Standfüße für Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
hificinema
Inventar
#1 erstellt: 03. Jul 2008, 10:11
Hat es irgendwelche Vorteile die LS auf Füße zu setzten? Sehe ich nämlich oft und meine stehen auf Teppich ohne zusätzliche Füße.
schnappensack
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jul 2008, 10:15
Also wenn du von Standlautsprechern redest würde ich auf jeden Fall Spikes runtermachen. Bei normalen Regallautsprechern auf LS-Ständer bzw. ins Regal o.ä.

Auf jeden Fall nicht ohne alle auf den Boden stellen.
hificinema
Inventar
#3 erstellt: 03. Jul 2008, 10:32
OK, aber warum?
schnappensack
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jul 2008, 19:24
Na dadurch das man die Lautsprecher auf Ständer bzw. Spikes stellt werden sie vom Boden entkoppelt. Somit erhält man einen besseren und vorallem auch präziseren Klang der nicht mehr dröhnt wie ggf. auf dem Teppich.

Auch bei einem Subwoofer ist das für den Untermieter deutlich angenehmer.

Also ist es nur ratsam die Lautsprecher nicht auf den Boden zu stellen.
-goldfield-
Inventar
#5 erstellt: 03. Jul 2008, 19:47
Vieleicht hilft das weiter.

http://www.hifi-foru...um_id=93&thread=4847
hificinema
Inventar
#6 erstellt: 04. Jul 2008, 11:46

nr.4820 schrieb:
Vieleicht hilft das weiter.

http://www.hifi-foru...um_id=93&thread=4847



Das bezieht sich auf subwoofer, ich rede aber von Standlautsprechern.
schnappensack
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jul 2008, 12:56
Deine Frage sollte durch meine Antworten doch schon geklärt sein.
hificinema
Inventar
#8 erstellt: 05. Jul 2008, 15:11

schnappensack schrieb:
Na dadurch das man die Lautsprecher auf Ständer bzw. Spikes stellt werden sie vom Boden entkoppelt. Somit erhält man einen besseren und vorallem auch präziseren Klang der nicht mehr dröhnt wie ggf. auf dem Teppich.


Alles klar! Danke!

Empfehlungen für Spikes??
schnappensack
Stammgast
#9 erstellt: 06. Jul 2008, 11:06
Da kannst du eingentlich alle gängigen nehmen. Achte nur darauf das auch Unterlegscheiben dabei sind, damit du dir nicht deinen Teppich kaputt machst bzw. dein Parkett zerkratzt.
hificinema
Inventar
#10 erstellt: 14. Jul 2008, 12:40

schnappensack schrieb:
Da kannst du eingentlich alle gängigen nehmen. Achte nur darauf das auch Unterlegscheiben dabei sind, damit du dir nicht deinen Teppich kaputt machst bzw. dein Parkett zerkratzt.


Müssen die Unterlegscheiben aus einem speziellem Material sein? Ansonsten würde ich selbst welche aus Holz machen.

Und noch was, wie viel muss man denn für vernünftige Spikes ausgeben, und vor allem: welche Marke ist da zu gebrauchen.
schnappensack
Stammgast
#11 erstellt: 14. Jul 2008, 12:54
Also die Unterlegscheiben liegen eingentlich immer dabei und sind wie die Spikes selbst aus Metall. Nehmen kann man eigentlich alle, nur sollte man darauf achten das sie ggf. wenn du sie nicht klebst, die richtige Größe haben um sie wie bei mir in das M8 Gewinde an der Unterseite zu schrauben.

