Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


MiniHifiSystem + externe USB2.0 Festplatte

+A -A
Autor
Beitrag
JohannesFasching
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2006, 15:48
Schönen Tag Beisammen,

Zur Zeit bin ich auf der Suche nach einer kompakten HiFi-Anlage mit gutem Sound, die einen USB2.0 Anschluss hat. Wichtig dabei ist mir, dass sie auch USB-Festplatten unterstützt und nicht nur Memorysticks.

Gefunden habe ich schon genug Systeme mit USB Anschluss, jedoch bin ich mir nicht sicher ob die alle auch Festplatten ansteuern bzw. lesen können.
Die Geräte von Grundig sollen das können.
Tja, hat von euch schon jemand Erfahrungen damit gesammelt oder kann mir wer eine Anlage empfehlen. Für jeden Tipp bin ich dankbar.

Der Preis der Anlage sollte unter 200 € liegen.

Dann bedank ich mich mal und warte gespannt auf Antworten.
mogo
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2006, 15:58
Nur als kleine Anmerkung: Du wirst wohl kaum eine Anlage mit USB 2.0 finden, da 2.0 da einfach nicht nötig ist. 1.1 reicht dicke aus.
Und wenn du jetzt mit USB-Festplatten anfangen willst, wäre es vielleicht sinnvoller, die Anlage an den Rechner zu hängen. Denn für Festplatten gibt es eigentlich nur MediaCenter Lösungen und da kostet alleine so eine Box über 200 Öcken.


JohannesFasching schrieb:
Der Preis der Anlage sollte unter 200 € liegen.
Hm, also da wird es kompliziert. Für das Geld bekommst du ja nicht mal was von ALDI... Und den "guten Sound" kannst du da sowieso komplett weg lassen.

Nee nee, da kann und will ich dich nicht beraten. Für das Geld ist eigentlich alles egal. Da kannst du dich wirklich nur selber nach einer "Anlage" umsehen, die deine Kriterien erfüllt.


PS: Wenn du wirklich meinen Rat hören willst (was ich jetzt nicht annehme), kaufe dir einen vernünftigen gebrauchten Stereo Verstärker mit Boxen und schließe diesen an den Rechner an. Evtl. noch einen CD/DVD-Player. Das wäre eine akzeptable Low-Budget Lösung. Da kommst du auch mit 200 Öcken so gerade hin.


[Beitrag von mogo am 02. Jan 2006, 16:00 bearbeitet]
JohannesFasching
Neuling
#3 erstellt: 02. Jan 2006, 17:30

mogo schrieb:
Du wirst wohl kaum eine Anlage mit USB 2.0 finden, da 2.0 da einfach nicht nötig ist. 1.1 reicht dicke aus.


Ich hab mir mal gedacht, USB2.0 wegen Playlist. Ansonst hast du sicherlich recht. Ok, dann also 1.1.


mogo schrieb:
Und wenn du jetzt mit USB-Festplatten anfangen willst, wäre es vielleicht sinnvoller, die Anlage an den Rechner zu hängen. Denn für Festplatten gibt es eigentlich nur MediaCenter Lösungen und da kostet alleine so eine Box über 200 Öcken.

Tja, hab vergessen zu erwähnen, dass ich Musik hören will, ohne meinen Rechner einzuschalten. Also: Ich wache morgens auf, denke mir Musik wär jetzt aber schön. Schalte meine Stereoanlage ein und kann Musik von der externen Festplatte hören. Ausbaubare Features: Stereoanlage hängt an einem Master-Slave Stromverteiler, der die Festplatte einschält. Festplatte hängt gleichzeitig über einen USB-Hub am PC.

Nochmals meine Forderungen:
System dass mit USB-Festplatte umgehen kann, gute Soundqualität hat, innerhalb meines eingeschränkten Budgetrahmen liegt.


mogo schrieb:

Hm, also da wird es kompliziert. Für das Geld bekommst du ja nicht mal was von ALDI... Und den "guten Sound" kannst du da sowieso komplett weg lassen.


