Last questions / Wharfedale

+A -A
Autor
Beitrag
uli222
Neuling
#1 erstellt: 11. Okt 2005, 21:05
hallo!
wär nett, wenn ihr mir helfen könntet:
ich habe vor mir 4 stk. 9.5er anzuschaffen, es gibt aber noch ein paar offene fragen, welche auch ein 3-wöchiger "intensivforumscrashkurs" unbeantwortet ließ:
1. mein raum ist zwar nur gute 20qm groß, jedoch altbau mit 3,80m hoher decke. bin ich da trotzdem "overpowered" mit 4 stk 9.5ern (denke mir mal dass ja irgendwie auch volumen ein kriterium sein muss und nicht nur fläche).
2. 4 gleiche lautsprecher aus dem grund, weil ich im surroundbetrieb unkompliziert zwischen 2 sitzpositionen wechseln können möchte (beamer und tv an verschiedenen wänden). gibt es receiver die sowas unterstützen, dh. an dem man jeden kanal beliebig routen kann und presets anlegen kann, ohne bei jedem wechsel umstöpseln zu müssen. (center hin und -herhieven ist drin)
3. die leidige frage : CS oder CM als center? vielleicht gibts ja erkenntnisse, wegen raumhöhe, homogenität, beamertauglichkeit,...
4. und zuletzt die leidigste aller leidigen fragen: welchen receiver? bin da noch vollkommen unentschlossen: obergrenze 600 euro, billiger wär nett. bin da sowas von unentschlossen: cambridge-genug leistung?, pioneer-kein lipsync?, onkyo, denon,... mir raucht der kopf, werde aber wies aussieht blind/taub kaufen müssen, da ich hier in österreich weit und breit keine hörmöglichkeit habe.
musik: groove, house, electronica, etwas rock, indie und hiphop. sollte knackig, und schon irgendwie spektakulär klingen, aber halt auch nicht übertrieben und unnatürlich.
verhältnis stereo/surround 50/50.
subwoofer folgt später (ev. phalanx 12a).
ich danke euch wirklich sehr für eure hilfe


[Beitrag von uli222 am 11. Okt 2005, 21:14 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 13. Okt 2005, 07:35

uli222 schrieb:
1. mein raum ist zwar nur gute 20qm groß, jedoch altbau mit 3,80m hoher decke. bin ich da trotzdem "overpowered" mit 4 stk 9.5ern (denke mir mal dass ja irgendwie auch volumen ein kriterium sein muss und nicht nur fläche).


Hallo,

sollte gut funktionieren,wichtig ist natürlich das Du die 9.5er auch gut aufstellen kannst,etwas Platz im Rücken benötigen die schon.


uli222 schrieb:

2. 4 gleiche lautsprecher aus dem grund, weil ich im surroundbetrieb unkompliziert zwischen 2 sitzpositionen wechseln können möchte (beamer und tv an verschiedenen wänden). gibt es receiver die sowas unterstützen, dh. an dem man jeden kanal beliebig routen kann und presets anlegen kann, ohne bei jedem wechsel umstöpseln zu müssen. (center hin und -herhieven ist drin)


ist mir nicht bekannt,zumal klanglich ordentliche Receiver wie der Cambridge meistens sehr sparsam ausgestattet sind.


uli222 schrieb:

3. die leidige frage : CS oder CM als center? vielleicht gibts ja erkenntnisse, wegen raumhöhe, homogenität, beamertauglichkeit,...


ich würde zur 9.5er immer den 9CS nehmen,dies ist aber meine subjektive Meinung.


uli222 schrieb:

4. und zuletzt die leidigste aller leidigen fragen: welchen receiver? bin da noch vollkommen unentschlossen: obergrenze 600 euro, billiger wär nett. bin da sowas von unentschlossen: cambridge-genug leistung?, pioneer-kein lipsync?, onkyo, denon,... mir raucht der kopf, werde aber wies aussieht blind/taub kaufen müssen, da ich hier in österreich weit und breit keine hörmöglichkeit habe.
musik: groove, house, electronica, etwas rock, indie und hiphop. sollte knackig, und schon irgendwie spektakulär klingen, aber halt auch nicht übertrieben und unnatürlich.
verhältnis stereo/surround 50/50.
subwoofer folgt später (ev. phalanx 12a).
ich danke euch wirklich sehr für eure hilfe


da Du auch viel Musik hörst würde ich einen Receiver nehmen der auch im Stereo Betrieb ordentlich klingt,von daher bietet sich in der Preisklasse bis 600.- Euro der Cambridge an der auch sehr gut mit den Wharfedales harmoniert.

