passende boxen zum Kenwood KRF V 7090 D ???

+A -A
Autor
Beitrag
k-man2k2
Stammgast
#1 erstellt: 10. Aug 2005, 20:58
hallo leute , vorab eine geniale community hier...
nun zu meiner frage ich ahb kein grossen plan von lautsprechern und hab mir nun den Kenwood KRF V 7090 D gegönnt.....meine frage nun welche boxen system wäre das optimalste in der low budget reihe??? zumindest für den übergang bis ich mehr geld für ein teufel system oder sowas hab.....

hier mal die verstärker daten:

7.1-Kanal Heimkino-Receiver mit Dolby Digital EX, DTS-ES und Dolby Pro Logic IIx

Ausstattung und Technik:

7 x 120 Watt Ausgangsleistung im Surroundbetrieb**
2 x 100 Watt Ausgangsleistung im Stereobetrieb**

* Leistungsangaben für einen Kanal gemessen bei 1 kHz mit 10 % Klirr.
** Leistungsangaben für einen Kanal gemessen bei 1 kHz an 6 Ohm mit 0,7 % Klirr.


ich schaue als hifi noob in richtung netonnet.de wo es sehr günstige surround systeme gibt....
kann mir einer was pasendes zu meinem 7090 von netonnet empfehlen oder kennt einer was anderes gutes in der preisklasse bis 200-300 euro ???

mit würde ein 6.1 system vollkomen reichen nen sub mus erstmal acuh nciht dabei sein....nur die 6-7 standard lautsprecher wie center front rear und backcenter....


vielen danke schonmal leute...und macht weiter so
AyCaramba1
Stammgast
#2 erstellt: 10. Aug 2005, 21:59
Wie groß ist denn dein Zimmer?

Ich würde erstmal für 300€ ein paar ordentliche Standboxen kaufen. (z.B Wharfedale Diamont 9.5 www.wharfedale.de)

Dann ein bisschen sparen und den Center und die beiden Rear-Speaker kaufen. ca. 400€ (z.B die 9.2er als Rear und den CM als Center)

Dann hättest du schon mal ein gutes 5.0 System

Als nächstest dann einen passenden Subwoofer 250-300€
(Im Moment hat Heco ganz gute im Angebot, Subwoofer muss auch nicht umbedingt von der gleichen Firma wie die anderen Boxen sein)

Und ganz zum Schluss falls überhaupt nötig noch 2 Boxen, wo immer die dann bei dir hinkommen sollen.

Wenn du das so machen würdest hättest du ein gutes System und kein rausgeworfenes Geld)
k-man2k2
Stammgast
#3 erstellt: 11. Aug 2005, 20:39
also erstma danke für den tip mein zimmer ist 4x5 m also ca. 20m²

hmm also 2 front boxen hab ich ja schon zum stereo betrieb.....die wharfedale boxen sind auch schon geil nur bissel teuer..und cih möchte gern erstma fürn anfang noch günstigerere boxen nehmen um anfangs schon raumklag geniessen zu können auch wens dasn nciht so hifi mässig ist....ich würe gern diese boxen nehmen:

rear r/l :

Produktinformation: 2-Wege-Front/Rearlautsprecher mit 120 Watt. Doppelte 10cm-Mitteltöner/Bässe plus 19mm-Hochtöner. Ergänzt Ihre Anlage von der Stereo- zur Surroundanlage.

2-Wege-Front-/Rearlautsprecher mit einer Maximalleistung von 120 Watt und 60 Watt RMS. Impedanz: 4 - 8 Ohm, damit sind die Lautsprecher im Prinzip in jede Stereo- oder Surroundanlage integrierbar. Zwei 10 cm Bass-/Mitteltöner und der 19 mm Hochtöner decken einen Frquenzbereich von 70 - 20.000 Hz ab (Empfindlichkeit: 88 dB). Magnetisch abgeschirmt und damit auch in unmittelbarer Nähe eines Fernsehers platzierbar, ohne dass störende Interferenzen auftreten.

center / rear-center:

Produktinformation: 2-Wege-Centerlautsprecher mit 120 Watt. Doppelte 10cm-Mitteltöner/Bässe plus 25mm-Hochtöner. Ergänzt Ihre Anlage zum 6-Kanal-System oder ebnet den Weg von der Stereo- zur Surroundanlage.

-Wege-Centerlautsprecher mit einer Maximalleistung von 120 Watt und 60 Watt RMS. Impedanz: 4 - 8 Ohm, damit ist der Center im Prinzip in jede Stereo- oder Surroundanlage integrierbar. Zwei 10 cm Bass-/Mitteltöner und der 25 mm Hochtöner decken einen Frquenzbereich von 80 - 20.000 Hz ab (Empfindlichkeit: 88 dB). Magnetisch abgeschirmt und damit auch in unmittelbarer Nähe eines Fernsehers platzierbar, ohne dass störende Interferenzen auftreten.

subwoofer:

Produktinformation: Formschöner Aktiv-Subwoofer auf Spikes mit 300 Watt max. für perfekten Bass Sound und einem Frequenzgang von 20-300 Hz.

Formschöner Aktiv-Subwoofer auf Spikes mit einer maximalen Ausgangsleistung von 300 Watt für den perfekten und präzisen Bassklang Ihrer Heimkino- und Musikanlage.
Ohne Subwoofer können die tiefen Tonfrequenzen oft gar nicht, oder nur sehr verschwommen wiedergegeben werden - testen Sie Ihr System mit einem Zusatz-Subwoofer und lassen Sie sich in neue Klangwelten entführen!

Übertragungsbereich: 20 - 300 Hz sowie ein regelbarer Frequenzgang von 50-150 Hz.
Stromanschluss: 220 - 230 V, 50/60 Hz. Max.
Input: Line RCA pins / L, R Speaker Klemmkontakte
Output: L, R Speaker Klemmkontakte
----------------------------------------------------
für die 2 center 2 rears und den subi würd cih um 300 euro bezahlen...das müsste doch erstma reichen als einsitiges surround set oder was meint ihr?????

sind die watt angaben bzw leistungen der lautsprecher überhaupt ok für die leistung meines receivers (7x120 watt ausgangsleistung)???

wen die zu wenig haben was wären den muster angaben an watt usw. die cih minimal und maximal an dem verstärker betreiben kann .... ??? vielen dank für hilfe


[Beitrag von k-man2k2 am 11. Aug 2005, 20:40 bearbeitet]
AyCaramba1
Stammgast
#4 erstellt: 11. Aug 2005, 20:47
Dein Receiver reicht dicke für diese Boxen.
k-man2k2
Stammgast
#5 erstellt: 11. Aug 2005, 21:11
jo das sowiso...aber ich meinte damit eher ob die boxen nciht vieleciht zu wenig leistung haben ? und zb verzeren bei höherer lautstärke oder so ??

was wäre den die optimale watt zahl für boxen (simus) bei 120 watt sinus verstärker leistung pro kanal ??? das wäre mir nochmal sehr widhtig auch für das spätere ""bessere boxen set...sollte man eher boxen mit mehr oder weniger sinus wattt als der verstärker nehmen ???
AyCaramba1
Stammgast
#6 erstellt: 11. Aug 2005, 23:34
Im Grunde ist es nicht schlimm ob ein Verstärker mehr oder weniger Leistung hat.

Wenn der Receiver mehr Leistung hat, als die Boxen, darfst du den Receiver natürlich nicht voll ausreizen, da sonst die Boxen kapput gehen könnten.

Wenn die Boxen mehr Leistung als der Receiver hat und du den Receiver immer an seinem Grenzwert betreibtst, könnte die Musik verzerren.
k-man2k2
Stammgast
#7 erstellt: 12. Aug 2005, 18:17
okay supr ich danke dir für die infos nun kann ich mir ja beruhig die boxen kaufen als erst system
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KRF Kenwood 9090,
NIEDERRHEIN47 am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  2 Beiträge
Celan Serie vs Kenwood KRF-V 7060D
pitsuburu am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  26 Beiträge
Eure Boxen am Kenwood KRF-X9090
omü am 28.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  2 Beiträge
HILFE: Suche Boxenset für KENWOOD KRF-V8070D
TreX84 am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  7 Beiträge
Passende Boxen zum HK 3550
DaeHNI am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  26 Beiträge
Kenwood Krf-5570
ohifi am 07.08.2003  –  Letzte Antwort am 05.09.2003  –  3 Beiträge
Wie passende Boxen zum erweitern finden?
mark_st am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  9 Beiträge
Passende Boxen zum Denon AVR-1905 gesucht
takeshi_01 am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 25.12.2004  –  5 Beiträge
Passende Lautsprecher zu Yamaha RX-V 2600?
Marco_1984 am 15.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  18 Beiträge
Welche Boxen zum Yamaha RX-V 1700?
lemmi_g am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedLord_Logan
  • Gesamtzahl an Themen1.379.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.411

Hersteller in diesem Thread Widget schließen