Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heimkino mit Audigy2ZS betreiben?

+A -A
Autor
Beitrag
XPC
Stammgast
#1 erstellt: 08. Feb 2006, 16:13
Hallo!
Wollte in meinen HTPC eine Creative Audigy2 ZS Soundkarte einbauen. Allerdings lese ich hier immer öfters das es Probleme mit der Karte gibt. Hier ein Beispiel:

"die creative karten (bis auf die xfi glaube ich) geben den bass bei aktivierter bassumleitung zu leise (wahrschenlich auch noch sonst irgendwie verfälscht, wie du es ja auch bemerkt hast) aus. das pure absicht von creative, die wolln halt nicht, dass nicht-multimedia-systeme (solche, bei man die bassumleitung benötigt) mit der karte funktionieren. wolln halt dass man sich n creative system kauft. kannste also vergessen, die einzige möglichkeit schönen bass zu haben, ist das CEM stereo anzuschliessen."

Stimmt das mit dem Bass? Habe auch schon gelesen das die Samplinsraten schlecht sind und sich MP3`s und andere Musik im Stereobetrieb schlecht anhört.
Stimmt das alles? Eindeutige Urteile konnte ich noch nicht finden!

Wenn die Karte echt so schlecht ist was würdet ihr mir dann raten?

1. eine andere Sounkarte wie z.B. die Creative X-Fi Extreme Music nehmen (gibts da die Probleme nicht?)

2.die Audigy2 ZS nehmen (könnte diese günstig bekommen) und noch dazu einen Reciever kaufen und die Karte dann mit einem Coaxialkabel am Reciever anschliessen, so das dieser dann decodiert und alles managt.

Die 1.Möglichkeit wäre natürlich um einiges billiger als die 2., mal sehen was ihr dazu meint!

Als Anlage wird das Teufel Motiv 4You genutzt.
Mit dem System will ich DVD`s schauen und Musik hören, also 5.1 und Stereo muss sich beides gut anhören.

Hoffe ihr wisst zu meinem Thema was und habt euch vielleicht schon selber mal diese Frage gestellt!

Gruß XPC


[Beitrag von XPC am 08. Feb 2006, 16:15 bearbeitet]
BASSinsFACE
Stammgast
#2 erstellt: 08. Feb 2006, 17:14
ja das mit dem bass stimmt, der text is von mir. wies digital aussieht keine ahnung, hab keinen receiver.
XPC
Stammgast
#3 erstellt: 09. Feb 2006, 19:08
hört das eigentlich auch ein Laie, also jemand der sich mit Heimkino nicht befasst?

Und treten die Probleme nur im Stereo oder auch Mehrkanalbetrieb auf?

Hat man mit einer Creative X-Fi Extreme Music keine Probleme oder hat diese auch Schwächen?
Weiß nicht was ich machen soll, siehe auch 1.Post!
irchel
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2006, 21:26
Gut. Nimm eine Hercules Fortissimo 4. Sie tönt besser, vor allem für Musik.

Allerdings hat sie keine Bassumleitung, was das Teufel-Set aber können dürfte. ICH bin mir NICHT zu hundert % sicher.

Sonst ists bisschen blöd: Es bleibt fast nur die XtremeMusic. Wärst du Spieler, würd ich nicht zögern, denn sie ist dann sehr sehr gut. Sonst find ichs schon ein bisschen viel Geld.$$

Anfangen kannst aber schon mit der A2, aber nur, wenn du sie WIRKLICH günstig (unter 50 euros, eindeutig) bekommst.
XPC
Stammgast
#5 erstellt: 09. Feb 2006, 22:51
Könnte die Audigy 2ZS für 60€ bekommen aber da die anscheinend schlecht ist was ich nicht wusste, da bei älteren Testberichten die Karte super abgeschnitten hat, lass ich das wohl bleiben.

Würde schon ein bisschen mehr Geld ausgeben und mir die X-Fi Extreme Music holen, allerdings will ich dann vorher hier im Forum hören das ich mit dieser Karte keine Probleme haben werde wie mit der Audigy, den 100€ will ich nicht in den Sand setzen, also schreibt mir was über die X-Fi!
phreak83
Stammgast
#6 erstellt: 09. Feb 2006, 23:45
Also ich hab eine Audigy 2 ZS drin, und mit digital keine Probleme. Geh vom digital out in den Coax Einganbg in meinem Verstärker, und der Bass ist eher zuviel als zuwenig.

