Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme mit SPDIF Digitalausgang am Notebook

+A -A
Autor
Beitrag
spooky0815
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jul 2007, 07:09
Hallo,

Ich habe folgendes Problem.

Ich betreibe meinen Receiver über den SPDIF Digitalausgang meines Notebooks (Audio Chip: Realtek HD). Ich habe das ganze wie gefordert über einen Mono-Klinken-Cinch-Adapter und einem Mono-Cinch-Kabel verbunden.

Im Stereobetrieb funkioniert alles prima. Da ich aber seit einigen Wochen 2 zusätzliche Surroundboxen habe, wollte ich die Ausgabe im Treibersetup auf 4 Boxen umstellen. Bei den Testsounds im Treibersetup höre ich über den Digitalausgang aber weiterhin nur "Left-Front und Right-Front". Auf den beiden hinteren Lautsprechern komm nix an. Die Surround-LS funktionen aber und werden derzeit über den 7.1-Stereo Modus meines Receivers betrieben.

Wo liegt nun das Problem?

Passt da was von den Treibern nicht? Oder kann ich über den SPDIF Ausgang nur Stereo betreiben?

Oder muss ich auf einen bestimmten Surround-Modus meines Receivers schalten?

Wie gesagt - ich möchte nicht die analogen Ausgänge nutzen, sondern mit dem einen Digitalausgang auskommen.

Wäre euch für eure Hilfe sehr dankbar.

VG

spooky0815
knX
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jul 2007, 09:10
handelt es sich um Musikmaterial dann kannst du wirklich nur Stereo über den Ausgang ausgeben. Für ein unkomprimiertes Mehrkanalsignal ist der Datenstrom zu groß und kann nicht übertragen werden. Also kommt nur 2.0 an.
Hast du das Problem allerdings beim abspielen einer DVD mit DTS/DD dann sollte Mehrkanal funktionieren. Du musst allerdings in der Abspielsoftware SPDIF (passthrough) einstellen. Dann sollte es funktionieren.
spooky0815
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Jul 2007, 09:23
Hey,

Danke für die schnelle Antwort...das Problem besteht darin. Im Sound-Manager meiner Realtek HD-Treiber kann ich auf die einzelnen Lautsprecher ein Testsignal senden....der Treiber steuert dann entsprechend der Lautsprecher-Konfig. jeden LS einmal an. Bereits hier höre ich nur die beiden Front-LS. Auf den Surround-LS kommt nix an.

Habe jetzt gelesen, dass nur teure Soundkarten einen beliebigen Audiodatenstrom (z.B. Stereo) in Echtzeit in ein AC3-Signal konvertieren und über den einen digitalen Ausgang senden können. Ansonsten gibts ein Tool namens AC3Filter, welches bei unterstützten Programmen einen 2-Kanalton auf mehr Kanäle "aufbohrt".

Meine Frage ist nun, ob das der Realtek Chipsatz dieses "aufbohren" in Hardware kann oder nicht?

Und kann es sein, dass mein Receiver durch die Einstellung auf 7Channel-Stereo die Signale der Soundkarte für die hinteren Boxen nicht weiterleitet? Welchen Modus muss ich da nehmen? Ich könnte doch auch den unkomprimierten, digitalen Stereo-Audiostrom erst im Receiver konvertieren... ist aber halt nur bei Musik sinnvoll, da bei Filmen ja dann die ganzen zusätzlichen Audiospuren verworfen werden.

Bitte um Rat.

Danke,

spooky0815
knX
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jul 2007, 10:02
- dass du bei dem Testsound nur die beiden vorderen Lautsprecher hörst, ist denke ich normal. Bin gerade zu faul zum testen.

- kann der Realtek Chipsatz nicht. Teuer muss die Soundkarte aber auch nicht wirklich sein. Club 3D bietet diese Art von Soundkarten ab 40,- Euronen an.

- du kannst rein theoretisch den Stereosound mit Pro Logic II und Konsorten "aufpolieren". Finde aber persönlich dass sich dadurch die Musik nicht besser anhört und würde eher Stereo bevorzugen.

- wie gesagt bei Filmen mit DTS/DD Spur sollte es ohne Probleme funktionieren. Würde ich erstmal testen um andere mögliche Fehlerquellen auszuschliessen. Hat der Film nur eine Stereospur bleibt dir nichts anderes als ein Soundaufpolierer übrig.

