Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche 2.0-System für den Schreibtisch zum Anschluss am PC

+A -A
Autor
Beitrag
dingles
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jul 2006, 17:57
Hallo,

ich habe zwar schon ganz gute Lautsprecher (3-Wege-Lautsprecher von Speed Link), aber ich möchte gerne aufrüsten.
Da ich nicht so viel Platz habe in meinem Zimmer, kann ich nur ein 2.0-System verwenden. Kein 2.1, denn ich hab kein Platz für nen Subwoofer. Es dürfen auch keine hohen Standlautsprecher sein, sondern welche, die auf den Schreibtisch passen.

Klar kann ich keine klanglichen Höhepunkte erwarten bei solchen Voraussetzungen, aber kann mir vielleicht doch jemand eine Empfehlung aussprechen?
Klang sollte wie gesagt möglichst gut sein. Preis erstmal egal, aber nicht zu teuer. Wie steht es zB mit den Creative Gigaworks T20?

Vielen Dank.
Sockelfreund
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2006, 18:42
Hier eine hoffentlich nicht zu teure Empfehlung:
http://www.thomann.de/de/behringer_b2030a_truth_aktivmonitor.htm
http://www.thomann.de/de/the_box_nf06a_aktivnahfeldmonitor.htm

Schau dich mal auf dieser Seite nach professionellen Monitoren um, es gibt durchaus günstige Exemplare.

Besser als das Zeug, was von Creative kommt.

mfg
Sockelfreund
dingles
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Jul 2006, 19:15
Danke für die Empfehlung, aber ich fürchte, dass die meisten davon zu teuer sind. Also ich könnte so bis 200€ gehen. Das Problem ist, dass die alle von den Maßen her ziemlich wuchtig sind und nicht wirklich auf meinen Schreibtisch passen. Denn da stehen auch noch Scanner und Drucker drauf.

Es darf also ruhig etwas kleiner sein. Vielleicht hat da jemand ja noch was für mich.

Trotzdem danke.
5speakers
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Jul 2006, 09:23
Hallo,

wenn du wirklich so wenig platz hast, das du keine Nahfeldmonitore oder sonstige Lautsprecher unterbringen kannst, vielleicht wäre da ein Kopfhörer für dich eine Überlegung wert?

Gruß
5speakers
zuyvox
Inventar
#5 erstellt: 08. Jul 2006, 09:56
Hallo dingles

Ich kenne dein Problem, nur das ich genug Platz hätte, aber nicht alles vollstellen will.
Ich meine die von dir angesprochenen 3 Wege LS zu kennen, denn ich hatte mal die 2 Wege Ls von Speed Link. Und was soll ich sagen, die waren schon sau gut! Die Empfehlung von Sockelfreund finde ich sehr gut, voralle die 2.
Ich dene, dur wirst aber kaum um einen Subwoofer herumkommen, wenn du für wenig eld viel Klang haben willst. Ich kenne deinen Schreibtisch nicht, aber nach meiner Erfahrung, kann man diese Kisten einfach irgendwo ganz nach hinten in den Fußraum des Tisches schieben und dann isser wech!

Habe mal ein Beispiel...
Genius allgemein
Ist sehr schwer da was zu finden, aber versuche es mal...

Hast du vielleicht eine Kompaktanlage oder sowas?
Wenn ja kannst du die vielleicht mit dem PC verbinden. Ich habe das bei mir so gemacht und da die original LS kaputt waren, habe ich mir kleine von Magnat gekauft (Magnat Monitor 110, etwa 60€/Paar)
Magnat Monitor 110
Das klingt richtig gut, auch ohne Subwoofer.

Nun gut, das ist bestimmt nicht das was du suchst, aber eine alternative, denn ohne Sub...würde ich deine jetzigen Speaker einfach behalten.

lG Zuyvox
dingles
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Jul 2006, 12:11

5speakers schrieb:
Hallo,
vielleicht wäre da ein Kopfhörer für dich eine Überlegung wert?