Kannst du das Teufel digital ansteuern, hab keine Infos darüber auf der HP gefunden?
el_pro
Stammgast
#7 erstellt: 10. Feb 2006, 16:25
kannst mal nen link oder bild oder die bezeichnung von dem kabel angeben?
ich war jetzt schon bei mm, bei uns in nem hifi-geschäft (glaub aber eher car-hifi) und im saturn, nirgends konnten sie mir das passende geben.
wäre also gut zu wissen!
habe auch schon im inet gestöbert und umbauanleitungen gefunden. dann soll es überhaupt kein problem mehr mit 5.1 geben. ist das nötig, oder reicht deine "kabelvariante" ?

habe auch die audigy2.
alternativ hätte ich auch an meinem asus board nen digital-out. meint ihr damit wirds besser? eigentlich müsste die audigy qualitativ doch mehr leisten, oder?
andererseits, vielleicht kann ich auch beide verbinden und damit ein möglicherweise manchmal auftretendes problem mit 5.1 wiedergabe bei der audigy2 umgehen?

mfg el pro
XPC
Stammgast
#8 erstellt: 10. Feb 2006, 19:22
das Teufel Motiv 4you hat keinen digitalen Eingang, da kein Decoder integriert ist, ich muss mit der Soundkarte decodieren, deshalb will ich ja auch eine gute, da mir sonst das beste Lautsprecherset nix bringt.
Muss also die 3 Mini-Klinkeanschlüsse der Karte nehmen.

Bekomm ich mit der Creative X-Fi Extreme Music da keine Probleme wie mit der Audigy 2ZS?

Und gibts hier vielleicht noch jemanden der seine Audigy 2ZS so angeschlossen hat und mit der decodiert?
XPC
Stammgast
#9 erstellt: 12. Feb 2006, 18:07
kann ich die Probleme mit der Audigy 2ZS vielleicht umgehen, indem ich mir noch einen Reciever kaufe der dann decodiert und diesen schliesse ich dann an den Digitalausgang der Sounkarte an oder gibts da dann auch wieder Probleme mit der Audigy?

Ich hoffe ihr könnt mir diese Frage und die im vorherigem Post noch beantworten!
kuddel-musik
Inventar
#10 erstellt: 14. Feb 2006, 02:37
Hallo,
also ich habe die Audigy 2 ZS in meinem Rechner und mit meinem Denon AVC-A1 digital verbunden und kann eigentlich nicht mekkern.
Der Sound stimmt und man muss ja auch nicht alle Softwarefunktionen nutzen (Bassumleitung).
Das einzige Problem ist allerdings, dass ich das Digitalsignal nur Stereo rüberbekomme (wäre übrigens dankbar für Tipps, wie man dass auf 5.1 (7.1)in digital hinbekommt, falls das überhaupt geht....)
Da mein Verstärker aber trotzdem alle 5 Lautsprecher plus den aktiven Sub ansteuert (egal welches Programm, ausser bei "Direct"-Schaltung), bin ich bisher relativ zufrieden.
Soll heißen, der Klang und die Dynamik (auch der Bass) sind einwandfrei.
Ich habe vorher eine GameTheater XP 7.1 von Hercules mit 16 Bit-Auflösung gehabt und muss schon sagen, dass die Audigy 2ZS mit 24 Bit eine wesentliche Performance-Steigerung (hörbar auch für Laien) gebracht hat.

Ich habe den Neukauf der Audigy 2ZS jedenfalls nicht bereut, obwohl die Hercules erst ein halbes Jahr alt gewesen ist.
Die Audigy habe ich jetzt schon eineinhalb Jahre in Betrieb und ich höre fast jeden Tag Musik (wenn ich die Zeit und die Muse neben der Arbeit finde).

Gruß kuddel-musik
black-bird
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Feb 2006, 10:04
hi ich besitze ebenfalls die Audigy 2ZS und hab sie an meinen AV-Receiver angeschlossen - funzt perfekt 5(7).1 DD, DTS usw wird einwandfrei wiedergegeben!
@kuddel-musik: Damit DD, DTS usw. funktionieren mußt Du im Creative-HQ das Häckchen bei "Passthrough SPDIF" setzten und dann ebenfalls im Player (WinDVD usw.) den "Passthrough" einstellen - damit wird der Datenstrom vom Player und Soundkarte direkt an den Receiver geleitet der das Signal dann encodiert!

Der Anschluß über Audigy und Coax funktioniert auf diese Weise ohne Probleme (auch der Bass wird mitgeliefert)!
Einziges Problem bei der Audigy-Serie (gild aber soweit ich weiß auch für die "kleinen" X-fi) ist das über Coax keine anderen Signale - wie z.B. EAX in Games - über Passthrough in 5.1 ausgegeben werden können, es kommt dann halt immer nur ein Stereo-Signal an - mit nem Receiver kann man dann natürlich über Dolby-Pro-Logic oder Neo-6 daraus auch wieder ein Sourround-Signal bekommen.

Wenn ihr des englischen (einigermaßen) mächtig seit dann schaut mal hier - ist alles super beschrieben:
http://forums.creati...ter&message.id=12170
XPC
Stammgast
#12 erstellt: 14. Feb 2006, 11:34
Danke für die tollen Antworten!

So wie ichs jetzt verstanden hab kann die Audigy 2ZS also dolby digital über den coaxausgang ausgeben.

Kann mir noch jemand sagen wie die Klangqualität im analogen Anschluss ist, also wenn ich mein vollaktives System mit den 3 Miniklinkebuchsen anschliesse ohne Reciever? Den am Anfang werde ich noch keinen Reciever haben.

Und für was ist die Bassumleitungs- Funktion bei der Audigy?


[Beitrag von XPC am 14. Feb 2006, 11:37 bearbeitet]
black-bird
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Feb 2006, 11:54

XPC schrieb:

So wie ichs jetzt verstanden hab kann die Audigy 2ZS also dolby digital über den coaxausgang ausgeben.

Richtig!


XPC schrieb:

Kann mir noch jemand sagen wie die Klangqualität im analogen Anschluss ist, also wenn ich mein vollaktives System mit den 3 Miniklinkebuchsen anschliesse ohne Reciever? Den am Anfang werde ich noch keinen Reciever haben.

Kommt auf Dein System drauf an - kann man aber schlecht Vergleichen... über Coax und Passthrough übernimmt ja der AV-Receiver die encodier-arbeit und über analog die Audigy. Da Dein aktuelles System wohl nicht "High-End" ist sollte es sich analog angeschlossen auch ganz gut anhören (ich denk mal da kann die Audigy mehr Klangqualität aus- als Deine Boxen wiedergeben...)

XPC schrieb:

Und für was ist die Bassumleitungs- Funktion bei der Audigy?

Wurde hier schon öfters Besprochen - da sach ich nur "SUCHFUNKTION" benutzen :-)
el_pro
Stammgast
#14 erstellt: 14. Feb 2006, 17:21
also hie rmal nen link... jemand ne meinung dazu oder erfahrungen?
http://www.twam.info/index-cat,2,menu,.6.507,seite,507,.html

mfg el pro
black-bird
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Feb 2006, 19:03
Die Anleitung kenn ich - funktioniert auch (hab nur nen Adapter von nem alten MSI-Board genommen, Belegung war aber gleich...)
Ändert aber nix an der Ausgabe der Soundkarte -> man muß trotzdem "passthrough" aktivieren und bei EAX, DVD-Audio usw. kommt "nur" stereo über den optischen Ausgang... also identisches Verhalten wie über Klinke-Coax. Bringt also klanglich nichts (gutes Coax-Kabel vorausgesetzt) und mehr optionen hat man dadurch auch nicht - wenn am Receiver natürlich kein Coax mehr frei ist kann man die Soundkarte auch so anschließen...

edit: es gibt auch Coax-Opto-Wandler für ~25-30€ damit kann man sich das löten sparen. Ich selbst benutze ein hochwertiges Klinke/Chinch Kabel (beides erhältlich z.B. beim al-kabelshop.de)


[Beitrag von black-bird am 14. Feb 2006, 19:10 bearbeitet]
XPC
Stammgast
#16 erstellt: 15. Feb 2006, 10:34
Hab jetzt die Suchfunktion wegen der Bassumleitung benutzt. Anscheinend muss man ja die Bassumleitung immer aktivieren da sonst der Subwoofer nicht geht, allerdings steht in allen Threads das der Bass dann bei der Audigy 2ZS total abgeschwächt wird und sich nicht mehr gut anhört!