- weitere Möglichkeit wäre noch über den 5.1 Eingang den Receiver anzusteuern, aber das willst du bestimmt nicht
spooky0815
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Jul 2007, 10:13

- dass du bei dem Testsound nur die beiden vorderen Lautsprecher hörst, ist denke ich normal. Bin gerade zu faul zum testen.


Hmmm...naja, die Bildchen in den Treibereinstellungen sagen das anders Ich denke aber, dass Du recht hast und der Treiber in diesem Fall auch nur den 2. analogen Ausgang nutzt.


- du kannst rein theoretisch den Stereosound mit Pro Logic II und Konsorten "aufpolieren". Finde aber persönlich dass sich dadurch die Musik nicht besser anhört und würde eher Stereo bevorzugen.


ja klingt nicht wirklich gut - daher nehme ich bei Musik immer 7ch-Stereo, denn da werden die Front-LS-Signale einfach auf die Surround kopiert.


- wie gesagt bei Filmen mit DTS/DD Spur sollte es ohne Probleme funktionieren. Würde ich erstmal testen um andere mögliche Fehlerquellen auszuschliessen. Hat der Film nur eine Stereospur bleibt dir nichts anderes als ein Soundaufpolierer übrig.


Ok - werde das mal testen mal schauen, ob es klappt - Danke jedenfalls!



- kann der Realtek Chipsatz nicht. Teuer muss die Soundkarte aber auch nicht wirklich sein. Club 3D bietet diese Art von Soundkarten ab 40,- Euronen an.


Toll - War ja wieder klar - dieser Realtek Mist - können die überhaupt irgendwas Brauchbares bauen??
Da ich ein Desktop-Replacement-Notebook habe, wirds mit der alternativen Soundkarte schwierig - ich denke nich, dass die USB-Lösung brauchbar sind



- weitere Möglichkeit wäre noch über den 5.1 Eingang den Receiver anzusteuern, aber das willst du bestimmt nicht


Das ist der hässliche, analoge Standardweg - diesen will ich eben nicht nehmen - es soll so viel wie möglich digital bleiben und mehr als ein Kabel ich nicht wirklich schön

Was hats nun aber mit diesem AC3-Signal und dem AC3-Filter als Softwarelösung auf sich? Kenn sich damit jmd. aus (@knX oder gern auch andere Nutzer )

VG

spooky0815


[Beitrag von spooky0815 am 13. Jul 2007, 10:25 bearbeitet]
knX
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jul 2007, 10:30
AC3 ist ein Dolby Digital Signal. Also liegt auf dem Datenträger eine Mehrkanaltonspur vor.
Eine Softwarelösung ist mir nicht wirklich bekannt. Allerdings würde diese prinzipiell denke ich so ähnlich wie Dolby Prologic arbeiten. Aus 2 Tonspuren kann man nunmal nicht so einfach 6 Spuren machen. Aber vlt weiß ja noch jemand mehr.
spooky0815
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Jul 2007, 17:30
Hallo,

Weiß jmd. zufällig, wo ich in meinen Einstellungen der Realtek HD Treiber das SPDIF-Passthrough einstellen kann?

Ich kann dazu nix finden - nur ob die Ausgabe über SPDIF erfolgt oder nicht...und die Datenrate. Aber keine Weiterleitung von AC3, etc.

Vielen Dank,

spooky0815
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SPDIF am Notebook
delicieux am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  4 Beiträge
SPDIF am Notebook aktivieren
desike am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  7 Beiträge
Massive Probleme mit SPDIF!!!!
Rach78 am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  7 Beiträge
SPDIF am Notebook
Overmind am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  3 Beiträge
Teufel CE: Probleme mit Notebook
Ray_M._Shephard am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  4 Beiträge
SPDIF mit Notebook
OlliSt am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  15 Beiträge
5.1 oder spdif audio-karte für notebook
oluv am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  4 Beiträge
Notebook (SPDIF) an Receiver
Telefonzelle am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  2 Beiträge
SPDIF Ausgang Notebook
Megagts am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  5 Beiträge
SPDIF am Laptop aber.
Mojo1604 am 10.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedBiene74
  • Gesamtzahl an Themen1.345.590
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.344