EIne besondere Markenempfehlung gibt es nicht, sie ist auch nicht nötig. Nimm einfach günstige, die tun es allemal!
Also nicht an Oehlbach & Co hängenbleiben.
hificinema
Inventar
#12 erstellt: 14. Jul 2008, 17:08
Wie sieht es mit denen aus?? Da ist keine Platte, sondern jeweils kleine einzel Plättchen dabei! Ich würde sie kleben, da meine LS kein Gewinde haben(Canton LE 190)


http://cgi.ebay.de/4...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Hansolo
Stammgast
#13 erstellt: 14. Jul 2008, 17:35
Die sind OK


Wie ,Kleben das sind Spikes mit Einschlagdübeln ;)da Bohrst Du Löcher z.b.s statt 8mm, 7mm und da werden die
dann eingeschlagen und Fertig.
Aufstellen Plättchen drunter Höhe einstellen und Gut ist.

Und @Schnappensack Spikes koppeln an nicht ab ,
Gummifüsse koppeln ab ;)Spikes sind nur für Betoboden
zu empfehlen,bei Holzböden sind Gummifüsse angesagt


mfg Han
schnappensack
Stammgast
#14 erstellt: 15. Jul 2008, 10:20
@ Hansolo,

meinetwegen auch so. Du hast ja das relevante bereits erwähnt.
hificinema
Inventar
#15 erstellt: 15. Jul 2008, 13:30

Hansolo schrieb:

Spikes sind nur für Betoboden angesagt


Und was ist mit Teppich??
schnappensack
Stammgast
#16 erstellt: 15. Jul 2008, 13:49
Das ist auch kein Problem. Ich habe meine Nubert Standlautsprecher hier auf Spikes mit den Unterlegscheiben auf Teppich stehen. Also kauf dir welche und stell sie auf.
Hansolo
Stammgast
#17 erstellt: 15. Jul 2008, 13:58

Und was ist mit Teppich??


Hähähä Wo drauf liegt denn der Teppich

@hificinema
Wenn Du unter Dir Nachbarn hast ,sind Gummifüsse
Besser.


Klugscheiß an:
@schappensack:

Eigendlich sollen die Spikes
ja die Energie an den Beton abgeben und sich dort Todlaufen,
also (eigendlich) ohne Plättchen Klugscheiß aus


mfg Hansolo


[Beitrag von Hansolo am 15. Jul 2008, 14:01 bearbeitet]
schnappensack
Stammgast
#18 erstellt: 15. Jul 2008, 17:23
Ja genau.
ich glaube ich gebe meine Beteiligung in diesem Thread auf.

hau Spikes runter und freu dich über den dröhnfreien Sound !
Peter_Wind
Inventar
#19 erstellt: 15. Jul 2008, 17:31
Zu dem Thema Spikes gibt es doch genug im Forum.


Spikes koppelln an (wurde schon gesagt): werden also benutzt auf harten Böden, Fliesen etc. Ist unter dem Teppich Estrich oder Fliesen = Spikes

Bei Holz, Laminat, Parkett koppelt man ab mit Resonanzdämpfern.
Spikes würde hier genau das Gegenteil bewirken sie könnten diese Böden zum Mitschwingen anregen.
Alternativ dazu: Eine Sockleplatte aus Stein/Granit etc., darunter Resonanzdämpfer, die LS mit Spikes auf die Sockelplatte


[Beitrag von Peter_Wind am 15. Jul 2008, 17:36 bearbeitet]
-goldfield-
Inventar
#20 erstellt: 15. Jul 2008, 20:12

Spikes dienen zum ankoppeln.
Hierbei sollen Eigenresonanzen des Subwoofers (Körperschall) über die Spikes auf eine möglichst hohe Masse (Betonboden/Granitplatte o.ä.) abgeleitet werden, und sich dort (hohe Masse) totlaufen.
Durch das Diodenprinzip der Spikes können sich die Resonanzen des Untergrundes nicht wieder auf den Subwoofer zurück übertragen.

Zum entkpoppeln nutzt man Gummifüße o.ä. als Absorber.
Hierdurch sollen Resonanzen des Subwoofers gänzlich von Untergrund (u.U. auch umgekehrt) abgekoppelt werden.
(Besonders bei Parkett/Laminat zu empfehlen)

Häufig wird hier im Forum (vor allem bei Holzfußboden) die Sandwichmethode empfohlen.
Dazu wird der Subwoofer über Spikes an eine Platte aus Marmor/Granit/Beton o.ä. angekoppelt, um die Eigenresonanzen (Körperschall) abzuleiten.
Diese Platte wiederum wird über Absorber vom Boden abgekoppelt, damit Bodenschwingungen (hauptsächlich endstehend durch Luftschall) nicht auf die Trägerplatte übertragen werden.

Was nun aber der richtige/beste Weg ist, darüber streiten sich immer wieder die Geister .
Hier muß wohl jeder durch eigene Versuche den besten Weg für sich finden.
Zum Ausprobieren reicht als Trägerplatte eine einfache Beton/Gehwegplatte für 3-4 Euro aus dem Baumarkt.
Als Absorber reichen m.E. weiche Radiergummis, PKW-Auspuffringe.

Das ganze trifft natürlich nicht nur auf Subwoofer, sondern auch auf größere Standlautsprecher zu.

Und noch ein schöner Link dazu.
http://www.hifi-foru...ewthread-43-341.html


[Beitrag von -goldfield- am 15. Jul 2008, 20:48 bearbeitet]
hificinema
Inventar
#21 erstellt: 15. Jul 2008, 20:31
K, so langsam müsste ichs jetzt verstanden haben!
hificinema
Inventar
#22 erstellt: 16. Jul 2008, 09:37
Aber eine Sache wäre da noch: Ich würde nur ungern Löcher in meine LS bohren... ist ankleben nicht auch ok, zb. mit ner heißklebepistole?
Peter_Wind
Inventar
#23 erstellt: 16. Jul 2008, 09:41
Lass Dir doch einfach eine Grundplatte aus Holz zuscheiden und da mach Du die Spikes rein.
Die Grundplatte würde ich kleiner machen als die Grundfläche der LS.
hificinema
Inventar
#24 erstellt: 16. Jul 2008, 11:27
Ah, also: Boden-Spikes-Holzplatte-LS
Hansolo
Stammgast
#25 erstellt: 19. Jul 2008, 18:09
Na denn

Gibt auch Spikes zum kleben
http://www.lautsprec...041ecc6bad65053af00c

mfg Han


[Beitrag von Hansolo am 19. Jul 2008, 18:14 bearbeitet]
hificinema
Inventar
#26 erstellt: 22. Jul 2008, 07:34
Ja, das mit dem Kleben würde mir besser gefallen:
Boden-Spikes-Lautsprecher
schnappensack
Stammgast
#27 erstellt: 22. Jul 2008, 10:15
Ja genau, weißt du schon wann du sie dir kaufst? Ich bin nämlich schon auf Ergebnisse gespannt, wie dir die Umstellung gefällt und vor allem ob du einen Unterschied hörst.
hificinema
Inventar
#28 erstellt: 22. Jul 2008, 14:10
Erst mal sind 2 Wochen Urlaub, könnte also noch dauern!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spikes/Füße für LS auf Fliesen
Chriss1313 am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  5 Beiträge
Andere Füße für meine Lautsprecher.
donteufel am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  11 Beiträge
Lautsprecher auf Füße schrauben oder Gummiabsorber?
ElseG4 am 22.12.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  15 Beiträge
Zusätzliche Surround LS
xDDDx am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  10 Beiträge
Teufel Theater 1 - Standfüße
-Croft- am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  12 Beiträge
Zusätzliche LS
note am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  3 Beiträge
Füße für die Heco celan 902
Larryinna am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  2 Beiträge
Spikes auf Teppich?
waldmeister24 am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  8 Beiträge
Spikes auf Teppich
Denon am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  2 Beiträge
Monitor Audio GR20/Füße
Fleecewaerme am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedGeForce29592
  • Gesamtzahl an Themen1.386.038
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.752

Hersteller in diesem Thread Widget schließen