So wie ich das verstehe ist dann ja die Audigy 2ZS doch nicht das richtige für mich und ich muss mir doch die X-Fi Extreme Music kaufen, da bei der X-Fi der Bass bei aktivierter Bassumleitung anscheinend nicht abgeschwächt wird und sich dieser dort viel besser anhört?!

Alternativ könnte ich mir ja auch einen Reciever kaufen und diesen dann per coaxial an der Audigy anschliessen, dann könnte ich ja die Bassumleitung ausschalten und alles wäre in Ordnung da ja der Reciever alles übernimmt.

Bitte um Hilfe und Aufklärung!


[Beitrag von XPC am 15. Feb 2006, 10:45 bearbeitet]
XPC
Stammgast
#17 erstellt: 17. Feb 2006, 01:26
*push*
irchel
Inventar
#18 erstellt: 18. Feb 2006, 18:14
Hol dir nen Receiver. ABER nen gescheiten, so dass du auch später was davon hast!

Siehe passendes Unterforum. Ich empfehle nen Kenwood, aber s gibt so viele gute...
XPC
Stammgast
#19 erstellt: 18. Feb 2006, 20:45
Danke, dachte da an den Pio 915 oder den Denon 1706.
Würde aber schon noch gerne wissen wie das jetzt mit der Bassumleitung und der Audigy 2ZS ist, da ich am Anfang definitiv keinen Reciever haben werde und es auch natürlich viel preiswerter wäre wenns auch ohne ginge!
XPC
Stammgast
#20 erstellt: 18. Feb 2006, 20:49
Da haben wir wohl im selben Moment geantwortet.
Danke für die Hilfe, jetzt würde ich nur noch gerne wissen wie sich die Audigy 2ZS im analog Modus verhält wegen der Bassumleitung etc., also wenn die Soundkarte decodieren muss und man per Klinke auf Chinch an das Soundsystem direkt geht ohne Reciever.


[Beitrag von XPC am 18. Feb 2006, 20:50 bearbeitet]
kuddel-musik
Inventar
#21 erstellt: 18. Feb 2006, 21:28
Hallo zusammen,

@ black-bird:
@kuddel-musik: Damit DD, DTS usw. funktionieren mußt Du im Creative-HQ das Häckchen bei "Passthrough SPDIF" setzten und dann ebenfalls im Player (WinDVD usw.) den "Passthrough" einstellen - damit wird der Datenstrom vom Player und Soundkarte direkt an den Receiver geleitet der das Signal dann encodiert.

Vielen Dank für die Antwort, aber wo finde ich das Creative-HQ?
In den Taskleisten-Einstellungen finde ich ausser der Umstellung auf Digitaleingang und Diagnose usw. keine Passthrough-Funktion.
Ich benutze meinen Software-DVD-Player nicht, da ich einen vernünftigen Hardware-Player habe und alles auf Leinwand "schmeisse"...deswegen brauche ich nur die Einstellung für den Musikplayer, ich nutze z.Z. den MagicMP3Maker Centurion und bin sehr zufrieden vom Umfang und der "Aufpolierung" durch das Programm.
Ich denke für diese Prog gibt es aber keine DD-Einstellung (wozu auch bei Stereo).


@ XPC:
"Anscheinend muss man ja die Bassumleitung immer aktivieren da sonst der Subwoofer nicht geht, allerdings steht in allen Threads das der Bass dann bei der Audigy 2ZS total abgeschwächt wird und sich nicht mehr gut anhört!"

