Langsam Aufrüsten ? Tips erwünscht

+A -A
Autor
Beitrag
Basti_1984
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Mrz 2004, 00:49
Hi Leute,

bin jetzt schon seit langen regelmäßiger Leser hier im Forum, das mich bei meinem Receiver kauf gut unterstützen konnte. Hab mir jetzt gestern den Denon 1804 geholt. Hatte eigentlich vor den Onkyo 601 E zu holen, aber der war teurer und gravierende Unterschiede gab es keine. Vor allem sagte mir das Denon Design eher zu.

So jetzt habe ich hier neben mir einen "Super-Surround-Receiver" den ich leider nicht ausnutzen kann, da ich im Augenblick nur 2 Boxen (Magnat Vector 55) + Sub (Teufel M3000 SW) habe. Also will ich aufrüsten. Nicht alles auf einmal sondern langsam.

Jetzt zu meiner Frage: Die Magnat Boxen sind nicht berauschend aber müssen erstmal noch reichen weil als Zivi mein Budget nicht soooo riesig ist und der Receiver schon ganz gut das Gesparte reduziert hat. Allerdings hatte ich vor irgendwann (in 1 -2 Jahren) auch die Magnat auszuwechseln. Aber jetzt müssen erstmal ein Center neue Rears her...und da beginnt das Problem.


1. Die Rears sollten höherwertig sein als die Fronts, da ich die gerne länger nutzen würde, also auch dann wenn die Magnats irgendwann einem anderen weichen müssen. Sind Rears auch so kritisch wie der Center, sprich wie ähnlich müssen sie den Fronts sein? Was könnt ihr mir da empfehlen (Preisklasse so bis 300 ? fürs Paar)?. Dachte da an die Canton LE's....

2. Ein oder zwei Center müssen her (weiss noch nicht aus Platzgründen ob ich den back-surround nutzen will). Bekanntlich sollten die ja ähnliche Chassis wie die Fronts haben. Entweder also den Magnat Vector Center holen, der sich besser in die aktuelle Konfiguration einfügt aber nicht "so gut" ist.

Oder einen zu den Rears passenden "zukunftsträchtigen" holen und eine vorläufige schlechtere Klangkulisse in Kauf nehmen. Was könnt ihr mir da empfehlen? (Modell, Hersteller, bitte auch Preis angeben).


Ps: Noch etwas anderes: Habe meinen PC per koax digit. an den Receiver angeschlossen allerdings mit einem normalen Cinch. Jetzt hab ich gelesen man soll 75 Ohm Kabel benutzen. Hört man da einen Unterschied? Das Signal ist doch letzendlich eh digital...also 0 1 0 1 usw.? Die Strecke beträgt ca 7 m.

Ich danke euch schonmal im voraus für die Antworten und für alle die meine Fragen bezüglich des Verstärker Kaufs irgendwie schon gepostet hatten.



Viele Grüße,

Basti
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Mrz 2004, 00:52
Hallo,

was hälst du denn von der Idee die 3 vorderen Boxen zu erneuern und die Magnats nach hinten wandern zu lassen? Geht das platztechnisch?

Das wäre der Homogenität des Klanges im vorderen Bereich sehr hilfreich.

Markus
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 19. Mrz 2004, 01:07
Ich muss mal wieder Markus zustimmen.

Eine Diskrepanz vorne<->hinten ist lange nicht so schlimm wie Front<->Center.


Ps: Noch etwas anderes: Habe meinen PC per koax digit. an den Receiver angeschlossen allerdings mit einem normalen Cinch. Jetzt hab ich gelesen man soll 75 Ohm Kabel benutzen. Hört man da einen Unterschied? Das Signal ist doch letzendlich eh digital...also 0 1 0 1 usw.? Die Strecke beträgt ca 7 m.

Die Qualität leidet nicht - entweder es geht, oder halt nicht.

Mit meiner 10m-Beipack-Cinch-Lösung hatte ich öfter mal Ton-Ausfälle.
Lieber ein "richtiges" Digitalkabel für diese Strecke anschaffen.
reichelt.de und Konsorten.

Gruss
Jochen
Basti_1984
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 19. Mrz 2004, 11:00
Danke für den Tip Markus. Ja das würde gehen...nur sind Stand LS teurer als regalboxen Rears . Aber andereseits hätte ich dann alles in ausgewachsener Form (außer den Center).

Was könnt ihr mir da empfehlen. Preisklasse sage ich mal dann so bis 400 - 500 EUR fürs Paar und Center. Gibts da schon was...evtl auch gebraucht? Sollte natürlich schon nen bisschen besser sein als die Magnat.