Ok, so hohe Ansprüche hab ich dann auch wieder nicht. Normale Minianlagen bringen ja heute schon einen recht passablen Sound rüber. Hab da mal ne neue Anlage in der 100€ Klasse mit meiner alten ca. 10 Jahre alten Philips Anlage für 7000 Schilling verglichen. Da hat sich ja doch etwas getan in letzter Zeit.

Hab mich nochmals über GrundigAnlagen infomiert. Leider können diese Geräte nur 999 Lieder anspielen.
Hab aber ne 120 GigsPlatte, über die ich gerne Zugriff hätt.

Tja, trotzdem erstmal vielen Dank mogo


[Beitrag von JohannesFasching am 02. Jan 2006, 17:33 bearbeitet]
ohne_Namen
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Jan 2006, 17:44
hi,guck mal
http://www.sarotech.com/english/cgi/pd.cgi?cmd=view&rno=1
überleg mir so ein teil zu kaufen gibts als 2,5 und 3,5 zoll varianten kannst per usb an den pc hängen um sie zu verwalten und an einen verstärker und fernseher um musik und videos abzuspielen ohne pc,und wenn man mag kann man sie auch zu freunden mitnehmen
dachte mir das dies vielleicht eine alternative für dich ist
ansonsten noch viel spaß beim suchen
chris
JohannesFasching
Neuling
#5 erstellt: 02. Jan 2006, 19:00
Hi, danke, sieht ganz interessant aus.
Das wär vielleicht eine Lösung.
Sieht aus, als wär das ein leeres Case, die Festplatte muss man da selbst reinstecken. Gefällt mir, hab nämlich eine interne 120 Gigs Platte, die da ganz gut reinpassen täte.
Werd ich mir überlegen.

Aber vielleicht hat schon jemand eine HiFi Anlage die erfolgreich mit einer normalen externen Festplatte via USB verbunden ist?
kingbene
Neuling
#6 erstellt: 03. Jan 2006, 21:20
Von Teac gibt es zwei kleine Kompaktanlagen mit USB-Anschluss: CR-H 225 und CR-H 255 (mit DAB). Der 225er kostet allerdings schon 300€.
http://www.teac.de/hifi/de/hifi_de.html

Die könne sogar vom Radio oder CD auf die Platte aufnehmen. Allerdings ist die Anzahl der Titel auch nicht unbeschränkt. Ab 2000 Titel *kann* es zu abspielproblemen kommen.

Und wegen der externen Festplatte an der Anlage und am PC, das geht so weit ich weis nicht so einfach. Ein normaler USB-Hub reicht da nicht aus.

Gruß Bene
airwulf
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 07. Jan 2006, 22:48
Hi,

Bin auch grad auf der Suche nach ner "PC freien" Lösung. Festplatte per USB an Anlage stell ich mir schwierig vor, da dadurch nur mehr die Anlage auf die Platte zugreifen kann oder?

Würd mich eher für einen Netzwerkfestplatte interessieren, dann kann die Anlage abspielen/lesen und ich kann mitn PC die Platte befüllen.

Netzwerkfestplatten zu finden ist auch nicht schwierig, sind halt recht teuer, aber was mir momentan noch fehlt ist das "Ding" zwischen Festplatte und HiFi Anlage. Dinge wie Noxon sind ja "nur" per USB versorgbar,... irgendwelche Ideen??

thx
airwulf

Jazzy
Inventar
#8 erstellt: 07. Jan 2006, 23:16
Hi!
Geht NOXON nicht per Ethernet? Da kannste ja dann ne NAS anschließen.
airwulf
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Jan 2006, 23:52
Hi,

Soweit ich weiss kann Noxon nur Stream übers Netzwerk wiedergeben,... demnach ist ein Streamer nötig. Hab nichts gefunden ob auch HDDs im Netzwerk ausgelesen werden können, denk nciht,...

Aber: ich glaub ich hab was nettes gefunden:
Sonos ZonePlayer ZP100 - http://www.sonos.com/products/zoneplayer/zp100/specs.htm

Aber bin noch beim "anlesen",... :-)

lg & thx
airwulf

PS: Der preis is halt ne andre sache :-(


[Beitrag von airwulf am 07. Jan 2006, 23:55 bearbeitet]
Der_Metaller
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 11. Jan 2006, 08:53

airwulf schrieb:
Hi,

Bin auch grad auf der Suche nach ner "PC freien" Lösung. Festplatte per USB an Anlage stell ich mir schwierig vor, da dadurch nur mehr die Anlage auf die Platte zugreifen kann oder?