Du kannst den Bass aber nach der Umleitung wieder über Software verstärken und dir damit so einstellen, wie du ihn brauchst.
Ich weiß leider nicht was du jetzt für ne Soundkarte hast um wirklich vergleichen zu können. Aber wenn du z.B. bisher über onboard-Sound gegangen bist und dir dann die 2 ZS reintust, wirst du (auch analog) vom Glauben abfallen...
Ich bin auch mit onboard 5.1 von einem MSI KT4 Ultra Board angefangen (CMI-Chipsatz). Derzeit war ich nicht zuhause und hatte deswegen auch keine Möglichkeit das Ganze mit einer einigermaßen vernünftigen Anlage zu verbinden. Ich habe mir dann ein Creative 4.1-Set mit aktivem Sub gekauft, damit ich wenigstens ein wenig Sound habe (ich bin Musikjunkie... ). War schon ganz gut.....bin dann auf die Game Theater XP gegangen und dass war schon ein merklicher Schritt zum Besseren....aber dann kam die Audigy 2ZS!!
Also, ich würde an Deiner Stelle deinen Bekannten, der die Audigy 2 ZS verkauft anquatschen, ob er dir die Karte auch für nen 50,- lässt und es einfach mal probieren...bei Nichtgefallen kannst du die Karte immer noch bei ebay reinsetzen und dir dann die X-Fi kaufen ( was ich mir auch schon überlegt habe, aber erstens hat meine Karte noch Garantie und zweitens habe ich das Geld zur Zeit nicht, weil es dann schon die Große mit Externteil sein sollte...)


PS: Hat hier jemand Ahnung vom Homerecording über Rechner??
Ich spiele in einer Band und suche noch nach einer Möglichkeit mehrere Kanäle (getrennt, einzeln) gleichzeitig aufzunehmen...
Gibt es da eine günstige Hardware-Software-Alternative??
Ich bin für jeden Tipp dankbar.


[Beitrag von kuddel-musik am 18. Feb 2006, 21:35 bearbeitet]
irchel
Inventar
#22 erstellt: 18. Feb 2006, 21:46
da:

http://www.midiman.de/d1010lt.htm

suppa.

weiter gibts die 1212m von E-MU.

Bezahlbar: Maya44 von ESI, mit weniger Eingängen. So viel musst du auf jeden Fall hinblättern, sonst tönt das schlecht.
XPC
Stammgast
#23 erstellt: 18. Feb 2006, 21:58
mhh ok, dann bräuchte ich ja wahrscheinlich nur so ne Software wo den Bass wieder verstärkt damits sich ohne Reciever gut anhört, hast mir sehr geholfen!

Kennt jemand so eine Software?
irchel
Inventar
#24 erstellt: 19. Feb 2006, 00:12
Versuch mal die neusten YouPPax Treiber ("gemoddete" X-Fi.. LOL, bullshit), erhältlich über ComputerBase.

Ich glaub der YouP hats irgendwie geschafft, die +10 DB LFE Anhebung in den Audigy Treiber reinzuhacken. Wenn sich dies bewahrheitete, hätten wir einen echten Winner.

Ich hoffe und ZITTERE für dich, dass der YoupPax keine Mätzchen macht, denn der Autor arbeitet wohl produktiv, doch nicht immer fehlerfrei

(nun, meine Erfahrungen damit sind nicht so toll)

ah ja da: http://driverheaven.net/showpost.php?p=718837&postcount=213


[Beitrag von irchel am 19. Feb 2006, 00:13 bearbeitet]
irchel
Inventar
#25 erstellt: 19. Feb 2006, 00:19
lol, na toll, die Leute sind sich wieder mal SEHR einig:



Ich bin nun auch wieder zu den Originaltreibern zurückgekehrt, der verbessere Klang der anderen Treiber ist nichts anderes als eine Anhebung der Höhen, wie hier schon erwähnt wurde.


3 Seiten nach:



Wow! Die Ortung hat sich extrem verbessert! Der Bass ist viel kräftiger! bla bla bla.


Herdensyndrom.

Wenn du Glück hast, wird der Bass auch noch global angehoben, d.h. den von dir gewünschten Effekt hast dann.

Wobei dazu eigtl. auch der Bassregler im Surround-Mixer ausreichen täte.


[Beitrag von irchel am 19. Feb 2006, 00:20 bearbeitet]
irchel
Inventar
#26 erstellt: 19. Feb 2006, 00:28
bwärgh es wird immer besser:


Bei HDR3 Spec. Extend. war der Ton so gegen Mitte des Films, kratzig, und die Frauen klangen recht schrill die Bässe waren auch teilweise recht blechern..