Viele Grüße,

Basti


[Beitrag von Basti_1984 am 19. Mrz 2004, 11:01 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#5 erstellt: 19. Mrz 2004, 11:04
Da gibt's viel in der Preisklasse.

Aber ich kann Dir gleich sagen, dass Du mit einem nicht passenden Center nicht lange glücklich sein wirst.

Also wenigstens einen Vector-Center solltest Du in Betracht ziehen.
Auch wenn er absolut gesehen nicht das Top-Gerät ist, passt er am besten zu den 55ern.

Wegen den Rears:
Wie kannst Du sie positionieren?

Gruss
Jochen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Mrz 2004, 11:12
Hallo basti,

ich würde wie folgt vorgehen: 2 Kompaktboxen und Center für vorne neu kaufen. (Da gibt es dann schon nen bisschen was von einigen Marken)

Dann würde ich dem Händler sagen, das er dich doch benachrichtigen würde, sobald die Serie ausläuft! Dann kannst du dir die Standboxen z.B. nachholen und die Kompakten nach hinten wandern lassen. Damit hast du eine sehr gute Homogenität erreicht!

Markus
akki79
Stammgast
#7 erstellt: 19. Mrz 2004, 11:26

ich würde wie folgt vorgehen: 2 Kompaktboxen und Center für vorne neu kaufen. (Da gibt es dann schon nen bisschen was von einigen Marken)

Dann würde ich dem Händler sagen, das er dich doch benachrichtigen würde, sobald die Serie ausläuft! Dann kannst du dir die Standboxen z.B. nachholen und die Kompakten nach hinten wandern lassen. Damit hast du eine sehr gute Homogenität erreicht!

unterschreib....kritzel kritzel
dafür mag ich dieses Forum so! das ist ein wirklich guter Tip! Mit ordentlichen Regallautsprechern wirst du auch für die Front für ne Weile glücklich sein und wenn das Geld da ist zwei Standboxen nachholen und die Regal nach hinter rutschen, fertig! Alles homogen und höherwertiger als wenn man alles auf einmal hätte kaufen müssen!
und dank des Sub wirst du nichts am Musikgenuss vermissen, da du es noch nicht besser kennst! (ich kenn die Vector recht gut und glaub mir, ordenliche Regallautsprecher auch in der Preisklasse der Canton LE klingen da ansprechender(je nach Geschmack, aber nach meinem auf jeden Fall))

Bye Akki
Basti_1984
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 19. Mrz 2004, 12:35
Wow dieses Forum begeistert mich immer wieder. So viele kompetente Antworten in so kurzer Zeit.

Das mit den Kompakt Boxen ist ein guter Vorschlag. Nur welche sind denn da geeeignet? Also die LE Serie von Canton scheint mir da ganz ok. Gibts da noch andere?....B&w ist zu teuer denk ich mal. Hier im Forum wurde immer wieder eine Bronze Serie erwähnt. Für Vorschläge wäre ich euch dankbar..

Dennoch bleiben ein bisschen Zweifel. Ich höre überwiegend Musik und ab und zu leg ich auch nen Film ein. Wie sieht da mit Mehrkanaltauglichkeit (z.B PL2) mit Musik bei kleineren Boxen aus. Sollten da nich alle die gleiche größe haben oder ist das nicht so wichtig bzw. lohnt sich der Aufpreis alles in Stand LS Form zu holen?

Viele Grüße,

Basti
akki79
Stammgast
#9 erstellt: 19. Mrz 2004, 12:50
Hallo,

also ich finde bei PLII etc ist der Unterschied jetzt bestimmt nicht so groß, dass man nicht damit leben könnte! Bei SACD oder DVD-A ist es schon wichtiger, aber da sollten eh alle Lautsprecher identisch sein!

Letztens haben Dali nen Vergleichstest bei RegalLS bis 300 Euro gewonnen, hab die aber noch nicht gehört! Wär aber ein anschauen wert! Sonst gibs von Elac noch vernünftige, die viel zitierten Monitor Audio (von dir genannte bronze)!

Hör am besten mal im Laden rum und dann wird sich schnell rauskristalisieren was du magst! Vielleicht kommen ja auch Magnat Vintage in Frage? Die find ich von Magnat gar nicht schlecht! Himmelweiter Unterschied zur Vector Reihe!

Bye Akki
akki79
Stammgast
#10 erstellt: 19. Mrz 2004, 12:56
Hab eben noch ganz vergessen,

am wichtigsten ist natürlich, dass dir die StandLS aus der Reihe gut gefallen, denn das werden ja später deine Front LS!

Nicht das nur die RegalLS für die Größe super sind und die späteren Fronts dir nicht so zusagen, oder zu groß sind, oder oder oder...!

