Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SlimDevices Squeezebox3 Wireless - Erfahrungen?

+A -A
Autor
Beitrag
Nimrod667
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Jul 2006, 15:12
Hallo,

ich bin vor kurzem beim stöbern im Internet überdiesen Netzwerk-Receiver gestolpert.
Da ich einen Großteil meiner Musiksammlung aus praktischen Gründen auf dem PC habe, interessiere ich mich schon lange für eine solche Lösung.
Vom Äußeren gefällt mir dieser Receiver sehr gut und auch die technsichen Daten klingen nicht schlecht... hat jemand Erfahrung mit dem Teil?

Gruß
Stefan
Walter_K
Stammgast
#2 erstellt: 28. Jul 2006, 21:04
Hallo Stefan,

Das Teil ist empfehlendwert. Einfache Bedienung und praktisch mit allem vom PC kompatibel.

Bester Klang, wenn digital angeschlossen. Die Squeezebox - kurz SB - hat in manchen Ländern mittlerweile Kultstatus. Die Vorgänger wurden weltweit getunt, sodaß Slim Devices jetzt eine große High End Version namens Transporter bringt.

Hier mehr Info!

Schönen Gruß, Walter
Walter_K
Stammgast
#3 erstellt: 29. Jul 2006, 07:46
Habe ich vegessen:

Interessanter Link zum eigenen Forum!

Stereophile Newsletter 2006.03 über die SB3!

What Hi-Fi? Sound and Vision: Da gab es 5 Sterne!

Enjoy The Music - 2005.12 über SB3!

Hifi World über die SB2!

Bei uns im dt. sprachigen Raum ist die Squeezebox noch ziemlich unbekannt - deshalb auch wenig Info!

Schönen Sommertag, Walter
Marcus250
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Jul 2006, 13:33
Hallo,

ich hatte mit die Squeezebox auch schon angeschaut.
Das Problem ist allerdings das das Teil immer einen Server
benötigt. Ich habe zwar einen am laufen, werde ihn aber aus Kostengründen abschalten.

Wenn die Squeezebox von einem Samba share die Daten lesen kann wirds wieder interessant.
_axel_
Inventar
#5 erstellt: 29. Jul 2006, 16:00

Marcus250 schrieb:
Wenn die Squeezebox von einem Samba share die Daten lesen kann wirds wieder interessant.

Hm, kennst Du (irgend)einen Client, der das kann? Über WLAN?

Z.B. die Noxons können auf NASs zugreifen (wenn dort ein entsprechender Server integriert ist, z.B. Twonky). Das dürfte die SB eigentlich auch können (evtl. andere Server(?)).

Ich habe ein Noxon 2 und bin eigentlich ganz zufrieden (betreibe aber kein NAS). Vorteil der Squeezebox ggü. dem/den Noxon(s): Sie kann wesentlich mehr Datei-Formate, insbes. OggVorbis fände ich für mich recht interessant. Allerdings kostet die SB das doppelte eines Noxon 2 und das wäre es _mir_ nicht Wert gewesen. Aber das hängt natürlich immer auch vom pers. Nutzungsprofil ab.

Gruß
Marcus250
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Jul 2006, 18:55
Hallo,


_axel_ schrieb:

Marcus250 schrieb:
Wenn die Squeezebox von einem Samba share die Daten lesen kann wirds wieder interessant.

Hm, kennst Du (irgend)einen Client, der das kann? Über WLAN?

Der Allnet NAS Server hat einen ITunes Server integriert.
In der letzten ct war mal ein Test von NAS Systemen mit Streamingfäigkeiten. Alles kompletter Schrott.

Freecom & Buffalo können Noxon2 Audio bedienen.


Ich habe ein Noxon 2 und bin eigentlich ganz zufrieden (betreibe aber kein NAS). Vorteil der Squeezebox ggü. dem/den Noxon(s): Sie kann wesentlich mehr Datei-Formate, insbes. OggVorbis fände ich für mich recht interessant. Allerdings kostet die SB das doppelte eines Noxon 2 und das wäre es _mir_ nicht Wert gewesen.


Ich haue meinen Server raus und lasse das Zyxel die Firewall, WLAN & Switching erledigen. NAS mit der Allnet Kiste und Raid1. Der IBM Server mit 2x PentiumPro 200 frisst ordentlich Strom :-)

Das Design der SB ist einfach genial und für mich wäre der erhöhte Preis somit ok.


Gruß
_axel_
Inventar
#7 erstellt: 01. Aug 2006, 14:25

Marcus250 schrieb:

_axel_ schrieb:

Marcus250 schrieb:
Wenn die Squeezebox von einem Samba share die Daten lesen kann wirds wieder interessant.

Hm, kennst Du (irgend)einen Client, der das kann? Über WLAN?

Der Allnet NAS Server hat einen ITunes Server integriert.
(...)
Freecom & Buffalo können Noxon2 Audio bedienen.

Ja, dass die Clients über (SW-)Server an Daten von entfernten Platten rankommen, ist klar.
Aber 'gefordert' hast Du etwas anderes.

Gruß
Marcus250
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Aug 2006, 17:22

_axel_ schrieb:

Marcus250 schrieb:

_axel_ schrieb:

Marcus250 schrieb:
Wenn die Squeezebox von einem Samba share die Daten lesen kann wirds wieder interessant.

Hm, kennst Du (irgend)einen Client, der das kann? Über WLAN?

