Frage u.a. zu Canton Karat M30...

+A -A
Autor
Beitrag
waldmeister24
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mrz 2005, 13:48
Hallo Heimkinofreunde,
ich habe ein paar Fragen. Vielleicht hat ja jemand hier den ein oder anderen Tipp dazu parat. Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen .
Kurz zu meiner Anlage: Pioneer VSX-AX3; Front: Canton Karat M30; Center: Canton Karat CM40; Surround: JBL Control 1G.
Zu meinem Raum: ca. 4,4 m lang, ca. 3,7 m breit; Anlage steht an der Längsseite; Wand: Ziegelwand mit Rigipsplatten und Tapeten; an der einen Breitseite Balkontür, auf der anderen Zimmertür; Boden: Beton mit Spanplatten und Teppichboden; Decke: Holzdecke auf Beton


Frage 1: Hier im Forum liest man sehr häufig, daß der Wandabstand der Frontlautsprecher wichtig ist. Gibt es dafür für die Karat M30 eine Empfehlung?

Frage 2: Außerdem habe ich schon öfter gelesen, daß die Karat M30 sehr aufstellungskritisch sind? Was sollte ich dabei beachten?

Frage 3: Wie sollten die Boxen zur Wand stehen, im 90 Grad Winkel oder zur Hörposition ausgerichtet?

Frage 4: Die M30 haben ja auf der Seite den Tieftöner. Sollte dieser frei sein, oder macht es klanglich was aus, wenn im Abstand von 30cm was vor diesen Tieftönern steht? Daß die Tieftöner sich gegenüber stehen ist ja wohl richtig, oder?

Frage 5: Habt ihr irgendeinen Tipp für einen Subwoofer, der zu meiner Kombination passen würde? Er muß nicht das Monsterteil sein, sollte aber mit meinem vorhandenem Material gut harmonieren, und wenn möglich nicht zu teuer sein.


Wie vielleicht der ein oder andere bemerkt hat, geht es mir hauptsächlich um die Verbesserung im Bassbereich . Bin zwar einigermaßen zufrieden, aber im Musikbetrieb könnten doch etwas mehr Tiefen dabei sein.
Ich hoffe ihr könnt mit meinen Infos was anfangen und wäre für Tipps sehr dankbar .


Auf alle Fälle schon mal danke im Vorraus!

Grüsse
waldmeister24


[Beitrag von waldmeister24 am 25. Mrz 2005, 14:44 bearbeitet]
Towny
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2005, 11:53
Tach,

also Ausprobieren ist immer die bste Möglichkeit ans Optimum zu kommen... hier mal ein paar grobe Richtwerte aus meiner Erfahrung...

1. Abstand zur Rückwand mind. 70cm
2. Die Tieftöner MÜSSEN nach außen zeigen
3. Direkt neben/vor den Tieftönern sollte nix stehen (pflanze o.ä. ist natürlcih ok...aber kein Schrank/Wand) am besten mind. 50-70cm
4. Das mit dem Anwinkeln ist immer so eine Sache...am besten im Stereomodus ausprobieren...erstmal nach vorne zeigen lassen und dann in Zentimeterschritten immer weiter einwinkeln...irgendwann "rastet das Klangbild ein"...

viel Spaß beim Ausprobieren und teile uns mit wie es geklappt hat


[Beitrag von Towny am 26. Mrz 2005, 11:54 bearbeitet]
waldmeister24
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Mrz 2005, 13:07
Hallo,
vielen Dank für deine Antworten
Hab aber dazu noch Rückfragen:

zu 1.: 70cm Abstand zur Rückwand sind bei mir leider absolut unmöglich. Die Lautsprecher würden dann mitten im Raum stehen, da ja mein Wohnzimmer leider nur gut 3,70m breit ist . Ich komme auf maximal 30cm. Ist es somit unmöglich?

zu 2.: Bei mir zeigen die Tieftöner momentan noch nach innen. ich hab mich einfach an die Beschriftung "L" und "R" gehalten. Und damit war für mich klar, die Tieftöner sollen nach innen zeigen. Gibt es eine Erklärung, daß sie nach außen zeigen müssen?

zu 3.: Diese Vorraussetzung kann ich problemlos erfüllen . Neben beiden Cantons habe ich einen Abstand zur Wand von ca. 80cm.

zu 4.: Werde ich mal probieren.


