Deckenhalterung für 3D-Audio-Lautsprecher (Sammelthread)

+A -A
Autor
Beitrag
binap
Inventar
#1 erstellt: 14. Nov 2016, 11:00
Hi all,

mich würde aus aktuellen Anlass interessieren, wie ihr eigentlich Eure Decken-Lautsprecher für die neuen 3D-Audio-Formate befestigt habt.
Dabei sollte die problemlose Montage, die Möglichkeit den Lautsprecher wieder abnehmen zu können (getrennte Montageplatte an Box und an der Decke) und natürlich auch das Gewicht der Box eine Rolle spielen (10kg wäre ideal).
Auch sollte der Abstand der Box zur Decke nicht zu groß werden und deren Neigung und Richtung verstellbar sein.

Es gibt viele Lösungen für Lautsprecher-Wandhalterungen, für die Decke sieht es allerdings sehr sehr düster aus.

In meinem speziellen Fall suche entsprechende Halterungen um meine Jamo D8SUR als Heights an die Decke zu bekommen.

D8SUR_open

Vorschläge sind sehr willkommen.

Binap


[Beitrag von binap am 14. Nov 2016, 12:08 bearbeitet]
binap
Inventar
#2 erstellt: 14. Nov 2016, 12:06
Hier ist bisher das bestes Resultat bei meiner Suche:
Schwerlast-Boxenhalter



[Beitrag von binap am 14. Nov 2016, 14:24 bearbeitet]
HinterMailand
Inventar
#3 erstellt: 18. Nov 2016, 12:47
Hi Binap,
ich hab die gleichen Dinger bei mir zu Hause... anfangs zur Wandhalterung, aber nachdem ich meine Akustik-Wand eingezogen hatte, lagen sie nur noch rum.
Ich spiele ja auch schon die ganze Zeit mit dem 3D-Sound und hatte auch vor, meine vorhanden Boxen und auch die Halterung wieder zu verwenden.
Kurze Rede...hab sie mir gestern zufällig genauer angeschaut, aber für Deckenhalterung sind die nicht geeignet.
Die Platte, die an die Box geschraubt wird, hat 2 Laschen, die dann auf das Gegenstück an der Wandplatte gesteckt wird.
Allerdings sind die Laschen und die Einlassung sehr kurz und haben keinen Halt, nur im senkrechten Zustand.
Ich hoffe du verstehst was ich meine

Noch zur Info: Deswegen bin ich gestern auf die Idee gekommen, meine Lautsprecher nicht an die Decke (muss sie von vorne etwas reinziehen damit der Winkel passt) sondern mit diesen Halterungen an die Seitenwand unter die Decke schrauben werde....so aktuell erst mal mein Plan.


[Beitrag von HinterMailand am 18. Nov 2016, 12:48 bearbeitet]
JanoschHH
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Nov 2016, 12:54

HinterMailand (Beitrag #3) schrieb:

Noch zur Info: Deswegen bin ich gestern auf die Idee gekommen, meine Lautsprecher nicht an die Decke (muss sie von vorne etwas reinziehen damit der Winkel passt) sondern mit diesen Halterungen an die Seitenwand unter die Decke schrauben werde....so aktuell erst mal mein Plan.


Dir ist klar, dass du damit aber das Konzept maßgeblich änderst?
Aber gut, das ist hier OT.

Zur Frage:
Ich finde Regal-LS an der Decke ja optisch ziemlich gruselig.

Selbst verwende ich ELAC On-Walls mit passender Halterung, auch wenn dir das natürlich für deine vorhandenen LS nicht hilft.

http://ftp.elac.com/...0602v2_RGBLowRes.pdf


[Beitrag von JanoschHH am 18. Nov 2016, 13:41 bearbeitet]
binap
Inventar
#5 erstellt: 18. Nov 2016, 13:32

JanoschHH (Beitrag #4) schrieb:
Dir ist klar, dass du damit aber das Konzept maßgeblich änderst?

Welches Konzept wird geändert?
Die vier Jamos sind bei mir für die waagerechte Montage an die Decke als Front-Heights / Rear-Heights vorgesehen, die nach hinten zeigende verpolte Seite wird deaktiviert (Widerstand rein anstelle der beiden Treiber). Die Front Heights werden zusätzlich weiter in den Raum gezogen, damit der Elevationswinkel von 30 Grad am Sweetspot eingehalten werden kann.

Hier mal ein Bild zur Erklärung:

grundriss-auro3d-setup-c-move_688086

Gelbe Lautsprecher: Layer 2 / Height (Upper) Layer
Front-Heights / Rear-Heights: 4 x Jamo D8SUR (phasenverkehrte Chasis kurzgeschlossen und Weiche mit entsprechende Lastwiderständen versehen)
Die Front-Heights sind dabei 2,25m vom Sweetspot entfernt, die Fronts 3,35m (in der Horizontalen gemessen), der Elevationswinkel beträgt dann genau 30 Grad. Die Rear-Heights bilden eine Linie mit den Front-Lautsprechern.


JanoschHH (Beitrag #4) schrieb:
Selbst verwende ich ELAC On-Walls mit passender Halterung, auch wenn dir das natürlich für deine vorhandenen LS nicht hilft.
http://ftp.elac.com/...0602v2_RGBLowRes.pdf


Das würde sogar sehr helfen, da ich die flache Rückseite der Laustsprecher genau wie Deine Elacs montieren müsste
D.h. die Elac-Platten an die Decken, vier Schrauben in die Boxenrückseite und dann oben in die Platte hängen. Genau so "einfach" hatte ich mir das ursprünglich vorgestellt.
Das klingst schon mal sehr vielversprechend, das werde ich mir mal näher ansehen.