Ich hab einen Sennheiser HD515, mit dem ich auch oft höre. Allerdings möchte ich nicht immer so ein Teil auf dem Kopf tragen müssen und auch mal rumlaufen können, wenn ich Musik höre.


@zuyvox
Vielen Dank für deinen netten Beitrag und deine Tipps.
Also auf meinen Speakern steht nicht Speedlink, sondern Soundlink drauf, aber scheinbar existiert diese Firma nicht im Internet. Hab ich jedenfalls nicht gefunden. Deshalb vermute ich mal, dass die von Speedlink sind. Habe mal zwei Fotos der LS gemacht. Meintest du diese?

Linker LS
Rechter LS

Ich hab mal die Maße genommen. Die ham jeweils etwa folgende Maße: 115 x 265 x 150 mm (Breite x Höhe x Tiefe)
Also in der Höhe und der Tiefe hätte ich noch Spielraum. In der Breite eher nicht.
Aber ich seh schon, ohne euch ein Foto meines Schreibtisches zu zeigen, wird das wohl nix.
Mein Schreibtisch (sorry fürs Chaos)
Unterm Schreibtisch hinten an der Wand laufen die ganzen Kabel lang. Platz für nen Subwoofer wäre vielleicht höchstens links neben dem Schreibtisch, wo der Papierkorb steht. Allerdings wohne ich in einem Mietshaus und weiß nicht, ob so ein Subwoofer nicht die Nachbarn stören würde.

Ne Kompaktanlage hab ich nicht. Ich nutze meinen PC als Ersatz für ne Anlage.

Hab mal bei Genius geguckt. Da fände ich die SP-HF 2.0 500 ganz interessant. Würden von den Maßen auch aufn Schreibtisch passen. Leider steht dort nix über Frequenzgang oder Preis.

Nun denn, danke für die bisherige Hilfe und danke im Voraus für alles weitere.
Sockelfreund
Inventar
#7 erstellt: 08. Jul 2006, 13:40

dingles schrieb:

Mein Schreibtisch (sorry fürs Chaos)

Oha, das is wirklich schwierig

Mach es so:

Drucker unterm Tisch aufem Brett oder Boden, den Bildschirm in die Mitte, ein LS links und eins rechts, da passen dann selbst die großen Monitore

Auch wenn Du überhaupt keine neuen LS wolltest, könnte dein Arbeitsplatz nich so bleiben

mfg
Sockelfreund
Master_J
Inventar
#8 erstellt: 08. Jul 2006, 13:47
Volle Zustimmung.
Da kriegt man's doch im Nacken und sonstwo.

Das Brett, wo Monitor und Drucker draufstehen, wegmachen.
Einen halben Meter höher an die Rückwand schrauben.
Drucker und Scanner draufstellen.
Monitor in die Mitte.
Boxen daneben; Platz ist dann genug.

Gruss
Jochen
zuyvox
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2006, 18:05
Hallo an alle!

Also das sind ja alles recht nette Vorschläge, aber ich denke, du machst es dir unnötog schmwer!
Das sind übrigens genau die LS die ich meinte...!

Ich würde mir einfach ein 2.1 System zulegen, das ist bei gleichem Klang wie mit 2.0 Systemen meistens günstiger und ich glaube, dass du den Subwoofer da schon irgendwo unterkriegst.

In diesem Sinne...LG Zuyvox
BASSinsFACE
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jul 2006, 21:32
so ein 2.1 pc system klingt doch nie so gut wie 2 monitorboxen.
zuyvox
Inventar
#11 erstellt: 08. Jul 2006, 23:09
Hallo

Nun ja, es kommt natürlich dsarauf an, in welcher Preisklasse man sich bewegt.
Monitorboxen würde ich auch immer bevorzugen, aber wenn´s Geld knapp ist, dann lieber doch Sub Unterstützung.
Bestes Beispiel:
Logitech X230
Kann ich nur gutes von berichten...
und wenn der Platz reicht dann:
Logitech X 530

Mit dem 2. habe ich keine Erfahrung, aber das 2.1 System ist wirklich Top für den Preis!

Und wie ich schon mal schrieb, wenn 2.0 System, dann ist das was du jetzt hast so ziemlich gut für den Preis. (Habe die Dinger mal für 34€ gesehen glaube ich, ist aber schn 1 Jahr her)

Oder eben sowas:

Abmessungen (HxBxT): 20 cm x 14 cm x 15 cm
M-Audio StudioPro 3 Aktiv Box
Auf der Seite gibbet noc mehr davon, das meiste aber sehr teuer. (siehe selbst... )

lG Zuyvox
Limbonic
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Jul 2006, 23:16
Hmmm, warum hat denn noch keiner das hier empfohlen: http://www.klipsch.com/product/product.aspx?cid=876
Kompakt, aber mit einem Sound, da sinkst du auf jeden Fall auf die Knie...
Sockelfreund
Inventar
#13 erstellt: 08. Jul 2006, 23:21
Hallo Limbonic und vorallem zuyvox,
er sollte doch eh seine Tischaufstellung ändern und das sieht imo gar nicht so schwer aus.

Warum soll er dann gezwungen sein so kleine Dinger zu nehmen, wenn er Platz machen kann?

mfg
Sockelfreund


[Beitrag von Sockelfreund am 08. Jul 2006, 23:22 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#14 erstellt: 09. Jul 2006, 00:21
Hallo Sockelfreund:
Ich will die Frage mal beantworten.
Ich denke es ist einfacher es so zu machen.
Ich persönlich hätte auch nichts gegen ein Umstellen der Möbel.(Ich LIEBE Umstellen, wenn sich daraus Vorteile ergeben und man merkt wie geil das aussieht wenn´s fertig ist)

Und nochmal an Dingels:
Ich würde mir da garnicht den Kopf sooo zerbrechen. Ich kenne das, wenn man die Qual der Wahl hat, aber ich finde das immer sehr schön, vor einem Regal voll mit möglichen Gegenständen zu stehen (in deinem Fall und in den meisten meiner Fälle) Boxen, undsich dann für ein paar zu entscheiden:
Klang gut? Passen die vom Design in mein Zimmer (eher nicht so wichtig) Stimmt der Preis (gaaanz wichtig)
Und da hat eben jeder so seine Vorlieben, was die Systemwahl betrifft.
Es gibt auch Leute die erst zufrieden sind, wenn es über 300€ gekostet hat (egal was...) und es gibt auch Leute (wie meine Mutter und meine Schwester) die sich für diese Fragen nicht interessieren und die den Unterschied zwischen Ford Fiesta und Bentley einfach nicht sehen können.

Also nehm welche, dien gut klingen und die Preislich für dich OK sind. Alles andere siest du dann...ob es ins Zimmer passt oder nicht.

Und du wärest damit ach nicht allein: Ich brauche nich 5 Lautsprecher für mein Receifer (2 Habe ich schon), ich weiß auch welche es werden sollen und was die kosten. Nur: Wo stell ich die dann hin?
Egal, es wird sich was finden, wenn nicht: Alle Möbel RAUS, Prioritäten setzen, Technik so wieder rein, dass es passt, und dann alles andere wieder rein. (Ich hoffe du verstehst was ich dir damit sagen will, ist nur ein Beispiel für das Beispiel)

Also...lG
Zuyvox
bebop
Stammgast
#15 erstellt: 09. Jul 2006, 06:48
Moin

Ich bin ganz überrascht, wie gut meine alten Vivanco Kopfhörer klingen. Kleine gut klingende Lautsprecher gibts doch von jBL:
JBL CONTROL ONE
dingles
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Jul 2006, 14:44
Hui,
hier ist ja in meiner Abwesenheit ne richtige Diskussion entbrannt.

Also was das Umbauen meines Schreibtisches betrifft:
Den Drucker kann ich nicht untern Schreibtisch stellen, denn dann hab ich keinen Platz für meine Beine mehr. Ein Regal oben an der Wand anzubringen, wär natürlich was, aber erstens sind über dem Schreibtisch schon Regale (sieht man auf dem Bild nicht) und zweitens bin ich skeptisch, ob so ein Holzregal, das man an die Wand anschraubt, sowohl den Drucker als auch den Scanner halten kann.
Außerdem nutzt mein Vater den Arbeitsplatz hier auch, und der würde am Rad drehen, wenn ich hier alles umkrempeln würde.

@Limbonic
Diese Boxen, die du mir da empfiehlst, würden mir schon gefallen und passen räumlich und preislich auch in mein Zimmer.
Die Frage ist allerdings nur, ob die auch einen besseren Klang als meine jetzigen LS liefern. Denn da bin ich etwas skeptisch, da sie sogar noch schmaler sind als meine Soundlink-Boxen und der Tieftöner genauso groß ist wie der Mitteltöner. Meine Modelle heißen übrigens Soundlink SL 8125 (hab grad die Anleitung wiedergefunden). Also falls du mir versichern kannst, dass die wirklich besser sind, wärn die schon ne Überlegung wert. Kennst du noch andere Hersteller, die solche Boxen herstellen?

Und jetzt zum Thema 2.1-System:
Direkt unterm Schreibtisch ist für ein Subwoofer kein Platz. Rechts daneben steht ein Schrank, geht also auch nicht. Höchstens wie gesagt links neben dem Schreibtisch, da wo der Papierkorb steht (sieht man auch auf dem Bild). Allerdings ist die Lücke da auch ziemlich schmal bis zur Wand. Das sind nur etwa 25cm in der Breite. Der Subwoofer müsste also möglichst schmal sein und < 25cm breit. Da wirds wohl nicht so schmale geben. Außerdem wird der sicher ziemlich wummern, wenn er fast direkt an der Wand steht, oder?

Tja, ich hab mir schon fast gedacht, dass bei meinen kleinen Platzgegebenheiten nicht viel zu machen ist. Ich wünschte, ich hätte nicht so ein kleines Zimmer und könnte umziehen.

Naja jedenfalls danke euch für eure Tipps.
Wer mir ein 2.1-System empfehlen kann, bei dem der Sub möglichst schmal ist (siehe oben), dann wär das vielleicht auch ne Überlegung wert. Ansonsten muss ich wohl weiter nach Boxen à la Klipsch Ausschau halten oder die Sache ganz vergessen. Und ne neue Soundkarte wird da wohl auch klanglich nicht viel reißen, wie mir in dem anderen Thread gesagt wurde....

Tolle Aussichten
Limbonic
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Jul 2006, 23:03
Moin dingles,


dingles schrieb:
Also falls du mir versichern kannst, dass die wirklich besser sind, wärn die schon ne Überlegung wert.


Exakt das war meine erste Reaktion auf die Teile. Bis ich sie dann bei nem Kumpel mit eigenen Ohren gehört habe. Hätte nie geglaubt, was aus denen tatsächlich rauskommt. Also so wie ich das sehe sind das meine ganz klaren persönlichen 2.0-Favoriten, werd ich mir über kurz oder lang selbst zulegen.
Solltest du die Gelegenheit haben: Bei Saturn und in manchen Mediamarkt-Filialen stehen Klipsch-Sounddocks für den iPod rum. Natürlich ist das ein ganz anderes Thema, aber trotzdem bieten die Dinger einen guten Anhaltspunkt dafür, wo der Klipsch-Standard anzusiedeln ist, und das ist ganz klar das obere Drittel der Leiter.


dingles schrieb:
Kennst du noch andere Hersteller, die solche Boxen herstellen?


Japp, also ich selbst dachte zwischenzeitlich mal über Teile von Teufel nach, klanglich gefallen die mir auch außerordentlich. Allerdings hab ich damals nichts finden können, was mit den Ultra 2.0 von Klipsch vergleichbar wäre. Schau einfach mal auf www.teufel.de
Gruß
Limbonic
Sting_Ray
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Jul 2006, 00:36
Hallo

Ich würde auch empfehlen, einmal beim Studiosektor vorbeizuschauen. Es gibt von Behringer und Edirol auch in der genannten Preisklasse Monitore für PC-Arbeitsplätze. Abgesehen vom Design werden die Modelle von den Elektromärkten dagegen nicht ankommen können.

Die von bebop genannte JBL hat halt den Nachteil, dass man noch eine Endstufe dafür benötigt, so dass man Preisprobleme bekommen wird (so nicht ein Verstärker zufällig ungenutzt herumsteht ).


[Beitrag von Sting_Ray am 13. Jul 2006, 00:38 bearbeitet]
Der_Elektriker
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Jul 2006, 05:21
Hi,

Ich hatte ähnliche Probleme mit meinem PC-Sound. Gelößt habe ich das mit einem billigen 4.1 System. Den Subwoofer (der nicht wirklich viel gebracht hat mit einem 4" Lautsprecher Chassi) habe ich zerlegt. Dann habe ich mir einen passenden Lautsprecher Chassi von Conrad gekauft 12" 15€ und die entsprechenden Gehäuseteile im Baumarkt zuschneiden lassen. In die zusammengeschraubte Lautsprecherbox habe ich den Verstärker und den Lautsprecher eingebaut und fertig. Klingt sehr gut. Ich denke, dass links neben den Schreibtisch ein Subwoofer passt mit einem 8"-10" Lautsprecher Chassi. Geschlossen oder Bassreflex. Bei mir hat das alles zusammen 45€ gekostet allerdings ist mein PC-Lautsprecher 4.1 und der Subwoofer größer (mehr Holz). Aus meiner Erfahrung bringt alles nichts, was keine größeren Chassis für die Bassübertragung beinhaltet. Für ein 2.0 System müssten es meiner Erfahrung nach auch größere Lautsprecher sein mit mindestens 8" Basslautsprechern und die kosten teuer.
Also Membranfläche ist durch nichts zu ersetzen als durch noch mehr Membranfläche
ggf. bin ich bei der Planung behilflich.


[Beitrag von Der_Elektriker am 13. Jul 2006, 05:41 bearbeitet]
irchel
Inventar
#20 erstellt: 13. Jul 2006, 12:45

Limbonic schrieb:
Moin dingles,


dingles schrieb:
Also falls du mir versichern kannst, dass die wirklich besser sind, wärn die schon ne Überlegung wert.


Exakt das war meine erste Reaktion auf die Teile. Bis ich sie dann bei nem Kumpel mit eigenen Ohren gehört habe. Hätte nie geglaubt, was aus denen tatsächlich rauskommt. Also so wie ich das sehe sind das meine ganz klaren persönlichen 2.0-Favoriten, werd ich mir über kurz oder lang selbst zulegen.
Solltest du die Gelegenheit haben: Bei Saturn und in manchen Mediamarkt-Filialen stehen Klipsch-Sounddocks für den iPod rum. Natürlich ist das ein ganz anderes Thema, aber trotzdem bieten die Dinger einen guten Anhaltspunkt dafür, wo der Klipsch-Standard anzusiedeln ist, und das ist ganz klar das obere Drittel der Leiter.


dingles schrieb:
Kennst du noch andere Hersteller, die solche Boxen herstellen?


Japp, also ich selbst dachte zwischenzeitlich mal über Teile von Teufel nach, klanglich gefallen die mir auch außerordentlich. Allerdings hab ich damals nichts finden können, was mit den Ultra 2.0 von Klipsch vergleichbar wäre. Schau einfach mal auf www.teufel.de
Gruß
Limbonic


Also - die Klipsch erreichen 100 dB SPL (bei was auch immer Frequenz, k.a.), kommen aber nicht unendlich tief runter.
Man müsste sie also mit einem mittelprächtigen Sub paaren, dann reichen die supi für ein einzelnes Zimmer.

Die Frage ist halt: Welches ist der richtige Sub? der HECO Concerto wird wohl schon fast "overkill" sein, aaber wer Bass mag,... warum nicht?

Schnell sollte er jedenfalls sein, warum nicht einen kleinen Yamaha?