Würd mich eher für einen Netzwerkfestplatte interessieren, dann kann die Anlage abspielen/lesen und ich kann mitn PC die Platte befüllen.

Netzwerkfestplatten zu finden ist auch nicht schwierig, sind halt recht teuer, aber was mir momentan noch fehlt ist das "Ding" zwischen Festplatte und HiFi Anlage. Dinge wie Noxon sind ja "nur" per USB versorgbar,... irgendwelche Ideen??

thx
airwulf

:prost


Hallo,

vielleicht wäre ein HDD-Player was für dich! Z.B. Rapsody RSH-100, oder Freecom Mediaplayer 3!
In diese Geräte wird eine normale IDE-Festplatte eingebaut!
Diese Player kann man, wie einen DVD-Player, direkt an den Verstärker/Receiver und an den Fernseher anschliessen!

Die beiden können mp3 und verschiedene Videoformate!

Die Daten werden, wie bei einer externen Fetsplatte, einfach per USB übertragen, danach sind diese Player unabhängig vom PC an der Anlage zu betreiben!

Von Freecom gibt es auch einen Festplattenplayer mit Netzwerkunterstützung!

http://www.freecom.c...aPlayer+3%2E5%22+Kit


schau auch mal unter www.hdd-player.de nach!
gertsch
Stammgast
#11 erstellt: 11. Jan 2006, 23:07
soda. ich erlaube mir das thema jetzt nochmal neu aufzugreifen:

ich habe eine anlage, einen weiter weg stehenden pc und eine externe festplatte mit 400gig auf der alle mp3 und vids drauf sind.

außer einem w-lan mediacenter gibts offenbar keine möglichkeiten das auf den receiver zu bringen. oder?
würde auch die platte an den receiver anschließen. gibts da ein zwischenteil? also ein kleines hirnderl?

und wtf bedeutet bei meinem receiver "mp3 decoder" integriert?!?! was soll der decodieren wenn er ein audiosignal bekommt von zb dem dvd player der die mp3s liest.


[Beitrag von gertsch am 11. Jan 2006, 23:13 bearbeitet]
JohannesFasching
Neuling
#12 erstellt: 11. Jan 2006, 23:48
Anscheinend gibts da zur Zeit nix.
Gefragt wäre ein Kasterl(-eigentlich wollte ich eine nette Minianlage mit CD-Player, USB-Anschluss und so Spässchen-) dass eine externe USB-Festplatte ansteuern kann, und ein Audio signal ausgibt.
Aber die bisherigen Lösungen gefallen mir ganz gut.
Nur wäre es da wirklich gleich gscheiter sich einen Ipod mit 30Gigs anzuschaffen und dann auf einen Verstärker gehen.
Vorteil: portabel, klein,...
Nachteil: auf 30 Gigs beschränkt, obwohle 30 Gigs... gar nicht so wenig, nur der Preis für rund 300€ / 60 gigs für rund 400€ (www.geizhals.at)
Naja, in dieser Richtung wird sich so einiges tun in nächster Zeit.
Werde noch abwarten,...
Der_Metaller
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 12. Jan 2006, 00:28
So ein Hdd-Player, wie der Rapsody müsste doch was für dich sein! Speichergröße, wie du es willst! Kannst ne normale IDE-Festplatte einbauen!
Der spielt mp3 und wma und diverse Videoformate!
Das Gerät kann man über Cinch oder optisch an jeden Verstärker anschliessen!

Ein ähnliches Gerät gibt es bei Pearl! (Hdd Media-Box)

Und von Freecom gibt es den Mediaplayer 3!
gertsch
Stammgast
#14 erstellt: 12. Jan 2006, 16:53
ne hdd hab ich ja schon. i will eigentlich nicht hinundherkopieren müssen. da kann ich gleich mit meinem mp3player drauf. pfui
airwulf
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 16. Jan 2006, 21:36
Also was mich betrifft sind Lösungen die eine Festplatte intern haben weniger geeignet. Die sind dann meist mehr oder weniger "fix", d.h. man kann die HDD nicht ausbaun/tauschen/erweitern (natürlich nich immer,...)

