Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche gutes 2.1 System bis 500€

+A -A
Autor
Beitrag
Oberkeks
Neuling
#1 erstellt: 30. Mai 2007, 11:54
Hallo,
kann mir jemand weiterhelfen? Ich suche zum Anschluss an den Computer (mp3 abspielen) und TV ein 2.1 System. Zimmergröße ca. 20m2.
Garantiert will ich kein 5.1!
Dabei ist es mir wichtig, dass es nicht so wuchtig ist. Ich tendiere lieber zu kleineren, dezenten Systemen.
Ich habe folgende 3 Systeme gefunden:
M-AUDIO LX4 - 2.1 STUDIOPHILE SYSTEM Teufel:concept C und Motive 2

Gibts Alternativen? Welches ist das beste?

Vielen Dank!
born2drive
Inventar
#2 erstellt: 30. Mai 2007, 12:46
So wie ich das verstanden habe, ist das ein Studio-2.1-System ( ).
Warum kaufst du dir nicht "normale" aktive Studiomonitore? Mit 500Europäer bekommst du da schon was extrem gutes, und das ist imho das beste für musik. Und wenn du Boxen mit einem einigermassen potenten TT kaufst, was ja in der 500€Klasse sein sollte, wirst du auch am TV also Filmen einen ordentlichen Sound haben.


[Beitrag von born2drive am 30. Mai 2007, 12:46 bearbeitet]
Oberkeks
Neuling
#3 erstellt: 30. Mai 2007, 13:42
vielen Dank für die Antwort.

Den Vorteil der 2.1 sehen ich darin, dass ich den Subwoofer gut verstecken kann und die Satelliten recht klein fürs Regal oder Desktop.

Was gibts denn für Boxen-Alternativen, die ich direkt an TV oder PC anschließen kann?
born2drive
Inventar
#4 erstellt: 30. Mai 2007, 13:54

Oberkeks schrieb:
Was gibts denn für Boxen-Alternativen, die ich direkt an TV oder PC anschließen kann?


Was meinst du mit direkt?
bzw. was verstehst du unter indirekt? Die Kabel zuerst noch aus dem Fenster hängen?
Ich vermute, du meinst ein vollaktives System, bei dem man keinen Verstärker braucht, man also die LS "direkt" anschliessen kann - oder?

ausser 2.1 Systemen und aktiven studiomonitoren weiss ich da gerade nichts...


[Beitrag von born2drive am 30. Mai 2007, 13:55 bearbeitet]
Oberkeks
Neuling
#5 erstellt: 30. Mai 2007, 13:57
genau das meine ich, ohne Verstärker.

grüße
couer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Mai 2007, 14:39
Hi,

was hälst du den von Harman Kardon SoundSticks II. Ich persönlich finde die sehr gut und für mein 17m² Zimmer reichen die locker.
Es ist auch ein kleines Adapterkabel von Klinkebuchse auf Chinch Buchse.

Gruß

Benjamin
lini
Inventar
#7 erstellt: 30. Mai 2007, 15:18
Oberkeks: Aktive Studio-Monitore gibt's jede Menge. Einen guten Überblick kannst Du Dir bei einem der großen Musikalien-Versender verschaffen, etwa bei Thomann: http://www.thomann.de/de/abhoermonitore.html

Blöd ist allerdings, dass Du mehr als nur eine Quelle betreiben willst. Außerdem gibt's unter Umständen Pegel-Probleme - und separate Pegel-Steller an jeder Box (bei den besseren Modellen typischerweise der Fall) entsprechen auch nicht unbedingt jedermanns Vorstellung von Bedienugskomfort. Diese Probleme lassen sich natürlich mit Hilfe weiterer Geräte (z.B. Mixer, Umschaltpult, Volume-Controller) lösen - aber das kostet auch schon wieder Geld und Platz, sodass Du mit der vermeintlich smarteren Profi-Lösung gegenüber einer konventionellen HiFi-Vollverstärker/-Regallautsprecher-Kombo nicht unbedingt besser fährst.

Nichtsdestotrotz kann's natürlich nicht schaden, mal in einen der größeren Musik-Equipment-Märkte wie etwa Music Shop zu latschen und sich dort einige Studio-Monitore anzuhören...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Oberkeks
Neuling
#8 erstellt: 31. Mai 2007, 06:35
Hi, vielen Dank für Eure Vorschläge.

Die Harman Kardon SoundSticks II sehen ganz nett aus. Die Thomann-Monitore sind echt alle häßlich.
Wie verhält sich denn das Harman Kardon SoundSticks II gegenüber -AUDIO LX4 - 2.1 STUDIOPHILE SYSTEM Teufel:concept C und Motive 2?
grüße,
Thomas
gr1zzly
Inventar
#9 erstellt: 31. Mai 2007, 10:02
Die Soundsticks sind auch nur Brüllwürfel. Guter Klang und winzige Bauweise lässt sich physikalisch nunmal nicht vereinbaren.

Im übrigen ist auch das AUDIO LX4 - 2.1 STUDIOPHILE SYSTEM bei Thomann gelistet, du bezeichnest deine eigene Auswahl also als hässlich?

Wenn du bis 500 EUR hast, dann kauf dir 2 von denen hier: YAMAHA HS80M. Da brauchst du zum Musikhören auch keinen Sub, denn die spielen bis 42 Hz.
Dazu bräuchtest du dann aber noch einen kleines Mischpult, oder einen LS-Regler.
Der Soundsticksub kommt nicht mal so tief (Hat einen 6 Zoll Tieftöner, die Yamahas haben 8 Zöller...).

Und wenn es partout nix großes sein darf, dann bleib eigentlich nur das Teufel Motiv 2, das spielt sowohl das CC als auch die Soundsticks an die Wand
Wie sich das Motiv 2 im Vergleich zum LX4 2.1 System schlägt, kann ich nicht einschätzen.

MfG Chris


[Beitrag von gr1zzly am 31. Mai 2007, 10:03 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 31. Mai 2007, 12:33
hätte auch ganz klar die yamaha monitore empfohlen für den preis - und hübsch find ich sie obendrein
Oberkeks
Neuling
#11 erstellt: 31. Mai 2007, 14:08
hi, ich sehe gerade ein ähnliches 2.1 zum Teufel Motive 2.
Das Jamo S260 SUB + 2x A102.

Gibts dazu etwas positives oder negatives zu berichten?
gr1zzly
Inventar
#12 erstellt: 31. Mai 2007, 14:52
Wenn ich das jetzt richtig gesehen habe, sind die A102 doch auch nur 9cm*9cm*9cm "große" Würfel. Da kannst du imho auch zum Concept C greifen.

Das Problem dieser kleinen LS ist doch folgendes:
Der Subwoofer wird ab rund 100 Hz aufwärts ortbar. Das ist für guten Klang aber hinderlich.
Und dies zu vermeiden, müssen die Satelliten bis min. 100 HZ runterspielen. Können sie das nicht (weil die Chassis zu klein sind), muss entweder der Sub höher spielen und wird ortbar oder es entsteht ein "Loch" zw. der tiefsten Frequenz der Sats und der höchsten des Subs..
-->fehlende Mitten

Also müssen die Satelliten eine gewisse Mindestgröße haben, wenn es ordentlich klingen soll, die Physik kannst du nicht überlisten, auch nicht mit unendlich viel Geld!

--> Dh unter der Größe eines Motiv 2 würde ich mir kein 2.1 System hinstellen, lieber 2 vernünftige Regalboxen.

Achso, und zum Thema "Sub verstecken" (nanntest du oben irgendwo): Den Sub an irgendeiner Wand, oder vllt noch in einer Ecke zu verstecken, ist taktisch äußerst unklug, da man damit schön die Raummoden anregt, und es hübsch zu drönen anfängt (hier gibts einen kleinen Exkurs zum Thema Raummoden)

MfG Chris


[Beitrag von gr1zzly am 31. Mai 2007, 14:52 bearbeitet]
Oberkeks
Neuling
#13 erstellt: 01. Jun 2007, 21:39
Hi,
auch wenn jetzt wieder ein Amateur mit Bose anfängt, aber ich habe das CineMate, was einst 798€ kosten sollte für 550€ gesehen. Der Klang war echt nicht schlecht. Ist dieses Preis Leistungsverhältnis gerechtfertigt, oder ist es immer noch "fürs KLo..."

Servus!
aldi2106
Stammgast
#14 erstellt: 02. Jun 2007, 13:38

Ist dieses Preis Leistungsverhältnis gerechtfertigt, oder ist es immer noch "fürs KLo..."


