Zweiter Subwoofer für Front und Center - Hochpegeleingang

+A -A
Autor
Beitrag
TeHeX
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Feb 2010, 09:04
Hi,

lohnt sich ein zweiter Subwoofer, der ausschließlich Bass für Fronts und Center übernimmt?

Ich habe 7 identische Kompaktboxen als Surround und einen Subwoofer, der hinter dem Sitzplatz aufgebaut ist.

Jetzt überlege ich, einen Subwoofer über Hochpegelanschluss zwischen die Fronts und den Center einzusetzen.
Am Receiver könnte dann Front und Center auf Large gestellt werden, die Rears und Backrears erhalten den Tiefton über die Fronts (bzw. den Sub) und der bisherige Sub nimmt nur noch ".1" entgegen.

Bevor ich mir einen zweiten Sub alleine zum Testen hinstelle, würde ich mich über Eure Meinungen dazu freuen.

Motivation erfolgt aus der Überlegung, die Bassquellen im Raum diagonal zu verteilen. Und ich denke, dass die Membran eines Subs mit komplett allen Tieftönen doch etwas überlastet sein könnte und somit Schallanteile verschluckt werden.

Noch Angaben zum Filmraum: 40qm, Filmwand 3m Diagonale (oder halt in Zoll: 113 Zoll )

Gruß,
TeHeX
Ueli
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2010, 12:07
Am einfachsten wäre es, den zweiten Sub erst einmal nur an die Main-PreOuts des Verstärkers zu hängen und die Mains dann auf Large zu stellen.

Für den Center (Center-PreOut) würde ich für später einen dritten Woofer empfehlen, und zuletzt dann noch den vierten Woofer für die Rears.

Dann dürfte bei entsprechend abgemischter Kost die Bassverteilung im Raum recht günstig sein.

Die Alternative wäre ein (doppeltes) Double-Bass-Array, also vier im Raum verteilte Woofer am LFE-Ausgang, wobei dann alle Speaker auf "Klein" stehen.
Nachteil einer solchen Konstellation: Man muß das Bassmanagment bemühen und kann den Player oder Verstärker nicht mehr im Pure-Direct Modus betreiben.

Ueli
Ratgeber
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Feb 2010, 16:19
Sind die 7 insgesamt oder nur Surround?
Bei 7 kleinen Kompaktboxen sind zwei Subwoofer meines Erachtens ein Muss!
Besser wären sicher 4, wie Ueli schon sagt..;-)

Die lassen sich meist auch sehr gut im Raum verteilen.
Und wenn sie kräftig genug sind, dann muss ein fünfter nicht unbedingt sein.
TeHeX
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Feb 2010, 16:23
die sieben Boxen sind Surround. Die Standboxen sind für Video nicht aktiv.
Als PreOut habe ich nur einen Subwoofer PreOut, keine für Front oder Center; deshalb habe ich den Hochpegelanschluss eines aktiven Subwoofers für Front und center in betracht gezogen. Der stünde dann vorne rechts und der ".1" Sub am PreOut hinten rechts.

Von sieben Kompakten sind mehr als ein Sub ein Muss? Bin ich denn zu blöd zum Suchen oder warum finde ich dazu keine Diskussionen im Forum?

Dank für die Antworten!
Ratgeber
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Feb 2010, 16:34

TeHeX schrieb:
Von sieben Kompakten sind mehr als ein Sub ein Muss? Bin ich denn zu blöd zum Suchen oder warum finde ich dazu keine Diskussionen im Forum?

Dank für die Antworten!


Nicht verwechseln, dies is nur meine Ansicht.
Die muss nicht für Dich oder gar jeden anderen gelten.
Nur wenn ich Surround keine kräftigen StandLS habe
und wie Du auch sagtest Deine Fronts nicht für Video genutzt werden, dann is aus meiner Sicht jeder Subwoofer mehr eine Aufwertung Deiner Anlage genau in die Richtung, wo das Potenzial fehlt...;-)
Oder schaust Du auch auf Deiner 113 Zoll Leinwand ein Bild mit 50 Zoll?..,-)


[Beitrag von Ratgeber am 21. Feb 2010, 16:36 bearbeitet]
TeHeX
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Mrz 2010, 22:43
Nun, jetzt habe ich mal einen zweiten Sub dazugeschaltet, über Hochpegeleingang. Ein JBL SCS 125 hat für Front und Center eigene Eingänge. Die Trennfreq ist nicht einstellbar, aber ich tippe mal auf 400 Hz.
Super Ergebnis. Sub's stehen jetzt diagonal im Raum mit Viertel-Abstand zu den Wänden. Klasse Ergebnis, nix mehr mit "Schwabbelbass".
Die 400Hz sind zu verkraften, da Sub und Fronts+Center alle vorne stehen. Ich vernehme keine Tonverschiebung im unteren Frequenzbereich an der Filmwand.

Hinweis: Die Satelliten sind natürlich keine JBL etc Brüllwürfel sondern schon etwas größere Kompaktboxen, denen nur der Bass fehlt.

Also, meine Empfehlung für kleines Geld für 7.1: Sieben gleiche Kompaktboxen, keine Satellitenboxen aus 'nem Surroundset. Dazu LFE-Sub ordentlich groß und einen 20cm Sub mit Hochpegelanschluss, so dass am AV-Rec die vordere Reihe komplett auf "L" eingestellt ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Center Probleme / macht ein zweiter Center sinn ?
lordkay am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  3 Beiträge
Front und Rear Center
fever3 am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  7 Beiträge
Front-Satelliten für den Canton Center 505
Almera2000 am 30.12.2016  –  Letzte Antwort am 29.01.2017  –  27 Beiträge
Front + Center gleich?
akiratrust am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  2 Beiträge
Center + Front LS Problem
Matze91x am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  8 Beiträge
Center oder Subwoofer?
MerlinX am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  13 Beiträge
HKTS11 - Front/Center ersetzen ?
flury01 am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  3 Beiträge
Center als Front?
romanw am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  34 Beiträge
XTZ Center als Front-LS?
Tyron4tw am 23.03.2018  –  Letzte Antwort am 23.03.2018  –  8 Beiträge
Tipp / Empfehlung für Center und Front LS
frchrhoppe am 14.10.2006  –  Letzte Antwort am 25.10.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.431 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedGladi0n
  • Gesamtzahl an Themen1.513.038
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.782.995

Hersteller in diesem Thread Widget schließen