Lautsprecherkabel verbinden

+A -A
Autor
Beitrag
tweety
Neuling
#1 erstellt: 09. Jan 2008, 09:18
Tach zusammen

Ich möchte zwei Lautsprecherkabel 2,5mm Querschnitt verbinden. Die Verbindung sollte aber schnell wieder trennbar sein.
Mir schwebt da etwas mit einem Stecker und Kupplung vor.
Habe aber bislang nichts finden können. Bananastecker kenne ich aber was nimmt man da als Kupplung?

Gruß aus Bonn
Micha_321
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Jan 2008, 09:34
Hallo!

Wie wärs mit einer Lüsterklemme?

Micha
uffel82
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jan 2008, 09:35

Micha_321 schrieb:
Hallo!

Wie wärs mit einer Lüsterklemme?

Micha


ist ihm sicher nicht schnell genug trennbar
xutl
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2008, 09:36
Speakon, Neutrik
Conrad-Katalog
Reichelt
Elektronikbastelladen


oder:
- verlöten
- isolieren
- Zange danebenlegen


Etwas mehr Infos über das wie, warum, wo, usw. würden nicht schaden


[Beitrag von xutl am 09. Jan 2008, 09:39 bearbeitet]
Salatbar
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jan 2008, 10:07

tweety schrieb:
Bananastecker kenne ich aber was nimmt man da als Kupplung?


Einfach die passende Bananenkupplung. Die gibt's auch zu kaufen.
Oder DIN-Lautsprecherstecker und Kupplung...

Oder Cinchstecker und Kupplung. Oder BNC... ist zwar kein Cinchkabel aber nehmen kann man die Steckarten trotzdem und BNC hat den Vorteil, dass Stecker und Kupplung nicht durch einfaches Ziehen auseinander gehen können.

Es gibt eigentlich genug Steckerarten... da kann man sich austoben wie man will .

Gruß
Jimmy_C
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jan 2008, 13:42
Verliert man durch das versbinden von LS-Kabeln an Klangqualität?
Ich hoffe nicht, denn ich habe ein zu kurzes Kabel einfach mit dem nächsten ordentlich "verdrallert".
xutl
Inventar
#7 erstellt: 09. Jan 2008, 13:49
Wenn Du es fest gemacht hast, es keinen Kurzschluß geben kann und die Phase noch stimmt, dann kann man es so machen.
Vernünftig ist trotzdem was anderes
Jimmy_C
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jan 2008, 15:51

xutl schrieb:
Wenn Du es fest gemacht hast, es keinen Kurzschluß geben kann und die Phase noch stimmt, dann kann man es so machen.
Vernünftig ist trotzdem was anderes ;)


Habe ich nun Klangeinbußen zu erwarten? Ich höre nämlich keine.
Und nein, Kurzschluß kann es keinen geben.
MC-Rene
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jan 2008, 17:07
Hey. Ich hab genau das gleiche Problem. Nur bin ich noch Schüler und will net so viel geld bei der Verkabnelung meiner Anöage latzen:D Die Kabel etc. ist schon klar, dass das nicht anders geht. Ich bin jtz mal hierdrauf gestoßen:

die etwas teurere Variante

oder:

die blilligere Variante

Was meint ihr? Ich denke, dass die einfachen ausreicht. Sollte alles stabilgenug sein

LG....

ps.: Bin für weitere Vorschläge offen!


[Beitrag von MC-Rene am 09. Jan 2008, 17:08 bearbeitet]
uffel82
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Jan 2008, 17:33
beide links tun nicht mehr (session zeit abgelaufen)
Jimmy_C
Stammgast
#11 erstellt: 09. Jan 2008, 18:55

uffel82 schrieb:
beide links tun nicht mehr (session zeit abgelaufen)


So iss es.
tweety
Neuling
#12 erstellt: 10. Jan 2008, 12:10
Tach zusammen

Vielen Dank schon mal vorab für Eure Mühen.

Um das ganze noch verständlicher zu machen mein Problem mal im Detail.

Bei der Anlage hadelt es sich um eine Yamaha Pianocraft E700 mit JBL Control One Boxen und einem Yamaha Subwoofer YST-SW0012. Diese Anlage steht im Freien, lediglich geschützt durch ein Überdach. Die Lautsprecherkabel sind fest verlegt in Kabelkanälen und die Anlage hängt komplett an der Wand. Um diese nicht permanent der Luftfeuchtigkeit und der Witterung auszusetzen wird sie anlaufend abgehangen und drinnen gelagert. Da Anlage und Boxen über diese Klemmen verfügen bei denen es eh schon eine Qual ist ein 2,5mm LS Kabel reinzufummeln ist mir dies auf die Dauer zu lästig. Daher meine Idee die Kabel mit einer Schnellverbindung zu trennen. Das dies eigentlich nicht optimal ist nehme ich in kauf. Ich habe beim Schwager Conrad Verbinder gesehen sogar vergoldet die aber zusammen geschraubt werden. Da sich hierbei das Kabel fortlaufend verdrillt wäre mir eine Steckverbindung lieber. Sollte schon etwas bessere Qualität haben möglichst vergoldet. Bei den Bananasteckern habe ich bislang nur Stecker aber keine Buchsen bzw. Kupplung gefunden.

Ich hoffe das Problem ausreichend geschildert zu haben und hoffe auf Eure Tipps.

Gruß aus Bonn
xutl
Inventar
#13 erstellt: 10. Jan 2008, 12:21
Irgendetwas, was jeweils 2 verpolungssichere Pinne hat.
(Male + female)x4
lonestarr2
Stammgast
#14 erstellt: 10. Jan 2008, 12:52
Schau Dir mal bei Conrad.de das hier an:

Artikel-Nr.: 320919 - 62

bekomme hier irgendwie keinen Link reingesetzt....
tweety
Neuling
#15 erstellt: 11. Jan 2008, 11:21

lonestarr2 schrieb:
Schau Dir mal bei Conrad.de das hier an:

Artikel-Nr.: 320919 - 62

bekomme hier irgendwie keinen Link reingesetzt....



Tach zusammen

Danke Dirk guter Hinweis, werde mir die Teile
bei der ortsansässigen Schwager Conrad Filiale direkt mal anschauen.

Gruß aus Bonn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherkabel von 2,5mm auf 1,5mm verbinden aber wie?
marcob am 14.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2012  –  8 Beiträge
Querschnitt Lautsprecherkabel
PaddyXXL am 26.05.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  7 Beiträge
Mamba-Lautsprecherkabel
evolution1 am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  3 Beiträge
Lautsprecherkabel - welcher Querschnitt ?
Ruzty am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2015  –  20 Beiträge
Lautsprecherkabel für Z-5500
kisik am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  9 Beiträge
lautsprecherkabel
hpentium am 30.09.2014  –  Letzte Antwort am 30.09.2014  –  7 Beiträge
Lautsprecherkabel
Cyrus1982 am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 11.03.2016  –  13 Beiträge
Lautsprecher über Stromnetz verbinden
Uthelion am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  3 Beiträge
Lautsprecherleitungen miteinander verbinden
AlphaCentauri am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  6 Beiträge
TV, DVD, Stereoanlage, SAT Verbinden, aber wie
älbler am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedCorell01
  • Gesamtzahl an Themen1.386.490
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.022

Hersteller in diesem Thread Widget schließen