Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Alte" Marantz-Hi-Fi-Anlage an PC ?

+A -A
Autor
Beitrag
Rockoma
Neuling
#1 erstellt: 01. Feb 2008, 18:33
Hallo zusammen!

Nun habe ich mich durch viele Beiträge gelesen und weiß definitiv, was ich nicht kaufen will: Böse, Logitech Z54-sowienoch und Teufel!
ABER ich möchte ein leistungsfähiges 2.1. System zum Filme gucken, Fernsehen am PC, Syncmaster 245a, ab und zu mal ein Spielchen oder eine gute (von Direstraits, die alten „68-er“ über krasse Mahler-Klassik, Vollenweider bis Vangelis) Musik-CD nebenbei.


Ich besitze einen Marantz pm-68 (na ja, immerhin ...) und recht gutes LYNX 2.1 Boxensystem aus meiner Heimatstadt (2x A 0.2 und Subwoofer "Sub2aktiv" 130 W Ausgang) mit abgeschirmten Flachkabeln. Dazu einen „ollen“ Lenco und einen Denon-CD-Player. Alles bereits über 10 Jahre alt, aber topp und ich habe mich an den Klang „gewöhnt“ – falls Ihr Profis das verstehen könnt.
Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, mein Zimmer umzuräumen und die Anlage an meinen PC ohne eigene Soundkarte, aber mit gutem Chip (Asus p5n32-e sli/ plus) anzuschließen.

Geht das? Oder was kaufe ich mir sonst? Mein preisliches Maximum sollte um die 350 bis höchstens 400 Euro liegen.

Ich hoffe auf viele Antworten – denn was jetzt an meinem PC hängt, mag ich nicht mehr hören und wage es HIER auch nicht zu beschreiben. Grins! Und in HIFI-Läden habe ich gar seltsame Erfahrungen gemacht … da frag’ ich nix mehr. ))-;

Liebe Grüße zum Wochenende
Die „Rockoma“

An dieser Stelle noch mal herzlichen Dank an Haiopai für seinen Tipp - ich informiere mich ausführlich über die Boxen.


[Beitrag von Rockoma am 01. Feb 2008, 18:46 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 01. Feb 2008, 21:40
normalerweise reicht da ein einfaches 3,5mm Steroklinke auf 2x Cinch Kabel, welches dann an dem Verstärker dann an einem anderen Eingang angeschlossen wird, z.B. Tape IN, oder AUX IN oder so.

und das wars im Prinzip auch schon
Rockoma
Neuling
#3 erstellt: 06. Feb 2008, 11:22
Hallo zusammen!

Hier mal ein kleines Feedback zur Installation:

Ich habe mein Rack mit der Anlage neben meinem U-Schreibtisch aufgebaut.
Der ziemlich große, nach vorn abstrahlende aktive Subwoofer steht unter dem Schreibtisch, schräg Richtung hintere rechter Zimmerecke zeigend (auf einem nicht sichtbaren Pflanzenroller aus Holz mit Gummirollen, weil mich die Vibration auf dem Parkett störte). Darüber auf der Schreibt.-Platte der linke Lautsprecher, auf dem rechten Schreibtischrand der andere Lautsprecher, beide in Ohrhöhe gerade in den Raum zeigend, ca. 2,5 n auseinander. Der drehbare Computerbildschirm , Samsung Syncmaster 245b, schaut entweder in den Raum beim Fernsehen, oder wird beim Arbeiten zum Schreibtisch gedreht. Das Bild ist dank sehr gutem DVB-T-Empfang kristallklar und in einer Auflösung von ca. 1200 x 1900 Pixel tiefenscharf und naturgetreu, einfach unschlagbar gegenüber dem Gegriesel von „normalen“ LCD-Fernsehern.
Und nun zum Ton:
Erst einmal habe ich zu Testzwecken alles auf dem Boden aufgebaut und an den PC angeschlossen. Dank an dieser Stelle für den Tipp von Dir, Poison_Nuke, so ein Anschlusskabel hatte ich sogar noch vorrätig.
NATÜRLICH haben die Boxen NICHT richtig funktioniert! Obwohl ich alle Kabel und Eingänge vom Verstärker und den Boxen VOR dem Auseinanderbau beschriftet hatte, ist mir ein Fehler unterlaufen: Einmal hatte ich rechts und links verwechselt …das merkte ich aber erst nach dem x-ten Wechsel der Kabelanschlüsse. Pfüff!
Dann hat es endlich geklappt. Also alles ins Rack verfrachtet und wieder angeschlossen …
Und dann kam der Test.
Zu allererst habe ich das Fernsehprogramm anhand von vormittaglichen Schrabbelserien getestet. Subwoofer und Boxen mussten völlig neu aufeinander eingestellt und der Lautstärkenregler am Marantz über die Hälfte aufgedreht werden.
Frage: Ist das normal???

Mit dem Ergebnis war ich dann allerdings sehr zufrieden: Die Stimmen sind gut akzentuiert, Hintergrundgeräusche kommen klar und differenziert rüber, musikalische Untermalungen von Szenen sind naturgetreu und bleiben auch als Hintergrund.
Zu Testzwecken habe ich die Live-DVD von Wolfsheim, Joachim Witt, „Schneeland“ und schlussendlich „Deep Blue“ angespielt. Whow! Noch mal ein bisschen am Subwoofer geregelt, Equalizer vom virtuellen Player verändert und dann konnte ich endlich mal richtig hören zum Sehen. Besonders bei „Deep Blue“ mit den vielen facettenreichen Geräuschen, den Seevögelstimmen und donnernder Brandung (die wirklich donnert, aber nicht rrrummst!) kam der naturgetreue Klang gut rüber.Als wäre man gerade am Strand!!!
Fazit: Sauberer, sehr ausgewogener natürlicher Klang, keine „rrrummsenden“ Bässe (die für viele Hörer ja ausschlaggebend sind, die ich aber nicht leiden kann), alle Geräusche, Stimmen und Töne voneinander getrennt und einzeln wahrnehmbar.
Toll. Und gleichzeitig habe ich viel Geld gespart, weil ich mir zwischenzeitlich schon überlegte, das Canton DM2-System zu kaufen – allerdings gefiel mir der Klang bei einer Hörprobe beim „Das-kauf-ich-Euch-Ab-Händler“ auch nicht wirklich.
Vorerst werde ich bei meinen Lynx-Boxensystem bleiben, da ich jeweils durch manuelle Einstellungen recht optimalen Hörgenuss erreichen kann. Dann habe ich noch eine Musik-CD, - „Hello Africa“ von Dr. Alban vergleichsweise über PC-Laufwerk und über den CD-Player abgespielt. Extreme Unterschiede!!! Da ziehe ich auf jeden Fall weiterhin meinen angeschlossenen CD-Player vor.
Kleiner Jookie am Rande: Man sollte nach dem Fernsehen nie, nie eine CD über den CD Player starten, ohne vorher die Einstellungen am Verstärker neu zu regeln …

Also hier noch mal Dank an Poison_Nuke und Haiopai aus dem Thread http://www.hifi-foru...ack=2&sort=lpost&z=7 Antwort Nr.307.
Ohne Euren Rat hätte ich mir den Umbau nicht zugemutet (wer reißt schon gern eine Bücherwand und Kabelkanäle auseinander, wenn er nicht weiß, ob die neue Lösung funktioniert???).

Liebe Grüße an alle Mitlesenden … die noch keine 2.1.-Anlage am PC haben und jetzt vielleicht auch überlegen, ob sie das mal ausprobieren! Ich kann’s nur jedem empfehlen, der nicht unbedingt andauernd Gewitter in den Ohren haben möchte, sondern gern „natürlich akzentuierte“ Töne hört.
Noch einmal: Ich bin kein Profi, besitze keine High-End-Geräte und verfüge nicht über ein geschultes Gehör.
Und, oder gerade deshalb hat sich der Umbau gelohnt. ((-;

Elke

PS: Ein feines Forum!
Ich habe schon viele Beiträge in verschiedenen Bereichen gelesen und einiges Interessantes für mich entdeckt. Ich werde noch oft hier sein.
Gut gefällt mir auch Euer respektvoller Umgang miteinander - nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit bei vielen Plattformen. Da traue ich mich durchaus, weiterhin "dumme" Fragen zu stellen. Grins!


[Beitrag von Rockoma am 06. Feb 2008, 11:41 bearbeitet]
Leve
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Feb 2008, 22:05
Und wieder ein PC, der diese Soundkiller aus dem Supermarkt nicht mehr nötig hat.
Ich höre schon eine Weile über diese Variante und ich muss sagen, es tut mir schon weh, wenn ich bei einem Film von den Stereoboxen auf ein untere Mittelklasse 5.1 Boxensystem umschalte...2.0 Computerlautsprecher hab ich vorsorglich alle entsorgt, dass ich nie mehr den Stecker verwechseln kann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hi Fi an PC
blz am 29.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.10.2015  –  12 Beiträge
PC-Audio-Ausgang an Hi-Fi-Anlage angeschlossen, kein Ton?
Freiwild am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  3 Beiträge
PC an Hi-Fi Anlage anschließen - bester Weg?
PhIL_28 am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  22 Beiträge
Wie am besten meinen PC mit der Hi-Fi Anlage verbinden?
gizmodervinylfan am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  4 Beiträge
HTPC im Hi-Fi Format bauen. Jemand Tipps etc. ?
TomLove am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  7 Beiträge
Alte Anlage ohne chinch an Pc
christoph123 am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 20.09.2008  –  3 Beiträge
Frage wegen Hifi anlage an PC anschliessen
f.gaspar am 10.11.2003  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  5 Beiträge
Hi-Fideles (2.1) Glück am PC - Bericht -
Star_Soldier am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2013  –  20 Beiträge
2 Anlage an 1 PC?
Platium am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  15 Beiträge
Alte Yahama Boxen an den PC anschließen?
Infernos_Sounds am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.12.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedAroena
  • Gesamtzahl an Themen1.345.209
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.151