Können 2 Canton GLE 409 einen Subwoofer ersetzen?

+A -A
Autor
Beitrag
Matia
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Feb 2008, 12:15
Hallo zusammen.

Ich möchte mir 2 Frontboxen kaufen. Um etwas Geld zu sparen, ist die Überlegung, ob mir diese 2 Boxen nicht einen günstigen Subwoofer ersetzen können? Die Alternativen wären preislich 2 Heco Victa 500 & Sub 25A oder Magnat Quantum 505 & Beta Sub 20. Wirklich Platz für einen Subwoofer ist eben auch nicht vorhanden. Wäre schön, wenn ich den umgehen könnte.

Immerhin besitzen die 409 je 2 200mm Membranen für Bässe. Viel mehr haben ja die günstigen Subwoofer ebenfalls nicht?

Oder sieht das eher schlecht aus? Der Raum ist knapp 40m2 gross. Gebraucht werden die Boxen eigentlich für alles. Radio, Fernsehen, CD, DVD. Es sind keine weiteren Boxen vorhanden und es werden vorderhand auch keine dazukommen. (Ausser vieleicht einem Center)
an[Dre]
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2008, 12:29
Also gerade bei den Cantons würde ich dir auf jeden Fall einen Subwoofer empfehlen, da sie meiner Meinung nach sonst kein Volumen und keinerlei Tiefgang besitzen!
Bei den Hecos oder Magnats weiß ich es nicht, kenne nur die Heco Victa700, und bei denen ist ein Sub beim Heimkino schon empfehlenswert...ich denke bei den 500ern dann erst recht!
Matia
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Feb 2008, 12:37
hmm... werd wohl mir wirklich überlegen müssen, wo ich einen Sub hinstelle. Hätte bei den GLEs gedacht, dass sie mind genügend grosse Membranfläche haben.

Vieleicht noch kurz zu meinen Bedürfnissen.

Ich bin kein Techno Hörer, auch muss ich mir nicht wie in einer Disco vorkommen. Ich möchte einen sauberen Klang und da gehört natürlich der Bass auch dazu. Aber ich brauch keinen Bass wo die Scheiben zittern.

Das selbe beim Heimkino.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Feb 2008, 13:01

an[Dre] schrieb:
Also gerade bei den Cantons würde ich dir auf jeden Fall einen Subwoofer empfehlen, da sie meiner Meinung nach sonst kein Volumen und keinerlei Tiefgang besitzen!


Hallo!

Worauf gründet diese Aussage? Bei einem solch großen Lautsprecher von nicht vorhandenem Volumen und Tiefgang im Klang zu sprechen kann irgendwie nicht ganz ernst gemeint sein.

Es kommt wie immer auf das Zusammenspiel von Lautsprechern, Elektronik und Raum an. Ein Freund betreibt die LE107 in einem 25qm Raum (relativ gut bedämpft) an einem Pioneer Receiver und kommt auch ohne Subwoofer ganz gut aus. Von fehlendem Tiefgang und kaum Volumen würde ich da absolut nicht sprechen.

Sicherlich realisieren sie nicht den "Bumms" eines Subwoofers (mit separater Endstufe!), der extra für diese Aufgabe konzipiert ist. Jedoch lässt sich temporär ganz gut damit leben.

Bei deinen 40qm sehe ich allerdings schon den Bedarf nach einem Subwoofer, wenn nicht sogar 2. Bei Filmen sollte es dann bei den entsprechenden Stellen schon richtig reinhauen.

Es kommt aber immer auf die persönlichen Präferenzen an. Evtl reicht dir die Basswiedergabe der 409 ja bereits aus. Diese Frage kann allerdings nur ein Hörtest in deinen Räumlichkeiten beantworten.

Micha


[Beitrag von Micha_321 am 18. Feb 2008, 13:05 bearbeitet]
Matia
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Feb 2008, 13:04
Nur muss ich mich beim Budget schon mit einem Subwoofer recht einschränken, von zwei brauchen wir gar nicht zu reden.

Muss wohl wirklich einen Händler finden, beim welchem ich sie probeweise bei mir zu Hause hören kann.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Feb 2008, 13:07
Hallo!

Oder probehalber online ordern und bei Nichtgefallen innerhalb 14Tagen zurückschicken.

Welchen AV-Receiver hast du noch gleich?

Micha


[Beitrag von Micha_321 am 18. Feb 2008, 13:08 bearbeitet]
Matia
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Feb 2008, 13:08
Komme aus der Schweiz, da sind solche Experimente leider etwas schwieriger...
Sprinter1086
Neuling
#8 erstellt: 18. Feb 2008, 13:46
Hallo Matia,

ich persönlich habe die LE 109 nach einiger Zeit mit einem Canton AS 40 ergänzt, mit dem Ergebnis, dass doch mehr Tiefbass vorhanden war. Allerdings musste ich lange nach dem geeigneten Aufstellungsort suchen. Von gar keine Bass bis lautem Dröhnen war da alles dabei.

Da ich inzwischen umgezogen bin, und auch etwas Stellprobleme habe (musste der Stehlampe meiner Frau weichen) steht der AS erst mal wieder im Keller.
Für Musik habe ich ihn sowieso nie benützt und für 2-3 DVD`s im Monat muss ich halt darauf verzichten. (Die Nachbarn werden es mir danken.)

Aus eigener Entscheidung weiß ich, was das für eine schwierige Entscheidung ist; Wohnraumintegration vs Bass.

P. S. Hast Du schon erwähnt, welchen Receiver Du hast?
Matia
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Feb 2008, 14:54
Ich weiss es noch nicht genau...

Ich habe an einen Yamaha V461 oder den V661 (wegen Audio über HDMI) gedacht. Alternativ ein Denon 1508.

Danke für deinen Beitrag... Werde wohl die Boxen einfach kaufen. Wirklich frei platzieren kann und will ich den Sub nicht. Er kämme in eine Ecke und das ist ja auch nicht ideal.

Oder ich verwende ihn als Hocker um den Salontisch


[Beitrag von Matia am 18. Feb 2008, 14:55 bearbeitet]
an[Dre]
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2008, 15:23

Micha_321 schrieb:

an[Dre] schrieb:
Also gerade bei den Cantons würde ich dir auf jeden Fall einen Subwoofer empfehlen, da sie meiner Meinung nach sonst kein Volumen und keinerlei Tiefgang besitzen!


Hallo!

Worauf gründet diese Aussage?

Micha


Auf einem Probehören
Micha_321
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Feb 2008, 15:25
Hallo!

An welcher Elektronik?

Welche Laustprecher hast du gegengehört?

Micha


[Beitrag von Micha_321 am 18. Feb 2008, 15:27 bearbeitet]
an[Dre]
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2008, 15:34
An einem Onkyo 505, H/K 245 und einem Yamaha (weiß leider nicht mehr welcher)
Gegenüber Heco Celan 500, Heco Victa 700, Heco Meta 500, Magnat Quantum (irgendwas, weiß net mehr welche, ungefähr im gleichen Preisrahmen)
Sprinter1086
Neuling
#13 erstellt: 18. Feb 2008, 15:34
Ich betreibe die LE mit einem Yamaha RX V 757, den Denon habe ich noch nicht gehört, konnte nur mit einem Pio VSX 912 vergleichen, und da finde ich den Yammi besser (auch wenns immer heißt Canton und Yamaha passen nicht zusammen) ist aber sicherlich geschmakssache.

Alternativ zu einem Sub kannst Du ja mal nach Nubert Boxen in Verbindung mit einem ATM Modul schauen, ich kann dir da zwar keine Aussage dazu machen, da ich diese selbst nicht gehört habe, aber im Forum findest Du bestimmt jemanden. Dürfte dann auch noch in deinem Budget liegen. Z. B. Nubox 511 + ATM.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 18. Feb 2008, 15:56

an[Dre] schrieb:
An einem Onkyo 505, H/K 245 und einem Yamaha (weiß leider nicht mehr welcher)
Gegenüber Heco Celan 500, Heco Victa 700, Heco Meta 500, Magnat Quantum (irgendwas, weiß net mehr welche, ungefähr im gleichen Preisrahmen)


Hallo!

Der H/K kommt den Cantons klanglich sehr entgegen. Dass da so eklatante Unterschiede wie von dir dargestellt waren (mal Celan und Metas ausgenommen), kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Micha
an[Dre]
Inventar
#15 erstellt: 18. Feb 2008, 15:58
Vielleicht lag es auch daran, dass es in einem "Hörstudio" in nem MM war


[Beitrag von an[Dre] am 18. Feb 2008, 15:58 bearbeitet]
phreak83
Stammgast
#16 erstellt: 18. Feb 2008, 20:22
Hi,

ein Freund hat zuletzt überlegt sich die Victa 500 zu kaufen, haben sie dann an einem Denon PMA 1500 AE gehört.

Tiefgang hat die Victa gleich null, Volumen auch wenig, Höhen und Mitten sind aber ok. Für 130 Eu das Stück sicher noch in Ordnung, aber ohne Sub geht da nichts.

Wenn du neue GLE kaufen möchtest, kannst du auch über ein gebrauchtes Paar Ergo RC-L nachdenken, die liefert einen sehr guten Tiefgang ab, auch mit Sicherheit besser als die GLE. Besser als die 190er auf jeden Fall, die hatte ich vorher.

Allerdings kannst du die RC-L an einem 1508 auch vergessen, der wird das Potentail der LS nicht freisetzen können.

Gruß
Matia
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Feb 2008, 11:17
Solche Antworten liebe ich doch...

Die Boxen weit über dem Budget und dazu noch nebenbei der Kommentar, dass der anvisierte AVR auch nicht ausreicht, sondern dass es ein besserer (und damit teurer) sein muss...
phreak83
Stammgast
#18 erstellt: 19. Feb 2008, 19:15

Matia schrieb:
Solche Antworten liebe ich doch...

Die Boxen weit über dem Budget und dazu noch nebenbei der Kommentar, dass der anvisierte AVR auch nicht ausreicht, sondern dass es ein besserer (und damit teurer) sein muss...


Vielleicht solltest du dein Budget dann auch angeben!

Ich gehe hier vom billigsten Stückpreis einer GLE von 325 Eu aus, macht 650 Eu das Paar.

Bei Ebay gibt es neue RCL von 670-800 Eu.

Darüber hinaus fällt bei genauem lesen auf, dass ich ein gebrauchts Paar vorgeschlagen habe, die sind um die 400 Eu zu bekommen.

Für den Amp gilt, der 1508 ist für eine GLE 409 genauso zu schwach wie für die RC-L, um den gewünschten Bass zu erreichen.

Deswegen eine gebrauchte RC-l für ca 400 Eu, dann bleiben vom nicht angegeben Budget noch 250 Eu für einen Stereo Verstärker, wie z.B. Onkyo 8850.

Den kannst du über die Unit direkt vom CD Player mit Signal versorgen, und für Heimkino über die Pre Outs vom AV Receiver.

Der Denon hat auf jeden Fall keine, beim Yamaha musst du mal nachschauen.

Gruß
Matia
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Feb 2008, 20:40
welcher AVR wäre dann stark genug? (mal aus dem Trio Denon, Onkyo, Yamaha). Oder gar kein AVR?

Scheinbar gibt es ein kleines Preisdurcheinander. Ich zahle hier (in der Schweiz) für ein GLE 409 420CHF, also etwa 254Euro.
phreak83
Stammgast
#20 erstellt: 19. Feb 2008, 23:41
Also ich hatte zuerst noch einen Denon 1804 an den LE 109. Die sind da schon ganz okay dran gelaufen, um einiges besser wurde es mit einem Denon 2805 den ich kurz hatte bevor ich auf einen 3805 gewechselt habe.

Wenn du auf HDMI 1.3 verzichten kannst, würde ich mich an deiner Stelle auf dem Gebrauchtmarkt umschauen. Eventuell kommt du günstig an einen Denon 3806 ran, der kann die GLE schon gut antreiben. Allerdings ist es eine andere Preisklasse als ein 1508.

Die Onkyo Amps räumen zur Zeit auch sehr viel ab und sind bestimmt ebenfalls eine gute Wahl, allerdings kann ich dir aus dem Stand kein spezielles Modell empfehlen.

Eine günstige Variante könnte nach wie Vor eine Receiver/Verstärker Kombi sein.

Ein Denon 1908 ist der kleinste mit Pre Outs, den könntest du nehmen und einen Stereo Amp.


Gruß
Matia
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Feb 2008, 15:03
So, ich ging heute mal einige Subwoofer anschauen. Von den Boxen habe ich leider nicht allzu viele angetroffen (nur die Victas), ich ging aber auch nur in die Stadt um die Ecke.

Eines ist mir dabei aber wirklich klar geworden. Ich habe keinen Platz für einen Subwoofer. Höchstens hinter den Fernseher in die Ecke, aber das ist ja akustisch wirklich schlecht. Aber ich kann nicht (und will eigentlich auch nicht), mir so ein Möbel sonst wo hinstellen. Und die ganz kleinen (so ala Komplettset für 300 Euro) werden ja auch nichts bringen.

So bin ich also weiterhin auf der Suche nach Boxen, welche mir den Subwoofer mind ein Stück weit ersetzen können. Das dies nicht vollumfänglich gelingt und gelingen kann bin ich mir bewusst.

Preislage ist etwa 300 Euro pro Box, da jetzt aber kein Subwoofer mehr im Budget ist darf es auch ein kleines bisschen mehr sein. Die GLEs würden mir auch optisch sehr zusagen, aber ich bin offen, für andere Vorschläge. Momentan habe ich die Quantum 507 auch näher in Betracht gezogen.
Flörchi
Inventar
#22 erstellt: 23. Feb 2008, 17:26
Hallo erstmal

Also wirklich lecker für dich wären ja diese hier:

http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Da musst du vieleicht dann doch noch etwas sparen.

Übrigens: Wir haben im Keller für Musik,DVD auf Beamer und Partys ein Paar LE 107. Der Raum hat ca. 25 qm und ist gefließt und relativ wenig bis gar nicht mit "weichen Stoffen" versehen. Trotzdem mag ich den Klang der LEs, und brauch auch nicht unbedingt einen Sub wenn es um Musik geht. Nur bei Filmen fehlt da manchmal was. Aber die GLE sind ja auch um einiges größer.

Klang ist nunmal eine Sache der Physik. Wenn die LS die du dir anhörst alle ungefähr gleich groß sind, dann ist auch ihr Basspotential ähnlich. Immer vom gleichen Preissegment ausgehend.

Im selbstbau bereich gibt es da sicher noch mehr Methoden Teilaktive LS zu bauen. Vieleicht ist es ja sogar möglich in so ein Paar GLE ein Subwoofer Aktivmodul einzubauen . Die gibts von Mivoc für ca. 80€ wenn ich mich nicht irre. Vieleicht passt das ja zusammen. Aber wirklich auskennen tue ich mich da nicht mit. Aber vieleicht jemand anders hier???


Viel spass noch bei deiner Suche!
Flo
desperados9
Neuling
#23 erstellt: 24. Mrz 2008, 09:43
Hallo

also ich habe mir die GLE 409 zugelegt und muss sagen das ich persönlich keinen Subwoofer mehr brauche.
Mein Wohnzimmer ist ca. 30 Quatratmeter groß und der Bass ist vollkommen ausreichend und sehr sauber auch beim Film schauen auf 5.0 , bringen sie ordentlich Tiefbass.
aber warscheinlich liegt es daran das eine GLE an der seitlichen wand sreht und die andere so zimlich in der mitte des raumen.

Grüße
Daniel
Son-Goku
Inventar
#24 erstellt: 24. Mrz 2008, 19:42
wenn du ls willst die einen sub ersetzen dann meine wahl canton sc-l ,rc-l oder leider preislich aus dem rahmen die rc-a

mfg
mario
Flörchi
Inventar
#25 erstellt: 24. Mrz 2008, 20:53

Son-Goku schrieb:
wenn du ls willst die einen sub ersetzen dann meine wahl canton sc-l ,rc-l oder leider preislich aus dem rahmen die rc-a

mfg
mario


rc-a ist aktiv...oder?
wo ist der unterschied zwischen sc-l und rc-l? Mit diesem Tuningmodul...kann man die an einem ganz normalen Stereo Vollverstärker ohne PRe outs verwenden?
Son-Goku
Inventar
#26 erstellt: 24. Mrz 2008, 23:18
rc-a sind teilaktive

unterschied sc-l zu rc-l

sc-l sind älter und bei der rc-l ist ein bassentzerungsmodul dabei das regelbar ist

bei der sc-l kann man am modul nichts regeln

mfg
mario
Flörchi
Inventar
#27 erstellt: 25. Mrz 2008, 01:18
Jo, danke

Habe gehört das betreiben mit einem "normalen" vollverstärker sein nicht unbedingt einfach. Stimmt das?
Tw10
Inventar
#28 erstellt: 28. Sep 2008, 18:17
Hab mir die GLE gestern mal bei MM angehört, hingen an einem Yamaha verstärker.

Fand den Klang eigentlich ganz gut, doch viel mir auf, dass sie sehr dumpf spielen. Bass ist für Boxen dieser Größe schon sehr gut! Aber irgendwie schammig. Kann das jemand bestätigen, oder hängt das daran, dass die bei MM alle nebeneinander stehen mit grad mal 2-3cm Platz zwischen den Boxen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton GLE 409 sehr bassschwach
philon am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  8 Beiträge
Canton GLE 409 / SUB nötig?
Sternenfeuer am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  6 Beiträge
hörbarer unterschied canton gle 490 und 409
Benny84 am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  3 Beiträge
Canton GLE 409 oder LE 190
Stillthere am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  9 Beiträge
Canton GLE 409 Preis?
Tom_Veitsch am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  6 Beiträge
CANTON GLE 409 Testbericht
cbomby am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  2 Beiträge
Canton GLE 409 Kirsch
freak0rz am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  3 Beiträge
Vorne GLE 409! Und Hinten?
Compiguru am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  4 Beiträge
Canton GLE andere Hochtonchassis möglich?
Kazu am 24.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  6 Beiträge
Dali Zensor 5 guter Ablöser für Canton GLE 409 ?
Rapidity am 16.03.2016  –  Letzte Antwort am 16.03.2016  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedJehzus
  • Gesamtzahl an Themen1.380.127
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.409

Hersteller in diesem Thread Widget schließen