Grüsse
waldmeister24
Towny
Inventar
#4 erstellt: 26. Mrz 2005, 13:38
also das verwundert mich, dass die Tieftöner nach innen zeigen... bei allen Karat-LS die ich gesehen/gehört habe waren die Tieftöner außen...wenn beide nach innen zeigen, kann es viel leichter zu Resonanzen und Auslöschungen kommen...

der Abstand zur Rückwand ist sehr wichtig um eine gute Bühne und eine gute Tiefenstaffelung zu erhalten...30cm sind sehr knapp bemessen 40-50 wären schon viel besser aber nicht das Optimum..aber wenn das nicht möglich ist muß man halt mit dem Kompromiss leben

hör dir mal einen Titel an, wo Bassgitarre mit im Spiel ist...wenn du hören kannst wie verschiedene Töne gespielt werden geht's schon...habe schon Anlagen gehört wo das ein einziges Bassgebrummel war und man konnte nicht feststellen, dass es eine Gitarre war
waldmeister24
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Mrz 2005, 17:52
Hallo,
werde mal im Verlauf des Testens die Lautsprecher mal austauschen, so daß die Tieftöner außen sind. Kostet ja nichts.
Das mit dem Abstand zur Rückwand wurmt mich am meisten. Muß mal schauen, ob ich noch den ein oder anderen Zentimeter rauskitzeln kann , aber ich fürchte viel werde ich da nicht machen können . Sonst muß ich in Zukunft einen Bogen um meinen Lautsprecher machen wenn ich ins Zimmer will .

Mir fällt zwar momentan kein Titel mit Bassgitarre ein, aber werde mich mal durchhören. Hast du zufällig einen Tipp für einen geeigneten Song mit Bassgitarre?

Gruß
waldmeister24
Towny
Inventar
#6 erstellt: 26. Mrz 2005, 17:56
sehr gut isses z.B. zu hören bei "U2 - With or without you"...
waldmeister24
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Mrz 2005, 20:41
Danke für den Tipp. Ich hab mir den Song mal rausgesucht und zig-Mal angehört (v.a. den Anfang, denn da hört man die Gitarre alleine). Ich hab's auch als Bassgitarre erkannt und man kann das Zupfen der einzelnen Töne erkennen (ich hoffe mal es ist keine Einbildung ). Nun bin ich schon mal erleichtert. Hab durch das ganze rumtesten und neu Einmessen mit dem Einemssmikrofon meines Pioneer schon einen ganz anderen Klang als noch vor ein paar Tagen, v.a. der Bassbereich kommt jetzt viel deutlicher rüber. Vorher war das im Stereobetrieb nicht immer zufriedenstellend. Aber nun kommen wir schon näher an das ran, was ich mir so vorgestellt habe.
Werde mich also weitertasten.
Schönen Abend noch

MFG
waldmeister24
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu Canton Karat....
Kinobi am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  45 Beiträge
Canton Karat 795 DC
MS_76 am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  9 Beiträge
Canton Karat M60 welcher Center???
tiny am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  2 Beiträge
Canton Karat M80 oder S8?
r0nin am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  5 Beiträge
Bi-Wireing bei Canton Karat ?!
Olli567 am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  5 Beiträge
Frage an alle Canton Karat Besitzer und Kenner
Lomaldo am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.04.2006  –  6 Beiträge
Canton Karat Ersatzlautsprecher - welche Modelle kommen in Frage.
KaratKid am 02.04.2016  –  Letzte Antwort am 19.04.2016  –  3 Beiträge
Canton Vento 809 oder Karat 709
Digedag2000 am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  8 Beiträge
Canton Karat M 80 DC Jubilee Edition
DerBaer! am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2014  –  4 Beiträge
Canton Karat R4
Son-Goku am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedDeafOnBothEyes
  • Gesamtzahl an Themen1.386.038
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.749

Hersteller in diesem Thread Widget schließen