Schwache Ls oder schwacher AMP?

+A -A
Autor
Beitrag
schneidj
Stammgast
#1 erstellt: 12. Sep 2005, 21:29
Hallo zusammen.
Hab da ein kleines Problem: Die HECOs als Fronts sind meiner Meinung nach nicht kraftvoll genug. Jedenfalls nicht im Bereich der Zimmerlautstärke. Wenn die Lautstärke das vielfache davon übersteigt, kommt auch der Tieftöner der Vitas so richtig in Gang! Die Rears machen auch nur so ein bißchen mit. Kann es sich um eine reine Einstellungssache handeln? Oder fehlt mir für einen guten Klang tatsächlich der Center und der Sub? Die Anschaffung des Center und des Sub stehen als nächstes an!!! Ist damit alles anders? Wer hat ein ähnliches Problem (gehabt)?
Jens
evw
Inventar
#2 erstellt: 12. Sep 2005, 21:52
Hi,

der Sub verändert das Klangbild drastisch, der Center ist nicht so wichtig (es sei denn, es ist ein schlechter, dann kann er viel ruinieren).

Also: zuerst den Sub kaufen und dabei nicht ganz knauserig sein!
schneidj
Stammgast
#3 erstellt: 12. Sep 2005, 21:57

evw schrieb:
Hi,

der Sub verändert das Klangbild drastisch, der Center ist nicht so wichtig (es sei denn, es ist ein schlechter, dann kann er viel ruinieren).

Also: zuerst den Sub kaufen und dabei nicht ganz knauserig sein!




Sollte ich alles aus der Vitas Serie kaufen, müßte ja alles auf einander abgestimmt sein. Meinst du das reicht. Oder sollte ich lieber den Phalanx kaufen, der ein bis zwei Klassen höher anzusiedeln ist.
jens
evw
Inventar
#4 erstellt: 12. Sep 2005, 22:26
Da ist Probehören angesagt. Der Sub entscheidet darüber, ob der Bass trocken und knackig oder matschig und brummig überkommt. Wenn der Sub gut ist, hat man sogar den Eindruck, dass die Frontlautsprecher klarer und präziser spielen.
schneidj
Stammgast
#5 erstellt: 12. Sep 2005, 22:48

evw schrieb:
Da ist Probehören angesagt. Der Sub entscheidet darüber, ob der Bass trocken und knackig oder matschig und brummig überkommt. Wenn der Sub gut ist, hat man sogar den Eindruck, dass die Frontlautsprecher klarer und präziser spielen.


Na toll....
Und ich dachte mit der Wahl guter Fronts und guter Rears wäre die Qual der Wahl zu 90 % abgeschlossen.
jens
evw
Inventar
#6 erstellt: 13. Sep 2005, 16:03
Hi,

noch ne Kleinigkeit: grundsätzlich ist es gerade beim Sub nicht verkehrt, auch ne Nummer größer zu nehmen, weil er einfach lockerer aufspielen kann, wenn er nicht in den Grenzbereich getrieben wird. Allerdings haben dann schnell die Nachbarn auch was davon, und das sollte man bei der Auswahl bedenken.
schneidj
Stammgast
#7 erstellt: 13. Sep 2005, 22:35

evw schrieb:
Hi,

noch ne Kleinigkeit: grundsätzlich ist es gerade beim Sub nicht verkehrt, auch ne Nummer größer zu nehmen, weil er einfach lockerer aufspielen kann, wenn er nicht in den Grenzbereich getrieben wird. Allerdings haben dann schnell die Nachbarn auch was davon, und das sollte man bei der Auswahl bedenken.


Nachbarn? Sind das die Leute, die kommen wenn sich meine Kinder Lauthals über zu laute Musik beschweren?
Wenn ja:
Mit diesen Leuten verstehe ich mich sehr gut!
jens
gpost
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Sep 2005, 09:09
Ich würde mir mal den Heco Concerto W30A anhören. Der stellt einen guten Kompromiss zwischen Phalanx und Vitas Sub dar und ist nicht allzu teuer. (~300,- €)

Insbesondere beim Sub würde ich nicht sparen. Er bringt Dir das, was Dir derzeit anscheinend noch fehlt.

Den Center würde ich nach Möglichkeit immer aus der gleichen Serie nehmen, um ein harmonisches Klangbild zu bewahren.
Killjoy
Inventar
#9 erstellt: 14. Sep 2005, 12:12
wenn ich mich recht erinnere kostet der bei www.lostinhifi.de 229 euronen

EDIT: willst du dir jetzt eigentlich einen subwoofer dazu kaufen oder nicht? wenn ja wie groß ist überhaupt dein raum der zu beschallen ist?