Der Allnet NAS Server hat einen ITunes Server integriert.
(...)
Freecom & Buffalo können Noxon2 Audio bedienen.

Ja, dass die Clients über (SW-)Server an Daten von entfernten Platten rankommen, ist klar.
Aber 'gefordert' hast Du etwas anderes.

Die genannten NAS Systeme können das auch ohne extra Server. Da keiner die SB bedienen kann ist das Thema für mich uninteressant.
_axel_
Inventar
#9 erstellt: 01. Aug 2006, 18:52

Marcus250 schrieb:
Die genannten NAS Systeme können das auch ohne extra Server.

Ach so, dann war das ein Missverständnis. Für mich ist auch Server-Software (z.B. TwonkyVision und die ganzen Dinger, die in den NASs integriert sind) ein "Server". Direkt auf eine Platte (oder ein Share) greift über WLAN wohl kein Client zu.


Marcus250 schrieb:
Da keiner die SB bedienen kann ist das Thema für mich uninteressant.

Oha. Wie kommuniziert denn die SB mit der PC-Platte? Haben die eigene SW dort laufen?
Das ist natürlich tatsächlich ein Manko, wenn es keine NASs gibt, die eine zur SB passende Software integriert haben.

Gruß
surly
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Dez 2006, 19:26
Gibt's Schon,
siehe Hier.

Greetz surly
psyme
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Jan 2007, 17:41
Es gibt auch für die Synology NAS eine Slimserver Installation, siehe http://oinkzwurgl.org/ssods

Diese ist sehr gut und braucht auch sehr wenig Strom...

Noch zur Ergänzung, man kann mit der SB2 und SB3 auch Internetradio hören ohne das der Server läuft (sogenanntes Squeezenetwork).
jaysung
Neuling
#12 erstellt: 14. Jul 2007, 16:07
Hallo,

Die genannten NAS Systeme können das auch ohne extra Server. Da keiner die SB bedienen kann ist das Thema für mich uninteressant.

Ich habe hier einen Server/Nas von Thecus laufen (Thecus N5200). Der SOLL identisch sein mit dem Allnet 6600. Das weiss ich aber nicht aber es spricht vieles dafür und der hat die Möglichkeit Module zu integrieren. Firefly Twonkeymedia sind nur einige Beispiele. Aber es laufen eben auch Perl und Slimserver in zwischen sogar Stabil. Und das bedeutet, dass die SB oder der Transporter laufen. Bei mir tut es die SB problemlos mit Flac und MP3 und Wma. Nur Schnellvorlauf und Rücklauf funktionieren scheinbar nicht bei Formaten die nicht nativ von der SB unterstützt werden. Also mp3 und wma. Aber bei Flac geht auch das. Vielleicht ist das ja interessant. Aber das Thecus kriegt jedenfalls zwei Daumen oben.


Edit kptools: Quoting berichtigt.


[Beitrag von kptools am 14. Jul 2007, 19:40 bearbeitet]
c2007
Stammgast
#13 erstellt: 14. Jul 2007, 21:48
Hallo,

ich habe seit ueber einem Jahr eine SB3 und bin sehr zufrieden damit.

Der Server laeuft bei mir auf einem alten Laptop unter Gentoo Linux - damit haelt sich der Stromverbrauch in Grenzen. Die Musikfiles liegen auf einer externen USB Platte - nicht gerade die Idealloesung, aber es geht. Eine (zweite) grosse interne Platte waere besser. Alle meine Files sind FLAC und damit verlustlos komprimiert.

Mit der Stabilitaet des Servers habe ich keine grossen Probleme. Laptop und Server laufen rund um die Uhr, und in ueber einem Jahr ist der Server genau ein Mal abgeschmiert.

Fuer Server unter Windows gibt es offenbar eine "Remote Wakeup"-Funktion, mit der der PC von der SB aus der Powersave-Siesta aufgeweckt werden kann. Diese Funktion habe ich selbst aber noch nicht ausprobiert, und ob sie fuer Linux auch implementiert ist, weiss ich nicht.

Die Implementationen auf NAS-Systemem sehen interessant aus. Hier zeigen sich wieder einmal die Vorteile von Open-Source. Ist sicherlich noch etwas kompakter und stromsparender als Laptop. Aber auch praktischer? Bin mir nicht so ganz sicher, zumal der Laptop auch zu anderen Zwecken ge/misbraucht wird, z.B. um im Hifi-Forum zu posten

Cheers,
c2007
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluß von Squeezebox3 unklar
Mario_BS am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 09.05.2006  –  3 Beiträge
Wireless Mediaplayer
ampersent am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  10 Beiträge
Entdeckung für meine Squeezebox3
soundperfectionist am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  2 Beiträge
Wireless Boxen für Laptop
chaba84 am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  6 Beiträge
D-Link Wireless Media Player DSM-320
sebigbos6 am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  2 Beiträge
TG100 Wireless Media Box von Telegent
robiv8 am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.07.2006  –  4 Beiträge
24/96 Music wireless vom laptop streamen
Christian_Look am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  2 Beiträge
NAD Wireless DAC 1 Wlan Probleme
felihifi am 21.08.2015  –  Letzte Antwort am 21.08.2015  –  2 Beiträge
Audio daten per Funk bzw Wireless an Verstärker übermitteln?
spiderxy am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  3 Beiträge
Stereo & Wireless
maho69 am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedMeiki111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.047
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.948