Will jemand nen IRCHEL-Treiber?

sone Scheisse würd ich glaub auch noch hin kriegen. ;9
XPC
Stammgast
#27 erstellt: 19. Feb 2006, 00:42
hehe lol , scheint ja voll der oberbrüllerknaller Treiber zu sein, das es sowas kostenlos gibt...

Bestätigt das mit dem zu schwachen Bass bei einer Audigy 2ZS im analog Betrieb eigentlich jeder oder ist das wieder subjektiv und von mir vielleicht gar nicht wahrnehmbar?

Wenn ich die Sachen oben zu dem Treiber lese kann es ja auch durchaus sein das der zuschwache Bass bei einer Audigy 2ZS hockuspockus ist oder die Soundkarte mit einem Aldi oder Schlecker Soundsystem betrieben wird und deshalb der Bass nicht rumst!

Noch weitere objektive Meinung die mir weiterhelfen?


[Beitrag von XPC am 19. Feb 2006, 00:45 bearbeitet]
irchel
Inventar
#28 erstellt: 19. Feb 2006, 00:59
nun, der Bass ist eindeutig schwächer, als er sein sollte. Inwiefern dich das stört, weiss ich nicht. Die Karte tönt allgemein etwas "luschig", das wegen den Operationsverstärkern.

Für den Anfang aber sicher nicht schlecht. Nachher würd ich sowieso auf nen rechten AVReceiver aufrüsten. Gibt genug sehr gute und bezahlbare.
XPC
Stammgast
#29 erstellt: 19. Feb 2006, 12:02
mhh hab nochmal überlegt und bin zu dem Endschluss gekommen das es sich eigentlich nicht lohnen wird die teuerere X-Fi Extreme Music zukaufen. Früher oder später werde ich mir wahrscheinlich doch einen Reciever zulegen und dann spielt es ja keine Rolle mehr ob die Audigy 2ZS oder die X-Fi Extreme Musiv verbaut ist, da ja beide gleich gut das digitale Signal zum Reciever geben und dieser dann den Rest übernimmt.
irchel
Inventar
#30 erstellt: 19. Feb 2006, 12:43

XPC schrieb:
mhh hab nochmal überlegt und bin zu dem Endschluss gekommen das es sich eigentlich nicht lohnen wird die teuerere X-Fi Extreme Music zukaufen. Früher oder später werde ich mir wahrscheinlich doch einen Reciever zulegen und dann spielt es ja keine Rolle mehr ob die Audigy 2ZS oder die X-Fi Extreme Musiv verbaut ist, da ja beide gleich gut das digitale Signal zum Reciever geben und dieser dann den Rest übernimmt.


Stimmt so leider auch nicht ganz.

Aber mach dir mal keinen Kopp, das ist eine sehr gute Lösung.
XPC
Stammgast
#31 erstellt: 19. Feb 2006, 16:04
...naja irchel jetzt hast mich schon wieder neugierig gemacht, schieß mal los!
XPC
Stammgast
#32 erstellt: 22. Feb 2006, 18:57
...wer A sagt muss auch B sagen!!!

Und ne Erklärung für was es ne Bassumleitung gibt und wann man diese benutzen soll hab ich auch noch nicht bekommen/gefunden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audigy2ZS an Receiver und PC-Soundsystem
Weili87 am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  6 Beiträge
bassverzögerung mit audigy2zs
irchel am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  9 Beiträge
Konfig.problem Teufel CEM+Audigy2ZS
pbh am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  4 Beiträge
Was für Kabel verwendet ihr zwischen Audigy2ZS und Receiver?
Poison_Nuke am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  6 Beiträge
Bassumleitung (Audigy2ZS@ Logitech Z-5500)
nicki17 am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  17 Beiträge
Verzweifle an dem Anschluss der Audigy2ZS an meinen Sony Receiver
wip81 am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  3 Beiträge
Audigy2ZS + PowerDVD 4 (Pro)?
Seby007 am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2003  –  3 Beiträge
Creative Audigy2zs Digitaler Ausgang
karotte am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  4 Beiträge
audigy2zs und z-680
zorn am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  5 Beiträge
Sound Blaster Audigy2ZS - Kabelfrage
ghost69 am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Hannspree

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLobo1949
  • Gesamtzahl an Themen1.345.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.233