Hilfe! ivoc surround set ?

+A -A
Autor
Beitrag
bockwurst
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Sep 2003, 04:23
Hallo erstmal. Bin total neu und hoffe ihr könnt mir einen rat geben.
Will mir ein Heimkino zusammenstellen, wobei mein budget als armer zivi nicht gerade hoch angesiedelt ist. so etwa 1000€.

Als AV-Receiver habe ich mir den yamaha rx-v640 ausgeguckt. http://www.areadvd.com/hardware/yamaharxv640.shtml

Als dvd-player wird es wohl der yamaha dvd-s540 werden.

Nur bei den Boxen tappe ich noch im dunkeln. Es werden ja unendlich viele Kleinst-satelliten systeme angeboten. Da hatte ich mir dann auch eins ausgeguckt. Das Teufel concept m. http://www.teufel.de/fra_conceptm.htm

Jedoch Klang braucht Volumen, wie ich es schon so oft gehört habe, und da kam ich auf die Idee, mir die Boxen selbst zu bauen. Ich habe mir dann ein paar Bausätze angeguckt und bin auf folgendes gestoßen.
http://www.hifisound.de/aktion/index.html Hat jemand mit diesen Erfahrung ??

Meine zweite Idee war mivoc Bausätze zu benutzen.http://www.klingtgut-lsv.de/shop/index.html?bausaetze_mivoc.htm.
Daraus müsste man doch ein set zusammenstellen können. zb. Front 2*SB180/2 ; Rear 2*SB180/1 ; Center und rearcenter 2*SB150C. Meint ihr das würde harmonieren, oder doch lieber 4*den 180/1 ???? Hat der Verstärker genug Power dafür ? Taugen so große Boxen als Rear Speaker was oder ist es besser Satelliten zu bauen ? Subwoofer wäre dann wohl auch noch nötig oder?

Das sind jetzt viele Fragen auf einmal, aber ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Vielen Dank schonmal.
Battlepriest
Stammgast
#2 erstellt: 20. Sep 2003, 07:59
Moin,

ich selbst habe den Tiefmitteltöner des Centers in meinen Computerboxen verbaut. Die Teile sind für den Preis sehr gut!

Allerdings solltest Du wenn 3 mal identische Lautsprecher bauen. Dass vorne gerade beim wichtigsten Lautsprecher, dem Center, ein Kompromiss wegen Optik/Plazierbarkeit gemacht wird, ist unter akustischen Gesichtspunkten mehr als suboptimal. Baue lieber 3 oder besser 5 Center und stelle alle nach Möglichkeit Senkrecht. Später kannst Du dann gut und günstig den Zebulon als Subwoofer nachrüsten. Damit hast Du eine Kombi, die um einiges teurere Fertiglautsprecher an die Wand spielt.
bockwurst
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Sep 2003, 12:03
Hallo Battlepriest.

Vielen Dank schonmal für Deine hilfreiche Antwort.

Welchen Zebulon würdest Du denn nehmen, es gibt einmal den ultrasub mit 36cm(AXX1515) Raveland aktiv für 399€
und einmal den kleinerren mit 27cm(AXX1010) Raveland für 178€ ?

http://www.lautsprechershop.de/hifi/_start.htm?http://www.lautsprechershop.de/hifi/bau_hh.htm


[Beitrag von bockwurst am 20. Sep 2003, 12:04 bearbeitet]
bockwurst
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Sep 2003, 15:20
Noch eine Frage: Hat der yamaha 640 genug power für die boxen, oder sollte es dann doch lieber der 740 sein ???

hoffe Du oder auch jemand anderes kann mir helfen ?
das_n
Inventar
#5 erstellt: 20. Sep 2003, 15:39
der kleine zebulon is schon bombig, wenn dein raum nicht größer als so ca 35 qm ist, wäre der große übertrieben.
Battlepriest
Stammgast
#6 erstellt: 20. Sep 2003, 18:07
Hi,

bockwurst mit Senf wär jetzt was feines

WElcher Zebulon es sein soll, kommt ganz auf Deine Bedürfnisse nach Tiefbass an. Ich würde aber eher 2 kleine als einen großen bauen. Ausserdem gibt es ja zwischen den beiden Bässen noch den 12er AXX. Den hat aber nicht Timmermanns sondern Klang&Ton als Downfire verbaut. Der wäre evtl. nauch noch ein sinnvoller Kompromiss. Wie gesagt, Subwoofer Membranfläche nach gusto aussuchen.

Aktuelle Receiver kenne ich nicht genau. Aber im Zweifelsfall würde ich natürlich immer das größere Modell kaufen. Allgemeiner Tip: siehe HINTEN nach. In der Nähe des Netzkabels ist angegeben, wieviel Watt das Netzteil zieht. Da wird man sich schnell wundern, wie 5x100W aus einen 250W Netzteil kommen. Suche einen Receiver mit möglichst potentem NEtzteil aus, nicht einen mit möglichst großzügig angegebener Prospektleistung. Verstärker kauft man mit dem Bizeps
bockwurst
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Sep 2003, 00:51
Hi nochmal.

Meinst Du dieses system ist dann besser als zum beispiel die teufel concept m http://www.teufel.de/fra_conceptm.htm ?

Ich meine ob sich der Aufwand und der geringe Mehrpreis auch lohnt ?
Battlepriest
Stammgast
#8 erstellt: 21. Sep 2003, 15:17
Kann ich nicht sagen, habe die Teufel noch nie gehört.

