Unterschied geben, so würde Creative sicherlich nicht stillschweigend in Kauf nehmen, dass viele Leute einfach zur billigsten Version (Xtreme Music) greifen- in der Annahme, dass sie die höchste X-Fi Qualität kaufen (mal abgesehen von der Elite Pro), wobei es in diesem Fall gar nicht so wäre, da die höheren Versionen einen gewissen Leistungsvorteil hätten, wodurch wiederum einige Leute (wie ich) dazu bereit wären, doch noch ein paar Euronen mehr für die besser Karte zu zahlen, was Creative natürlich einen höheren Umsatz einbringen würde.
Kurz gesagt: Warum sollte Creative auf einen höheren Umsatz verzichten wollen^^

MfG,

Dake
pragmatick
Stammgast
#39 erstellt: 17. Dez 2005, 18:20
Das einzige was gegen die Extreme Music spricht ist, daß Mikrofon-Eingang und Digital-Ausgang an einer Buchse liegen. Das ist schon ziemlich dämlich. Aber wenn man entweder aufs Mikro verzichten kann (wie ich) oder als Spieler nur die analogen benutzt (wie ich), ist das kein Grund, 60€ mehr für mehr Anschlüsse auszugeben.
bosx2
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 18. Dez 2005, 19:06
Hi,

ich kann nur sagen solltet ihr die X-Fi für Spiele holen, lasst es! In dem Spiel Battlefield 2, welches momentan das Optimum an positionellen Ton und Qualität darstellt, sinkt die Framerate auf noch so schnellen Rechner auf unter 20 fps!!

In den Foren von EA und Creative geht es heiss her was die problemtik angeht und der schwarze Peter wird von EA zu Creative geschoben und von dort von Creative zu EA. Nach circa einem halben Jahr ist dieses Manko noch immer nicht behoben daher rate ich dringendst von einem Kauf dieser Karte ab.
irchel
Inventar
#41 erstellt: 18. Dez 2005, 19:15

bosx2 schrieb:
Hi,

ich kann nur sagen solltet ihr die X-Fi für Spiele holen, lasst es! In dem Spiel Battlefield 2, welches momentan das Optimum an positionellen Ton und Qualität darstellt, sinkt die Framerate auf noch so schnellen Rechner auf unter 20 fps!!

In den Foren von EA und Creative geht es heiss her was die problemtik angeht und der schwarze Peter wird von EA zu Creative geschoben und von dort von Creative zu EA. Nach circa einem halben Jahr ist dieses Manko noch immer nicht behoben daher rate ich dringendst von einem Kauf dieser Karte ab.


Wenn man EAX5 abschaltet, bleibt dann das Problem bestehen?
bosx2
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 18. Dez 2005, 19:21
ja, sobald man hardware aktiviert (egal was man dann noch dazu aktiviert) bricht die performance ein.

scheint wohl dass die Karte nicht das Wahre ist für openal (reine Spekulation)


[Beitrag von bosx2 am 18. Dez 2005, 19:22 bearbeitet]
irchel
Inventar
#43 erstellt: 18. Dez 2005, 19:23
sagen wir mal: noch nicht. Creative macht ab und zu blöde Treiber, aber der DSP-Chip ist weltklasse - da gibts nichts daran zu rütteln. Also kein Hardwareproblem.
bosx2
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 18. Dez 2005, 19:29
irchel, gut mag sein dass mal ein Treiber so richtig Murks sein kann, aber laut Creatives neuesten Treibern existiert bereits voller openal support. Heisst die Karte läuft in maximaler Leistung wenn die Karte per OpenAl angesprochen wird. Nun könnte man argumentieren, dass das Game schuld sei. Nun das game nutzt die von Creative bereitgestellte OpenAL Datei um die Karte per Hardware anzusprechen. Nach dem Release von BF2 sind bereits 4 oder 5 unterschiedliche creative Treiber released worden und keiner davon hat auch nur irgendeinen Unterschied bewirkt. Kontaktiert man den Support .. ahh ne das artet aus, hoffe du verstehst was ich meine.

Auch wenn man den openal test mit rightmark nutzt ist die cpu auslastung höher als bei directsound
Dake
Stammgast
#45 erstellt: 18. Dez 2005, 20:39
Also mein Kumpel hat eine X-Fi und auch BF2- die X-Fi hat er sich erst vor einem Monat oder so geholt.
Und es hat sich bezüglich BF2 absolut rein gar nichts geändert- außer- und das kann ich bestätigen- dass der Sound nun wirklich bombastisch ist
Deshalb habe ich da absolut keine Bedenken.

MfG,

Dake
bosx2
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 18. Dez 2005, 20:52
hey Dake,

ich bestreite auch nicht das BF2 mit einer X-Fi sich genial anhört (man kann theoretisch den x-Meter weit entfernten Sniper blind punktgenau orten).
Aber, das wird deinen Freund ebenfalls betreffen, gibt es einen derben performance drop. Es kann natürlich sein, dass dein Freund den einfach noch nicht gemerkt hat. Also entweder nicht auf 32/64 Mann Serven spielt, nie in einer Situation ist/war wo er drop bemerkt haben kann/könnte, ihm nicht bewusst ist wenn die frames unter 20 fps gehen, oder er nicht im Hardware Modus spielt oder oder oder
Es ist eine Tatsache und kein Phänomen das sporadisch auftritt.
Natez
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 18. Dez 2005, 21:01

bosx2 schrieb:
ja, sobald man hardware aktiviert (egal was man dann noch dazu aktiviert) bricht die performance ein.

scheint wohl dass die Karte nicht das Wahre ist für openal (reine Spekulation)



Seit dem letzten Treiber Update (15.11.05) besteht das Problem nicht mehr. Was damals auch nicht an EAX 5 lag, sondern an mehr als 90 Stimmen und der gleichzeitigen Kopfhörervirtualisierung.

Seit dem Update funktionieren EAX 5, 128 Stimmen und Kopfhörervirtualisierung prächtig zuammen.


[Beitrag von Natez am 18. Dez 2005, 21:06 bearbeitet]
irchel
Inventar
#48 erstellt: 18. Dez 2005, 21:10

Natez schrieb:

Seit dem Update funktionieren EAX 5, 128 Stimmen und Kopfhörervirtualisierung prächtig zuammen.


hab ja gesagt der DSP ist krassss.
bosx2
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 18. Dez 2005, 21:14
EAX funktionierte auch vor dem Update ohne Probleme. Das was probleme verursacht und bisher nicht behoben ist, ist die performance (ist es überhaubt behebar?). Werf selber einen Blick ins Creative Forum.
Dake
Stammgast
#50 erstellt: 18. Dez 2005, 21:30
Tatsache aber kein Phänomen?
lo...das find ich ja mal lustig.
Aber wenn du meinst, dann wollen wir dich mal in dem Glauben lassen, oder?^^

MfG,

Dake
Natez
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 18. Dez 2005, 22:06

bosx2 schrieb:
EAX funktionierte auch vor dem Update ohne Probleme. Das was probleme verursacht und bisher nicht behoben ist, ist die performance (ist es überhaubt behebar?). Werf selber einen Blick ins Creative Forum.



Mit den alten Treibern ging die Performance bei irgend was um die 90 Stimmen bei zugeschalteter Kopfhörer Virtualisierung in den Keller.
Dieses ist mit den aktuellen Treibern allerdings behoben.

Es gibt kein Performance Problem mehr. Vielleicht hat jemand vergessen ein Autoupdate zu fahren.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Creative X-Fi Extreme Music
Neger_Vom_Flugzeugträger am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  7 Beiträge
creative x-fi extreme music nur pcm!
Nicolas_B. am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  12 Beiträge
Probs mit Creative X-Fi Extreme Music
-ToB1- am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  5 Beiträge
X-Fi Music Extreme
Zolgarth am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  2 Beiträge
Teufel Concept E400 mit Creative X-FI Extreme Music
Platium am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  3 Beiträge
Creative X-fi extreme music & Yamaha HTR-6030
Spyce am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  4 Beiträge
Eltax Stargate an X-Fi Extreme Music
Munky187 am 03.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  3 Beiträge
creative extreme gamer vs. extreme music
berndroxXx am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  13 Beiträge
creative x-fi music
DaPsycho90 am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  17 Beiträge
Unterschied X-Fi Extreme Audio / Extreme Music?
Dave_D am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Yamaha
  • beyerdynamic
  • Logitech
  • SEG
  • Pioneer
  • Grado
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitglied_Cane_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.782
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.811