Letzteres.
Sorry, aber für 550 € ist das noch immer viel zu teuer, wenn man daran denkt, dass bereits ein Teufel Motiv 2 für den halben Preis deutlich besser klingen sollte.
Ich habe zwar beide Systeme noch nicht gehört, aber allein von den Abmessungen ---> "Die Physik kann keiner austricksen, auch nicht BOSE"


gruß
aldi2106
Oberkeks
Neuling
#15 erstellt: 02. Jun 2007, 16:20
Ist das Motive 2 wirklich besser als das CineMate Home Cinema? Den Vergleich habe ich noch nicht gelesen. Gegen Companion 5 soll Motive 2 besser sein, aber vs CineMate?

Die Recherche geht weiter
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 02. Jun 2007, 16:52

auch wenn jetzt wieder ein Amateur mit Bose anfängt


du hast dir deine fragen selbst beantwortet
aldi2106
Stammgast
#17 erstellt: 03. Jun 2007, 08:12
Diese Systeme muss man gar nicht im Vergleich hören um zu wissen, dass das BOSE nicht besser klingen KANN.

Wenn du dir die Satelliten anschaust:
...die Bose-Satelliten sind federleicht und aus billigstem Plasik, die Chassis winzig klein.
...die Teufel-Satelliten sind recht schwer, gut verarbeitet und beinhalten ein "ausgewachsenes" Zweiwegesystem (ein 10cm Mitteltöner und ein 25mm Hochtöner)

Wenn du dir den Sub anschaust:
...der BOSE-Sub ist ebenfalls ziemlich leicht (für einen Sub), die Chassis sind für Subwoofer-Maßstäbe mikroskopisch (ein wenig größer als die Teufel Mitteltöner )
...der Teufel-Sub ist groß, schwer und das Chassis misst 25 cm.....

Die Verstärkerleistung ist bei BOSE nicht angegeben, genausowenig wie der Frequenzgang (hast du dich schonmal gefragt, wieso bei BOSE nie technische Daten angegeben sind??)

Ich denke, man braucht nicht viel Fantasie um sich auszumalen welches System die besseren physikalischen Voraussetzung für sauberen, dynamischen und druckvollen Klang mitbringt


gruß
aldi2106
Talita
Stammgast
#18 erstellt: 03. Jun 2007, 09:08
Ich kann leider auch keine weiteren guten Vorschläge zu vollaktiven Sets geben.

Aber was ich unbedingt noch mal loswerden muss ist:

Ich hoffe du bist dir darüber im klaren das du mit einem Stereo Verstärker und 2 vernünftigen Lautsprechern wesentlich besser dran bist. (einen Subwoofer kann man dann ja über Hochpegel Eingänge auch betreiben). Im Vergleich zu Satelliten System habe Regalboxen bzw Standboxen natürlich einen WESENTLICH besseren Klang. Das ist garkein Vergleich. Wenn du das mal beim Probehören vergleichen würdest, würdest du die Flucht ergreifen. Bevor du also zu Satelliten greifst sei dir sicher das du dich hinterher auf keinen Fall ärgern wirst. So ein 2.1 System mit Stereo Verstärker stellt man sich nämlich auch relativ günstig zusammen.

Sowas hier
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Wirst du z.B. für ca 150-250 Euro erwerben können. Für noch ein bisschen mehr gäbs dann auch noch was weitus besseres.

Dazu dann 'nen Teufel B-Ware Subwoofer für 100-150 Euro (Concept M / Concept S)

Damit sind wir dann bei ~ 300Euro. Bleiben noch 250 Euro für einen vernünftigen Verstärker und Kabel.

Dann wärst du auch flexibel was die Audio Eingänge angeht und das Anschließen von mehreren Geräten. (Mp3 Player usw Analog.. Computer Digital.. Fernseher über Cinch oder Optisch usw..) ohne umstecken zu müssen..

Ist natürlich nur mal so als kleiner Denkanstoss gedacht. Überlegs dir.


Liebe Grüße,

Talita
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche gutes 2.1 System...Fehlanzeige?
Terwero am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  34 Beiträge
Nahfeldmonitore oder gutes 2.1 System bis 150 ? ?
Bass_Player am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  6 Beiträge
suche gutes 2.1 system für den pc
kingpende am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  7 Beiträge
Gutes 2.1 Sytem
aM-dan am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  4 Beiträge
Suche günstiges 2.1 System
essidge am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  3 Beiträge
Suche PC 2.1 System
dires am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  3 Beiträge
Suche 2.1 System für PC
REXkruemmel am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  2 Beiträge
hi suche gutes pc system
marfmeister am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  4 Beiträge
Welches 2.1 System?
Jonathan123 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  5 Beiträge
2.1 system bis 250 euro gesucht.
MP3Freak77 am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Bose
  • Teufel
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTrandong
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.548