unterschiedliche Ohm Zahl Probleme? Qualitäts verlust?

+A -A
Autor
Beitrag
Gästlee
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Nov 2004, 22:17
Hallo, ich hab noch keine große ahnung von hifi technick, deshalb wollte ich mich erkunden.

Ich möchte gerne die AR 10 von Magnat Kaufen, 4 ohm....
http://www.magnat.de...43200&area=4&lang=de

... Dazu möchte ich mir einen Reciver kaufen, aber die meisten haben 8 ohm, auch die objekte meiner begierde, Yamaha RX-V ... (diese Reihe, bin aber noch unentschloßen... habe dafür nur ein buget von ungefähr 350 Euro gern auch weniger)
diese haben aber alle 8 ohm, was muss ich beachten?

und noch eine Frage, der Klir faktor, wie wichtig ist dieser und gibt es große qualitäts unterschiede?

und noch eine!.. : .. Die Ausgangs leistung, sie gibt doch die power eines Recivers an also im grunde genommen die leitsung und somit die max. lautstärke odeR? ..

Wie bekomm ich heraus, wie gut die qualität ist, und kann ich die zwei komponenten eigentlich zusammen in verbindung bringen?

mfg und danke für die Antworten

Gästlee
Sephiroth
Stammgast
#2 erstellt: 01. Dez 2004, 11:01
Hi

Die Ohm Zahl nenne ich hier mal Impedanz. Wenn die Impedanzen vom Verstärker und Lautsprecher identisch sind, bringt der Verstärker seine volle Leistung an die Lautsprecher (sogenannte Leistungsanpassung). Unterscheiden sich die beiden Impedanzen, dann kann der Verstärker nicht die volle Leistung an die LS weitergeben.

Der Klirrfaktor ist schon ein wichtiger Punkt, doch ich denke die heutigen Verstärker, welche qualitatv einigermassen auf der Höhe sind, werden einen genügend guten Klirrfaktor haben. Ich würde einfach darauf achten, dass der Verstärker etwa gleich stark, wenn nicht stärker, als die Lautsprecher ist.

Die max. Lautstärke wird durch die Leistung der LS und des Verstärkers beeinflusst. Du darfst aber nicht vergessen, dass Lautstärke nicht gleich Klanqualität ist.

MFG

Sephiroth
fireline
Stammgast
#3 erstellt: 01. Dez 2004, 17:30
Hallo Gästlee,

folgender Link für noch weiterführende Infos:

http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=15
lens2310
Inventar
#4 erstellt: 02. Dez 2004, 18:45
Die heutigen Receiver dürften kein Problem mit 4 Ohm Lautsprechern haben.
Es ist einfach so, das die Endstufe(n)mehr Strom an eine 4 Ohm Box liefern muß als an eine mit 8 Ohm.
Der Receiver darf natürlich ruhig mehr Leistung bringen als die Belastbarkeit der Boxen, möglichst nicht umgekehrt.
Die Leistung alleine sagt nichts über die erzielbare Lautstärke aus. Wichtig ist hier der Wirkungsgrad der Lautsprecher.
Mit (Bass)Hörnern erzielt man bei gleicher Eingangsleistung mindestens die doppelte Lautstärke im Vergleich zu geschlossenen Boxen.

Eckhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ist die Ohm Zahl wichtig
serumar am 27.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  13 Beiträge
Lautsprecher - welche Ohm Zahl am Receiver einstellen?
BlackVoodoo am 03.04.2017  –  Letzte Antwort am 04.04.2017  –  7 Beiträge
unterschiedliche Impedanzen der Speaker
soeren007 am 11.03.2003  –  Letzte Antwort am 11.03.2003  –  2 Beiträge
2 Boxenpaare, unterschiedliche impendanz
quxy am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  2 Beiträge
Leistungsimpendanz - Ohm
am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  6 Beiträge
Unterschiedliche Impedanzen
izni am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  3 Beiträge
Unterschiedliche Lautsprecher
DevastatedMind am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  4 Beiträge
Größen (Ohm, Watt, .)
zirkitan am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  6 Beiträge
6 Ohm und 8 Ohm Lautsprecher gleichzeitig?
ics- am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.04.2012  –  7 Beiträge
Canton Vento - Verlust der Übersicht
PirateRuffian am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglieddualfrage
  • Gesamtzahl an Themen1.386.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.571

Hersteller in diesem Thread Widget schließen