Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Notebook Kühler (kein Hifi Thema :S)

+A -A
Autor
Beitrag
Hivemind
Inventar
#1 erstellt: 15. Nov 2007, 01:44
In den letzten 3 Tagen war ich fleißig am zoggn - habe CoD4, Dark Messiah und Crysis durchgespielt - dabei ist das Notebook jedoch öfter mal überhitzt: Ungefähr alle 2h wird die Graka zu warm und ich muss ausschalten und 10min abkühlen lassen (Bildfehler treten auf).
Da ich mir denke, dass das nicht gesund sein kann und auch auf den Nerv geht wenn man mitten im Spiel ist wollte ich mir jetzt ein Kühlpad zulegen, findet man massenweise zB bei eBay unter "Notebook Kühler / Lüfter".
Teils sind die Beschreibungen aber schon etwas utopisch, 4 x 60mm Kühler bei 3200rpm und dann <25db T_T
Leider hab ich auch keine wirklichen Testberichte gefunden und wollte euch deswegen mal fragen, ob ihr Erfahrungen damit gesammelt habt was Lautstärke, Nutzen (wird das Notebook überhaupt kühler) und Umgang (passt das Laptop problemlos, macht das Ding macken, wie schwer, irgendwelche anderen Dinge auf die man nicht so schnell kommt...) habt.
Jeck-G
Inventar
#2 erstellt: 15. Nov 2007, 01:49
Bringen nicht wirklich was, pusten nur die Unterseite vom Laptop an. Im Endeffekt kühlst Du nur das Plastik!
Accuphase_Lover
Inventar
#3 erstellt: 15. Nov 2007, 02:08

Jeck-G schrieb:
Bringen nicht wirklich was, pusten nur die Unterseite vom Laptop an. Im Endeffekt kühlst Du nur das Plastik!




Und davon abgesehen sind viele Notebook-Cooler bus-powered, was absoluter Schmarrn ist, da die zusätzliche Belastung des USB erneut zu höherer thermischer Belastung des Notebooks führt.

Von möglichen Controller-Überlast-Problemen durch Überschreiten des maximalen USB-Port-Stroms von 500mA ganz zu schweigen !
Hivemind
Inventar
#4 erstellt: 15. Nov 2007, 11:40
Tja da komme ich natürlich jetzt in einen Konflikt :S
Irgendeine Lösung brauche ich ja, das das Notebook überhitzt kann ja net so weitergehen sonst isses in paar Wochen futsch
Hatte bisher auch die Meinung, dass es Quatsch wäre, dann aber Reviews gelesen.
http://www.liquidluxx.de/cms/artikel.php?action=show&id=26
http://www.notebookc...-Kuehler.2933.0.html
Ersteren findet man mehrfach getestet
Allerdings haben beide nur 2 Kühler was als Kritikpunkt aufgegriffen wird da nicht alle Teile gekühlt, jedoch von 5-7°C Kühlleistung gesprochen wird.
Wenn ich dann so bei Heise gucke sind ja auch alle größeren Hersteller (CoolerMaster, Zalman, Thermaltake...) mit Geräten zwischen 10-60€ am Markt - da wollte ich bisher die Spreu vom Weizen trennen, nach euren Kommentaren denke ich jetzt nur, dass dann ja am Ende nix mehr über bleibt :S
Apokalypsos
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Nov 2007, 14:17
Wenn dein Lappi, wie viele, einen Lüfter an der Unterseite des Gehäuses haben kann es schon ausreichen, dafür zu sorgen, dass das Lappi nicht plan auf dem Tisch liegt. Leg wenn möglich irgenetwas Buch, Zeitschrift, etc.) unter, so dss die Luft problemlos zirkulieren kann.
Hivemind
Inventar
#6 erstellt: 15. Nov 2007, 17:39
Nee das hab ich schon ausprobiert, habe mir so Gestell gebaut, dass eigentlich gut Frischluft an die beiden Lüfter kommen sollte und der Auslass an der Rückseite hat ehh keine Probleme.
Hab auch schon aufgemacht und das bisschen Staub das drin war rausgepustet
rille2
Inventar
#7 erstellt: 16. Nov 2007, 08:34

Hivemind schrieb:
In den letzten 3 Tagen war ich fleißig am zoggn - habe CoD4, Dark Messiah und Crysis durchgespielt - dabei ist das Notebook jedoch öfter mal überhitzt: Ungefähr alle 2h wird die Graka zu warm und ich muss ausschalten und 10min abkühlen lassen (Bildfehler treten auf).