Eins lässt sich aber ganz sicher sagen. Die kaufen bei LPG in Neuulm ein. Die Chassis gibt es bei Monacor zu kaufen. Anhand der technischen Daten sind diese nicht schlecht und ihren Preis durchaus wert. Aber das gilt für die Mivocs auch. Definitiv wird das Teufelset aber nur geringste Pegel zulassen. Es ist nur ein einzelner 10cm Tiefmitteltöner verbaut. Der stösst extrem schnell an sein Grenzen.
bockwurst
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Sep 2003, 18:54
ist 320 watt potent (yamaha rx-v640) ?
EWU
Inventar
#10 erstellt: 22. Sep 2003, 19:39
320 Watt ist viel, reicht auch gewöhnlich für ein Bürgerhaus aus.Wenn aber ein Impedanzminimum von 3 Ohm auftritt und der Verstärker sich dann abschaltet, dann sind die 320 Watt halt still.
Es kommt bei einem Vestärker nicht so sehr auf die "Wattzahl" an, die braucht man nur anders zu messen oder zu definieren,und erhält so ganz andere Werte, sondern auf die Stabilität unter Vollast.
bockwurst
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Sep 2003, 21:59
Hallo EWU.

Wie kann ich das Verstehen mit der Stabilität unter Vollast ? Kann ich die irgendwo ablesen, auch bei Produktbeschreibungen ?

Bei yamaha.de steht uebern rx-v640 6*135 Watt. Wenn ich jetzt oben genannte boxen baue haben die alle jeweis 120 watt sinus belastbarkeit. Kommt es da zu komplikationen oder funzt das ?

Fragen über Fragen ...

Aber ich danke Euch schonmal für alle Antworten, wüsste nicht, was ich ohne euch machen würde. Wahrscheinlich in 1 monat mit nem elta dvd-receiver und jensen brüllwürfeln zu hause heulen.... Also DANKE schonmal.


[Beitrag von bockwurst am 22. Sep 2003, 22:23 bearbeitet]
Battlepriest
Stammgast
#12 erstellt: 22. Sep 2003, 23:03
Schon mal auf die Idee gekommen, 6*135 in den Taschenrechner zu tickern und das mit 320 zu vergleichen?
bockwurst
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Sep 2003, 23:15
aber dann kann man ja nichts mehr glauben. Denon sagt 1803 hat 110 watt auf jedem der 6 kanäle. Im Laden hinten raufgeguckt: 290 Watt !

ich verzweifle noch!

Also explodiert der yamaha, wenn ich 6 mal mivoc sb 150c anschliesse und etwas lauter aufdrehe ?


[Beitrag von bockwurst am 22. Sep 2003, 23:27 bearbeitet]
EWU
Inventar
#14 erstellt: 23. Sep 2003, 00:10
Hallo Bockwurst,
kein Lautsprecher hat über den gesamten Frequensbereich die gleiche Impedanz.Manche LS gehen da runter bis auf 3 Ohm oder auch nur 2,5 Ohm. Ein Verstärker, der einen Wiederstand von 4 Ohm hat, muß auch noch laufen bei 3,2 Ohm(80 %).Erst unter 3,2 Ohm schalten sich viele ab(damit sie nicht abbrennen).Gerade bei yamaha kommt es nicht selten vor, dass sie es aber schon bei 3,5 Ohm tun.
Wenn Du jetzt Impedanzkritische Boxen hast, ist diese Grenze schnell erreicht und der Verstärker ist mehr aus als an.Stabilität bedeutet, dass der Verstärker auch in solchen Fällen so stabil ist, dass er noch Leistung zur Verfügung stellt, ohne sich abzuschalten und ohne in Rauchwolken aufzugehen.Und Vollast bedeutet: Du willst ja auch mal laut hören.

"Denon sagt 1803 hat 110 watt auf jedem der 6 kanäle. Im Laden hinten raufgeguckt: 290 Watt !"
Da siehst Du mal wieder ganz deutlich, was die Wattangaben bedeuten:290 Watt Aufnahmeleistung, 6X 110 Watt= 660 Watt Abgabeleistung.Ein typisches Perpetuum Mobile.Schwachsinn und Leute verarscht.

Geh´zu einem Händler, sag ihm was du willst, nimm deine Liebingsscheiben mit(auch welche mit ordentlicher Dynamik) und höre an des Händlers Anlage.Und wenn dann der Denon abraucht, weil Du sehr laut gehört hast, ja, dann ist der Händler wohl auch auf diesen Schwindel reingefallen.
Aber mit einer Aufnahmeleistung von 290 Watt für 6 Kanäle ist dieser Denon garantiert nicht laststabil.Es reicht dann gerade in Zimmerlautstärke zu hören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei Surround-Speaker-Set: Teufel & Co
14_Zero_Zero am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  14 Beiträge
HILFE!!!!!
balubaer77 am 26.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  2 Beiträge
HILFE! Yamada Surround Set brmmt, piept und rauscht!!!
fir3starter am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  10 Beiträge
Altes Surround Set, neues Wohnzimmer, brauche Upgrade Hilfe
h_m_b am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  6 Beiträge
Pinkbull Allegro 110 Surround Set
DunkDream am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  14 Beiträge
Suche Surround Boxenset! Brauche Hilfe!
JackMad am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  4 Beiträge
Hilfe! Habe Probleme mit Dolby Surround!!!
Schnooopie am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  3 Beiträge
WICHTIG!!HILFE!!
FreshPrince am 04.07.2003  –  Letzte Antwort am 05.07.2003  –  10 Beiträge
Aufstellungs-Hilfe
jp.x am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  19 Beiträge
Hilfe!
Tropi85 am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglied-Downhill-
  • Gesamtzahl an Themen1.379.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.279.068

Hersteller in diesem Thread Widget schließen