Schrank als "Verstärker" ?

+A -A
Autor
Beitrag
chroetken
Neuling
#1 erstellt: 07. Mrz 2005, 22:06
Hallo, habe seit kurzem ein 5.1. Sorroundset (magnat symbol 5100a) sowie canton le102 als frontboxen.

ich habe nur das problem, es in meinem zimmer(ca 25qm) zu so einem dröhen kommt. mir kommt es so vor, als ob meine schrankwand, die eine 5m lange wand "belegt" regelrecht in schwingungen versetzt wird.
über dem pakett liegt fdast überall teppich (außer unter schrank), der sub steht auf der anderen raumseite auf teppich&spikes..

entweder ich höre den sub nicht oder alles dröhnt so eklig

lässt sich da evtl was machen?

vielen dank für eure hilfe


[Beitrag von chroetken am 07. Mrz 2005, 22:08 bearbeitet]
Gullideckelhasser
Stammgast
#2 erstellt: 08. Mrz 2005, 12:31
... Teppichfliese (dick und fett) oder halbierte Tennisbälle nehmen, eine dicke, schwere Granit/Betonplatte drauf, den Sub mit den Spikes auf die Platte und kucken, ob´s besser wird - Kosten ... je nach "einkaufsmöglichkeiten" (und wenn´s teppichreste ausm Keller, gefundene Bälle vom Tennisplatz, ganze Squashbälle aus eigenem Vorrat(mit Beilagscheiben oben/unten, damit´s nicht rollt) und die Waschbetonplatte aus Nachbars Vorgarten ist) zwischen 0,00 Euro und 5-6 Euro - zum Testen mal ne gute Investition.. außerdem würde ich eventuell mal mit dem Aufstellungsort - so möglich - variieren.
Killjoy
Inventar
#3 erstellt: 08. Mrz 2005, 19:38
bei obi kriegt man die betonplatten (3cm stark) für 2,99€...grantitfliesen (1,5cm stark) auch
Gullideckelhasser
Stammgast
#4 erstellt: 09. Mrz 2005, 10:16
....weiß ich ... hab nur mal gleich ein paar Tennis-/Squashbälle mit eingerechnet
baltasar
Stammgast
#5 erstellt: 09. Mrz 2005, 11:18
hallo,
vermutlich entstehen die resonanzen in dem schrank nicht nur durch tritt,sondern auch durch luftschall.dagegen sind entkopplungsexperimente wirkungslos.
Gullideckelhasser
Stammgast
#6 erstellt: 09. Mrz 2005, 12:17
... relativ.. wenn das´n schwimmend verlegtes Laminat ist, kanns schon sein, daß sich die Vibration/der Schall über den Boden auf den Schrank überträgt .. für das Geld isses auf jeden Fall mal einen Versuch wert.. Wenns nix bringt kann er sich ja immer noch eine neue Wohnwand mauern ;-)))
pfote
Stammgast
#7 erstellt: 09. Mrz 2005, 14:18
wenn die entkopplung nicht wirkt, kann er eigentlich den SUb nur aktiv entzerren, mit nem BFD oder nem anderen parametrischem EQ die entsprechende schrankwand resonanzfrequenz rausfiltern
larry55
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Mrz 2005, 15:02
Der weitaus effektivere Weg ist : Die Schrankwand raus ! Kein Mensch braucht so was.................

greetz
pfote
Stammgast
#9 erstellt: 09. Mrz 2005, 15:49
na das wird ihn jetzt aber weiter bringen wer brauch schon sowas unwichtiges wie nen schrank in der wohnung
Crazy-Horse
Inventar
#10 erstellt: 09. Mrz 2005, 15:59
Wie sieht es mit den Raummoden aus, regt der Sub vielleicht alles an was gerade anzuregen ist?
Abhilfe kann hier eine gescheite Aufstellung schaffen, am besten Systematisch vorgehen, sieh dazu hier:
http://www.heimkino-technik.de/heimkino_dvd_info_id-17-1.html
larry55
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Mrz 2005, 16:12
@ pfote

Mit Sicherheit nicht in dem Raum , in dem man sich entspannen , Musik hören oder Film geniessen möchte .

Daher heisst das Ding auch Wohnzimmer , und nicht Schrankzimmer oder Kleiderkammer............

greetz
chroetken
Neuling
#12 erstellt: 10. Mrz 2005, 20:53
Vielen Dank für die Vorschläge, werde ich mal ausprobieren.

Da ich als 18 jähriger Schüler noch zuhause leben "muss", stehen hier gezwungenermaßen in meinem zimmer auch alle von mir benötigten sachen, inkl schränke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schrank vorm Rear.
guglhupfer am 06.08.2013  –  Letzte Antwort am 06.08.2013  –  3 Beiträge
Center unten im oder oben auf dem Schrank?
avax2891 am 16.08.2011  –  Letzte Antwort am 16.08.2011  –  5 Beiträge
Verstärker ausreichend
Oytschi am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  17 Beiträge
Subwoofer auf dem Schrank
helge34 am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  2 Beiträge
Lautsprecher in Schrank einbauen
dawarwas am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  2 Beiträge
Darf der Verstärker mehr Watt als die Boxen haben?
Weasel-Peasel am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.07.2007  –  15 Beiträge
Guter und günstiger Verstärker
8OhmFreak am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  10 Beiträge
Bassrolle im Schrank = guter Sound?
k1nGk0oL am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  6 Beiträge
Bose Cubes direkt an Verstärker ?
Manfred_Kaufmann am 14.12.2002  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  17 Beiträge
Verschiedene Impendanzen an Verstärker anschließen
Hifibuster am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedJake426
  • Gesamtzahl an Themen1.380.087
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.287.573

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen