Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Große Schallplattensammlung auf Festplatte ziehen?

+A -A
Autor
Beitrag
schandi
Stammgast
#1 erstellt: 18. Nov 2006, 19:16
hi,

bin seit langem mal wieder hier weil ich etwas unterstützung brauche.
will meine schallplattensammlung ca. 500 scheiben auf meine festplatte bekommen.
naja, nicht alle 500 aber meine lieblingsscheiben und das sind viele.

wie mach ich das am besten,
mir fehlt da schlicht weg die erfahrung und passend programme.

weitere probleme die mir einfallen:
wie trennt man eine plattenseite stressfrei in einzelne lieder?
welches format ist sinnvoll(cd qualität sollts schon sein)?

so das wars schon.

wäre toll wenn mir jemand helfen könnte.

grüße andi
schandi
Stammgast
#2 erstellt: 18. Nov 2006, 22:14
hi,
immer das gleiche, kaum hab ich ne frage im forum gestellt,fällt mir kurz drauf selbst die antwort ein.
jetzt hab ich ne software die ich auch bedienen kann.
müßte eigentlich klappen, was mich noch ein bisschen grübel lässt...
wenn ich nun die einzelnen stücke auf ner platte trenne und anschließend als einzelne files speicher, kann man die dann noch wie eine plattenseite anhören?
manchmal geht ja ein lied in das andere über... gibt es eine möglichkeit die danach so anzuhören als wäre sie nicht getrennt sonder am stück aufgenommen?
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 19. Nov 2006, 12:11
Hi, mach Dir mal mit Winamp eine Playlist, alle darin aufgenommene Tracks werden dann hintereinander weg gespielt. Ob sich das dann aber bei ineinander übergehenden Stücken so anhört wie von der LP, weiß ich nicht, hängt aber wohl auch von der RECORD-Methode und Nachbearbeitung ab.

Gruß silberfux
lunic
Inventar
#4 erstellt: 19. Nov 2006, 12:23
ich benutze für sowas Goldwave. das gibt es als freeware bei google. wenn du MP3 speichern möchtest, brauchst du noch zB den lame encoder. der wird einfach ins goldwave verzeichnis kopiert/extrahiert.

mit goldwave kannst du deinen stereo-ausgang am rechner mitschneiden oder das line-in oder mic, was du willst.

du kannst damit zB einen leeren 3 stunden track erzeugen (wird als wav gespeichert) und dann nacheinander deine platten reinspielen. danach selektierst du jeden einzelnen track und speicherst ihn unter einem file..

über CD qualität sag ich lieber nichts..wenn man mal eine wav und eine 192kb mp3 in verschiedenen frequenzbereichen (zB nur 1000-3000 Hz vergleicht, dann erkennt man schon unterschiede.

Grüße!


[Beitrag von lunic am 19. Nov 2006, 12:25 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 19. Nov 2006, 22:52
Hi, die Frage bezog sich ja nicht dirket auf das mp3-Format. Festplatten sind so günstig geworden, dass sich selbst umfangreiche LP-Sammlungen als .wav oder in völlig verlustfreien Formaten dort speichern lassen.

Gruß Silberfux
lunic
Inventar
#6 erstellt: 19. Nov 2006, 23:45
gibt es denn eine alternative zu wav?
Hyperlink
Inventar
#7 erstellt: 20. Nov 2006, 19:13

lunic schrieb:
gibt es denn eine alternative zu wav?


Ja natürlich.

Losslessformate wie etwa Flac oder WAVpack. Diese lassen sich wenigstens taggen, sparen etwa 40% Platz und bieten zusätzlich auch noch eine hörere Resitenz gegenüber Bitfehlern.


[Beitrag von Hyperlink am 20. Nov 2006, 19:13 bearbeitet]
lunic
Inventar
#8 erstellt: 20. Nov 2006, 19:37
danke, man lernt doch nie aus.
schandi
Stammgast
#9 erstellt: 20. Nov 2006, 19:38
hallo,

interessant das mit den Losslessformate....
kann man die dann auch mit zb. winamp abspielen?

zu meinem problem ist mir noch was eingefallen, da auf meiner 250gig platte noch gähnende leere herrscht, speicher ich die platte enfach doppelt ab.
einmal am stück so wie ich sie mit waveped aufgenommen hab (schneide sogar die erste und die zweite seite zusammen) und einmal werden die einzelnen file als mp3 gespeichert.
dann kann ich nach lust und laune entweder nur ein lied oder eben die ganze platte hören.
das hätte sogar noch den vorteil auch mal eine cd im klassischen format zu brennen.

wäre es eigentlich mit den losslessformaten möglich klassische cds zu erstellen die auf jedem cd player gelesen wedern?
Hyperlink
Inventar
#10 erstellt: 20. Nov 2006, 19:55

schandi schrieb:
hallo,

interessant das mit den Losslessformate....
kann man die dann auch mit zb. winamp abspielen?