Was ist es denn für ein Notebook? Normalerweise sollte es auch Voll-Last für längere Zeit aushalten, wenn nicht, würde ich es mal zur Reparatur schaffen. Oder es ist halt falsch konstruiert, dann würde ich mir überlegen, das zu wandeln. Es ist ja eindeutig ein Mangel, der nicht auftreten darf.

Wenn ich mit meinem Auto nur 10min lang Höchstgeschwindigkeit fahren kann, fahre ich auch in die Werkstatt und baue nicht einen zusätzlichen Ventilotar vor den Kühler
Memph1s
Stammgast
#8 erstellt: 16. Nov 2007, 10:41
hmm ich würde es mal mit einer niedrigeren zimmertemperatur probieren. oder teste es einfahc mal an der frischen luft.
wenn ich die heizung an habe passiert mir das(danke meiner dämmmaten auch manchmal) wenn ich vergesse die lüfter hochzudrehen.
-resu-
Inventar
#9 erstellt: 16. Nov 2007, 12:14
Hallo,
erstmal MUSS jedes Notebook natürlich auch unter 100% Auslastung, über lange Zeit, stabil laufen. Tut es das nicht, ist es falsch konstruiert und man kann hier sicherlich auf eine Rücknahme bestehen.

Sollte das Notebook schon was älter sein, kann es auch sein, dass die Lüfter/Kühlrippen verstaubt sind, und daher nicht mehr richtig gekühlt werden kann. Vorallem bei Notebooks ist das ein häufiges Problem.

Dann könnte es helfen an der nächsten Tankstelle mit Druckluft das Gerät zu reinigen. Dies ist kein Problem, sofern man halbwegs mit Verstand die Sache angeht!

Zusätzliche Notebook-Kühler KÖNNEN sicherlich was bringen, sind aber meiner Meinung nach Quatsch, da ein ordentliches Notebook sowas eben nicht benötigt!

Gruß
Frank
Jeck-G
Inventar
#10 erstellt: 16. Nov 2007, 12:35
Ist bestimmt so ein "Notebook" (darf man aufgrund des Gewichtes nicht als solches bezeichnen) mit Desktop-CPU (am "Besten" noch ein P4 Prescott oder Pentium-D) und Desktop-Grafik drin...

Was hat das NB an Hardware drin?
Hivemind
Inventar
#11 erstellt: 16. Nov 2007, 12:51
Amilo Xi 1546:
CPU Intel Core Duo T2500 2Ghz
RAM 2GB 667mhz
Grafik ATi X1800 256MB
HDD 2x120GB RAID 0
der Rest wird ja nicht so wichtig sein

Eigentlich bin ich mit dem Ding zufrieden, hatte mir Entspiegelungsfolie fürs Display zugelegt und das integrierte Mic funzt nicht, vll bin ich auch zu doof für ^^ (benutze ich aber ehh nicht) - wollte es deswegen nicht umtauschen.

Nächste Maßnahme wäre jetzt von mir nochmal die Wärmeleitpaste zu wechseln, sonst weiß ich nicht weiter (Kühlrippen usw. hab ich ja wie oben schon geschrieben gereinigt).

Das Notebook gerät halt nach >2h bei den Games ins Schwitzen, was mich bei CoD4 und Crysis bei mittleren / hohen Einstellungen eigentlich nicht sehr verwundert :<
Liegt halt nur an der Grafikkühlung, der Rest geht...

Mit Umtausch ist jetzt schlecht, weil ich wahrscheinlich in nächsten paar Wochen für Jahr nach Australien fahre und danach noch paar andere Locations abklappere und das Notebook brauche.


[Beitrag von Hivemind am 16. Nov 2007, 12:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe Notebook-HDMI-LCD & HIFI ?
Esox78 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  3 Beiträge
Notebook mit HiFi Verstärker verbinden (SUFU schon gewälzt)
log am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  7 Beiträge
Notebook an TV - kein Bild
pmhliwa am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  2 Beiträge
PC/Notebook über HIFI Verstärker an TFT's ?
Tom_474 am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  6 Beiträge
Notebook an Stereoanlage mit S-VHS
farbe01 am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  4 Beiträge
notebook DVD PC
uweF am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  2 Beiträge
Notebook digital anklemmen!
Lumpenjunge am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  14 Beiträge
Notebook & Hifi -- ein Trauerspiel
pt0 am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  21 Beiträge
FLAC-Dateien vom Notebook an die HiFi-Anlage
Bilker95 am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.04.2014  –  21 Beiträge
Notebook HDMI kein Ton
Suburbandog am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedbatiko
  • Gesamtzahl an Themen1.345.527
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.383