Bye Akki

Obwohl natürlich meistens dann die kompletten Serien nicht schlecht sind, aber ist ja manchmal so mit der Größe oder Design-----ihr wisst was ich meine
$ir_Marc
Inventar
#11 erstellt: 19. Mrz 2004, 13:04

.. weiss noch nicht aus Platzgründen ob ich den back-surround nutzen will

Wollte nur was zum back surround sagen:
Spiele selbst mit dem Gedanken auf 6.1 auszuweiten und hab jetzt nach ausführlicher Suche herrausbekommen, dass man dafür keinen 2ten center einsetzen soll, gut wäre ein dipol back surround.
Sowas in der Art:
http://www.mordaunt-short.co.uk/products/506.html
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Mrz 2004, 13:10
Hallo,

ich würde als Backsurround einen Bipol favorisieren.
Was gut ist? Das musst du möglichst mit deinen Ohren selber herausfinden.

Aber in dem Preisbereich neben den genannten Produkten gibt es noch eine vielzahl von seriösen und souveränen Angeboten. Bei Dali gibt iirc aber noch keinen Center oder Standbox in der Concept Serie.

Du solltest mal bei
www.nubert.de
www.monitoraudio.de
www.mordaunt-short.co.uk
schauen. Du kannst die zwei kleinsten Kompaktmodelle in die engere Wahl nehmen....

Markus
$ir_Marc
Inventar
#13 erstellt: 19. Mrz 2004, 13:20

ich würde als Backsurround einen Bipol favorisieren.

Hallo,
ich hab gelesen, dass bei Dipolen der Klang diffuser und der LS nicht ortbar ist im Verleich zum Bipol...
Hab aber leider kreinerlei Erfahrung mit back surround LS, was ist denn deiner Meinung nach besser an einem Bipol?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Mrz 2004, 13:26
Hallo,

du kannst sicherlich einen "Array" im rückwärtigen Bereich haben, wie es im Kino ist. aber dann würde ich zwei Back-Surrounds nehmen. Das könnten dann auch wieder Dipole sein.
Ein Backsurround als Dipol könnte im akustischen Feld sehr dominieren.

Markus
Basti_1984
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 19. Mrz 2004, 15:15
Gibt es in Berlin einen Händler der die Monitor Audio B2 führt. Die hören sich recht vielversprechend an..wollte die mal Probe-hören gehen. Auch wenn der Kauf noch nen bisschen warten muss.

Gibts die auch im i-net zu kaufen. (Ja ich weis ist dreist sich die erst beim Händler anzuhören und dann woanders zu kaufen aber mein Budget ist stark begrenzt). Wenn der Händler nicht viel teurer als ein i-net Anbiter ist dann kauf ich auch gerne da.

Nur war der Denon Händler (King Music Berlin) nicht bereit in einen akzeptablen bereich zu gehen. (er wollte 500 EUR) hab ihn dann für 439EUR abgestaubt bei Hifi-Components (Abhollager).

Viele Grüße,

Basti
Don_Martin
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Mrz 2004, 16:41
Hola!

Schau doch mal bei Hifi Im Hinterhof in Berlin vorbei, die führen Monitor Audio. Und wenn Du schonmal da bist, dann hör dir auch mal eine Kef Q1 an, meiner Meinug nach ein klasse Regallautsprecher, den könntest Du auch einfach 3x nehmen und schon hast Du nen Center....

Greetinx

Der Don
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DALI oder KEF ? Tips erwünscht..
Basti_1984 am 30.04.2004  –  Letzte Antwort am 30.04.2004  –  4 Beiträge
Vorschläge erwünscht
Gnocci am 26.10.2003  –  Letzte Antwort am 27.10.2003  –  4 Beiträge
Theater 2 oder Concept R aufrüsten
MarcHL am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  5 Beiträge
5.1 System mit Ordentlichen Standlautsprechern aufrüsten
bubis am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  3 Beiträge
Optimierung erwünscht - Aufstellung - Beispiel
smartphoenix am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  3 Beiträge
Lautsprecher Tips
bfdhd am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  5 Beiträge
Welcher Heco Center; Beratung erwünscht
chrisphils2000 am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 03.06.2015  –  11 Beiträge
Aufrüsten auf 5.1
NullAhnung am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  2 Beiträge
Aufrüsten oder Neukauf
Tommi01 am 15.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  7 Beiträge
Magnat THX select "aufrüsten" ;) !
radeonspeedy85 am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTechTestandmore
  • Gesamtzahl an Themen1.386.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.676

Hersteller in diesem Thread Widget schließen