Selbstverständlich.
Winamp Plugin für FLAC


schandi schrieb:
wäre es eigentlich mit den losslessformaten möglich klassische cds zu erstellen die auf jedem cd player gelesen wedern?


Jupp
zB mit Foobar2000 kann man direkt aus der Playlist heraus brennen. Für Nero gibts ein Plugin.
schandi
Stammgast
#11 erstellt: 20. Nov 2006, 21:41
hab grad festgestellt, wavepad ist in der freeware version sehr beschnitten.
man kann damit toll mp3 herstellen und die platten in einzelne tracks trennen.
das format flac funktionier aber nur in der vollversion.
ist aber kein großes problem, hab es mal überschlägen auf 100gig bekomm ich ca. 180 platten in wav. qualität!?
das würde mir vorerst mal reichen wobei dann mindestens noch mal so viel speicher frei wäre...

sag schon mal danke

größe andreas
silberfux
Inventar
#12 erstellt: 21. Nov 2006, 21:06
Hi, für meine alten Ohren genügt das .wav format vollauf. Deine Speicherplatzberechnung ist korrekt, gibt natürlich mal längere und mal kürzere LP´s. Unterschätze nicht den Zeitbedarf, um auch nur eine LP auf die Platte zu ziehen. Das ist was für Leute wie mich, deren Kinder nicht mehr im Haus sind. Und benutze gute Hardware, sonst lohnt sich der Zeitaufwand nicht.

Gruß Silberfux
Hyperlink
Inventar
#13 erstellt: 22. Nov 2006, 13:45
Wenn man FLAC oder Wavpack benutzt kriegt man etwa 300 Alben auf 100 GB.

Damit keine Missverständnis entstehen.
Bei der Wiedergabe werden FLAC identisch den WAV-Dateien dekodiert, also zB auch auf CD-R gebrannt. Gapless Playback und Brennen ohne Pausen ist ebenso möglich.
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 23. Nov 2006, 00:19
kann FLAC auch nur empfehlen, vor allem wenn man archiviert!
schandi
Stammgast
#15 erstellt: 23. Nov 2006, 17:42
nochmal kurz,

von der hardware ist mein plattenspieler top, werd mir extra noch eine neue nadel (denon 103 ) besorgen.
als soundkarte sollte die onboard reichen, die kann bis 192 khz samplen.
werd mal probieren und genau vergleichen wie sich das ganze im endeffekt anhört.
vielleicht muß ich dann doch noch ne neue kaufen, falls das so wäre darf sie nicht so teuer sein, 2 kanal mit chinch eingang würde mir reichen.
in welcher preisklasse würde sich sowas dann abspielen?
Accuphase_Lover
Inventar
#16 erstellt: 23. Nov 2006, 21:20
Hi

Was fuer eine Onboard-Sound-Loesung bitteschoen verfuegt ueber 192kHz-Sampling ?
schandi
Stammgast
#17 erstellt: 23. Nov 2006, 23:35
hab ne weile gesucht, hier hab ich das aufgeschnappt
http://www.au-ja.de/review-asusa8nvm-4.phtml
das ist mein Mainboard, hab noch nichts damit aufgenommen, mir fehlt noch die miniklinke...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Mediaplayer für große Archive?
selector24 am 07.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  6 Beiträge
MD Daten auf PC ziehen
gettoboy08 am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  3 Beiträge
Musik von Schallplatte auf PC ziehen
Big_Maama am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  7 Beiträge
Analog Sammlung auf Festplatte?
RUSPEr4 am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  8 Beiträge
Tonbandaufnahme auf Festplatte
Jeep42001 am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  2 Beiträge
Externe Festplatte
Observer01 am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  20 Beiträge
Externe Festplatte
Mageta am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  15 Beiträge
Kaufberatung Festplatte
Matze78 am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  9 Beiträge
Externe Festplatte
Ronny_Michel am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  11 Beiträge
Musik CD's auf Festplatte kopieren
TThmkay am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.079