[Beitrag von binap am 18. Nov 2016, 13:36 bearbeitet]
JanoschHH
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Nov 2016, 13:42
Super, wenn die Größe passt

Mit dem Konzept warst du nicht gemeint, hab den Bezug rein editiert.
HinterMailand
Inventar
#7 erstellt: 18. Nov 2016, 13:51
damit es hier nicht OT wird, werd ich demnächst in meinem Thread mal näher darauf eingehen.

prima Binap wenn du deine Lösung gefunden hast


[Beitrag von HinterMailand am 18. Nov 2016, 13:52 bearbeitet]
binap
Inventar
#8 erstellt: 18. Nov 2016, 14:17
So, hab mal nachgeforscht:

Die Elac Ceiling Brackets gibt es in zwei Größen:

CB 25 Deckenhalterung mit den Abmessungen der Grundplatte: 210 x 210 x 10 mm (Preis pro Stück ca. 40 EUR)
CB 45 Deckenhalterung mit den Abmessungen der Grundplatte: 210 x 390 x 10 mm (Preis pro Stück ca. 60 EUR)

Jetzt muss ich die Rückseite der Jamos mal genau ausmessen, um zu sehen, welche Halterung da besser passen würde


HinterMailand (Beitrag #3) schrieb:
Kurze Rede...hab sie mir gestern zufällig genauer angeschaut, aber für Deckenhalterung sind die nicht geeignet.
Die Platte, die an die Box geschraubt wird, hat 2 Laschen, die dann auf das Gegenstück an der Wandplatte gesteckt wird.
Allerdings sind die Laschen und die Einlassung sehr kurz und haben keinen Halt, nur im senkrechten Zustand.

Ja, das hatte ich bereits befürchtet, nachdem ich die Bilder etwas genauer angeschaut habe. Die Dinger sinf wohl eher für die Wand gedacht.


HinterMailand (Beitrag #3) schrieb:
Deswegen bin ich gestern auf die Idee gekommen, meine Lautsprecher nicht an die Decke (muss sie von vorne etwas reinziehen damit der Winkel passt) sondern mit diesen Halterungen an die Seitenwand unter die Decke schrauben werde....so aktuell erst mal mein Plan.

Ja, diese Variante hatte ich mir auch überlegt, allerdings muss ich die Boxen aus dem gleichen Grund Elevationswinkel zu weit in den Raum hineinziehen. Bleibt somit nur die Befestigung an der Decke.


[Beitrag von binap am 18. Nov 2016, 17:11 bearbeitet]
catchmezzo
Stammgast
#9 erstellt: 18. Nov 2016, 16:42
Ich benutze die K&M 2496 Deckenhalterungen. Die sind auch neigbar / drehbar in alle Richtungen. Zu den Halterungen sollte man noch die Montageplatte für die Lautsprecher dazu rechnen oder halt was basteln

https://www.thomann.de/de/km_24496_bk.htm

So sieht das ganze dann aus:
Dolby Atmos Deckenlautsprecher Dolby Atmos Deckenlautsprecher Dolby Atmos Deckenlautsprecher Dolby Atmos Deckenlautsprecher
dvd-berger
Stammgast
#10 erstellt: 11. Jun 2018, 09:04
Kann mir jemand sagen wie stabil die Halterung K&M 2496 den eingestellten Winkel hält?
Ist das Bombenfest auch bei einem 13kg schweren Lautsprecher?

Bin derzeit am überlegen die Klipsch RB-81 MK II als Auro Lautsprecher zu nehmen und die dann mit dieser Halterung zu verwenden, wenn es ohne Probleme machbar sein sollte.
NeCoshining
Inventar
#11 erstellt: 11. Jun 2018, 22:20
Ja sind bis zu 25kg belastbar.
Habe die auch aber in Weiß.
Die halten Bombenfest egal welcher Winkel.
Sind zwar teuer aber echt die Besten.
dvd-berger
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jun 2018, 04:32
Danke für die Info, welche Lautsprecher hast du daran befestigt?


[Beitrag von dvd-berger am 12. Jun 2018, 06:07 bearbeitet]
Ice-online
Stammgast
#13 erstellt: 14. Okt 2019, 11:00
Welche Montageplatte wäre denn für die Klipsch R15m die richtige ?
Und hat jemand auch eine passende Wandhalterung für die o.g. Lautsprecher.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Deckenhalterung für nubox 311 ?
nutsman am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  4 Beiträge
Deckenhalterung Nubox WS-103
zero_9o am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  2 Beiträge
Deckenhalterung für Victa 200 . wie ?
fricki am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  2 Beiträge
Deckenhalterung für Canton Chrono 501.2
Bond2k am 28.09.2015  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  8 Beiträge
Deckenhalterung Regallautsprecher ohne zu bohren?
maik-teufel am 14.02.2019  –  Letzte Antwort am 15.02.2019  –  7 Beiträge
Mindestanzahl Lautsprecher für 3D-Raumklang
wus am 09.02.2019  –  Letzte Antwort am 18.02.2019  –  13 Beiträge
dipole mit deckenhalterung oder wandmontage?
schurl2k am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  6 Beiträge
Deckenhalterung gesucht für Teufel Boxen M420R
Reaven-X am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  7 Beiträge
Auro 3D Lautsprecher
Uschix2000 am 03.11.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  5 Beiträge
Audio Funkübertragung für Surround-Lautsprecher
leproject am 21.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.223 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedmantasel
  • Gesamtzahl an Themen1.535.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.131

Hersteller in diesem Thread Widget schließen