Momentan tendier ich zu folgendem: NAS device von Intradisk. Die hat von Haus aus keine Festplatte drin, kann also erst bestückt werden. Das Ding ist (angeblich) sehr leise, da es ohne zusätzliche Lüfter auskommt, ohne dabei aufzuglühn.

Ausserdem kann dieses NAS auch UPnP, also streamen. Was man dann noch im Netzwerk braucht ist ein "Client". Da nimm ich natürlich keinen PC, sonst wär des ja witzlos. Was nettes ist da doch der Noxon2, da der UPnP fähig ist und vor allem zur Intradisk kompatibel (bzw. zu dem benutzten server).

Ausserdem ist des NAS ein Low Level Linux, für eventuelle Erweiterungen also bestens geeignet. Und weils ein NAS ist muss man nicht rumkopieren, auf diese HDD kann jeder (oder auch nicht, je nach Rechtevergabe) zugreifen (bei USB ja nicht so einfach).

Kommentare erwünscht :-)
klawusel
Neuling
#16 erstellt: 16. Jan 2006, 22:05
Hallo

die Boxen a la Rapsody usw gefallen schon ganz gut, aber ich persönlich brauche die Möglichkeit Filme zu schauen nicht.
Vielmehr suche ich eine PC-freie Hardware, auf der ich
- MP3s spielen kann UND
- meine Sammlung von CDs wie in einer Jukebox mit Cover-Bildern durchsuchen kann
- eine ID-Tag-basierte Suche habe

Gibt es sowas?

Gruß
Klawusel
smatty007
Stammgast
#17 erstellt: 09. Feb 2006, 15:59
Das Ganze sollte mit einem NOXON 2 klappen! USB Festplatte mit allen Songs anschliessen, den NOXON 2 an die Anlage (auch optisch möglich) und übers WLAN gibt es dann auch noch auf Wunsch Internet Radio.

Ach, und eine Fernbedienung hat das Gerät auch noch :-)
Tobiwan35
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 27. Aug 2006, 14:56

airwulf schrieb:
Hi,

Dinge wie Noxon sind ja "nur" per USB versorgbar,... irgendwelche Ideen??

:prost


Hallo Airwolf,
der Noxon 2 ist ein netzwerkfähiger Player. Es geht per Kabel oder WLan. Er arbeitet gut mit Twonky zusammen, z.B. Intradisk. Es liegt aber auch eine CD mit Twonkyserver dabei. USB PLatten gehen auch, wenn sie FAT16/32 haben.
Tested and approved.


[Beitrag von Tobiwan35 am 27. Aug 2006, 15:05 bearbeitet]
wanderduene
Neuling
#19 erstellt: 25. Nov 2006, 18:58
Hi,
habe eine DUAL-Microanlage mit externer 30GB USB-Platte (FAT 32), auf der sich ca 4800 MP3s befinden. DIe Anlage spielt jedoch nur die ersten 76 Alben (980 MP3s) ab. Weiss jemand woran das liegt, resp. wie ich es ändern kann.
Gruss
Wanderduene
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Externe Festplatte
tuningguid am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  6 Beiträge
Externe Festplatte
Mageta am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  15 Beiträge
Externe Festplatte
Ronny_Michel am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  11 Beiträge
Externe Festplatte
Observer01 am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  20 Beiträge
Externe Festplatte mit Passwortschutz
MadFerret am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  4 Beiträge
Externe Festplatte! Hilfe!
badde34 am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  18 Beiträge
Externe USB-Festplatte zum Archivieren
Arnop am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  7 Beiträge
externe Festplatte an Stereoanlage anschließen
makrele am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  9 Beiträge
Externe Festplatte Ordner HIFI Anlage
gerrko am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  7 Beiträge
Externe Festplatte an mobilen Lautsprecher
JJ2016 am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teac
  • Caliber
  • Rapsody

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.990
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.006