[Beitrag von Killjoy am 14. Sep 2005, 12:14 bearbeitet]
schneidj
Stammgast
#10 erstellt: 18. Sep 2005, 19:40

Killjoy schrieb:
wenn ich mich recht erinnere kostet der bei www.lostinhifi.de 229 euronen

EDIT: willst du dir jetzt eigentlich einen subwoofer dazu kaufen oder nicht? wenn ja wie groß ist überhaupt dein raum der zu beschallen ist?



Einen Sub möchte ich in jedem Fall dazu kaufen!
Es handelt sich um einen rund 35qm großen rechteckigen Raum, der beschallt werden soll.

Jens
Killjoy
Inventar
#11 erstellt: 18. Sep 2005, 19:50
bei der größe würd ich schon zu dem heco phalanx greifen
schneidj
Stammgast
#12 erstellt: 20. Sep 2005, 20:52

Killjoy schrieb:
bei der größe würd ich schon zu dem heco phalanx greifen


Den habe ich gestern bei nem Arbeitskollegen gehört.
Verdammt heftig das Teil!!!!
Mal sehen wie es sich bei uns anhört. Aber ich bin von HECO im Moment schon verdammt beeindruckt!!!!
jens
Killjoy
Inventar
#13 erstellt: 20. Sep 2005, 22:29
dann spricht doch nix dagegen den doch mal auszuleihen oder nicht???
schneidj
Stammgast
#14 erstellt: 20. Sep 2005, 22:31

Killjoy schrieb:
dann spricht doch nix dagegen den doch mal auszuleihen oder nicht???



Ja schon, dass geht aber nur am Wochenende. Danach können wir mehr berichten!!!!
jens
evw
Inventar
#15 erstellt: 21. Sep 2005, 15:19
Nur ein Tipp:

die Lautstärke des Subs soweit runterdrehen, dass man ihn nicht mehr separat raushört. Wenn er lautstark vor sich hin rumpelt, wird das schnell unangenehm. Im besten Falle sollte man das Gefühl haben, dass das Bassfundament auch aus den Frontboxen kommt. Je niedriger die Übergangsfrequenz eingestellt wird, umso unproblematischer wird die Aufstellung. Unter 80Hz kann er fast überall im Raum stehen, ohne dass man die Richtung raushört.
Sir_Aldo
Stammgast
#16 erstellt: 21. Sep 2005, 15:36

evw schrieb:
Unter 80Hz kann er fast überall im Raum stehen, ohne dass man die Richtung raushört.

Das halte ich für ein Gerücht, da man sehr wohl hört wo der Bass herkommt! Ob der Subwoofer sich vorne oder hinten befindet ist eher schwer zu erkennen, aber wenn der Subwoofer links bzw. rechts steht, kann man ihn auch unter 80Hz orten!


[Beitrag von Sir_Aldo am 21. Sep 2005, 15:37 bearbeitet]
evw
Inventar
#17 erstellt: 21. Sep 2005, 16:25
Es mag ja sein, dass der eine oder andere etwas empfindlicher dafür ist. Ansonsten ist es schon so, dass die Richtungsortung beim Hören von der Frequenz abhängt. Wenn man den Sub zu laut dreht, hört man natürlich immer raus, wo er steht. Und es ist natürlich auch klar, dass man ihn lokalisieren kann, sobald man sich im Raum bewegt, weil er dann lauter und leiser wird, je nachdem, wo man gerade steht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schwacher Klang - Tannoy Precision 6.4
Dompi am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  10 Beiträge
Schwache Verstärker zerstören Hochtöner?
R-X am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  7 Beiträge
Schwacher Klang nach Anschluss an Receiver
die_maske! am 25.10.2017  –  Letzte Antwort am 05.11.2017  –  11 Beiträge
schwacher Bass bei Canton Chrono SL 580.2 an Pioneer VSX921
snibbit am 31.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.11.2012  –  6 Beiträge
4 identische LS an Stereo-Amp mit 2 Ausgängen?
sadmax am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  4 Beiträge
Gute Kompaktanlage schwacher Subwoofer - bringt das ersetzen durch aktiven subwoofer etwas??
uglykid am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.09.2010  –  2 Beiträge
Stand-LS oder Regal-LS? (5.1 Front)
impulse am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  2 Beiträge
Trennfrequenz / Smal LS oder Large LS
motec303 am 06.07.2016  –  Letzte Antwort am 09.07.2016  –  5 Beiträge
1,5mm² oder 2,5mm² bei Bi-Amp
Classfield am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  5 Beiträge
Frage zu BI-AMP
BIG.Tino am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.690 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglied19werner59
  • Gesamtzahl an Themen1.406.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.791.113

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen