4 oder 2 Dipole und macht eine Holzwand Klangunterschied?

+A -A
Autor
Beitrag
asgard85
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Aug 2008, 20:37
Hallo,

ich bereite grade alles für mein Teufel THX System 6 vor das nächset Woche bei mir eintrudelt.

ich bekomm erstmal das 5.1 System und nächstem monat bestell ich mir das 7.1 Ausbausystem soll ich an alle 4 Punkte Dipole machen da rückwand weniger als 1 meter ist und der Abstand zur seitenwand ca 140cm von der einen wand und die andere wand ist ca 200cm weit weg da ich nicht genau in der mitte sitze da 2 Sessel in die mitte kommen. Sie werden in ca 140cm Höhe aufgehängt und der Trapetzabstand ist wie auf dem Bild zu sehen 120cm. Ich denke mal das Passt ganz gut von der ausmessung.

Mir Personlich wenns nichts macht würdn Dipole am besten Passen.

Wie auf meinem Bild zusehen ist (Roter Feil) habe ich ein Trenneck aus Spanplatte 2cm dick in den raum gemacht (da das Wohnzimmer so riesig ist) an dem auch ein Dipol installiert wird gibt es da irgend einen Klang unterschied da Dipole ja an die Wand bzw. ins eck strahlen?

Soll ich vieleicht Styropor an die rückwand machen oder kann ich das so lassen?

http://www8.picfront.org/picture/mU483r2sQgo/img/IMG_6401.JPG
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2008, 09:31
also vom Aufbau her scheint es ideal, da wären 4 Dipole wirklich am besten geeigent. Nur ich kann auf dem Bild nicht so wirklich erkennen, wie die vom Bild aus gesehen linke Wand komplett aussieht. ist das nur ein kurzes Stück oder trennt die bis vorn den Raum?

mach am besten mal eine Skizze
asgard85
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Aug 2008, 16:11
PaddyMu
Stammgast
#4 erstellt: 12. Aug 2008, 17:01
wenn du wie gesagt das Sofa zwischen die beiden inneren dipole und auf höhe der beiden äuseren dipole stellst hast du sozusagen ein nahezu perfektes 7.1 Heimkino
Viel spass damit
lg
asgard85
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Aug 2008, 17:11
Danke das sofa ist verkauft aber dafür habe ich 2 sehr gemütliche TV Sessel die zwischen die Dipole kommen

gruß
Poison_Nuke
Inventar
#6 erstellt: 12. Aug 2008, 20:46
Das mit der Holzwand ist nicht ideal, da sie recht kurz ist, aber trotzdem schon sehr gute Vorraussetzungen für 7.1
PaddyMu
Stammgast
#7 erstellt: 13. Aug 2008, 11:53
nahezu perfekt-meine worte
trozdem toll!
lg
Hanjo_K.
Inventar
#8 erstellt: 13. Aug 2008, 12:00
Hi,

wo wir gerade dabei sind: Welcher Untergrund ist denn "perfekt" für vier Dipole?

Gruß, Hanjo
Poison_Nuke
Inventar
#9 erstellt: 13. Aug 2008, 12:32
am besten ein symmetrischer Raum mit rundum Betonwänden
Hanjo_K.
Inventar
#10 erstellt: 14. Aug 2008, 05:25
Also wenn ich das mal auf ein handelsübliches Wohnzimmer beziehe, dann einfach die Dinger an die Wand knallen und gut ist?
Poison_Nuke
Inventar
#11 erstellt: 14. Aug 2008, 05:51
WENN der Hörplatz nicht direkt an der Rückwand ist, es links und rechts einigermaßen symmetrisch ist und die Dipole auch direkt links und rechts vom Hörplatz angebracht werden können, dann ja
Hanjo_K.
Inventar
#12 erstellt: 14. Aug 2008, 08:33
Hm... K. Dann passt es ja soweit bei mir. ABER eine Frage tut sich bei mir trotzdem auf: Wann nimmt man für Surround Back Dipole und wann Direktstrahler?

Poison_Nuke
Inventar
#13 erstellt: 14. Aug 2008, 09:29
unabhängig ob SUrroundback oder normaler Surround, es sollten möglichst immer die gleichen sein. Das was Teufel da anbietet ist Schwachsinn mit 2 Dipolen und zwei Direktstrahlern.
Es hängt einfach vom Raum ab. Direktstrahler nimmt man dann, wenn man keinen Dipol hinhängen kann, weil keine Wand da ist, oder die WÄnde zu weit entfernt sind, oder zu unsymmetrisch, oder wie bei mir, zu stark gedämmt, aber da bin ich ja eh fast der einzige hier in Deutschland, also zählt weniger

idealerweise sollte man hinten soviele Schallquellen wie mglich haben (siehe Kinos, teilweise bis zu 24 Surroudlautsprecher und mehr) und ich habe auch 8 Direktstrahler. Damit erzeugt man einfach ein geschlosseneners Klangfeld das auch Diffusität und Räumlichkeit bietet. Dipole sind im Prinzip zwei Lautsprecher udn dmait hat man schonmal ein breiters Klangfeld hinten.
Hanjo_K.
Inventar
#14 erstellt: 14. Aug 2008, 09:37
Okay, genau an Teufel musste ich dabei denken.

Dann hatte ich mich bei meinen vier Dipolen damals richtig entschieden.

Ennycat
Inventar
#15 erstellt: 14. Aug 2008, 09:39
Die Antwort steht auf der Teufel Homepage.

Stehen die LS 1m oder mehr von der Rückwand entfern, so nimmt man Dipole, wenn man hauptsächlich Filme hört.
Stehen die LS direkt an der Wand und man hört viel Musik, so nimmt man Direktstrahler.

http://www.teufel.de...tsprecher/index.cfm?

http://www.teufel.de/de/Magazin/Praxis/Aufstelltipps/index.cfm

Viel Spass beim lesen und falls noch Fragen aufkommen, ruhig bei uns oder Teufel nachfragen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
erheblicher Klangunterschied
Carsten1404 am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  9 Beiträge
Dipole , oder normale Rears ?
rollauer am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  18 Beiträge
Dipole bei unsymetrischer Raumnutzung?
MacRies am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  5 Beiträge
Dipole oder Direktstrahler
-=ToReaDoR=- am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  17 Beiträge
Dipole oder lieber Direktstrahler
King_of_Kings am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 27.07.2008  –  11 Beiträge
7.2: Dipole oder Direktstrahler?
hazel-itv am 04.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  11 Beiträge
Dipole oder Direktstrahler
rot_dragon am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  14 Beiträge
dipole mit deckenhalterung oder wandmontage?
schurl2k am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  6 Beiträge
normale rearspeaker oder dipole???
xavier_222 am 13.05.2003  –  Letzte Antwort am 18.05.2003  –  9 Beiträge
Dipole oder doch nicht?
Mega_Nega am 22.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedohliwa
  • Gesamtzahl an Themen1.386.395
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.040

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen