Sound Probleme Canton LE

+A -A
Autor
Beitrag
Dirk79
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Dez 2004, 19:41
Hallo alle zusammen,

ich bin recht neu hier im Forum und auch ein Laie was Hifi angeht. Ich habe mich jetzt nach langem hin- und her, vielen Tests und Verkäufer Beratungen zu einer neuen Anlage entschieden. Es sollte etwas sein, womit man auch mal Musik hören kann. Also habe ich folgende Komponenten gewählt:

Front: Canton LE 109
Rear: Canton LE 103
Center: Canton LE 105
Sub: Canton AS 25

Der Verstärker dazu ist ein Denon AV R 1905. Ein Kumpel hat nen 596er Yamaha Verstärker mit MB Quart als Front und nen SW320 als Sub. Dazu kann ich also gut vergleiche ziehen. Nun habe ich alles angeschlossen (DVD per Koaxial, Sub mit Y Weiche) und bekomme bei Stereo (so gut wie) keinen Bass aus den Standlautsprechern. Der Klang ist überwältigend, aber vom Bass bzw. Tiefton hatten meine billigen Quelle Lautsprecher vorher mehr. Eigentlich dachte ich, dass diese recht grossen LS auch etwas "drücken". Nun zum Sub. Dieser entwickelt zwar einen recht ordentlichen Bass, aber bei Explosionen (Herr der Ringe II z.b.) hört es sich an als wenn ihm die Puste ausgeht und er völlig überfordert ist. Ich kenne diese Geräusche sonst nur aus dem Car Hifi Bereich, wenn ein Free Air Woofer zuviel schwingt, bzw. zuwenig Leistung hat. Der SW320 drückt dagegen richtig tief, und bringt die Hose schonmal zum flattern. So oder ähnlich hatte ich mir das von einem (zumindest für mich) recht teuren System auch erhofft. Beim System Setup (im Denon Verstärker)habe ich auch schon probiert den, den Sub auschalten und die beiden Front LS im Stereo Betrieb laufen zu lassen. Dann sehe ich Explosionen, kann Sie aber vom Klang her nur erahnen... Naja, aber so ähnlich. Vielleicht kann mir ja einer der auch einen Denon Verstärker hat Tips geben, bzw. kennt jemande den Sub und sagt mir das das in Ordnung ist und er einfach nicht mehr Leistung hat. Die Trennfrequenz steht im Denon bei 80 Hz, am Sub so ungefähr bei 100 hz. Die Lautstärke am Sub steht auf halb. Achso, alle LS stehen auf Laminat, und sind per Gummifüsse entkoppelt. Vielen Dank im vorraus,

MfG
Dirk
dän
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Dez 2004, 01:28
Soso. Kleiner tipp (vielleicht gehts auch nicht). Wenn du die trennfrequenz auf 100hz einstelltst, kommt aus den LS nichts was tiefer ist als 100hz (bin mir nicht sicher). Die Lautsprecher-einstellungen für die Standlautsprecher sollten auf jeden fall Large oder Gross gewählt werden, da sie sonst keine tiefen frequenzen rauslasse. Probiers mal aus. Viel glück
Dirk79
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Dez 2004, 06:33
Hallo dän,

danke für den Tip, aber ich habe es ja schon probiert den Subwoofer komplett raus zulassen. Aber im System Setup des Denon wird immer nach der Trennfrequenz gefragt, egal ob ein Sub dabei ist oder nicht. Welche Einstellung ist eigentlich entscheidet, die am Verstärker oder die am Sub?

Aber vom Ton her könnte es durchaus sein, das der Lautsprecher nix unter 80 hz wiedergibt. Im Laden hatte ich mir erst die LE 103 als Front angehört, die hatten schon einen wirklich guten druckvollen Bass.

Ich weiss im Moment nicht weiter,

MfG
Dirk
BenCologne
Inventar
#4 erstellt: 30. Dez 2004, 06:59
Hi dän,

ich habe die neuen LE170. Also ich dachte anfangs auch wieso zur Hölle kommt da kaum Bass raus, bei verschiedenen Sachen dachte ich mir und das soll jetzte Bass sein, da macht mein PC 2.1 System mit nem sub mehr Dampf. JEdoch wurde ich des besseren belehrt. Ich habe durchgehalten und die Boxen ne WOche oder 1,5 Wochen jeden Tag laufen lassen und sieh da. Ohne Witz jetzt, sdie Boxen müssen sich echt einspielen. Wenn ich jetzt was auf lauterer Zimmerlautstärke höre, merke ich wie mein Boden was vibriert hrhr

Wenn was ist kannste mir gerne ne PM schicken oder ICQ 96593307. Vielleicht kann man ja mal Erfahrungen oder Tipps austauschen. :-)

Würde mich freuen

Ben
Beffi
Stammgast
#5 erstellt: 30. Dez 2004, 07:38
Hallo, habe von den Boxen her ähnliches wie Du - nur Le 107 und zusätzlich noch einen AV700 als Rear....der Sub braucht auf alle Fälle Zeit zum einspielen (die LE wahrscheinlich auch -bringt der Denon im Stereo auch die Bässe an die Fronts? oder steht da auch der Sub noch an?)....bringt aber gerade die tiefen Frequenzen beeindruckend gut....(mußt mal Day after tommorrow oder Matrix Revolutions abspielen...viele tiefe Frequenzen)und zu den Fronts - hast schonmal den Receiver auf Bassausgabe für SUB und HauptLS gestellt?....ansonsten mußt an der Trennfrequenz spielen...
kleiner Tip noch - habe am Receiver relativ hohen Pegel für den SUB gewählt, somit schaltet er sich früh und auch bei geringer Zimmerlautstärke ein...Rest habe ich am Sub geregelt (ca.80HZ und Volume ein Strich weniger als die Hälfte)
Gruß und viel Freude damit
Stefan
Dirk79
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Dez 2004, 19:22
Hi @all

Also die Lautsprecher waren gebraucht, ca 1 Jahr alt. Daher fällt das einspielen schonmal flach. Kann im Denon Receiver den Sub austellen, trotzdem fragt er nach der Trennfrequenz. Eigenartig, obwohl in der Beschreibung steht das die Abfrage nicht kommt wenn man den Sub ausstellt. Habe eben die LS Verkleidung abgemacht, und dann Hip Hop mit (normalerweise) tiefem Bass gehört. Die Lautsprecher bewegen sich nicht mal. Laut wird es, auch der Bass ist zu hören. Aber für mich wirken die Basslautsprecher eher wie Kickbässe. Aus dem Bassreflex Loch kommt so gut wie keine Luft. Und selbst wenn ich am Denon Bass und Treble auf +12 db stelle, wird das nicht viel besser. Die hören sich dann an wie kleiner LE 202, denen der Saft ausgeht. Echt eigenartig. Stelle ich den Sub dann wieder ein und an, hört sich alles normal an. Das volle Spektrum an Musikklang.

@Ben
Ich schreib dich mal an per ICQ. Meine Nummer steht auf www.vectra4ever.de, hab die nicht im Kopf.

Danke an alle, aber bis jetzt bin ich leider nicht viel weiter. Hab auch schon gedacht ich hätte die LS Kabel vertauscht, aber das wars leider nicht.

MfG
Dirk
Dirk79
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Dez 2004, 11:37
Hi @all

So, neue Erkenntnis. Habe heute morgen mal meinen alten Sony Verstärker angeschlossen. SONY TAF100, max 60 Watt oder so. Und schon "rummst" es, wie noch nie zuvor. Das ist ein Super Klang. Aber selbst wenn ich am Denon Bass und Höhen auf volle Pulle drehe, kommt da sowas nicht raus.

An die Admins:
Vielleicht müsste man mein Thema jetzt zu den Verstärkern verschieben? :-) Danke

MfG
Dirk
Dirk79
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Dez 2004, 13:41
Also, am DENON kann ich nur LFE oder LFE+Main wählen. Wenn ich den Sub ausstelle, kommt die Abfrage nicht mehr. Trotzdem wird im Menü noch die Trennfrequenz abgefragt. Ich meine aber wenn ich den Sub einstelle, und auf LFE+Main stelle, dann klingt es etwas besser. Habe jetzt den linken Lautsprecher am Sony, den rechten am Denon. Beide am DVD Player und abwechselnd hin- und her geschaltet. Dem LS am Denon fehlt eindeutig der Tiefe Bereich, und langsam bin ich einstellungstechnisch mit meinem Latein am Ende.

MfG
Dirk
FATALITY
Stammgast
#9 erstellt: 31. Dez 2004, 15:47
Hallo Dirk

Hast du schonmal DENON telefonisch kontaktiert ? Vielleicht können die dir ja weiter helfen.
Aber das klingt irgendwie eigenartig.

MfG
Carlos
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 31. Dez 2004, 16:41
Ich kenne zwar Deinen Receiver nicht, aber vielleicht hast Du sowas ähnliches wie einen Subsonic Filter eingeschaltet, der die Tiefen Frequenzen wegfiltert.

Wie sieht das aus, wenn Du den 1905 als Vorstufe verwendest und den Sony als Enstufe dranhängst? Hast Du dann den gleichen Effekt?
Dirk79
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Dez 2004, 16:56
Hi

Denon werd ich am Montag mal anrufen, vielleicht wissen die Rat. Schlecht klingen die LS ja nicht, ich denke nicht das es an denen liegt. Aber ich dachte das ein so teures System auch was druck macht.

Das mit dem Verstärker vorschalten hab ich nicht kapiert. Wie geht denn das, bzw was bringt das?

MfG
Dirk
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 31. Dez 2004, 16:59
Ich habe noch mal auf der DENON Seite nachgeschaut, kannst Du die Trennfrequenz nicht auf 40 Hz einstellen?

Bassmanagement Frequenz
Flankensteilheit TP/HP 40/60/80/100/120/150/200/250 Hz
-24 dB/Okt. / -12 dB/Okt.
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 31. Dez 2004, 17:07
Zu Deiner Frage:

Das mit dem Verstärker vorschalten hab ich nicht kapiert. Wie geht denn das, bzw was bringt das?


Du benutzt damit Deinen DENON Verstaerker als Vorstufe und Deinen Sony Verstaerker als Endstufe (an PreOut des DENON Verstaerkers anschliessen), somit solltest Du feststellen koennen, ob eventuell die tiefen Baesse vom Denon Verstaerker weggefiltert werden oder ob es einen tatsächlichen (großen) Unterschied zwischen der DENON und der Sony Endstufe existiert. Natuerlich musst Du dazu die Front Speaker an den Sony Verstaerker anschliessen.

Ich hoffe, ich habe es verstaendlich geschrieben
sakly
Inventar
#14 erstellt: 01. Jan 2005, 12:14
Zuerst einmal solltest du die Frontspeaker als "Large" einstellen. Ich denke, solange diese als "Small" eingestellt sind, will der Receiver eine Trennfrequenz, damit er ihnen keine Bässe zuspielt. Änderst du sie auf "Large", so geht der Receiver davon aus, dass sie Bässe auch reproduzieren können.
So ist es bei mir und bei allen anderen Geräten, die ich kenne.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
canton le
Slaytanic am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  6 Beiträge
Surround Sound Probleme mit Canton Karat 300 und Plus S
Smiller23 am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  5 Beiträge
Erfahrungen mit Center Canton LE 105CM
foerster22 am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2004  –  7 Beiträge
Unterschied CANTON LE / CANTON GLE
cbomby am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  3 Beiträge
Canton LE-Serie
gigo am 09.10.2002  –  Letzte Antwort am 08.05.2004  –  14 Beiträge
Canton LE Serie ?!?!
Thiuda am 08.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  9 Beiträge
canton le 107
jmes am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 11.10.2003  –  2 Beiträge
Canton RC-L + LE
bastis am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  9 Beiträge
Canton LE und Bananenstecker?
Noxx am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  6 Beiträge
Canton LE 103 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
artseg am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedUniversalmensch1
  • Gesamtzahl an Themen1.386.274
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.054

Hersteller in diesem Thread Widget schließen