(übrigens: hab mir für knapp 100 Euro eine "HQ-Audio" made in China PA Box zugelegt... muahahaha, die verreist morgen gleich wieder; tönt wien Kofferradio, nur lauter *ugly*)


[Beitrag von irchel am 13. Jul 2006, 12:48 bearbeitet]
bebop
Stammgast
#21 erstellt: 14. Jul 2006, 10:51

Die von bebop genannte JBL hat halt den Nachteil, dass man noch eine Endstufe dafür benötigt, so dass man Preisprobleme bekommen wird


Die gibts doch auch aktiv ?

Gruß
Ingo
Der_Elektriker
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 14. Jul 2006, 19:19
Hi dingles,
was stört Dich eigendlich ganz genau an deinen Lautsprechen?
Vielleicht liegen die Vorschläge falsch?
Was hat Dein 2.0 System eigendlich gekostet?
dingles
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Jul 2006, 15:39

Der_Elektriker schrieb:
Hi dingles,
was stört Dich eigendlich ganz genau an deinen Lautsprechen?
Vielleicht liegen die Vorschläge falsch?
Was hat Dein 2.0 System eigendlich gekostet?


Genaugenommen stört mich überhaupt nichts an meinen Lautsprechern. Höchstens, dass sie Tiefbass unterhalb von 50 Hz nicht wiedergeben oder zumindest nicht so gut.
Deshalb dachte ich, dass es vielleicht noch ein etwas besseres 2.0-System für meinen Schreibtisch gibt, aber das ist wohl nicht der Fall. Diese ganzen Monitore, die ihr mir empfohlen habt (danke dafür ), haben sicherlich einen viel besseren Klang als meine LS, aber sie passen halt nicht auf meinen Schreibtisch.
Aber ich glaube, so lange ich nicht irgendwann umziehe und ein größeres Zimmer bekomme, höre ich mit meinen alten LS weiter.
Hab mir außerdem heute ne Soundblaster X-Fi zugelegt, über die der Sound über die LS auch noch geringfügig besser klingt.

Die Soundlink Tethys ham damals glaub ich so um die 60 € gekostet. Aber ich glaube, es sind schon die besten LS, die ich für meinen Schreibtisch kriegen konnte.
Ansonsten hab ich ja noch meine Sennheiser HD515, über die ich jetzt nen phänomenalen Klang bekomme über die X-Fi.

Also danke nochmal an alle, aber ich glaube neue LS kann ich mir vorerst sparen.
Sting_Ray
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Jul 2006, 17:14

bebop schrieb:

Die von bebop genannte JBL hat halt den Nachteil, dass man noch eine Endstufe dafür benötigt, so dass man Preisprobleme bekommen wird


Die gibts doch auch aktiv ?

Gruß
Ingo

Nö.

Aktive JBLs sind richtig teuer!
Der_Elektriker
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 25. Aug 2006, 08:38
Der Vollständigkeit halber:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-54-5091.html#1

viel Spass
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.0 System für den PC
panzermuffin am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  2 Beiträge
2.0 System - 150? - für PC?
abstrakkt am 17.07.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  14 Beiträge
2.0 aktiv Boxen für PC gesucht
haschoma am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  7 Beiträge
2.1 System für den PC ~60 Euro
Oliver_Go am 08.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  3 Beiträge
Aktive 2.0 Lautsprecher für PC
Chrischan. am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  2 Beiträge
PC Lautsprecher 2.0 ???
AndreasKS am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  4 Beiträge
suche gutes 2.1 system für den pc
kingpende am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  7 Beiträge
Kaufberatung 2.0 System, Soundkarte
aLeX165 am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  6 Beiträge
Suche 2.0 system + verstärker für 500 ?
ralle16 am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 14.05.2009  –  19 Beiträge
suche 2.0 (monitor)boxen für pc (für 16m²)
tomob am 30.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Bose
  • Logitech
  • JBL
  • Creative
  • Genius
  • Speaka

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedruebe14
  • Gesamtzahl an Themen1.345.629
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.911