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 13. Okt 2005, 07:35 bearbeitet]
Buzzinhomer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Okt 2005, 00:18
Au weia da hast du dir ja was vorgenommen. Naja das wird wohl ganz schön kompliziert. Kenne keinen receiver der so eine Umschaltmatrix bietet und dazu noch 2 Center unterstützt. Ich denke mal in einigen Jahren bekommst du einen 8.2 Receiver der das da kann, aber der noch zu teuer ist. Was mir persönlcih ganz gut weitergeholfen hat war die Seite www.area-dvd.de
Ich würde mal schauen ob du nicht ein schnäppchen machen kannst mir einen AVR ohne HDMI. Bringt ja nichts wenn der Beamer es nicht auch hat, es sei denn du plannst noch einen Plasma HDTV an der anderen Wand .
So nun aber zurück zum Thema 5.1 müsste von beiden Seiten unterstützt werden. Mein Denon 1905 hat 9.1 ausgänge. Damit kann man zwei Frontboxen betreiben (Erstes Set/zweites Set/Beide). Das heißt das zweite kabel müsste man dann an die hinteren beiden schliessen. Dann wäre vorne hinten vertauscht.
mit den 4 Boxen für hinten wirds schwierig da im 7.1 betrieb die hintren beiden mittleren nur ein signal bekommen also ein mono signal wiedergeben. Das kommt daher das man 7.1 von 6.1 abgeleitet hat was eigentlich nur ein mittleres Signal erzeugt wenn beide hinten angesprochen werden. Es sei denn du hast extra tonspuren (DTSex,es etc.).
Kleiner Tip im Detail. Ich denke die 9.5 sind etwas heftig für 20qm. damit schäffst du locker 35qm und mehr. warum dann nicht statt den Sperrholz DIAMOND, nicht mal die Pacific Evolution ins Auge fassen. Gleiches Design aber Echtholz. Macht meiner Meinung nach etwas mehr her, wenn es auch noch edel aussehen soll. Aber will die auch nicht bedrängen. Diamond hat schon ein super Preis Leistungsverhältnis. Werterhalt ist auch super. Also viele zufriedene Jünger. Naja von den Harman Kardon receivern würde ich noch abraten. Die sehen im Prospekt und im Markt super aus haben aber eine Plastikfront die sich nach einem halben jahr schon abnutzt. (Siehe Media Markt & Co). Denon ist klanglich mit onkyo auf einer ebene. hat aber schon 7.1 modelle im low budget bereich und eine Metallfront. naja kannst ja auch mal nach NAD schauen. Aber ich finde die für mich als jugendlichen etwas zu nüchtern altmodisch im Design. SZ
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale?
neo993 am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  24 Beiträge
Wharfedale
Hunter1817 am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  24 Beiträge
Wharfedale Set?
GrandSurf am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  2 Beiträge
Wharfedale Opus
ch am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  14 Beiträge
Stammtisch: Wharfedale !!
pratter am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2017  –  16052 Beiträge
Welche Wharfedale?
Gummibär am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  5 Beiträge
Wharfedale 8.3
zickemelina am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  5 Beiträge
Wharfedale ersatzteile
kingkool am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 06.10.2005  –  6 Beiträge
wharfedale frage
xpdelta am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  7 Beiträge
Wharfedale WH3
krutsy am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedmusic12
  • Gesamtzahl an Themen1.379.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.112

Hersteller in diesem Thread Widget schließen