Behringer MS40 oder M-Audio AV40?

+A -A
Autor
Beitrag
Atropos
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jan 2008, 07:58
hat schon jemand diese beiden Systeme im Vergleich gehört?
bei mir hat es leider kein Händler lagernd deshalb bin ich auf euer urteil angewiesen.
Preislich sind sie ja ziemlich gleich.
Wäre toll wenn mir jemand bei der entscheidungsfindung helfen könnte!
Atropos
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Jan 2008, 17:37
kann es sein dass der behringer ms-40 empfehlenswerter ist wenn man keine tolle soundkarte hat weil man es dann digital anschließen? habe ein macbook und keine ahnung wie die qualität des chips ist.
es heißt ja auch dass wenn man es analog anschließt man ein brummen oder rauschen hat. müsste ja dann zwangsweise beim m-audio so sein wenn man den nur analog anschließen kann.
hadez16
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jan 2008, 19:03
ich persönlich würde die digitale anschlussvariante der analogen vorziehen

ich denke die boxen "wissen was sie tun" (bezüglich der DA-Wandlung), so können besondere soundkarten eigentlich vernachlässigt werden
Mayer911
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Sep 2008, 19:46
Zwar schon ein alter Thread, aber ich wollte nicht extra einen neuen aufmachen!

Wenn man sich "Nahfeldmonitore" zwecks allgemeiner Multimedianutzung, also Musikhören, Filmesehen, oder auch z.B. zum Spielen, zulegen möchte.
Würden sich in dem Fall die Behinger eher empfehlen lassen, als die M-Audio Lautsprecher?

Die Behringer haben ja oftmals den Ruf als einfach bessere Multimedialautsprecher.

Mir geht es also nicht um die Funktion als Monitor zum abmischen, sondern um den allgemeinen Multimediaeinsatz.
Ist es so, dass sich dafür die "richtigen" Nahfeldmonitore, auf Grund ihrer extrem linearen Art, weniger eignen?


Liebe Grüße!


[Beitrag von Mayer911 am 13. Sep 2008, 19:48 bearbeitet]
D*M*K
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Sep 2008, 20:46

Ist es so, dass sich dafür die "richtigen" Nahfeldmonitore, auf Grund ihrer extrem linearen Art, weniger eignen?


Darunter würde ich die Behringer/M-Audio jetzt nicht zählen wollen

Nur weil ein Speaker "Studiophile" oder sonst wie betitelt wird, heisst das noch lange nicht das die einen "ultra linearen" Frequenzgang haben.


Wenn man sich "Nahfeldmonitore" zwecks allgemeiner Multimedianutzung, also Musikhören, Filmesehen, oder auch z.B. zum Spielen, zulegen möchte.
Würden sich in dem Fall die Behinger eher empfehlen lassen, als die M-Audio Lautsprecher?


Da kann man nur probehören... Ich würde jetzt keinen in dieser "Disziplin" bevorzugen
Da aber beide einen ziemlich kleinen "Tief" - Mitteltöner eingebaut haben, würde ein Subwoofer schon ziemlich sinn machen, da 4" schon arg klein ist.

Ausser natürlich du greifst direkt zu größeren, so bis 600€ das Paar, wo dann die Monitore schon 8" Tief - Mitteltöner eingebaut haben.
born2drive
Inventar
#6 erstellt: 13. Sep 2008, 21:16
Also die MS40 haben wenigstens einen 5" TMT.
Tiefbass- und Pegelwunder sind aber keine aktiven Monitore in der Preisliga.

Für Nachfeld finde ich sie für den Preis am PC ziemlich gut.
Mayer911
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Sep 2008, 21:17
Die Behringer/M-Audio habe ich auch nicht mit den "richtigen" Nahfeldmonitoren gemeint!

Nunja, mir geht es darum, keinen extra Subwoofer noch nutzen zu müssen. Ich brauche auch keinen Wummerbass, Bassmäßig muss es nur etwas "Fülle" mit sich bringen.

Lieber weg von den Nahfeldmonitoren, wenn ich etwas für den genannten Bereich suche?
D*M*K
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Sep 2008, 21:25
Muss nicht, nur größere

KRK RP8 Rokit G2
Yamaha HS80M
Tascam VL-A8

So die größenordnung
Mayer911
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 13. Sep 2008, 21:38
Nun gut, das ist auserhalb meines Budgetbereiches. Fällt also raus. Andere Ideen?
D*M*K
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Sep 2008, 21:54
wo liegt denn dein Budget?


[Beitrag von D*M*K am 13. Sep 2008, 21:55 bearbeitet]
Mayer911
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 13. Sep 2008, 22:00
Also mein Maximum liegt eigentlich bei ~180€. Mir geht es dabei ja nur um "bessere" PC- Lautsprecher!

Im Moment nutze ich ein gut 5-6 Jahre altes 4.1 System. Damals hat es 40 Euro gekostet.
D*M*K
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Sep 2008, 22:15
Samson Media One 5A
ESI Near 05
Alesis M-1 520

Mit 180€ sollte schon etwas ganz vernünftiges zu kaufen sein
Andorni
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Sep 2008, 16:45
So, hab auch ne Frage zu den Behringer MS40.
Da ich nicht extra einen neuen Thread aufmachen will, stell ich meine Frage hier.
Ich habe vor mir die Behringer MS40 als Lautsprecher für den PC zu kaufen.
Wie schließe ich die Boxen am besten an? Soundkarte habe ich eine Creative X-Fi Elite Pro; ist es besser analog oder digital anzuschließen?
Welches Kabel (analog bzw. digital) brauche ich dafür?


[Beitrag von Andorni am 18. Sep 2008, 16:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
M-Audio Revolution 5.1 + Behringer MS40 - ein gutes Paar?
MelonBlue am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  2 Beiträge
Meinungen gefragt: Behringer MS40
Fabi0711 am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.10.2007  –  6 Beiträge
Alternativen zu Behringer MS40?
buesing_de am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  6 Beiträge
Behringer MS40! Wie an PC anschließen?
Andorni am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  6 Beiträge
Behringer MS40 - Beratung
born2drive am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  13 Beiträge
Behringer MS40 irgendwie dumpf
mega-zord am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  25 Beiträge
Behringer MS40 + subwoofer?
stefanxyz am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  4 Beiträge
Aussetzer mit SPDIF (Toslink) und Realtek ALC889A an Behringer MS40
scrona am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  2 Beiträge
Behringer MS40 an tv-karte?
ocien am 09.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  6 Beiträge
TweakPC entdeckt die Behringer MS40
Hivemind am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Alesis
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.537 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedleichoo
  • Gesamtzahl an Themen1.368.277
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.061.328